The Elder Scrolls Online: 40 Krieger, die auf einem Bierdeckel stehen, und das leidige AE-Cap

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online sorgen ineinander stehende Gruppen für ein hässliches Problem.

Kaiserliche-Kampfmagier-TESO

The Elder Scrolls Online setzt mit Cyrodiil auf Massenschlachten. Die design-philosophische Frage hierbei: Sollte ein kleines Team in der Lage sein, eine große Armee zu töten? Das funktioniert nur, wenn das kleine Team auf „Bereichsfähigkeiten“ setzt, die an allen Spielern, die getroffen werden, den gleichen Schaden anrichten.

Doch hier kommt ein „AE-Cap“ ins Spiel, das „deckelt“ den Schaden von Bereichsfähigkeiten nach oben, so dass eine Fähigkeit etwa nur an 6 Spielern Schaden anrichtet, nicht an allen 40.

Ist so ein AE-Cap im Spiel, haben kleine Teams gegen größere Teams keine Chance. Ist kein AE-Cap im Spiel, können sie gewinnen.

Aktuelles AE-Cap führt dazu, dass 40 Spieler ineinander stehen

teso-reborn-980x500

Unter den Fans ist das ein Richtungsstreit. Die Spieler, die für das AE-Cap sind, wünschen sich „große Schlachten“, in denen es auf Taktik und Masse ankommt. Spieler, die gegen ein AE-Cap sind, wünschen sich kleinere Kämpfe, in denen die einzelnen was reißen können.

The Elder Scrolls Online, das war früh klar, setzt auf so ein AE-Cap. Das Problem, dass daraus entsteht: Große Gruppe von Spielern stellen sich genau ineinander, damit so die Masse Schutz gibt. Wenn 40 Spieler in einem Fleck stehen, ist das natürlich weit von den „tobenden dynamischen Schlacht entfernt“, die Entwickler haben wollen.

Lange war’s still um das AE-Cap, jetzt ist es vor „Der Diebesgilde“ wieder im Fokus, denn hier soll das ganze Kampfsytem und die Balance grundlegend überarbeitet werden.

Der Combat Lead Designer von TESO, Eric Wrobel, hat im Freitag beim ESO Live zu dem Thema gesprochen.

Fällt das AE-Cap mit der Diebesgilde? Nein, aber es wackelt

Man möchte auf jeden Fall die „Schildkröten“-Taktik verhindern. Da stellen sich alle Spieler auf einen Fleck, um so, bei aktivem AE-Cap, den Schaden zu reduzieren. Das ist die Methode „Alle zur Krone“; die man etwa in diesem Video sehen kann.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Taktik lehnt man beim Entwickler-Team ab. Allerdings gäbe es auch Probleme bei der Perfomance oder im PvE, wenn man die AE-Caps nun vollständig auflösen würde.

  • Das Ziel sei es, mehr „Strategie“ in die Kämpfe zu bekommen. Spieler sollten sich Gedanken um ihre Position auf dem Schlachtfeld machen.
  • Heilfähigkeiten sollten immer maximal 6 Spieler treffen. Man wolle Gruppem, aber keine „übergroßen Ansammlungen.“ Auch einige Support-Fähigkeiten hat man von einem AE-Cap 20 auf 6 runtergesetzt.
  • Als eine Maßnahme gegen das „Stacking“ wird man den Schaden von Belagerungswaffen erhöhen und sie so verändern, dass sie bewegliche Ziele leichter treffen. Damit die „als Ball rollende“ Gruppe auch erwischt werden kann.
  • Auch an der Fähigkeit „Proximity Detonation“, einer Art Bombe, hat man herumgeschraubt und den Schaden erhöht. Zudem hat man an vielen weiteren Fähigkeiten gedreht, um das Problem der „zusammengeballten Gruppen“ zu lösen.

Jetzt will man mit dem DLC Diebesgilde erstmal sehen, wie sich das alles auswirkt, um dann weitere Schritte zu unternehmen. Man will das Problem auf jeden Fall lösen. Änderungen am AE-Cap seien nicht ausgeschlossen, aber man bevorzugt aktuell eine individuellere Lösung über verschiedene Fähigkeiten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Mehr Informationen zum DLC Diebesgilde und dem Patch, der damit kommen soll, lest Ihr in diesen Artikeln:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NAZUHL

Wenn man die Kommentare hier sieht merkt man, dass hier die Zergspieler angst haben, dass der Zerg nicht mehr den gewohnten Schutz bietet.

Lächerlich sowas.

