Umfrage: Ein halbes Jahr Destiny 2 – Bleibt Ihr dem Spiel treu?

Ein halbes Jahr Destiny 2 – was bleibt in Erinnerung? Wie geht es mit Bungies neustem Titel weiter? Halten die Fans dem Spiel weiterhin die Treue?

Destiny 2 lässt seine ersten 6 Monate hinter sich. Dieses halbe Jahr verlief für den neusten Serienableger dabei recht turbulent.destiny-2-scharlach

Was bleibt in Erinnerung?

Nach einem fulminanten Start machte der anfangs noch von der Presse gefeierte Titel hauptsächlich durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Relativ schnell zeigten sich die Spieler ernüchtert über die mageren Inhalte, die fehlende Spieltiefe, viele fragwürdige Design-Entscheidungen und die generelle Ausrichtung des Spiels. Der erste DLC „Fluch des Osiris“ blieb unter den Erwartungen und konnte die Gemüter nicht besänftigen. Die anfängliche Ernüchterung sollte schon bald in Unzufriedenheit und Enttäuschung umschlagen.

Bungie geriet mit Destiny 2 in einen alptraumhaften Zyklus. Ein Fauxpas jagte den nächsten, ein Shitstorm kam nach dem anderen. Es folgten zahllose Entschuldigungen und Beschwichtigungen seitens der Entwickler, die von wiederum neuen groben Schnitzern überschattet wurden. Das Studio gab kein gutes Bild ab und verspielte Ansehen und Vertrauen. Fans begannen, scharenweise abzuwandern. Seither steckt das Spiel in der Krise und kämpft mit konstant sinkenden Spielerzahlen. Bungie musste reagieren.

Die Entwickler stellten einen Plan vor, wie sie diesen Albtraum-Zyklus durchbrechen und das Spiel im Frühjahr 2018 mit einer breiten Palette an Änderungen möglichst nach den Wünschen der Community umgestalten wollen. Seitdem versuchen sie verzweifelt, das Spiel mit Hilfe anhaltender Updates zu retten.destiny-2-reisender-kinder

Quo vadis, Destiny?

Es bedarf keiner tiefgründigen Detektiv-Arbeit, um festzustellen, dass Destiny 2 gerade gewaltig kriselt. Bungie versucht zwar viel, um ihren neusten Destiny-Ableger noch zu retten, doch wird das auch ausreichen?

Die Liste der Änderungen ist lang. Einige der wichtigsten Anpassungen benötigen viel Zeit, bis sie umgesetzt werden. Für zahlreiche Fans verkörpern die beiden für Ende März und Mai 2018 geplanten Update-Meilensteine Bungies letzte Chance, das Spiel noch zu retten. Zwar wird zum Jahresende eine große Erweiterung erwartet, die tiefgreifende Änderungen mit sich bringen könnte – das dürfte für viele Hüter jedoch bereits zu spät sein, sollten die beiden anstehenden Updates scheitern. Die Spieler sehnen sich bereits nach Alternativen.

Und die Konkurrenz schläft nicht. Hatte Destiny 2 das Feld in seinem Genre bisher so ziemlich für sich allein, so dürfte sich dieser Status Quo innerhalb des nächsten Jahres bereits ändern. Mit The Division 2, Borderlands 3 und Anthem streben gleich 3 vielversprechende Konkurrenten einen Release bis März 2019 an. Es wird also eng um das kriselnde Destiny 2. Der Druck auf Bungie wächst. Das Studio steht mit dem Rücken zur Wand und muss zeitnah abliefern.

Es bleibt zu hoffen, dass es den Entwicklern auch tatsächlich gelingt, das Ruder noch einmal herumzureißen und Destiny 2 wieder auf Kurs zu bringen. Die kommenden Monate dürften dabei eine entscheidende Rolle spielen.Destiny-2-4k-hd-wallpaper-Last-city-rain-1024×576

Bleibt Ihr Destiny 2 treu?

In diesem Rahmen haben wir hier eine Umfrage vorbereitet. Jeder von Euch kann nur eine Antwortmöglichkeit auswählen:

Wie blickt Ihr auf die ersten 6 Monate von Destiny 2 zurück? Was ist Euch besonders in Erinnerung geblieben? Haltet Ihr dem Spiel trotz Krise auch weiterhin die Treue?


Das könnte Euch auch interessieren:

Destiny 2 tut viel, um das verkorkste PvP zu retten – Aber ist das genug?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (236)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.