The Elder Scrolls Online: One Tamriel ist letzter Schritt, ESO für alle zu öffnen

Während der E3 wurden einige interessante Dinge zum MMORPG The Elder Scrolls Online bekannt gegeben.

Nun führte das Magazin MMORPG.com ein Interview mit Game Director Matt Firor, um auf einiges einzugehen. Im Interview erzählt er, dass es im Prinzip für die Fans von The Elder Scrolls Online keine bevorzugte Plattform geben würde. Es seien alles ESO Spieler, die auf jeder Plattform Spaß haben würden und es würde auch auf jeder Plattform Hardcore Gamer geben.

the elder scrolls online dark brotherhood mord
DLCs und der Kronen Shop kommen gut an

Die ESO Plus Mitgliedschaft würde ein Auf und Ab zeigen. Gerade bei Release von neuen DLCs wurde die Zahl steigen. Allerdings hätte man eine gesunde Basis. Der Kronen Shop wurde gut laufen und man fühle sich bestätigt in der Strategie, dass man dort hauptsächlich kosmetische Dinge gegen Geld anbiete. Gerade diese Items kämen bei den Spielern sehr gut an.

Was die Ankündigung von One Tamriel angeht, so basieren die Inhalte des Updates auf Spielerfeedback. Man hätte seit dem Start von ESO immer wieder zu hören bekommen, dass das Spiel zu segmentiert und eng sei. Viele Spieler wollten mehr Möglichkeiten und offene Systeme sowie die Möglichkeit, wählen zu können. Mit allen bisherigen Updates hätte man schon viel mehr Möglichkeiten eingeführt und das Spiel “breiter” gemacht. One Tamriel sei nun der letzte Schritt und man hätte an dem System, das Spiel für alle zu öffnen und Beschränkungen aufzuheben, schon sehr lange gearbeitet.

Charakterfortschritt wird es weiter geben

elder scrolls online grabmal

Was den Charakterfortschritt angeht, so seien die ersten 50 Level durchaus sinnvoll, auch, wenn man mit One Tamriel alle Inhalte unabhängig vom Level erledigen können wird. Denn besser zu werden und neue Skills zu bekommen sei einfach etwas, das viele Spieler erwarten würden. Außerdem hätte man ja noch den Veteranen-Content und das Championsystem. Eine Gefühl des Fortschritts werden die Spieler also immer haben.

Nun konzentriere man sich auch auf den nächsten DLC “Shadows of the Hist”, mit dem man Argonier-Dungeons und neue Individualisierungsmöglichkeiten für den eigenen Helden einführen werde. Was das Housing des MMORPGs The Elder Scrolls Online angeht, so werde man gegen Ende des Jahres viel mehr Details dazu veröffentlichen.

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls Online:

Quelle(n): MMORPG.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Roouv

Ist mittlerweile eigentlich bekannt, wann “one Tamriel” kommt?

Damian

Ich halte es für keine so gute Idee, in jedem Gebiet Skalisierungen einzuführen, weil der Charakter sich dann nie mächtiger anfühlen wird. Beim bisherigen Leveln gab es schon recht früh nicht mehr wirklich ein Gefühl von Weiterentwicklung und Fortschritt (nachdem man alle effektiven Fertigkeiten ausgeskillt hatte), aber die Skalisierungen werden dazu führen, dass sich der Progress des Charakters noch deutlich flacher anfühlt…

Nex

Ein zweischneidiges Schwert… Ich finde du hast durchaus recht was die weiterentwicklung des Chars und das Gefühl beim lvln angeht (ot: hatte Anfangs nie genug Geld zum umskillen aber trotzdem das Bedürfniss andere Skillungen und Waffen auszuprobieren, so dass ich immer einen gefühlten Fortschritt hatte, spiele jetzt Situationsbedingt tatsächlich mit 4 voll ausgeskillten Waffensets – Handwerk noch dazu was unmengen an Punkten verschlingt), andererseits würde es das Open-World-Feeling sehr sehr sehr verbessern.
Hab eigentlich nie lust gehabt niedrig-stufige solo-Dungeons zu Besuchen um noch die Himmelsscherbe dort abzustauben oder die Quest in einem Dorf das ich noch nicht besucht habe abzuschließen. Das würde sich mit einer entsprechenden skalierung durchaus ändern.

