Diablo Immortal: Twitch-Streamer verletzt sich am Arm, spielt nur noch Mobile – Ist König des Cash-Shops in Deutschland

Diablo Immortal: Twitch-Streamer verletzt sich am Arm, spielt nur noch Mobile – Ist König des Cash-Shops in Deutschland

Twitch-Streamer Trymacs verletze sich bei einem Box-Event im April den Arm. Trymacs musste längere Zeit das Handgelenk schonen und spielte daher überwiegend Mobile Games. In diese investierte er große Geldsummen und „maxxte“ sich in Spielen wie Diablo Immortal in die Rankings.

Wer ist Trymacs? Maximilian „Trymacs“ Stemmler (27) ist ein erfolgreicher Twitch-Streamer und YouTuber. Zu Beginn seiner Karriere 2016 produzierte er vor allem Videos zum Mobile-Game Clash Royale. Inzwischen streamt er auf seinen Kanälen unterschiedliche Spiele, wie beispielsweise Raft oder Fortnite.

Trymacs ist dafür bekannt, erfolgreiche Trends im englisch-sprachigen Twitch zu erkennen und in Deutschland zu etablieren.

Wie kam es zur Armverletzung? Im April trat Trymacs im Rahmen des Events „The Great Fight Night“ in einem Boxmapf gegen Stream-Kollegen MckyTV an. Dabei verletzte sich Trymacs am Handgelenk, sodass es operiert werden musste.

Wie der Boxkampf zwischen Trymacs und MckyTV abgelaufen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Trymacs war für mehrere Wochen stark eingeschränkt, was die Spielauswahl anging. Mit Gips und starren Fingern konnte er weder den Controller noch die Maus richtig bedienen.

Trymacs gibt haufenweise Geld in Mobile Games aus

Wie in einem YouTube-Video nach der Verletzung bereits angekündigt, fokussierte sich Trymacs daher die letzte Zeit viel auf Mobile Games. Auch bot er zusätzlichen Content, wie zum Beispiel ein YuGiOh-Karten Unboxing oder einen Lego Stream.

Welche Games spielt Trymacs? Der Streamer machte unter anderem zahlreiche Videos zu Clash of Clans, Diablo Immortal und Hay Day. In diesen Games nutzte er das Pay-to-Win-System in vollsten Zügen aus.

Auf YouTube lassen sich Video finden, in denen Trymacs Geldausgaben im vier- bis fünfstelligen Bereich tätigt. Meistens, um seinen Character oder seinen Clan im Game auszuleveln – zu maxxen.

1.600 € in Diablo Immortal, 11.750 € in Hay Day gesteckt

Welche Geldsummen gibt der Twitch-Streamer aus? Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Trymacs bereits in die Mobile Games investiert hat, lohnt sich der Blick in den YouTube-Kanal.

In einem Video zu Diablo Immortal erklärt Trymacs zu Beginn, dass er bereits 1.600 € investiert habe, um seinen Spielcharakter zu pushen: Hier auf YouTube findet ihr das Video zu Diablo Immortal.

Ein noch krasseres Beispiel liefert ein Video über das Spiel Hay Day. In den letzten Sekunden erwähnt Trymacs, dass er bereits 11.750 € in das Spiel investiert habe. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle: YouTube

Das ist zu beachten: Gleich im Anschluss an die Aussage, er habe 11.750 € ausgegeben, fügte der Streamer hinzu, dass er einen besonderen Deal mit den Entwicklern Supercell am Laufen hat.

Die Summe, die Trymacs in das Spiel investiert, wird Supercell einer Hilfsorganisation spenden.

Wieso ist Trymacs der „König des Cash-Shops“? Bereits vor seiner Verletzung war Trymacs dafür bekannt, ordentlich in Spiele zu „cashen“. Sei es in FIFA 21 oder beim Unboxing von Pokemon Karten, Trymacs steckte mehrere tausend Euro in seine Streams.

Diese Tradition führt er momentan auch in vollstem Maße in den Mobile Games fort.

Trymacs gibt so große Summen in den Spielen aus, dass er sich ohne viel Spielzeit und -aufwand enorme in-Game-Vorteile genießt. Teilweise kaufte sich einfach in die Rankings der Spiele ein.