AoE-Cap muss weg, dann wird auch das gelagge in Cyrodiil weniger, weil sich mehr kleine Gruppen zusammen finden.

A Guest

Meiner meinung nach hat das pvp in der art, wie es jetzt in ESO ist, keine zukunft, wie auch das spiel als ganzes.

Lag, grafik, balance, matchmaking, slots in den leisten …
An allem fehlt es.

Instanzierte Schlachtfelder könnten das spiel retten.
Weniger spieler benötigen weniger serverleistung. Und die verringerte spielerzahl würde die kämpfe ausgeglichener und länger werden lassen.

Zudem könnte man feststellen, ob klassen und zauber bevorzugt genutzt werden und dort an der balance nachbessern.

Hirnlos seine 2 tasten drückend mit 30 anderen in der gegend herumzurennen mag ja manchmal ganz lustig sein. Aber eine langzeitmotivation sehe ich da nicht.
(Koordinierte gruppen sehe ich auch keine – heilung ist zielsuchend, und ein ziel beim austeilen von schaden als gruppe zu fokusen ist keine kunst. Taktik in der art von „wir nehmen erst die burg ein, dann die“ ist auch sehr, sehr mager.)

Naja. Nachdem destiny seit TTK extrem lagt und ESO leider nicht das PvP bietet, das ich erwartet habe, muss ich wohl wieder WotLK PvP weiterspielen.
Das verursacht wenigstens gar keine kosten und macht immer noch spaß 😉

MfG.

doc

Deine gesamten Ideen klingen auch so als wolltest du eigentlich nur WoW spielen.
WoW-PvP und balanced ist auch so’ne Sache. Ich kriege da Gänsehaut.

In instanziertem PvP muss man warten bis man invited wird.

Wenn weniger Leute in Cyrodiil wären wären die Kämpfe nicht ausgeglichener, es wären nur weniger Leute.

WoW ist auch nicht lagfrei, ich erinnere mich an dieses wotlk-PvP Gebiet. Wieder Gänsehaut.

Cyrodiil ist zwar nicht perfekt und manchmal wirklich nicht mehr spielbar, aber welches Spiel ist das mit solchen Massen schon? WoW sicher nicht! Alleine neue 25 Mann-Raids laggten auf vollen Server wie Sau, als ich noch gespielt hatte.

Allerdings stehe ich voll bei dir bezüglich dieser zielsuchenden Fähigkeiten, wie das DK-Schild oder der Templerheilung, ohne Probleme wird da einfach alles günstig und stark hochgeheilt. Gehört für mich ebenfalls abgeändert.

A Guest

Ich schrieb „instanzierte schlachtfelder“ mit weniger spielern, nicht „cyrodiil mit weniger spielern“.
Klar muss man dann warten, bis man ins pvp kommt. Dafür ist dann da meist action (wofür man ja pvp spielt) und nicht jeder 2te AFK.

Ich hatte und habe in 1k winter so gut wie nie lags.

Alteractal, insel der eroberung etc. hatten alle spielerzahlen von über 20 je seite.
Und bei weitem weniger lag als cyrodiil.

Wow ist in meinen augen und meiner erfahrung nach balancierter als ESO.
Alleine die cooldowns regulieren schon die stärke der klassen.
Und gegen einen vorteil des gegners im kampf, wenn er mehr CDs zieht als ich, habe ich auch nichts. Dann schlage ich eben an anderer stelle zu, oder aber ich kontere durch eigene CDs, greife seinen arenamate an, sodass er seine cds verschwendet etc..
Der kampf ist strategischer als in eso.

In ESO läuft es im kampf auf das spammen von 1 bzw. 2 zaubern hinaus.
Das erfordert sehr viel geschick!

Vor allem wenn man seinen zauber dann einfach cancelt und X mal pro sekunde durchbringt oder aber man nutzt einfach die kombination lag / spam aus.
Ich werde hier kein beispiel für anwendungen geben, das nutzen sowieso schon zu viele.

Ich kann einen gegner auf die art unendlich lang zum taumeln bringen, wenn es etwas lagt. Und es lagt so gut wie immer bis zu einem gewissen grad.
Hat das was mit skill zu tun, ‚viereck‘ so schnell wie möglich zu spammen? Eher nicht, finde ich.

in einem schlachtfeld mit 30 teilnehmern würde das pvp auch gut laufen, sogar cyrodiil schafft das mehr oder weniger.
Vielleicht wäre es eine lösung, die charactere alle gleich aussehen zu lassen. Ich könnte mir vorstellen, das das anzeigen der 10k unterschiedlichen rüstungsarten mit ihren individuellen farben ganz schön serverleistung beansprucht.