Trajan Slawic

Eben ich hab mich gewundert warum Matt Firor sagt, “es gäbe ja noch die Veteranenränge und das Championsystem”.

Skjarbrand

Im Englischen spricht er von Veteran-Content und damit sind die Veteranen Dungeons/DSA/MSA und Craglorn gemeint.

Trajan Slawic

Dann ist es also ein Übersetzungsfehler? Danke für die Info Skjarbrand 🙂

Trajan Slawic

Wurden die Veteranenränge nicht im letzten DLC abgeschafft?

Kashmo

Mir persönlich gefällt es echt wie sich TESO mittlerweile so entwickelt hat, das B2P tut dem Spiel anscheinend richtig gut sowie der Konsolen-Port. Hoffe es wird in den nächsten Jahren ruhig damit so weiter gehen!

Marc El Ho

Nörgler und Quengler haste ja überall, egal wie gut oder schlecht ein Spiel ist. Und überwiegend sind es auch solche Leute die sich in Foren tummeln. Aber davon ab gefällt es auch mir wie sich ESO macht. Die letzten beiden DLC machen sehr viel Spass weil sie eben auch mal Abwechslung im Gameplay bieten. Ich spiele nur über ESO+, die DLCs sind somit alle für mich verfügbar und der accountweite Handwerksbeutel ist Gold wert.

Skjarbrand

Ja, die ESO+ Mitgliedschaft hat sich echt schon rentiert. Ich kann mir regelmäßig Mounts/Pets/Kostüme kaufen und hab dennoch alle DLCs sofort zur Hand (+ die Handwerkstasche… ein wahrer Segen). Mag sein, dass sich das irgendwann ändert, aber bisher habe ich vermutlich weniger ausgegeben, als wenn ich mir alles mit kronen erkauft hätte.

N0ma

Nein ;), aber die Handwerkstasche hätte ich auch gerne :/

KohleStrahltNicht

Dann kauf ein Abo und du hast sie während dieser Zeit.
Ansonsten ist Teso wunderbar ohne zu spielen.
Da ich immer ein MMO mit Abo spiele habe ich keine Wünsche offen.

N0ma

Das ist mir schon klar, ich mach aber kein Abo nur für Handwerkskiste, da sträubt sich in mir alles dagegen. Vielleicht gibts ja irgendwann für Kronen.
Was die Abo spieler übersehen, derzeit schwimmen sie in Kronen, das verführt natürlich zum Kauf von irgendwelchem Schnickes, besser wäre in jedem Fall die DLC’s trotzdem zu kaufen, nur mal als Tip.

Skjarbrand

Das ist kein guter Tipp. Ich hab ein Abo, also Zugriff auf alle Inhalte. Möchte ich nicht mehr spielen, dann kündige ich mein Abo und brauch auch nicht mehr Zugriff auf alle Inhalte. Will ich wieder spielen, dann mache ich mir für 11-13€ ein Abo und hab wieder alle Inhalte für 1-6 Monate…+1500 Kronen pro Monat Abo.

Also selbst wenn ich jetzt 1 Jahr nicht spiele, 4 DLCs rauskommen und ich danach wieder reinschaue, ist es günstiger mir einfach ein Abo zu holen. Dann bekomme ich alle 4 DLCs (+alle alten) für 13€ und kann nach gutdünken spielen. Ansonsten, müsste ich dann locker 80€ rausschmeißen nur um die DLCs zu bekommen.

Ganz ehrlich, ZOS macht mehr Gewinn an den B2P Spielern als an den P2P Spielern, da die häufiger große Summen für Inhalte ausgeben. Ein sparsamer Abo-Spieler hat immer ein paar Kronen auf der hohen Kante und kauft sich Cosmetics, für mehr braucht er die Kronen nicht.

N0ma

Gibt natürlich unterschiedliche Spielweisen. Nur ohne Abo hättest du dann auch keinen Zugriff mehr auf Kaiserstadt, zusätzliche Instanzen und die zusätzlichen Traitlinien.

Gut evtl gibts die alten DLC’s irgendwann als Pack.

Skjarbrand

Jo, aber warum sollte ich ohne Abo spielen? Wenn ich nur kurz reinschaue (1 Monat), dann bezahl ich eben 13€ und hab alles was ich brauche. Anstatt mir dann für X € die ganzen DLCs nachzukaufen.

Marc El Ho

Man hatte ja danach geschrien ESO+ attraktiver zu machen da es nach Meinung vieler zu wenig bot. Das macht man jetzt Schritt für Schritt aber natürlich meldet sich jetzt die andere Seite. Die Rechnung von Skjarbrand geht auch für mich auf, ich spiele nicht am Stück regelmäßig, kündige das Abo wenn meine “Phase” wieder vorbei ist. Und schliesse wieder eins ab wenn ich Lust bekomme und hab sofort alles verfügbar. Wie oft habe ich teure Addons oder Sachen in Spiele investiert die ich nie wieder angefasst habe. Das war deutlich unüberlegt, so passiert mir das hier nicht.

Koronus

Also ich lasse wegen der Kronen immer mein Abo laufen auch wenn ich nicht spiele.

KohleStrahltNicht

Ich betrachte es auch als Honorar für Zenimax . wenn ich ein Abo abschließe.
So verfahre ich in jedem MMO , wenn ich es spiele.
Habe dadurch Zugriff auf alle Features und muß nichts im shop kaufen.
Spielst du nur Teso?

N0ma

hauptsächlich Rift und Teso

KohleStrahltNicht

Rift ist auch noch eines meiner Liebligsspiele.
Nur finde ich die beiden Erweiterungen nicht so gelungen.
Die Gebiete waren mir zu groß und wirkten Leblos.
Schade das Rift so wenig Anerkennung gefunden hat.

N0ma

Ja gegenüber den Anfangsgebieten ists weniger, ich finds aber ok. Hauptproblem seh ich in dem Levelup das war für viele Leute das aus. Auch die schönen alten Raids waren damit weg.

Skjarbrand

Das kannst du doch gar nicht einschätzen. Ich habe jetzt alle 4 DLCs, die Handwerkstasche und 9000 Kronen für 6 Monate. Thieves Guild und Dark Brotherhood hätte ich mir in dieser Zeit für Echtgeld kaufen müssen (2x 4000 Kronen, da ich die Mounts & Pets auch haben will und mir geholt habe), + einige Kostüme und ein paar extra Mounts. Ich hätte ca. 80+€ für das alles bezahlt. So habe “nur” 66€ ausgegeben. Ist also definitiv günstiger.

N0ma

dh du hast 2 DLC’s für 1000 (9000-8000) Kronen bekommen *kopfkratz*

Skjarbrand

Nein, ich habe für 2 DLCs + Kleinkram 66€ statt 80€ ausgegeben.

N0ma

Naja, es gibt durchaus noch einige Sachen die geändert werden müssten. Als Beispiel: das ganze Handels-Gildensystem ist doch eher nervig, LFG Tool, Inventory, Minimap.

KohleStrahltNicht

Du hast doch den Kompass , wozu eine Minimap ?

N0ma

Ich setze mir sogar regelmässig Wegmarken. Man muss trotzdem dauernd die Map öffnen um sich zu orientieren, oder im Dungeon um zu sehen wo sind die anderen Gruppenmitglieder, kann ich schon Aggro ziehen oder muss ich noch warten.

KohleStrahltNicht

Ich finde das macht es so viel spannender und mehr Spaß wenn man etwas mehr schauen , denken und sich orientieren muss.

N0ma

Nicht wenn man Weissgoldturm Vet als Speedrun spielt 😉

Dabei fällt mir ein auch die ganzen Anzeigen sprich Interface sind für ernsthaftes Spielen zuwenig. Die Buffs / Debuffs / usw muss man sich alles über Addons reinziehen, da sollte es wenigstens eine Anzeige der wichtigsten Sachen geben, die braucht man nunmal für die Vet Instanzen. Das man eine Addon Schnittstelle hat ist auf jeden Fall sehr positiv, ich versuche aber immer so wenig Addons wie möglich.

Skjarbrand

Ka, hatte da nie Probleme. Eine gute Gruppe bleibt da eh zusammen. Minimap kann man sich auch ganz simpel per Addon einfügen. Ich hab sie nie gebraucht (bisher in keinem MMO), da ich eh lieber kurz auf die Karte schaue, meine Route plane und dann ankomme oder kurz beim reiten noch einmal drauf-schiele.