Ein Beispiel dafür: In seinem neuesten Video schaffte es Trymacs mit Hilfe seiner Community, die ersten drei Ränge in dem Spiel Clash of Clans mit dem meisten Stadtgold zu belegen (via youtube.com)

Spieler lieben es offenbar, wenn ein YouTuber richtig „reincasht“

Wie reagiert die Community? Auch wenn Trymacs mit manchen Aktionen in die Kritik geraten ist, scheint der aktuelle Content gut bei seinen Zuschauern anzukommen.

Unter seinem neusten Video loben mehrere User, wie sehr die Community in Trymacs Videos einbezogen wird. Einige Kommentare sprechen aber auch gegen seine Videokonzepte und kritisieren den Streamer (via youtube.de).

Auch das ist ein Trend, der aus den USA bekannt ist: Dort sind Twitch-Streamer beliebt, die etwa um extrem hohe Summen in Casinos zocken, sogenannte „High Roller“. Auch Streamer wie Asmongold oder Quin69 erreichten bei Diablo Immortal die höchsten Zuschauerzahlen, weil sie wie irre Geld in den Cash-Shop von Diablo Immortal steckten, um zu zeigen, wie unsinnig das System eigentlich ist.

Große Twitch-Streamer wie Trymacs verdienen so viel Geld, dass sie mehrstellige Summen für ihre Videos ausgeben können. Wie viel aber ein „normaler“ Streamer auf der Plattform verdient, könnt ihr hier nachlesen.

Was ist eure Meinung zum „Cashen“ in Mobile Games? Schreibt es uns.

Quelle(n): youtube.com, twitch.tv, gamingnewstime.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ShadowStrike1387

Er ist halt einer der Menschen, die „aufzeigen wollen, wie man es nicht machen sollte“. Ja aber sicher doch😂😂😂.

Ich hab mir von ihm ein paar Videos angeguckt was Hayday und Diablo Immortal angeht und ich muss sagen, es hat mich echt erschrocken, wie locker er in diese Spiele rengepayed hat… Besonders bei Diablo Immortal hat er nicht Mal nen zweiten Gedanken daran verschwendet, was es für Folgen haben könnte für die Spieleindustrie, wenn er in den Shop so mega reincasht.

Die traurige Wahrheit dabei ist: Auf Leute wie Trymacs haben es Unternehmen wie Activision Blizzard genau abgesehen. Das ist die exakte Zielgruppe an Spielern, die über diese Art von Gatcha-MobioeGames wird versucht zu erreichen.
Leute wie Trymacs werden, was MobileGames angeht, den Spielemarkt neu definieren, weil die Unternehmen merken, dass ihre Strategie des Pay2Progress und Pay2Win mehr als deutlich zeigt, dass man damit eine Menge Geld scheffeln kann. Und schwupsdiwups befinden wir uns in einem Zeitalter der Pay2Progress und Pay2Win Spiele, zu denen die Free2Play Spiele vergleichsweise verschwindend gering auf dem Spielemarkt erscheinen werden. Das ist zumindest mein Eindruck, in welche Richtung sich die Spieleindustrie entwickeln wird, ob es uns gefällt oder nicht. Die Mobile Games sind nur der Anfang, PC- und Konsolenspiele werden da wohl beizeiten auch auf den Waggon aufspringen.

Das ist natürlich nur meine Meinung, aber wenn ich Recht behalten sollte, sieht die Zukunft für unsere Spieleindustrie düster aus🤔😔

Bravestarr1701

Der PC ist schon in einigen Spielen leider nachgezogen. Gerade bei Fifa cashte der Trymacs auch total unbekümmert rein aber natürlich immer mit dem Hinweis. Leute macht das nicht, dass ist Glückspiel, behaltet eurer Geld. Er wolle nur zeigen wie gering die Gewinnchancen sind. Leider glauben das viele Leute und feiern ihn als Helden, zumal es nicht das 1. Fifa Game war wo er reincashte. Von Clash of Clans will ich erstmal gar nicht reden.
Statt das die Leute dann wirklich ihr Geld behalten, gehen sie stattdessen her, subben da richtig schön rein, machen subbombs und lassen den Hypetrain mit 5-6000 starten und feiern und jubeln und er casht live weiter in das Spiel rein. Gut, die Zuschauer müssen das selbst wissen warum sie solchen Menschen ihr hart verdientes Geld schenken.

