Wir haben die Entwickler gefragt: „Macht Ihr ein Warframe 2?“

Anlässlich des 5. Jubiläums von Warframe führte unsere Autorin Leya ein Interview mit Rebecca Ford, Live-Ops und Community-Director bei Digital Extremes (DE). Wir befassten uns mit der Vergangenheit und der Zukunft von Warframe. In dieser Zukunft werden Open-World-Maps wie die Ebenen von Eidolon eine wichtige Rolle spielen. 

Warframe ist ein kostenloser Multiplayer-Online-Shooter von Digital Extremes, der gerne mit Destiny verglichen wird. Ihr spielt in einem futuristischen Setting einen Tenno, dem verschiedene biomechanische Kampfanzüge zur Verfügung stehen. Diese Anzüge werden als Warframes bezeichnet und besitzen unterschiedliche Fähigkeiten.

Im März 2013 erblickte Warframe das Licht der Welt und startete als reiner Lobby-Shooter mit genau einem Level. Seitdem hat Warframe einen starken Wandel durchlebt und bietet den Spielern ein komplettes Sternensystem.

Rebecca Ford ist die Community-Direktorin bei Digital Extremes und beantwortete uns bei Mein-MMO ein paar Fragen zum Thema „5 Jahre Warframe“.

Rebecca-Ford

Warframe hat sich in 5 Jahren zu einem anderen Game entwickelt

Mein-MMO: Wir blicken gerade auf fünf Jahre Warframe zurück. Während der Beta hattet Ihr zum Teil Probleme, das Spiel überhaupt am Leben zu halten. Ihr hattet eine kleinere Playerbase und bekamt gemischte Reviews. Heute habt Ihr mehr als 35. Millionen registrierte Spieler und seid bekannt dafür, nahe an der Community zu sein. Könntest Du uns eine kurze Zusammenfassung geben, wie sich Warframe in den letzten 5 Jahren verändert hat?

Rebecca: Hmm…eine kurze Zusammenfassung von Warframe der letzten fünf Jahre? Das ist vielleicht die schwierigste Frage, die mir bis heute gestellt wurde.

Kurz: „Gehe viele Risiken ein und erkenne, wann Du den Erfolg feiern und wann Du Fehler eingestehen solltest.“

Ein bisschen spezifischer würde ich sagen, dass Warframe an Inhalten und im Charakter gewachsen ist, da wir eine enorme Gruppe an begeisterten und engagierten Fans angezogen haben, die das Spiel lieben. Wir geben ihnen eine Menge Gründe, um rumzuhängen, zu spielen und zurückzukommen.

Zweitens geben wir Spielern die Möglichkeit, zusammen zu spielen. Drittens laden wir sie regelmäßig ein, uns herauszufordern, mit uns zu reden und sich mit uns zu treffen.

Falls Warframe vor zwei Jahren von Deiner Bildfläche verschwunden ist oder wenn Du es gespielt hast, als es gerade auf der PlayStation 4 erschien und Du aufgehört hast, gibt es jetzt so viele Verbesserungen und Veränderungen, dass Warframe nahezu ein anderes Game ist.

Vergleich

„Es ist wichtig, Chancen wahrzunehmen“

Mein-MMO: Als Ihr die „Ebenen von Eidolon“ zu Warframe brachtet, habt Ihr die Korridore Eures Lobby-Shooters geöffnet und die erste Open-World-Map eingeführt. Auf welche Weise hat Euch ein riskantes Update wie dieses als Entwickler beeinflusst? 

Rebecca: Die Ebenen von Eidolon auf der TennoCon 2017 vorzustellen, war eine der angsteinflößensten und aufregensten Enthüllungen, die wir jemals hatten. Wir waren schon andere Risiken eingegangen, aber das war etwas anderes!

Wir haben enorm viel Arbeit in diese Kreation gesteckt und wir hatten keine Ahnung, ob Spieler es lieben oder hassen würden. Aber Chancen wahrzunehmen ist als Games-as-a-Service„-Titel, wie wir es sind, wirklich wichtig. Wir sind ständig in Bewegung, gestalten immer neuen Content und haben das Gefühl, dass wir uns immer selbst herausfordern sollten, in unserer eigenen Wahrnehmung, was Warframe ist und sein könnte.