KohleStrahltNicht

In Veteranen Instanzen könnte man natürlich Addons um Buffs zu sehen gut gebrauchen aber das wäre dann kein Elder>Scrolls mehr sondern ein WoW Verschnitt in welchem die UI den kompletten Monitor bedeckt und Zumüllt.
Als Folge erlebt man nichts mehr vom Kampf.

Koronus

Naja ich als Tank würde gerne meine Buffs sehen allerdings das ist das einzige, was ich am UM ändern würde.

N0ma

Wie ist denn die Meinung hier so zum Handels-Gildensystem?

Nex

Prinzipiell find ich das Handels-Gilden-System eigentlich ganz gut… Spieler die wirklich an effektivem Handel interessiert sind können so Ihre Waren in renomierten Gilden mit zentralen Verkäufern z.T. auch über Marktwert verkaufen und so Gewinne machen…
Bei einem zentralem Auktionshaus wäre das ja nicht möglich weil jedes Angebot mit allen anderen verglichen werden kann.
Nervig finde ich vorallem das Interface… eine Textsuche nach Gegenständen oder wenigstens die vorherige Suchmaske abspeichern wäre schon toll wenn man mal wieder 10-20 Gildenhändler abklappert…

doc

Ich finde nicht das eine Minimap zu ESO gehört, ich finde den Kompass sogar eigentlich praktischer, weil er dir die Ziele in Laufrichtung anzeigt. Die Map öffnet man kurz um sich allgemein zu orientieren, danach braucht man sie eigentlich nicht mehr.

Wenn du dringend eine Minimap in ESO haben möchtest gibt es doch auch AddOns dafür.

Die Gildenhändler sind von der theoretischen Idee ganz nett, aber in der Praxis auch nicht mein Fall. In ESO würde ich aber auch ungern ein AH im klassischen Fall sehen wollen. Lieber eine überarbeitet Version des aktuellen Systems, mir fällt aber auch selber nichts gescheites ein. :/

N0ma

ja hatte ich mal drin aber dann ruckelts tlw

Koronus

AddOns gibt es doch nicht für Konsolen soweit ich weiß.

doc

stimmt, die Konsolen vergesse ich immer, da ich selber nie eine hatte! 🙂
Dennoch ist ESO auf den Kompass hin entwickelt worden und dieser funktioniert (meistens), in meinen Augen eigentlich auch besser in der Welt von Elder Scrolls.

Im Normalfall muss man ja nur wissen in welche Richtung, in kaum einem oder keinem anderen MMO kann man so querbeet wie in ESO und entdeckt eventuell noch Kisten o.ä.
Eine Minimap zeigt dir nicht an, ob das Ziel “oben” oder “unten” steht. Nahe und noch nicht angenommene Quests werden ebenfalls auf dem Kompass angezeigt.

In allen Spielen wird immer gefordert, dass nicht alle Spiele das gleiche machen sollen, ESO erweist sich in vielen Dingen als einzigartig und mutig. Eine Minimap ist nicht einmal essentiell oder praktischer, man ist sie nur gewohnt von anderen Spielen.

Wobei ich zugebe, dass dieser Anzeigebug extrem nervt, bei dem ein Ziel als “oben” angezeigt wird, aber eigentlich in einem Haus ist! 🙂

Koronus

Jep nur haben sie den Gruppen LFG Browser ähnlich wie in Destiny verkackt weshalb das ein Feature des PC vielleicht endlich dank One Tamriel ein Ende finden wird. Ansonsten wegen Gildenhändler hätte ich Ideen, also das es nur mehr Einen Gildenhändler pro Stadt und Kategorie gibt wo man zwar auch Sachen der entsprechenden Kategorie als Nichtgildenmitglied verkaufen kann, allerdings dann diese Gilde unterstützt im Sinne von ein Teil des Geldes geht als Provision an die Gilde. Andere, man sieht sofort, was die Gilde alles überall auf der Welt handelt.

maledicus

Japp TESO entwickelt sich echt super, und ich kann sagen das es auf XBO auch immer rammelvoll ist in den Städten, also Spieler scheint es viele zu geben. Allerdings würde ich mir wünschen das es mal wieder ein Durchatmen gibt und nervige Bugs behoben werden die immer wieder mal auftreten. Außerdem passiren momentan Spielabstürze .. und das auf Konsole.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

41
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x