Lange rede kurzer sinn, das ist mir beim pvp wichtig:
– klassen / fertigkeitenbalance
– kein oder nur wenig lag
– schneller zugang zur aktion (matchmaking)
– skillbasiertes pvp

Was ESO erfüllt:
– schneller zugang zum BG

MfG.

Skjarbrand

„Alteractal, insel der eroberung etc. hatten alle spielerzahlen von über 20 je seite.
Und bei weitem weniger lag als cyrodiil.“

lol. Bei 20 Spieler pro Seite wäre Cyrodil auch lag-frei. Auf der Map alleine kurven schon locker so 200+ Spieler pro Fraktion rum und bei einer richtigen Schlacht treffen sich auch gerne mal 30+ Spieler pro Seite.

Deer Geronimo

Das sind Zeilen mit Sinn… Es besteht noch Hoffnung… Zu dem Mist der über deinem treat steht… Joo… Die templer Heiler sind schuld wenn der raid überlebt…!!! Anstatt mal nach zu denken… Mal besser kämpfen zu lernen… Als einzelner… Eso sollte eine pvp Tauglichkeitsprüfung einführen für pvp user… Und oder wichtiger… Die jauler hier sollten sich mal zeit nehmen… Um von den eigen gespielten klasse und Rasse mal die passivas durch lesen in Verbindung mit dem cp Baum…!!! Respective auch ihre Rüstungen und Waffen überdenken…

doc

Du hast einfach meine Aussage nicht verstanden! 🙂
…aber interpretieren solltest du üben!

doc

Ich bin ja auf BGs und Cyrodiil eingegangen, daher der Absatz.

Damals war ich auf Destromath und der Server war noch voll, also rot. Bei uns lagte GANZ Nordend, wenn das 1k-winter Event losging. Wurde auch später dann zahlenmäßig stark begrenzt. Danach war es auch besser, aber kaum einer konnte da dann auch mitmachen! 🙂

Ich habe damals relativ lange Warhammer: Age of Reckoning gespielt und da waren diese Verhältnisse wie du sie dir so herbeisehnst, aber es war reiner Unfug! Wenn man im RvR war und ein großer Teil der Gruppe sich auf einmal im BG befand für 2-5 Minuten.
Nur BGs anmelden lohnte sich nicht, dafür dauerte es zu lange. In WoW hatte ich damals auch nur mitbekommen, dass sich die Horde auf 30 Minuten Wartezeit einstellen konnte und Allis einen Instantinvite bekamen.

Leider muss man auch realistisch sein und die Spieleranzahlen anschauen, WoW hat viel mehr Spieler und kann dementsprechend auch mehr Modis erfolgreich anbieten.
In ESO gibt es auch nur, wieder leider, 2 Kampagnen die sich lohnen. Eine zielführende Aufteilung auf mehrere Kampagnen wäre eventuell auch schon eine Hilfe. Nur lässt ESO eine Hauptkampagne zu, damit tummelt es sich nunmal alles auf einem Haufen.

In WoW gab es auch schon IMMER Exploits etc, oder einen Schurken zum Dauerstun. Schon alleine das Design der Insignie ist ein PvP-fail, etwas was nicht alle Spieler haben, aber sauwichtig ist!

Alterac war zu meinem Ende ein aneinander Vorbeireiten, zum Boss hauen! Den Rest kenne ich auch nicht mehr.

In ESO spamt man nicht nur 2 Tasten! Nein! Wirklich nicht! 🙂

Deer Geronimo

Spielst du überhaupt einen templer full heal…? Bei deinen Zeilen hier deffinitiv nicht… Massive komplett voll heilung hat er garnicht… Den Hauch des Lebens treffen mit eigenen char eingerechnet 3 Mann random… Und jetzt mit dem dlc kannst es ganz vergessen… Bei manakosten jenseits von gut und böse… Nimmst die reine templer heilung bist innerhalb von 10 sek bei einem zerk mana down… Zeigt das du keine Ahnung hast… Eine stamina heilung… Siehe Elan und deren morpfs heilen um Längen besser und gunstiger… Um so eine Leistung zu erreichen wie elan dies hat… Müßte sich ein templer länger Strecken wie cyro lang ist.. Und es ließe sich beliebig fortstetzen… Aber sei nur der Meinung… Du wirst der erste sein… Sowie die anderen heuler hier… Der bei dailys… Archive und pvp rum jault… Weil du mit zukünftiger eigenheilung und Schilden in deinen schlotz deine dmg rota nicht mehr fahren kannst… Weil deine Worte und die anderer auch von eso ernst genommen wurden…

doc

Mein Main ist ein DK-Tank, aber ich habe allerdings einen DD/Heal Templer.
Geheilt habe ich allerdings bisher nur Dungeons und AvA.

