Mit Xbox Series S spiele ich nach 15 Jahren wieder auf Konsole – Und es tut mir leid

Am 10. November erschien die neue Generation der Xbox-Konsolen. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat nun eine Xbox Series S bei sich stehen. Mit dieser machte er am Wochenende seine ersten Gehversuche und scheiterte kläglich.

Wie stehe ich zu Konsolen? Die Xbox Series S ist meine erste Konsole seit der PlayStation 2. Die bekam ich 2001 von meinen Eltern geschenkt und damals war ich Feuer und Flamme. Doch über die Jahre kristallisierte sich heraus, wo im Gaming wirklich meine Leidenschaft liegt: in MMORPGs.

Und Online-Rollenspiele zockte man lange Zeit fast ausschließlich auf dem PC. Black Desert erschien erst 2019 für Konsolen – 3 Jahre nach dem PC-Release. Also wurde über Jahre der PC wahlweise runderneuert oder stückchenweise aufgerüstet.

Doch mit der Xbox Series S kam eine günstige und gleichzeitig neue Konsole auf den Markt. Und da ich sowieso ein Abo vom Game Pass für den PC besitze, reizte sie mich ungemein:

  • Zum einen komme ich damit mal aus meinem Büro im Homeoffice raus, in dem ich arbeite und gleichzeitig zocke.
  • Zum anderen hab ich seit meinem letzten Umzug eine brandneue Couch – und auch die muss ja genutzt werden!
Xbox Series S Controller
Das sind die bösen Machtwerke, die mir so Probleme bereiten!

Was ist passiert? Am letzten Wochenende kam ich dann endlich dazu, die Xbox Series S ausführlich zu nutzen. Ich lud mir FIFA und ESO herunter und ging fest davon aus, dass ich, genau wie auf dem PC, die Spiele rocken würde.

Doch meine ersten Runden mit dem dazugehörigen Controller waren vor allem eins: erbärmlich!

Über den Autor: Alexander Leitsch ist 27 Jahre alt und kümmert sich bei MeinMMO vor allem um MMORPGs wie Guild Wars 2, Black Desert, ArcheAge oder ESO. Außerdem spielt er für sein Leben gerne TFT und bringt regelmäßige Tier Lists dazu. Doch Konsolen waren bisher überhaupt nicht sein Ding.

In FIFA 20 abgezogen, obwohl ich am PC passabel bin

Wie liefen die ersten Runden? Einen Controller hielt ich, mit Ausnahme einiger Gaming-Conventions, zuletzt 2005 in der Hand. Das kann ich so genau sagen, weil damals meine PS2 aus ihrer hängenden Vorrichtung gefallen und am Boden zerschellt ist.

Seitdem spielte ich nahezu ausschließlich am PC oder dem Smartphone. Doch das hielt mich nicht davon ab, direkt Vollgas zu geben. So startete ich eine Runde FIFA 20, das ebenfalls kostenlos im Game Pass enthalten ist. Auf dem PC spiele ich FIFA, wohl als einziger Mensch auf der Welt, mit der Tastatur!

Allerdings schaffe ich es auf dem PC Spiele gegen die KI entspannt auf Weltklasse und etwas angestrengt auf Legende zu gewinnen. Was sollte also auf der Konsole schon schiefgehen? Ich stellte die Schwierigkeit auf Weltklasse und legte los. Mein erstes Spiel verlor ich 1:3 – gegen eine KI….

Wenig später spielte ich gegen einen Kollegen ein entspanntes Anstoß-Match. Wie kläglich ich untergegangen bin, möchte ich hier nicht beschreiben, aber es wurde zweistellig!

FIFA 20 Allison Frust
Noch nie war ich so frustiert, wie nach meinem ersten FIFA-Match gegen einen guten Kollegen.

Was ist das Problem? Tatsächlich habe ich unglaubliche Schwierigkeiten mit der Steuerung eines Controllers. Zu Beginn fiel es mir bereits schwer, X und Y auseinanderzuhalten. Die Schultertasten, auf denen standardmäßig Spielerwechsel und Sprinten liegen, passten überhaupt nicht zu meiner Spielweise.

Ich wünschte mir schnell meine Gaming-Tastatur zurück, an die ich mich jetzt 15 Jahre so gewöhnt hatte.

Einmal Multiplayer, immer Multiplayer

Warum entschuldige ich mich hier? Seit Jahren spiele ich eigentlich nur noch Multiplayer-Spiele. Mein Fokus liegt dabei vor allem auf Games, in denen man zusammen spielt, wie MMORPGs oder teambasierte PvP-Spiele wie LoL oder Conqueror’s Blade.