Das traurige an der Sache ist, über diesen Umweg, kommt dann die Spielindustrie dann doch an sehr viel Geld aus den Shops und die die dann z.b bei Trymac ein Sub sind und sich dann über Ingame Shops beschweren, haben dennoch indirekt den Shop unterstüzt.

Ich bin gespannt, was die Zukunft noch so bringt aber erstmal schau in den diesjährigen Summersale von Steam rein und spare Geld 🙂

Ckrisp

Der Trylooser hat eh total gelitten. Zeigt genau wie es nicht gemacht wird. Schon gar nicht erst in DI. Bei Pokemon Unite ist er auch derbe von der Realität abgedriftet. Bestes Vorbild für die Zielgruppen in Mobile Bereich. Selbst mit Handgelenk Schmerzen DI zocken. Ja sicher doch …

justus

dieser „trylooser“ verdient unmengen an geld damit. von der realität ist er sicher nicht abgedriftet.

Alex

Das einzige gute an der Sache ist das Max da immer ehrlich mit seinem Zuschauern ist, denen ganz genau erklärt warum er das macht, wieso sie das nicht tun sollten und warum das generell total dämlich ist.

Bravestarr1701

aber natürlich, weil etwas total dämlich ist und es man nicht tun sollte, geht man her und macht ständig genau das, reincashen bis nichts mehr geht und dann hinterher sagen, leute tut das nicht. als ob es ihm darum geht, der welt zu zeigen, dass sowas falsch ist. das ganze ist fast, wenn nicht sogar das gleiche wie glücksspiel. da gab es auch ettliche streamer die immer beteuert haben, ich spiele glücksspiele um euch zu zeigen, dass glückspiel scheisse ist. wer so naiv ist und solche botschaften glaubt, nunja den rest des gedanken überlasse ich euch.

Alex

Du legst mir etwas in den Mund, hab ich nie gesagt das ich sowas glaube. Ich meine nur das er wenigstens den Zuschauern vermittelt, das ist bescheuert. Was ihn selbst betrifft keine Ahnung, sein Bier.

Osiris80

Das wird doch eh alles mit dem Taschengeld der Kids gezahlt.

Alex

Immer diese Mär von den armen Kindern dir ihr Taschengeld streamern schenken, gesehen hab ich davon noch keinen, zumindest keine armen denen es dadurch ach so schlecht geht.
Kritisierungs würdig sind an der Stelle eher die Eltern, aber ist halt einfacher anderen die Schuld zuzuschreiben.
Und selbst wenn so what, gehst jetzt auch jeden süswaren Händler auf den Sack weil er Kindern das Geld aus der Tasche zieht, sie fett und ihre Zähne schlecht macht? Aber hier ist es jetzt plötzlich erwähnenswert?
Immer diese Doppelmoral ich hoffe für dich das du das auch an jeder anderen Ecke genauso verteufelst, wenn es hier so erwähnenswert ist. 😅

Osiris80

Das Streamer indirekt die Spiele von morgen negativ beeinflussen , soweit scheint dein Horizont anscheinend nicht zu reichen.

Alex

Manche tun das sicherlich, was hat das jetzt mit irgendetwas an deiner oder meiner Aussage zu tun? Richtig nichts, aber Lenk halt vom Thema ab.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen von Alex
Huehuehue

Schicken die ihm das Taschengeld per Post oder wie machen die das?

Osiris80

Aus welchem Jahrhundert kommst du denn? 🕵

Vallo

Wow, das eingesetzte Geld wird gespendet. Und nun? Wird bei so einem Verhalten nicht gezeigt das P2W voll in Ordnung ist und man es ausnutzen sollte? Klar. Sind die Zuschauer beeinflussbar? Leider ja. Von daher: drecks Verhalten

SenorChang

grundsätzlich muss man aufpassen dass das nicht irgendwann zur sucht wird. der übergang ist halt fließend

Kev

Äh zur Sucht wird? Guck Dir die ganzen Typen doch mal an. Das ist krank und zeigt von einerm extremen Suchtverhalten…

SenorChang

Ja, ist tatsächlich so. Bin zu nett, dass ich sogar Online den Leuten nicht auf die Füße treten will😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx