WoW: Diese Gilde überspringt einfach die letzte Phase bei N’Zoth

Der Raidboss N’Zoth in WoW hat auf mythischer Schwierigkeit eine besondere Phase. Doch diese chinesische Gilde ist so gut, sie überspringt die Phase einfach!

Auch wenn das Ende von N’Zoth umstritten ist und das Cinematic eher enttäuschte, gilt er doch als einer der härteren Bosse von World of Warcraft. Besonders auf mythischer Schwierigkeit ist er ein echter Brocken, der viel Koordination und gute Ausrüstung benötigt, um bezwungen zu werden. Dabei hat er auf dieser Schwierigkeit sogar noch eine zusätzliche Phase – die man überspringen kann. Das hat die chinesische Gilde „Scary Maze“ nun vollbracht.

So sieht das aus: Im folgenden Video seht ihr den knapp 10-Minuten-Kampf gegen N’Zoth. Die meiste Zeit passiert nicht viel Ungewöhnliches, die Phasen werden wie gewohnt gespielt. Bei der 25%-Grenze von N’Zoth wählen die Chinesen jedoch eine andere Taktik. Anstatt die „Bonus-Phase“ zu spielen, feuern sie einfach weiter gnadenlos auf N’Zoth und bezwingen ihn im Bruchteil einer Sekunde, bevor sie alle gestorben wären.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie ist das möglich? Die Gilde „Scary Maze“ nutzt dafür eine Mechanik des Kampfes mit maximaler Effektivität aus. Wenn die Spieler nämlich dem Wahnsinn anheimfallen, dann sind sie für 20 Sekunden deutlich stärker und werden erst dann von N’Zoth kontrolliert. Genau das macht sich die Gilde zu Nutze, um im Verlauf dieser 20 Sekunden den Boss direkt niederzuknüppeln.

Die Aktion war übrigens ziemlich knapp – nur eine Sekunde länger und N’Zoth hätte sämtliche Spieler getötet.

Ein weiterer Faktor ist allerdings, dass sich die Ausrüstung der Spieler in den vergangenen Wochen und Monaten stark verbessert hat, sonst wäre das gar nicht möglich. Damals beim „World First Rennen“ zwischen Limit und Method wäre eine solche Strategie nicht möglich gewesen, dafür hätte es schlicht an Schaden und Ausrüstung gemangelt.

Was haltet ihr von dieser Leistung? Ziemlich beeindruckend oder „cheesy“, eine ganze Phase einfach zu überspringen?

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
IchhassePvP

Sieht einfach nur so richtig völlig restlos übertrieben unbeschreiblich viel, viel zu nervig aus mit den unzähligen Boss-Fähigkeiten und Phasen-Wechseln!
Dazu fällt mir auf dass das Spieltempo zumindest beim Shadow für meinen Geschmack sehr deutlich zu hoch ausfällt.
Ansonsten halt das was man inzwischen seit Ewigkeiten kennt, für jeden erdenklichen kleinen Furz vom Boss gibt’s genauso wie für die Rota die obligatorischen visuellen Anzeigen.

Ansonsten denke ich konnte man Bosse schon immer mit fortschreitender Dauer des Contents bis zu einem bestimmten Grad outgearen.

Ansonsten weiß ich nach diesem Video wieder warum ich wohl zu einer anderen Generation an Spielern gehöre, weil ich mit dieser Art der Content-Gestaltung halt mal so rein gar nix anfangen kann.

Mir reichen 3-4 entsprechend heftige Bossfähigkeiten auch heute noch völlig aus,.
Mit diesem heutigen Skill-Feuerwerk der Bosse kann ich so rein gar nichts anfangen, was aber nicht nur für WoW gilt, sondern auch auf diverse andere Spiele und deren Boss-Design zutrifft.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x