WoW: Fan-Addon wollte Quests verbessern – Von Blizzard eingestampft

Kurz vor dem Release eingestampft: Warcraft Tales wurde kurzerhand von Blizzard beerdigt.

Es war eine schöne Meldung für alle Fans der klassischen Gebiete von World of Warcraft. Der Youtuber BellularGaming hatte es sich zusammen mit seinem Team auf die Fahne geschrieben, ein Interface-Addon für WoW zu veröffentlichen, welches die Quests und Stories in den Startgebieten auf ein neues Niveau anheben sollte. Neben einer Neugestaltung der vorhandenen Quests gab es sogar für jeden NPC eingesprochene Sätze und dadurch ein ganz neues Gefühl der Immersion.

Nachdem man erst vor wenigen Tagen das Projekt offiziell angekündigt hat, wurde es nun kurzerhand beerdigt – und zwar von Blizzard.

Wie Bellular in einem neuen Video bekannt gab, wird Warcraft Tales nicht veröffentlicht und das Projekt auf Eis gelegt. Sollte nicht „ein kleines Wunder“ geschehen, dann wird das Addon wohl niemals veröffentlicht werden.

Besonders schade: Die Arbeit am Redesign der Quests von Elwynn war abgeschlossen und sollte am 6. April veröffentlicht werden – auch Westfall und das Rotkammgebirge war bereits weit vorangeschritten und aus eigener Tasche von Bellular bezahlt.

Etwas merkwürdig ist das Ganze schon, denn Bellular hatte mehrfach erzählt, dass er mit einigen Mitarbeitern von Blizzard im Gespräch war und die von diesem Addon begeistert waren. Da es sich im Grunde nur um eine Modifikation des Interface handelt, schien der ganzen Sache nichts im Weg zu stehen. Blizzard sieht das Addon aber als mehr und vor allem als ein „Eingriff in das Narrativ“ von World of Warcraft und ist damit strickt gegen eine Veröffentlichung.

WoW Bloody Dead Soldier

Aus der Traum.

Bellular will die Sache aber noch nicht aufgeben und versucht mit Blizzard ins Gespräch zu kommen, um eventuell eine Umstimmung zu erzielen.


Im „richtigen“ WoW kämpft man derzeit mit einigen Bugs aus Patch 7.2.

Autor(in)
Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.