Auch der Xbox Series S habe ich den Fokus auf Multiplayer-Spiele gelegt. Und natürlich werde ich sie in den kommenden Wochen auch ausführlich zocken.

Darum tut es mir jetzt schon leid, wenn ihr aus Versehen in meine Gruppe geratet. Denn mit dem Controller bin ich ein absoluter Noob und werde euer Spielerlebnis sicher nicht angenehmer machen. Besonders in ESO, Black Desert oder vielleicht sogar einem Shooter werdet ihr mich antreffen können.

mmorpg quiz gilde
Dungeons erledigt man in ESO am besten in einer Gruppe. Ob ich da eine Hilfe bin, ist fraglich.

Ob das gut ausgeht, steht in den Sternen. Vielleicht verzweifle ich demnächst sogar so sehr, dass ich einfach eine Maus und eine Tastatur an die Konsole anschließe!

Wie steht es mit euch? Seid ihr lieber mit dem Controller oder der Tastatur unterwegs? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Wer auch wie ich gerne in MMOs unterwegs ist, findet hier alle MMORPGs, die ihr auf PS5 und Xbox Series X/S spielen könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tobey

Hi,
Ich nutze zum zocken hauptsächlich meinen Gaming PC. Bei Konsolen eher Nintendo.
Dennoch hat mich der PC noch nie davon abgehalten mit Gamepad zu spielen. 3rd Person spiele kann ich noch verstehen, aber Spiele wie Fifa oder Jump’n’Runs sowie Platformer mit Tastatur und Maus? Also sorry, dass geht einfach mal gar nicht und das hat nix mit der Nutzung eines PCs zum zocken zu tun. Wie wirkt das denn nach außen? Der Vorteil am PC ist doch hier, da ich bequem zwischen Maus+Tastatur und Controller wechseln kann. So hab ich gta gespielt. Beim Fahren mit Gamepad sonst mit Maus+Tastatur. In deinem Artikel wirkt es so, als ob du nie auf die Idee gekommen bist, einfach mal nen Controller abzuschließen…
Achso bzgl der Tastenbelegung, die ist bei xbox sehr kinderfreundlich.
Nämlich alphabetisch. Man muss nur wissen unten rechts A. Nach A kommt im Alphabet B. Unten links X, nach X kommt im Alphabet Y.
Dann gibt es noch die Schultertasten. Auch sehr einfach. LT, was bedeutet das? Left Trigger. Und LB = Left Button. Welcher der Triggee und der Button ist, solte jedem, der ein kleines bisschen englisch kann klar sein. Also sorry für das lehrerhafte, aber als Gamer versteh ich diesen Artikel nicht annähernd.

bl4ckb0l7

Was soll man dazu sagen?

Kommt morgen ein polarisierender Artikel zum Thema „Raketentechnik – Ich bin Pro in Kerbal Space, aber meine echte Rakete ist einfach abgestürzt“?

Übung mach den Meister und das war ein Artikel, der nur die Gemüter erhitzt. Unter mir hat in den Kommentaren gerade jemand zur Erschießung von Menschen aufgerufen!

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von bl4ckb0l7
Schuhmann

 Unter mir hat in den Kommentaren gerade jemand zur Erschießung von Menschen aufgerufen!

So Kommentare kannst du „melden“. Wenn das genügend tun, werden sie nicht mehr angezeigt.

Oder ein Moderator sieht sie vorher und löscht sie.

„Der Artikel soll polarisieren“ -> Das sind einfach Artikel aus der Erlebniswelt unserer Redakteure und Autoren. Ich finde das total normal und wichtig, dass Autoren auf einer Gaming-Seite auch selbst spielen und darüber schreiben.

Ich hab neulich 300 Stunden Crusader Kings 3 gespielt und daraus irgendwie 6 Artikel gemacht. Das ist doch total normal und cool. Die Artikel schreiben sich praktisch von selbst und geben dann einen Einblick aus 1. Hand.

Da steckt auch keine riesige, finstere Absicht dahinter „Ihr wollt polarisieren!“ -> Das ist einfach: Ich hab gespielt und hab es so erlebt. Das ist die Idee dahinter. 🙂

Maniac Monkey

Müssen diese Artikel dann aber auch wirklich unter News, Top-Meldungen gelistet werden ?
Wäre da nicht eine eigene Rubrik wie Kolumnen passender? Irgendwie im Seiten-Menu wie die Leser-Reviews?
Weil eine Top-Meldung ist dieser Artikel hier dann eher doch nicht. 😁

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Maniac Monkey
Wallow

Fifa kann man auf Tastatur zocken?
Wtf?

