Das nächste WoW-Addon kommt: Was wollt ihr auf jeden Fall erleben?

Das nächste WoW-Addon kommt: Was wollt ihr auf jeden Fall erleben?

In wenigen Tagen wissen wir, wie es mit World of Warcraft weitergeht. Aber welche Features können das Spiel retten? Was braucht WoW, um wieder richtig zu rocken?

Für Fans von World of Warcraft rückt ein großer Tag immer näher. Am 19. April, also direkt nach Ostern, wird die Zukunft von Blizzards MMORPG enthüllt – oder anders gesagt: Die nächste Erweiterung wird vorgestellt. Wie üblich kocht die Gerüchteküche bereits seit Wochen über und auch einige vielversprechende Leaks sind im Umlauf, die jede Menge neue Features versprechen. Gleich vier neue Klassen, Housing, die Abschaffung der Level-Phase – diese und viele andere Neuerungen versprechen die vermeintlichen Leaks.

Doch obwohl Blizzard bereits aus Versehen den (noch unbestätigten) Namen der Erweiterung auf der eigenen Website geleakt hat, gibt es noch ganz viele ungeklärte Details.

Dabei gehen vor allem die Meinungen der Spieler auseinander, was World of Warcraft jetzt am dringendsten braucht. Für manch einen ist das die Rückkehr zu Artefaktwaffen wie in Legion, für andere eine deutlich „geerdete“ Story, die vor allem weniger Sylvanas haben soll und wieder andere hoffen auf große Überarbeitungen beim Kampfsystem.

Meinungen gibt es viele und jeder meint, genau das eine Problem zu kennen, das World of Warcraft gerade hat und dessen Behebung das Spiel so viel besser machen würde.

Deswegen wollen wir einfach mal in die Community reinhorchen und in Erfahrung bringen: Welche Probleme seht ihr, die Leser von MeinMMO? Welche Features braucht World of Warcraft im nächsten Addon unbedingt, um wieder Fahrt aufzunehmen?

Wir haben eine Liste für Euch zusammengestellt, aus denen ihr bis zu 3 Features wählen könnt, die für euch von besonderer Wichtigkeit wären.

Sollte euer Punkt nicht direkt der Auswahl sein, dann wählt bitte „Etwas anderes, nämlich …“ und hinterlasst einen Kommentar unter dem Artikel, in dem ihr erklärt, was das nächste Addon auf jeden Fall bringen muss.

Natürlich könnt ihr auch einfach so einen Kommentar hinterlassen und eure Auswahl erklären – vielleicht taucht euer Kommentar dann in einem Folge-Artikel auf.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jinokun

Ich halte fest an dem einen Begriff, den ich seit Legion vermisse:
Klassenidentität.

Grona1992

Was ich persönlich gut finden würde wäre wenn die Klassen wieder zurück zu ihren Identitäten kommen würden. Ich möchte einen Gebrechen Hexer der seinen Hauptschaden über dots macht und wo die dots nicht nur Mittel zum Zweck sind. Ich möchte einen Destro Hexer der so immobil ist das selbst ne Schildkröte out of range kommt während der Chaosbolt gecastet wird, dieser dafür aber bitte auch wieder einschlägt wie ne Massenvernichtungswaffe. Ich möchte Arkane mage der alle 1 1/2 Minuten für 30 Sekunden völlig Ausrastet und danach erstmal zu nichts zu gebrauchen ist. Einen Feuermage dessen Pyroblast sich nicht wie eine leicht verbesserte Version von Feuerball anfühlt. Inzwischen fühlt sich fast jede Klasse super schwach an von den Base spells und erst die CDs geben einer Klasse eine Identität. Und bitte entfernt diesen Dreck von Externer Power! Es fühlt sich absolut scheise an wenn man sich den arsch auf die andere Seite spielt und dann trotzdem „nur“ 90 logs fährt weil man keine 6 Power Infusions in nem 6 minuten Kampf inklusive 2 kyrianer Druiden und 5 Schmuckstück buffs auf sich selbst hatte. Klassen buffs sind okay aber der Rest ist absolut frustrierend und sorgt jedesmal dafür dass die Klasse die am meisten davon profitiert auch von den Profis so stark ausgenutzt wird das die Klasse nerfen muss obwohl sie für die meisten Spieler eigentlich nur im Mittelfeld steht (siehe Demo Hexer der generft werden musste weil er nunmal zu stark von der Power Infusion profitiert hat und ohne diesen spell eigentlich nur solide im Mittelfeld steht)

Bleakly
  • Neue spielbare Völker
  •  Neue spielbare Klassen
  •  Neue Endgame-Aktivitäten
  •  Neue Talente
  • Gildenhousing
  • Mehr accountweite Freischaltungen (Ruf, Progress-Systeme)
  • Mehr kosmetische Anpassungen (Charakter-Details, Transmog)
  • Neue, frische PVE Inhalte
  • Einfachere Story auf Azeroth, ohne kosmische Bedrohungen
  •  Egal, hauptsache keine Sylvanas mehr

Das sind so die nötigsten Sachen meiner Meinung nach. 3 antwortmöglichkeiten sind einfach zu wenig.