Ich bin mir gerade unsicher wovon du genau redest, sind wir jetzt im AvA oder in Dungeons?
In Dungeons hatte ich eigentlich NIE wirklich Manaprobleme und eigentlich nur 2 wirkliche Heilfähigkeiten. Mana sind ja durch Runenfokus und Buße stark gebufft. Den Rest der Zeit mache ich eigentlich nur schwere Attacken.

Im AvA sollte man natürlich stark auf Manareg (z.B. Bufffood, Tränke etc) gehen, damit man nicht so fix oom ist, aber auch hier halte ich mir nur an Kampfgebet und Hauch, eventuell auch mal Mutagen.

Der Templer ist im Gegensatz zu den anderen Heiler unverschämt billig zum Heilen, nicht alleine durch die Ultima.
Warum denkst du werden die anderen Klassen etwas stärker im Heal wie die Feueraura des DKs?

Der Kosten Nutzen von Hauch ist extrem krass, Kampfgebet heilt mit ähnlicher Mana nur die Hälfte! (Bedenke, dass es auch hier ein Cap gibt und nicht jeden trifft, dafür aber auch in der Reichweite stärker begrenzt ist und vor einem stehen muss)

Hier muss ich die Frage stellen: Hast du es denn mal mit einem anderen Heiler probiert?

Elan sehe ich ebenfalls als zu stark an, allerdings auch nur, weil du damit ebenfalls ohne Targeting etc heilst. In Tera z.B. war das cooler gelöst (außer die Aggro danach 🙂 ) Leider ist es die einzige wirkliche Spontan-Heilung als Stam-Spieler!

Leider gehst du hier nur auf einen Halbsatz ein und hast damit den eigentlichen Sinn des Satzes wohl nicht ganz aufgenommen!

Forwayn

Ich finde das Cap schon in Ordnung. Vielleicht wären intelligentere AOE-Effekte aber eine einfachere Lösung, beispielsweise, dass die sechs Spieler mit den proportional niedrigsten Lebenspunkten betroffen sind. So könnte man die Gruppe nach und nach ausdünnen, weil der Schaden immer auf den gleichen Spielern stackt. Wieviel Berechnungszeit da für die Server anfällt, müsste man natürlich testen.

Chris Utirons

Warum nimmt man nicht das DAoC Konzept AE wird schwächer umso weiter die Gegner vom Zentrum des AEs entfernt sind.

Die Belagerungswaffen in ESO machen so schon vielzuviel Schaden die nun noch zu erhöhen finde ich nicht gut, dann gewinnt der mit den meisten Belagerungswaffen.

Gerd Schuhmann

Warum nimmt man nicht das DAoC Konzept AE wird schwächer umso weiter die Gegner vom Zentrum des AEs entfernt sind.
—-
Denen brechen jetzt schon die Server zusammen. Das Problem ist, dass jeder AE-Effekt weil er auf x Leute wirkt, unheimlich viele Berechnungen vom Server erfordert. Das hat man als Grund für die miese Performance in Cyrodiil ausgemacht und will daran arbeiten.

Haben ja andere auch schon gesagt. Das AE-Cap ist wichtig für die Performance. Das war von Anfang an eine Baustelle und die ist im Laufe der Zeit eher noch größer geworden. Ich hör mir ja den ESO Live regelmäßig an (wenigstens das spannende Zeug).

Ich glaub die reden über Cyrdoiil Performance jedes Mal, wenn Wrobel oder Wheeler da sind. Ganz wichtiges Thema schon seit längerem.

TESO hat ein großes Problem durch diese Talent-Vielfalt mit Set-Effekten, den vielen Skills, einzelnen Morphs, die Waffen usw. Da haben die richtig viele Baustellen, hab ich den Eindruck. Jetzt dass man Support-Skills von 20 auf 6 Targets runtergezogen hat, das ist auch alles, damit man die Serverlast verringert.

Wenn da irgendeine Rüstung procct und der Server soll da wieder 20 andere Effekt berücksichtigen … das bricht denen wohl das Genick grade im PvP. Das ist alles nicht so richtig stimmig.

Chris Utirons

Schade, sowas sollte natürlich bei der Erstellung des Spiels berücksichtigt werden ;). Wobei dann hier die Frage ist wie sehr man AvA unterstützen wollte.

