Alles zu den Phasen von WoW Classic – Releases, Inhalte und Plan

Der Release aller Inhalte von WoW Classic findet in verschiedenen Phasen statt. Die erste Phase bildet dabei der Start des Spiels. Erfahrt hier, was kommenden Phasen bringen und wann sie erscheinen.

Was sind das für Phasen? Wie bereits vor dem Start von WoW Classic in einem Update angekündigt, kommen die Inhalte in Phasen. Diese entsprechen den Phasen oder Patches in der Reihenfolge, wie die Inhalte auch früher erschienen sind.

Nicht alles, was zum Ende von Classic verfügbar war, ist also sofort spielbar. Für einige Schlachtfelder, Raids und andere Inhalte müsst ihr euch noch gedulden.

Was mit dem Release der einzelnen Phasen erscheint und wann sie starten, werden wir in dieser Liste stets aktuell halten. Sobald neue Infos kommen, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Phase 1 – Release

Wann war Release von Phase 1? Phase 1 stellte den Start von WoW Classic am 27. August 2019 dar. Einige Inhalte wurden im Laufe dieser Phase nachträglich hinzugefügt.

Diese Inhalte kamen mit Phase 1:

  • Der Geschmolzene Kern (40-Spieler-Raid)
  • Onyxias Hort (40-Spieler-Raid)
  • Maraudon (Dungeon für 5-10 Spieler)
  • Düsterbruch (5-Spieler-Dungeon)

Ursprünglich waren nur die beiden Raids Onyxias Hort und Geschmolzener Kern sowie den Dungeon Maraudon geplant. Die drei Instanzen bilden den Auftakt zum Endgame in WoW Classic.

Trotz einer Pre-Quest-Reihe lag zumindest der Boss Ragnaros aus dem geschmolzenen Kern bereits wenige Tage nach Release. Kurz danach folgte auch die Drachendame Onyxia, für die ihr ebenfalls eine längere Zugangs-Quest erledigen müsst:

So startet und beendet Ihr die Onyxia-Prequest in WoW Classic für Horde und Allianz

Mittlerweile haben es sogar schon Gruppen aus vier Leuten geschafft, Onyxia zu besiegen. Damit sich die Spieler nicht langweilen, wurde die Phase 1 schon frühzeitig mit dem Dungeon-Komplex Düsterbruch versehen, der eigentlich erst mit Phase 2 erscheinen sollte.

Phase 2 – Weltbosse und PvP

Wann war Release Phase 2? Die zweite Phase von WoW Classic startete am 12. November 2019.

Diese Inhalte kamen mit Phase 2:

  • Azuregos (Weltboss)
  • Lord Kazzak (Weltboss)
  • PvP-Ränge und Ehre
  • Schlachtfelder
  • Schlüsselring
  • Charaktertransfers
WoW Classic PvP Schlachtfelder Patch Notes

Die beiden Weltbosse waren von vornherein geplant, ebenso das PvP-System. Schlachtfelder sollten eigentlich erst später kommen, wurden dann aber doch schon früher eingeführt, nachdem die Community immer lauter nach Schlachtfeldern gerufen hat.

WoW Classic: Die 5 größten Änderungen im Schlachtfeld-Update

Zusammen mit Phase 2 wurde außerdem das Layering abgeschaltet. Das war dafür verantwortlich, dass nicht zu viele Spieler gleichzeitig ein Gebiet überrennen, musste aber deaktiviert werden, damit Weltbosse und Open PvP ordentlich funktionieren.

Zudem sind mittlerweile kostenpflichtige Charaktertransfers möglich. Gegen einen Obulus könnt ihr einen Charakter von einem Server auf einen anderen transferieren.

Phase 3 – Pechschwingenhort und Dunkelmondjahrmarkt

Wann ist der Release von Phase 3? Phase 3 erschien am 12. Februar 2019.

Das kommt mit Phase 3:

  • Pechschwingenhort (40-Spieler-Raid)
  • Dunkelmondjahrmarkt
  • Dunkelmondkarten

Der Pechschwingenhort (Blackwing Lair, kurz BWL) ist der nächste Raid, den ihr in der Schwarzfelsspitze finden könnt. Hier trefft ihr auf haufenweise schwarzer Drachen mit deren Anführer Nefarian als Endboss. Der neue Content hielt den Spielern aber nur 42 Minuten stand.

Der Dunkelmondjahrmarkt findet im Wald von Elwynn (nahe Goldshire) oder Mulgore (nahe Thunderbluff) statt, jeweils abwechselnd. Es gibt ihn nicht, wie in der Retail-Version, einfach auf seiner eigenen Insel. Der Jarhmarkt startet jeweils am ersten Montag des Monats und dauert eine Woche.

Auf dem Jahrmarkt könnt ihr euch Preise verdienen, wie etwa epische Halsketten, 14-Platz-Behälter oder Ausrüstung für Twinks. Außerdem wird es die Kartensets geben, deren Bestandteile (einzelne Karten) von zufälligen Gegnern, besonderen Gegnern und Instanz-Bossen fallengelassen werden. Für ein vollständiges Set (Ass bis Acht) der jeweiligen Art gibt es folgende Belohnungen:

  • Elemente => Dunkelmond-Karte: Mahlstrom – Chance auf 200-300 Naturschaden bei Nahkampf-Treffern.
  • Kriegsherren => Dunkelmond-Karte: Heldentum – Chance, bei einem Angriff um 120-180 Lebenspunkte zu heilen.
  • Portale => Dunkelmond-Karte: Wirbelnder Nether – 10%-Chance, nach dem Tod mit 20% Leben/Mana wiederzubeleben.
  • Bestien => Dunkelmond-Karte: Blauer Drache – 2%-Chance, beim Wirken von Zaubern 100% Mana-Regeneration für 15 Sekunden zu erhalten.