Die Ebenen haben uns neue Energie, Kreativität und eine neue Bestimmung gegeben. Die Ebenen haben seitdem bereits einige Updates erhalten, darunter auch „Schreine der Eidolons“ und wir haben noch weitere Neuerungen geplant. Nach den Ebenen möchten wir außerdem zur Venus reisen, um dort auch eine Open-World-Erweiterung einzuführen.

warframe-shrine-of-the-eidolon

Ein künftiger Fokus von Warframe sind die Open-World-Bereiche

Mein-MMO: Die Ebenen von Eidolon brachten eine Menge neue Spieler zu Warframe und das Update kam insgesamt gut an. Seitdem habt ihr wichtige Mechaniken wie die Arcanes als Raid-Ersatz zu den Ebenen verlegt. Einige der Spieler haben das Gefühl, dass ihr ihnen die Ebenen durch solche Aktionen aufzwingt. Liegt die Zukunft in Warframe etwa in den Open-World-Maps und was würdest du zu Spielern, die sich darüber Sorgen machen, sagen?

Rebecca: Allerdings, die Zukunft von Warframe wird noch mehr Open-World-Erweiterungen erhalten. Wir erhielten viel positives Feedback, das darauf hindeutet, dass Spieler die Idee im Gesamten lieben.

Anfang des Jahres führten wir eine Umfrage durch, in der wir herausfanden, dass ein Großteil der Spieler die Ebenen von Eidolon mag und sich künftig auf mehr offene Zonen in Warframe freuen würde.

Das bedeutet allerdings nicht, dass wir jetzt ausschließlich einen Fokus auf Open-World legen. Das ist ein Teil unser Ausrichtung. Wie dir vielleicht aufgefallen ist, durchlebt Lotus einige Veränderungen und ihre Zukunft ist ein kleiner Bestandteil einer größeren Geschichte, die wir in diesem Jahr veröffentlichen möchten.

Warframe-Operator1

Neue Umbra-Form der Warframes kommt zusammen mit der Story-Erweiterung

Mein-MMO: Obwohl Warframe im Kern ein Loot-Grinder ist, habt ihr in den letzten fünf Jahren eine bewegende und eindringliche Story in Warframe integriert. Würdest du mir einen Teaser zur kommenden Lore von Warframe verraten?

Rebecca: Nun ja, ich habe schon in meiner letzten Antwort so viel verraten, wie ich kann, ohne es in Spoiler ausarten zu lassen. Aber lass uns einfach sagen, dass es dieses Jahr viel mehr neue Story geben wird, zusammen mit einem längst überfälligen Besuch von Umbra.

Zur Erklärung: Umbra-Warframes werden eine besondere Version der Kampfanzüge. Der Warframe Excalibur soll die erste Umbra-Version erhalten. Die Einführung von Excalibur-Umbra wurde von Digital Extremes als etwas besonderes geplant und wird vermutlich mit einer einzigartigen Beschaffungsmethode einhergehen. 

Warframe Tenno Jahr 5

Auf der neuen Open-Venus-Map wird alles anders

Mein-MMO: Ihr habt bereits erste Bilder der Open-World-Map auf der Venus veröffentlicht. Es war deutlich, dass ihr eine andere Richtung als mit den Ebenen auf der Erde einschlagt. Erwartet uns hier auch eine neue Art von Content und Gameplay? Wird es etwa neue Bosse geben, die eine andere Herangehensweise erfordern, als die Eidolons auf den Ebenen?

Rebecca: Venus ist die zweite unserer Open-World-Erweiterungen und mit ihr werdet ihr eine neue Welt sehen. Das bedeutet, dass es ein anderes Set von Feinden, andere Wetter-Bedingungen und andere Bosse geben wird. Wie etwa Spinnen-Bosse!