Threepwood

WoW hatte solche Massen an unterschiedlichen Spielertypen, die kann (und will?) Blizz gar nicht alle bedienen. Entsprechend ist nächste Woche Hate eh vorprogrammiert. 😄

Ich wünsche mir einfach, dass Blizz Abstand vom Testen und Einstampfen von Features pro Addon nimmt, sich auf eine gewisse Zielgruppe fokussiert und ihr Ding dann auch mit Herzblut durchzieht. Weg vom Nostalgie-/ Gewohnheitsjoker, der das Spiel lang genug getragen hat.

Mir persönlich würde es gefallen, kein neues Levelcap vorgesetzt zu bekommen. Das hat in MMORPGs nichts mehr mit RPG, sondern schlicht mit Timesink zu tun.
Build-Vielfalt muss für mich her, eben Charakterausbau/ -tiefe in der Breite. Theorycrafting.
Mehr Social Play, um abseits vom Grind und Progress-PvE die Welt zu beleben und zum Dableiben einzuladen – Hallo FFXIV > Housing, Farm im Sommer etc.
Hearthstone als Feature in Tavernen und bitte keine komischen Welten außerhalb vom tollen Azeroth mehr.
Zudem kann es nie genug neue Völker und Charakteranpassungen geben, also her damit. Färbesystem für Gear? Yes!

Ich sehe nichts von meinen Wünschen als realistisch an. Ich glaube ein Großteil der Entwicklung war in einer Zeit bereits fix, als der Laden noch total eingefahren war, dazu die Pandemie, die ganzen Unruhen in der Firma. So dringend ich meinem geliebten WoW ein Gamechanger-Addon wünsche, ich kann mir das eher beim darauf folgenden vorstellen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Damian

Nachdem ich nun acht Monate WoW-Pause eingelegt hatte, aber ich mal wieder mein Abo reaktiviet, aber auch unglaublich schnell wieder die Lust verloren…

Das Kampfsystem ist auf der einen Seite extrem überladen und auf der anderen so extrem träge und undynamisch. Nachdem ich nun länger New World und dann Lost Ark (mein neues Hauptspiel!) hat man den Eindruck, der Kampf in WoW findet in Zeitlupe statt, abgesehen davon, dass jeder Angriff gefühlt nur zwei Animationen hat.
Deshalb wäre eich sehr für ein neues Kampfsystem, aber ich sehe schon, dass das nicht kommen wird, weil die traditionellen WoW-Spieler, den Kampf so mögen, wie er ist…

Abgesehen davon würde ich mir endlich eine Skalierung der Dungeons wünschen (wie in Lost Ark!), damit auch Solo-Spieler im Story-Modus die PvE-Inhalte machen können und zumindest eine Chance haben, der Story zu folgen…

Krutoj

Etwas anderes, nämlich die Klassen von vor Legion müssen zurück kommen.

Wenn der outlaw rogue bleibt, dann ist die Erweiterung für mich sowieso von vornherein gestorben. Eine neue WoW Erweiterung wird erst dann attraktiv für mich, wenn ich den combat rogue spielen kann.
Mit dem Piraten, der auf einmal einen auf Revolverheld macht, kann ich absolut nichts anfangen. Blizzard hat meinem Mainchar, den ich bereits seit 2006 gespielt habe, in Legion die Identität geklaut.
In einem MMORPG ist es extrem wichtig, dass man sich mit seinem character identifizieren kann. Und solche drastischen Änderungen an Klassen machen das kaputt.

Threepwood

Ich spiele seit 2005 Schurke (und Krieger), die Kampf-Skillung war mit den Eigenschaften der Waffen damals durchaus sinnvoll. 1h Streitkolben konnten stunnen, Schwerter hatten extra Schwünge auf Proc usw.
Natürlich war der Kampfschurke nie wirklich super speziell im Vergleich mit guten Rollenspielen, oder gar DnD mit all den Fallen und Tricks – hat Blizz ja leider nie richtig clever ausgebaut bzw. stumpf abgeschafft, damit ala Diablo alles blind gerushed werden kann.
Dennoch hatte er dank Waffen-Vielfalt inklusive echten Eigenschaften/ RPG-Elementen deutlich mehr Identität, als er es mittlerweile hat. Obwohl ich den Pseudopiraten an sich nicht sooo schlimm finde.

Geroniax

Finde das einzige was stark an „Pirat“ erinnert, sind die Würfel und das Talent Schreckensklingen. Spielt man z.B. einen Zwerg Schurken, passt das mit der Schusswaffe schon sehr gut. Vor allem Dunkeleisenzwerg finde ich dahin gehend cool.

