WoW: Darum wird das Rennen um die First Kills so spannend wie noch nie

Das Rennen um die First Kills in World of Warcraft wird spannend. Mehrere Gilden wollen ihren Progress live streamen!

Mit der Eröffnung des Raids „Schlacht um Dazar’Alor“ beginnt auch bald wieder das Rennen um die First Kills in der mythischen Variante des Schlachtzugs. Die Profi-Gilden haben sich vorbereitet. Für Interessierte dürfte das Rennen um die First Kills ein Fest werden, denn wer möchte, kann die Raids im Livestream verfolgen. Bereits zwei der erfolgreichsten Gilden haben angekündigt, ihren Progress vollständig streamen zu wollen.

Method und Exorsus legen alles offen: Der bekannteste Vertreter dürfte die Gilde Method sein, die schon für zahlreiche World First Kills bekannt ist. Sie haben ihr Live-Stream-Format noch weiter ausgebaut. Insgesamt 15 verschiedene Perspektiven soll es aus dem Raid geben, zu einem großen Teil begleitet von Kommentatoren, wie etwa dem bekannten WoW-YouTuber Preach. Aber auch die Profigilde Exorsus hat angekündigt, ihren Progress live zu streamen. Hier wird allerdings kein Voicechat übertragen, wenngleich man in den Pausen auf Kommentare und Anmerkungen eingehen will.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Früher war Progress Geheimsache: In den letzten Jahren hat sich das Progress-Raiden massiv verändert. Vor einigen Jahren wurde immer „heimlich“ geraidet, damit andere Mitbewerber keine Strategien kopieren oder nützliche Hinweise erhalten konnten. Das Streamen war den Spielern sogar ausdrücklich untersagt. Dadurch waren die Rennen um First Kills für Beobachter aber auch dementsprechend langweilig. Informationen gab es immer erst dann, wenn der Kill errungen war.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Profi-Raider nehmen Marketing selbst in die Hand: Da Blizzard dem Rennen um die Firstkills keine große Beachtung schenkt und trotz des hohen Aufwandes nicht mit Preisgeldern oder anderen Belohnungen bestückt, haben die Profis ihr Einkommen selbst in die Hand genommen. Dank zahlreicher Sponsoren und Spenden über die Streams ist das Rennen um die Firstkills für viele eine solide Einnahmequelle geworden, die das Spielen auf hohem Niveau lukrativ macht.

Method holt World First Kill auf WoW-Boss G’huun in Uldir

Wann geht das Wettrennen los? Das Rennen um die Firstkills startet am 30. Januar. Dann hatten die Amerikaner übrigens schon einen Vorsprung von 14 Stunden, um den mythischen Raid zocken zu können – in der Vergangenheit hat dieser Vorsprung aber nur selten etwas gebracht.

WoW Legion Exorsus Xavius-Kill
Exorsus konnte in Legion einige Erfolge verbuchen.

Wer sich für First Kills interessiert und Profis schon immer mal über die Schulter schauen wollte, auf den kommen spannende Wochen zu. Bis Jaina im mythischen Modus der „Schlacht von Dazar’Alor“ bezwungen wird, dürfte es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen geben.

Werdet ihr das Rennen um die Firstkills verfolgen? Oder findet ihr das langweilig und wartet nur auf die Ergebnisse?

Season 2 ändert heute vieles in WoW – 10 Dinge, die Ihr wissen solltet
Quelle(n): esportinsider.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BlackSheepGaming

Hab in Uldir zum ersten mal ein Paar der Method Streams angeschaut. Als ehemaliger Progresser immer wieder interessant anzusehen, mit welcher Ruhe und Disziplin der Raid da läuft Hat sich in den letzten 15 Jahren einfach unglaublich viel getan und was Ausdauer, Disziplin und auch körperliche Belastung angeht, ist das inzwischen wirklich professioneller Sport.
Es ist aber auch beruhigend zu sehen, wie viele Fehler dort trotz allem gemacht werden. Sind halt doch keine Bot´s die da spielen.
Und ja, Method wird es wieder hinbiegen. Gerade bei den Endbossen (respektive Last 3) ist die Progresskurve bei denen einfach zu gut für den Rest der Welt.

Zindorah

Method hat keine echte Konkurrenz, ich denke die werden wieder den World-First Kill machen.

Die anderen Gilden sind zwar auch gut, aber Method spielt auf einem ganz anderen Level.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x