Dimpfelmupser

Hätte jemand vor dem Lockdown gesagt ich würde über 780Stunden in einem Survivel Spiel versenken, ich hätte ihn damals ausgelacht. Aber heute? Tja, hat sich so ergeben

Also mach dir nichts daraus es ist eben das leben was dazwischen kommt mit den Konsolen 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Dimpfelmupser
Mr.Tarnigel

Bei am Smartphone zocken hab ich aufgehört zu lesen.

„Seitdem spielte ich nahezu ausschließlich am PC oder dem Smartphone.“

theMIKster

Ich bin mit C64, Amiga, Konsolen und Joysticks groß geworden.
Für mich war die Combo aus Maus/Tastatur nie wirklich griffig.
Beim Amiga war es wie z.B. bei Shuffle Puck Cafe halt ein Teil des Gameplays und die Maussteuerung war auch recht simpel. Das N64 und Goldesneye bereitete uns auf den Analogstick und Egoshooter auf Konsole vor.Dann kam die erste Xbox mit Halo und DER Dualstick Steuerung für Egoshooter, seither musste ich nichtmehr neidisch zum PC schielen.
Als ich 2005 mit WoW anfing, musste ich mir nach gut 22 Jahren etwas einfallen lassen.
Ich habe die Maus/Tastatursteuerung die ganzen 7 Jahre WoW gehasst.
Meine Konfiguration glich der eines übergroßen Joypads.
Die einzige Charakterklasse und Spielweise, die für mich auf Grund der Konfiguration funktioniert hat war der Tank.
Heute bin ich wieder bei den Konsolen angelangt und spiele auf der Xbox.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von theMIKster
Leya Jankowski

Tja und ich wechsele schon immer zwischen Tastatur + Maus und Controller hin und her. Das macht mich überall ein Stück mittelprächtig. Aber ich habe auch Präferenzen, welche Spiele ich mit was spiele.
Shooter mag ich mit Maus + Tastatur zB lieber und Jump ‚N‘ Run spiele ich lieber mit Controller.

Cameltoetem

Ja man braucht eine ganze Zeit bis man mit dem Controller umgehen kann. Das ist halt nicht Controller rein und boom jetzt hat man einen Aimbot. Um mit dem Ding wirklich spitze zu sein braucht man viele Monde übung

Shin Malphur

Ich hatte im Studentenwohnheim einige am GamePad für Call of Duty ausgebildet, bis wir 2 WGs per Netzwerkkabel und 2 Xboxen für 4v4 Turniere in Halo und CoD durchführen konnten 😀

Meine Tipps, am besten in einem privaten Match ohne Bots von CoD, Halo oder ähnlich.

Übung 1: Spiel ein paar Minuten auf einer leeren Map rum und wechsle immer wieder zwischen Invertierter Y-Achse und normaler hin und her. Dann ne kleine Pause machen und nochmal rumspielen. Ziehst du instinktiv richtig nach der Pause, passt die Einstellung. Ansonsten tauschen!

Übung 2: Dann folgen die Laufübungen. Dazu am besten auf einer freien Fläche auf der Map einen Punkt fixieren und im Kreis linksrum und rechtsrum laufen. Dabei aber das Ziel in der Mitte immer im Fadenkreuz behalten.

Übung 3: Wenn das ganz gut funktioniert, dann „strafen“ üben, also an eine Ecke stellen und seitwärts an der Ecke vorbei laufen. Also auf die Wand zielen, dann seitlich aus der Ecke laufen bis man wieder was sieht. Klingt banal, aber man sollte in einem Shooter nie anders um die Ecke laufen 😉 So wie eben am PC auch.

Übung 4: Jetzt folgt eine Erweiterung der Übung 2. Dazu wird wieder ein festes Ziel anvisiert und mit dem linken Stick einfach random durch die Gegend gelaufen. Der rechte Stick versucht dabei das Ziel weiterhin in der Bildmitte zu halten.

Übung 5: Jetzt wäre ein Partner super, den man anvisieren kann. Der Partner läuft (nicht sprintet) durch die Gegend, dabei kannst Du ihn dann wieder im Fokus halten und entsprechend hinterher laufen.

Alles weitere ist Übungssache, aber diese Standardbewegungen sollten vorher in Ruhe mal geübt werden.