Kann aber verstehen das eine so drastische Anpassung einem vor dem Kopf stoßen kann. Auch wenn der Warri gerade kein Schaden macht, so war die überarbeitung des Fury wichtig und richtig. Überlebens-Jäger und Dämo-Hexer wurden auch stark überarbeitet, auch umstritten. Denke recht machen kann man es nie allen.

Threepwood

Absolut, beim Zwerg oder Gobbo finde ich die Pistole mega cool und generell störe ich mich gar nicht sooo sehr an dem aktuellen Kampfschurken – er liegt trotzdem mehr brach, als dass ich ihn aktiv spiele. Vielleicht wechsle ich mal das Volk. 😄
Nur, wenn ich DnD o.ä. Systeme sehe und beachte, dass Fallen entschärfen, Gifte brauen usw. bereits im Spiel waren und der ganze Fluff entfernt wurde. Man Blizz, ey.

Beim Fury hab ich damals ehrlich gesagt Blizzard verflucht, als sie 2 x 2h rausbrachten und 1h Waffen gestrichen haben. Oder beim Schamanen den 2h Hammer entfernten bzw. nur zum Questen spielbar ließen.
Aber ja, der Fury spielt sich nach all dem Blödsinn mittlerweile recht flüssig und wieder gut, abseits vom Dmg-Balancing. Aber das ist im gesamten Genre ja eine der Hauptkrankheiten. Das kann ich immer gut mittragen, vor allem wenn ich meine Charaktere schon so lange habe.
Ich hätte dennoch gern wieder Eigenschaften der Waffenarten zurück. Das war ziemlich cool. Und ja, bin da ganz bei dir…irgendeiner ist immer unzufrieden – ich auch teilweise. Aber auch echt nur teilweise. 😄

Krutoj

Das Problem bei sowas ist halt, dass die Spieler ihren Chars bereits eine Identität gegeben haben und dann kommt blizzard und sagt: „Nein, das ist falsch. Dein Char ist jetzt Pirat.“

In meinen Augen war der Kampfschurke immer so eine Art Raufbold, der wenn es drauf ankommt gut austeilen kann, aber lieber mit fiesen Tricks kämpft. Außerdem ist er für mich ein reiner Nahkämpfer gewesen, der vielleicht mal ein Wurfmesser nutzt um den Gegner vor dem Kampf zu schwächen, aber ansonsten meidet er eher Fernkampfwaffen.

Bei dem outlaw rogue stören mich besonders die Pistolen extrem. Dadurch, wirkt er auf mich wie ein Hybrid zwischen Nah und Fernkampf. Außerdem möchte ich einfach keinen Piraten spielen. Ich war noch nie ein Fan von Piraten und sehe auch nicht, was die mit dem Schurken zu tun haben. Wenn ich an Piraten denke, dann denke ich an Leute, die sich auf 2 Schiffen gegenseitig beschießen und irgendwann das andere Schiff entern und dann unter Gebrüll die Säbel kreuzen. Ich sehe bei Piraten nicht, dass sie irgendwo heimlich vorgehen oder Gifte nutzen oder so.

Von dem Gameplay des outlaw rogues will ich gar nicht anfangen. Der Kampfschurke war echt entspannt zu spielen. Beim Piraten habe ich das Gefühl, dass Blizzard einfach die actions per minute so hoch machen wollte wie es geht und als das nicht gereicht hat, mussten noch RNG Elemente hinzugefügt werden, die zwischendurch noch eingestreut werden müssen.
Ich möchte beim WoW spielen einfach nicht auf die Tastatur dreschen wie die Haker in den Filmen aus den 90ern.

Koronus

Ihr habt zwei Mal neue Spielbare Völker reingetan.
Aber was ich mir wünsche, Sachen die mir nicht jede Erweiterung das Gefühl geben, es ist egal was du tust.
Mich würden sie aber dennoch für Retail abholen, wenn es Zerschlagene oder Oger gäbe.

Koronus

Es begann mit Legion und den Worldquests sowie den Artefaktsystemen.
Du wertest das Ding über die Erweiterung auf und dann am Ende ist es wertlos.
Dazu noch geben die WQs skalierbare GS welche am Ende höher geht als die ersten Raids das Gefühl, dass der Fortschritt den ich mache sinnlos ist und du es dir unnötig schwer machst, wenn du vor dem letzten Contentpatch startest.
Entweder soll Blizzard diese Artefaktsysteme komplett streichen oder das gleich komplett übernehmen und so den Fortschritt über die Add-ons hinaus nutzen zu lassen.
Als Beispiel in BfA hätten wir dann statt der Halskette weiterhin die Waffe genutzt und die gesammelte Artefaktmacht wäre weiterhin übernommen worden.

Pronto

Alles, was ich mir wünsche, ist eine nette, freundliche Community 😊

Anonymous

Ne neue Engine

Marcel

3 Auswahlmöglichkeiten sind zu wenig xD

Geroniax

Dachte ich mir auch. Habe, ohne die Beschränkung vorher gelesen zu haben, beim ersten mal gleich 8 Kreuzchen gemacht xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x