Über die Geschichte der Venus-Map kann ich so viel verraten: Die Orokin betrieben Terraforming auf der Venus, um den Planeten für sie bewohnbar zu machen. Die Fraktion der Corpus bevölkerten die Venus als die Orokin fielen und führten die Arbeit dieser fort. Auf der Venus befindet sich eine Kühlflüssigkeit, die für eine niedrige Temperatur auf dem Planeten sorgt.

Auf der Venus wohnt eine übriggebliebene Zivilisation, die im Untergrund lebt. Sie werden die “Solaris United” genannt und sind unglückliche Arbeitskräfte der Corpus. Sie sind dafür verantwortlich, Kühlflüssigkeit zu verarbeiten und zu verfeinern, damit diese auf der Oberfläche der Venus genutzt werden kann. Die Kälte auf der Venus sorgt dann für Eisstürme.

Spinnen-Boss

Digital Extremes geht mit Warframe einen anderen Weg als Bungie mit Destiny

Mein-MMO: Habt ihr jemals daran gedacht, komplett von vorne anzufangen und mit eurer jetzigen Erfahrung ein Warframe 2 zu entwickeln? Bungie ist diesen Weg eingeschlagen und entwickelte ein Sequel zu Destiny. Kannst du die Probleme, die Bungie jetzt hat, nachempfinden, nachdem sie sich dazu entschlossen, ihr Game neu zu gestalten?

Rebecca: Als wir die Ebenen von Eidolon veröffentlichten, fragten uns ein paar Spieler, ob sie das einfach Warframe 2 nennen könnten. Uns gefällt die Idee eines Warframe 2, aber Warframe ist ein Spiel, das sich konstant weiter entwickelt.

Wir möchten Warframe weiterhin mit Updates versorgen, es entwickeln und unseren Spielern zuhören. Das hat uns bisher sehr gut getan! Wir planen kein Sequel.

WF_Exclusive_Starchart

Ein Warframe 2 wird es also nicht geben und die Welt vom Online-Shooter wird in ihrem jetzigen Bestehen weiterentwickelt. Es ist jedoch zu erwarten, dass in den nächsten Jahren ein starker Fokus auf den offenen Zonen in Warframe liegen wird, die von Fans schon als Warframe 2 bezeichnet wurden.

Was würdet Ihr von einem Warframe 2 halten? Würde es dem Spiel gut tun einmal alles einzustampfen und frisch anzufangen?

Autor(in)
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

331
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Yoda987
Yoda987
1 Jahr zuvor

Mehr Endgame, nach über tausend Stunden sind Gegner lvl 60 oder 80 Langweilig und öde. Kein neues Warframe bitte weiter machen wie gehabt, vllt. noch ne neue Raumstation, sowas wie Kuva Festung….

Yoda987
Yoda987
1 Jahr zuvor

Noch was vergessen: Einsteigerhilfen für Noobs damit die nicht stundenlang nerven und fragen müssen, offensichtlich sind die Guides of Lotus nicht sehr tatkräftig, des weiteren beschränkten Zugang zu trialyst Missionen auf Eidolon, ist etwas nervig, wenn lvl 8 Tennos mit Syryn oder Nekros dort aufkreuzen und keinen Schimmer haben was zu tun ist -_-

Sand
Sand
1 Jahr zuvor

Auto-Leave-Group Option wenn die Mission abgeschlossen ist.

Scardust
Scardust
1 Jahr zuvor

Auf die Umbras bin ich mal gespannt

dh
dh
1 Jahr zuvor

Joar. Ich hoffe mal, man sieht deutliche Unterschiede zu den Primes.

njePPoPandA
njePPoPandA
1 Jahr zuvor

Endgame einführen. Raids an den Start bringen. Lvl 100+ Instanzen anbieten.