Phase 4 – Zul’Gurub und mehr Weltbosse

Wann ist der Release von Phase 4? Phase 4 erschien in der NAcht vom 15. auf den 16. April.

Das kommt mit Phase 4:

  • Zul’Gurub (20-Spieler-Raid)
  • Die vier grünen Drachen des Smaragdgrünen Albtraums (Weltbosse)
  • PvP-Schlachtfeld: Arathibecken

Zul’Gurub ist einer der berühmtesten Raids aller Zeiten. Zum einen gibt es hier einzigartige Reittiere, die Spieler noch Jahre nach Vanilla gefarmt haben. Zum anderen ist Zul’Gurub der Quell einer tödlichen Blutseuche, die ganze Städte in Vanilla dahingerafft hat. Als Endboss stellt ihr euch dem Gott Hakkar.

Hakkar wurde bereits kurz nach Release gleich mit fünf aktiven Priestern getötet – ein Kill, den selbst WoW-Chef Ion Hazzikostas nicht hinbekommen hat.

Die vier grünen Drachen Lethon, Emeriss, Taerar und Ysondre bilden die nächsten Weltbosse, die erscheinen werden. Ihr könnt sie im Dämmerwald, Feralas, Hinterland und Ashenvale antreffen, jeweils bei den großen Portalen zum Smaragdgrünen (Alb-)Traum.

Das Arathibecken ist ein Schlachtfeld für 15 Spieler pro Seite in einer Art „King of the Hill“-Modus. Ihr müsst bis zu fünf Basen lange genug halten, um Punkte für den Sieg zu sammeln, ehe die Gegner gewinnen.

Phase 5 – Ahn’Qiraj

Wann ist der Release von Phase 5? Das Release-Datum von Phase 5 ist bisher noch nicht bekannt. Wir tragen es hier nach, sobald es angekündigt wird.

Das kommt mit Phase 5:

  • Kriegsvorbereitungen für Ahn’Qiraj
  • Ruinen von Ahn’Qiraj („AQ20“, 20-Spieler-Raid)
  • Tempel von Ahn’Qiraj („AQ40“, 40-Spieler-Raid)
  • neue Beute
WoW Ahn'Qiraj Cthun

Während der Kriegsvorbereitungen müsst ihr in Silithus Vorräte für eure Fraktion sammeln und Quests abschließen, um den Gong zu schlagen und den Krieg gegen die Silithiden zu beginnen. Wer es schafft, den Gong als erster (und einige Stunden danach) zu schlagen, erhält ein einzigartiges Mount: die schwarze Qirajpanzerdrohne.

Anschließend stehen die beiden Raids offen und können bezwungen werden. Am Ende des Tempels steht ihr dem alten Gott C’thun gegenüber.

Zusätzlich wird es neue Beute geben. Die Tier 0,5-Dungeon-Sets bekommen eine höhere Qualität durch Upgrade-Quests und Druiden, Schamanen und Paladine können endlich Relikte, Totems und Fetische für ihren „Relikt“-Slot erhalten.

Außerdem wird vermutlich in Phase 5 schon das vorbereitende Event für den nächsten Raid Naxxramas laufen: Die Geißel-Invasion. Hier steht ihr euch unzähligen Untoten gegenüber, die ihr töten und deren Trophäen ihr gegen Belohnungen eintauschen könnt.

Phase 6 – Naxxramas, das Ende (?)

Wann ist der Release von Phase 6? Das Release-Datum von Phase 5 ist bisher noch nicht bekannt. Wir tragen es hier nach, sobald es angekündigt wird.

Das kommt mit Phase 6:

  • Naxxramas (40-Spieler-Raid)
  • PvP-Ziele in Silithus und den östlichen Pestländern
WoW Classic Naxxramas
Bildquelle: Corath.

Während der Invasionen könnt ihr euch auf Naxxramas vorbereiten. Dazu müsst ihr lediglich Ruf bei der Argentumdämmerung farmen. Obwohl es noch keine Belohnungen dafür gibt, lohnt es sich also jetzt schon, dort Ruf zu farmen.

Je höher euer Ruf, desto weniger kostet euch der Eintritt nach Naxxramas. Auf Ehrfürchtig wird er sogar kostenlos.

Die PvP-Ziele in Silithus und den Pestländern umfassen Türme und Strukturen, durch die ihr euch einen kleinen Bonus sichert, solange ihr sie halten könnt und euch im Gebiet aufhaltet.

Nach Phase 6 – Wie geht es weiter?

Das kommt nach dem „Ende“: Eigentlich ist mit WoW Classic nach Naxxramas Schluss. Nach dem Raid kam kein neuer Content mehr für Vanilla. Offiziell geplant ist nach Naxxramas noch nichts, lediglich nach „Burning Crusade“-Servern hat Blizzard die Spieler bereits gefragt.

Trotzdem spielen noch viele Leute Classic und werden wohl auch dabei bleiben. Deswegen gibt es eine Petition für ein „Classic+“.

Das soll in etwa so funktionieren wie Runescape OldSchool, in dem die alte Version einfach mit neuem Content versehen wurde, ohne auf Erweiterungen zuzugreifen oder das Spiel auf neuere Versionen zu bringen. Ideen für Classic+ gibt es auch schon.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.