Forwayn

Ich denke nicht, dass die Belagerungswaffen zu viel Schaden machen. Nur sind die AOE-Effekte übertrieben groß. Da fehlt es mir persönlich am physikalischen Realismus. Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein gut platzierter Tribok-Treffer einen ganzen, Raid auf einmal auslöscht. Allerdings eben nur auf sehr begrenztem Raum, der deutlich kleiner ist, als der jetzige. Bei einer Balliste wäre ein Durchschlagseffekt nett, dass sie alles trifft, was sich auf ihrer Flugbahn befindet. (Funktioniert natürlich nur ebenerdig)

Larira

Das AoE-Cap ist nur drin weil die Teso-Engine so mies ist und die jetzt schon schlechte Performance noch mehr in den Keller geht wenn man es abschafft. Und ja, es sorgt dafür, dass ein 40 Mann Zerg > all ist, es sei denn er trifft auf einen 40+-Mann-Zerg. Sprich, Masse gewinnt immer. Das mit den Belagerungswaffen wollten sie schon vor 1,5 Jahren einführen. Nur bringt das nichts wenn die Items immer besser werden und man diese Waffen irgendwannmal ignorieren kann.

Ja, das Spiel hat Potential. Nur bräuchten sie was anderes als die Hero-Engine.

Grüße

N0ma

Diese Gejammer über die Engine hört man irgendwie in jedem MMO. Ich kann’s nicht mehr hören und für Teso kann ich das auch nicht bestätigen. Cyrodiil ist ein wirklich riesiges Gebiet und die Grafik ist sehr modern.

Wenn die Items zu gut sind dann muss man die Items nerven, was ich btw auch gut finden würde. Das käme der PvP Balance sehr zugute.

Caldrus82

Ich würde diesbezüglich jegliche Set-Boni fürs in Cyrodiil abschaffen. Würde schon sehr viel bringen bei der PvP-Balance.
Zudem finde ich die Schere von neueren Spielern (oder weniger PvE farmbereiten Spielern) zu Spielern die schon einige 100 Punkte im Championsystem haben auch immer noch zu groß.

N0ma

Das letztere wird grad teilweise zumindest geändert.

Das mit dem Gear hab ich ja bereits genannt. Wäre aber noch keine vollständige Lösung. Man könnte noch die AE Radien verkleinern, was allerdings zu Problemen beim Heal führen würde. Also dann nur die Schadens AE’s.

Caldrus82

Ich weiss nicht recht…ich würde die AE-skills wenn dann direkt nerfen anstatt nur den Radius zu ändern. Also runter mit dem Schaden. Muss man ja für PvE nicht unbedingt gleich behandeln.

Pusteblume

Nur das TESO gar nicht die Hero-Engine nutzt. Die wurde lediglich am Anfang der Entwicklung zum testen von Spielideen, Design-Konzepten etc. genutzt.

Caldrus82

Das AE-Cap hätte nie kommen dürfen. Ist auch verdammter Schwachsinn…wenn sich 40 Leute wirklich von einer Gruppe abfarmen lassen, haben sie es nicht anders verdient. Ist doch nur wegen ihrer miesen Performance eingeführt worden, weil sie es anders nicht gebacken bekommen…traurig.
Ich hatte echt viel Spass mit dem Spiel, aber wenn es einfach immer wieder zu krassen Spiel-Designfehlern kommt, hab ich irgendwann keinen Bock mehr.
Ich hoffe sie bekommen das irgendwann für die Spieler hin, die noch TESO zocken. Würde es ihnen gönnen (den Spielern).

N0ma

Äh, nein.
Ich bin zwar auch kein Freund von Caps, da diese unintuitiv sind, aber:
– dass 40 Leute von einem Spieler umgehauen werden kann nicht sein
– die AE’s in Teso sind recht gross, das ist dem Target/Kampf-system geschuldet, hier muss Teso also auch grössere Einschränkungen machen
– Anpassungen zu Gunsten der Performance macht jedes Spiel, im GW2 WvW sehen damit zB alle Spieler exakt gleich aus

Caldrus82

Ich hatte hier eigentlich nen riesigen Texte stehen mit Gegenargumenten, aber ich glaube das ist überflüssig.
Stattdessen lass ich den Artikel weiter sprechen, der belegt hinreichend warum ein cap auch keine Lösung des Problems darstellt.
Im Endeffekt mangelt es TESO am gleichen Ende wie vielen MMOs heutzutage. Es wird versucht für PvE und PvP zu Balancen, was meiner Meinung nach nie wirklich hinhaut. Beispiele gibt es genügend.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x