SageModeXL
SageModeXL
1 Jahr zuvor

Neue Open World Maps für die anderen Planeten, neue Mini-Bosse dazu und mehr Entwicklungsmöglichkeiten für Waffen und Warframes wären cool smile

Marc Pethros
Marc Pethros
1 Jahr zuvor

Mehr Progression im Endgame, also z.B. Weiterentwicklung von Waffen, Schrittweises Erfarmen von Riven Mods bzw. Arcanes für die Leute die allein spielen wäre cool. In dem Fall könnte man zB 30 mal farmen und kann sich am Ende das Objekt der Begierde kaufen wenn es bis dahin nicht gedroppt ist.

Sand
Sand
1 Jahr zuvor

Auto-Leave-Group Option wenn die Mission abgeschlossen ist.

Scardust
Scardust
1 Jahr zuvor

Auf die Umbras bin ich mal gespannt

dh
dh
1 Jahr zuvor

Joar. Ich hoffe mal, man sieht deutliche Unterschiede zu den Primes.

DasVirus
DasVirus
1 Jahr zuvor

Die Raids möglichst bald wieder einführen wäre ein Traum

Slyder48
Slyder48
1 Jahr zuvor

Crossplay auf jedenfall

Dennis Maier
Dennis Maier
1 Jahr zuvor

Warframe mit 2 Primär Waffen

bluesshoe
1 Jahr zuvor

Crossplay wäre toll…

Halmus
Halmus
1 Jahr zuvor

Bin zwar noch recht frisch im WF Universum, aber ich hätte dennoch gerne gute Raids kennen gelernt. Bin selbst nie dazu gekommen die bisher implementierten Raids zu spielen und nu sind sie ja eh raus genommen. Aber das wäre mein heiß ersehntes Feature was mir fehlt.

Lennart Drake
Lennart Drake
1 Jahr zuvor

Nidus Prime muss kommen

Blizzardhell // Dani
Blizzardhell // Dani
1 Jahr zuvor

Ein anständiges tutorial für etwas unselbstandige Neulinge die keine Lust haben sich im Wiki einzulesen, sowie eine grafische Überarbeitung der Systeme, wie es bei der Erde der Fall war… Und weniger ansagen wie xy kommt dann und dann… Weil es ist schade, dass soon™ zu so einem meme geworden ist…

Gudragon
Gudragon
1 Jahr zuvor

Etwas übersichtlichere Gestaltung für Anfänger

T-Hunter
T-Hunter
1 Jahr zuvor

Ein richtiges Endgame wie Raids oder eine bessere Einbindung vom Archwing

Yoda987
Yoda987
1 Jahr zuvor

Bloß nicht noch mehr Archwing Missionen

T-Hunter
T-Hunter
1 Jahr zuvor

Ich befürchte du hast mich missverstanden , ich will nicht mehr archwing missionen ich möchte das archwing endlich Spaß macht und Man nicht alle 5 Meter irgendwo hängen bleibt oder ich als Mr 25 der einzigste in ner Mission bin der das tileset nicht zum ersten Mal sieht

Heidy  Esco
Heidy Esco
1 Jahr zuvor

Es fehlt definitiv ein gutes Tutorial wink

Rutzefu
Rutzefu
1 Jahr zuvor

Neue Raids und abwechslungsreichere open world Bereiche

Ghent
Ghent
1 Jahr zuvor

Wieder Raids, mehr alter Spiele content, weniger „Openworld“…

Frank Overmann
Frank Overmann
1 Jahr zuvor

einfach cool

Willi Tobaschus
Willi Tobaschus
1 Jahr zuvor

Nidus Prime wäre auch ein netter anfang razz

Enrico Mattner
Enrico Mattner
1 Jahr zuvor

Ich will wissen was mit der Lotus ist und eventuel Ballas Platz als oberster Orokin einnehmen!!! SUPREME TENNO!!!!!!

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Crosssave zwischen den Plattformen fänd ich auch sehr cool. Ein paar meiner PC Mates haben das Spiel nun auch begonnen, aber ich bin auf der PS4 aktiv und ganz von vorne beginnen will ich nicht mehr.