Nomad

Ich spiele seit Jahren ausschliesslich mit Keypads. Da es mittlerweile nur noch was von Razer gibt, und da die Qualität von HW+SW im freien Fall ist, wollte ich auch den Versuch wagen, auf Controller umzuschwenken. Ich hatte dazu einen Steam-Controller genommen, den man ja auch sehr gut konfigurieren kann.
Nun, mit NMS und MHW, die ja beide (vielleicht) Controller-Affin sind, habe ich es versucht, am Ende mit dem gleichen Ergebnis wie bei Alex und Co. Frustrierend und bis zum Ende konnte ich mit der Controller-Steuerung gar nichts, aber wirklich gar nichts anfangen.Da bleibe ich doch bei Keyboard und Maus, auch wenns kein Keypad mehr gibt. Zu tief sitzt die Gewohnheit von 40 Jahren vor einem keyboard zu sitzen. Und jetzt monatelang meine Synapsen auf Controller zu verbiegen, und am Ende womöglich weder das eine, noch das andere, einigermaßen zu beherrschen, muss nicht sein.
Ich bleibe bei PC mit Zubehör, Konsole und Gedöns, nicht für mich.

Scardust

Na für das Experiment hast du dir auch den besten Controller ausgesucht den es gibt. 😂

Maledicus

Kenne ich .. die Geschichte von meinem Umstieg nach 20 Jahren PC gaming auf Konsole hab ich hier schon desöfteren aufgeschrieben. Mein erster Shooter auf Konsole war Crysis 2 und ich hab mehr in den Boden und in die Luft geschossen als auf die Gegner 😀

Kurze Zeit später Destiny, ich hab jede Bewegung vorgeplant … nach einem Monat kam ich zurecht, nach 3 Monaten lief es wirklich flüssig aber die Leute sind bei den Sprungpassagen mit mir in der Glaskammer nimmer aus dem Lachen herausgekommen.

Irgendwann is die Steuerung im Hirn verdrahtet und man muss nicht mehr nachdenken, es geht alles automatisch. Dauert aber je nach vor-verdrahtung & Erfahrung ein paar Monate.

Gruß.

WooDaHoo

Das klingt exakt nach meinen aktuellen Gehversuchen mit M+T in Destiny 2. ^^ Ich hab mir nach fast zehn Jahren mal wieder nen Laptop geleistet und kann dort in Ruhe Story und Quests spielen, ohne den Fernseher zu blockieren. Die Grafik ist toll, die FPS gehen durch die Decke, das Blickfeld ist weiter und das komplette Movement ist viel flüssiger – ein toller Vorgeschmack auf das PS5-Upgrade. Aber die Steuerung zu Beginn… Himmelherrgottnochmal. Ich habe komplett verlernt mit Maus und Tastatur zu spielen. Dabei sitze ich als Grafiker täglich damit vor dem Rechner. Nach einer Stunde Gewürge, Gehampel und ganz, ganz mieser Trefferquote, bin ich ganz schnell an den TV-Schrank geschlichen und hab meinen Rajiu geholt. Früher habe ich nur PC mit M+T gespielt und war da recht flott unterwegs. Ich hätte nie gedacht, wie stark sich die Gewohnheit doch auswirkt. ^^

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von WooDaHoo
Shin Malphur

So gehts mir auch^^ So lange es nicht um E-Sport geht, ziehe ich auch M+T Spieler am PC mit meinem Controller ab. Aber mit M+T bekommenich nur noch Strategiespiele hin 😅

Loki

Früher exzessiv Counterstrike am PC gezockt, mit Clan etc. Kurz haben wir es in die ESL Top 100 geschafft. Letztens CoD mit M+T gespielt, einfach furchtbar. Mein Muscle Memory versagt komplett und es fühlt sich nicht gut an.

KushiRecordZ

Selbst auf dem PC kommt bei mir fast immer ein Controller zum Einsatz im PS3 Design 😀 Dank Steam problemlos überall anwendbar. Ich finde generell Spiele wie Fifa, Forza, Dark Souls oder whatever, die nicht tausende Hotkeys benötigen, oder präzise Mausbewegungen sind damit deutlich angenehmer zu spielen.
Ich bin immer noch enttäuscht das es bei Diablo 3 auf dem PC keine Möglichkeit für Controller gibt. Auf der Playstation hat sich D3 deutlich angenehmer angefühlt für mich.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von KushiRecordZ
exelworks

Die Portierung von D3 auf die Konsole war wirklich grandios.

Ich dachte erst „Was Diablo mit Controller?..na das kann ja ein Krampf werden“. Nach hunderten Spielstunden…frage ich mich jetzt wie ich es je anders gespielt habe 😂

KushiRecordZ

Dem kann ich zu 100% zustimmen. Leider ist die PC Variante deutlich besser besucht, vor allem zum Season Start. Und Konsolen haben auch das starke Problem mit den gehackten Items. Ich wünschte mein Controller würde mit D3 am PC funktionieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x