Deathtrigger
Deathtrigger
1 Jahr zuvor

wenn es so bleibt ( bzw. verbessern ) wie sie es sagen bin ich zufrieden

Ghent
Ghent
1 Jahr zuvor

Wieder Raids, mehr alter Spiele content, weniger „Openworld“…

Frank Overmann
Frank Overmann
1 Jahr zuvor

einfach cool

Willi Tobaschus
Willi Tobaschus
1 Jahr zuvor

Nidus Prime wäre auch ein netter anfang razz

Enrico Mattner
Enrico Mattner
1 Jahr zuvor

Ich will wissen was mit der Lotus ist und eventuel Ballas Platz als oberster Orokin einnehmen!!! SUPREME TENNO!!!!!!

Nick122
Nick122
1 Jahr zuvor

Ich hoffe Sie bringen bald eine gute Endgame-Aktivität die zugänglicher ist für Neue Spieler als die alten Raids.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Endgame und zugänglich für neue Spieler wiederspricht sich meiner Meinung nach ein wenig. Endgame ist für erfahrene Spieler und nicht für Leute die erst den Mars freigeschaltet haben.
Bei Destiny kann man ja auch erst Dämmerung oder Raid machen wenn man ein gewisses Level erreicht hat, und so ist es bei Warframe auch. Hast Du nicht die richtigen Mods bist Du noch zu Schwach um manche Aktivitäten zu meistern.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Crosssave zwischen den Plattformen fänd ich auch sehr cool. Ein paar meiner PC Mates haben das Spiel nun auch begonnen, aber ich bin auf der PS4 aktiv und ganz von vorne beginnen will ich nicht mehr.

Deathtrigger
Deathtrigger
1 Jahr zuvor

wenn es so bleibt ( bzw. verbessern ) wie sie es sagen bin ich zufrieden

Nick122
Nick122
1 Jahr zuvor

Ich hoffe Sie bringen bald eine gute Endgame-Aktivität die zugänglicher ist für Neue Spieler als die alten Raids.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Endgame und zugänglich für neue Spieler wiederspricht sich meiner Meinung nach ein wenig. Endgame ist für erfahrene Spieler und nicht für Leute die erst den Mars freigeschaltet haben.
Bei Destiny kann man ja auch erst Dämmerung oder Raid machen wenn man ein gewisses Level erreicht hat, und so ist es bei Warframe auch. Hast Du nicht die richtigen Mods bist Du noch zu Schwach um manche Aktivitäten zu meistern.

Long Nguyen
Long Nguyen
1 Jahr zuvor

Eigentlich braucht man kein zweites Warframe. Im Grunde ist es das gleiche, wie mit rainbow six siege: solange es lange genug unterstützt und gepatcht wird ist es in Ordnung.

Noelle Schneider
Noelle Schneider
1 Jahr zuvor

Duell räume im Dojo größer gestallten für besser ausweich möglichkeit um die kämpfe etwas dynastischer zu gestalten und vielleicht nicht hin und her Telepotieren wenn man kämpfen will! Früher musste man sich nicht telepotieren und ich weiß warum es geändert wurde, aber es gibt defenetive eine bessere möglichkeit! So ist es einfach nervig und spaßlos. Ich hoffe ihr ändert es bald

Memnarch
Memnarch
1 Jahr zuvor

Neue Tiles (neue Thematiken) und neue Soundtracks

Curuptor
Curuptor
1 Jahr zuvor

Die Neuen Open World maps sowie die story über die tennos.

Hans Schwindt
Hans Schwindt
1 Jahr zuvor

more Relics <3

Long Nguyen
Long Nguyen
1 Jahr zuvor

Eigentlich braucht man kein zweites Warframe. Im Grunde ist es das gleiche, wie mit rainbow six siege: solange es lange genug unterstützt und gepatcht wird ist es in Ordnung.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ich fände es Super wenn man ein Pre-Order Package für das Prime Access geben würde. Entweder ein paar Piepen billiger oder man bekommt noch nen Skin oder nen Booster dazu. Die Bauzeten der Warframes sollten etwas kürzer sein, zumindest am Anfang. 84 Stunden für den Bau eines Frames finde ich für einen Neuling zu lang. Die sollten es so ähnlich machen wie bei den Rivens. Desto mehr Rolls/Frames man hat desto länger/bzw. teurer wird das ganze. Der Rest vom Spiel passt soweit.
DE sollte schnellstmöglich einen Bug auf der PS4 beheben. Gestern haben wir die 3 Eidolons legen wollen. Leider war der Hydrolist gestern so Aggro das wir alle dauernd nur am Boden gelegen sind, ganz zum Schluß bin ich dann komplett draufgegangen und ich habe keine Rewards bekommen, die anderen die auch Hops gegangen sind haben allerdings den Loot bekommen. Einer meiner Mates hatte dies Problem gestern Mittag auch schon. Was das komischste an der Sache ist das wir beide Harrow hatten. (also nicht im selben Run, aber gleiches Szenario Zeitversetzt)

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ich fände es Super wenn man ein Pre-Order Package für das Prime Access geben würde. Entweder ein paar Piepen billiger oder man bekommt noch nen Skin oder nen Booster dazu. Die Bauzeten der Warframes sollten etwas kürzer sein, zumindest am Anfang. 84 Stunden für den Bau eines Frames finde ich für einen Neuling zu lang. Die sollten es so ähnlich machen wie bei den Rivens. Desto mehr Rolls/Frames man hat desto länger/bzw. teurer wird das ganze. Der Rest vom Spiel passt soweit.
DE sollte schnellstmöglich einen Bug auf der PS4 beheben. Gestern haben wir die 3 Eidolons legen wollen. Leider war der Hydrolist gestern so Aggro das wir alle dauernd nur am Boden gelegen sind, ganz zum Schluß bin ich dann komplett draufgegangen und ich habe keine Rewards bekommen, die anderen die auch Hops gegangen sind haben allerdings den Loot bekommen. Einer meiner Mates hatte dies Problem gestern Mittag auch schon. Was das komischste an der Sache ist das wir beide Harrow hatten. (also nicht im selben Run, aber gleiches Szenario Zeitversetzt)

Noelle Schneider
Noelle Schneider
1 Jahr zuvor

Duell räume im Dojo größer gestallten für besser ausweich möglichkeit um die kämpfe etwas dynastischer zu gestalten und vielleicht nicht hin und her Telepotieren wenn man kämpfen will! Früher musste man sich nicht telepotieren und ich weiß warum es geändert wurde, aber es gibt defenetive eine bessere möglichkeit! So ist es einfach nervig und spaßlos. Ich hoffe ihr ändert es bald

Memnarch
Memnarch
1 Jahr zuvor

Neue Tiles (neue Thematiken) und neue Soundtracks

Curuptor
Curuptor
1 Jahr zuvor

Die Neuen Open World maps sowie die story über die tennos.

sabbel1803
sabbel1803
1 Jahr zuvor

Ich finde warframe ist ein super spiel mit so vielen möglichkeiten ,dass man sich da doch eigentlich gar nicht beschweren kann. Also wenn ich mir was wünsche dann das update mit der Venus open-world map.(:

Hans Schwindt
Hans Schwindt
1 Jahr zuvor

more Relics <3

JeffJonsen
JeffJonsen
1 Jahr zuvor

Also es wäre ja vlt noch sehr geil wenn man in Warframe mit seinem Raumschiff auch so im Weltraum fliegen könnte und dann auch pvp Kämpfe gegen andere Leute machen könnte.

Peter Kreuse
Peter Kreuse
1 Jahr zuvor

Super Spiel mach richtig bock und das Gewinn Spiel ist super

John Hawkeye
John Hawkeye
1 Jahr zuvor

Mir reicht es schon wenn Warframe genau so weiter macht.

Marcel Rothhaupt
Marcel Rothhaupt
1 Jahr zuvor

Schnellreise in den Plains wäre gut. Und dass man die Missionen an Ort und Stelle abschließen und verlassen kann. Datt wäre Spitze.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Schnellreise auf der Map?? Wieso das denn? Mit Zephyr oder nem Archewing kommt man doch schnell von A nach B. Ich finde es gut wo wie es momentan ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.