The Division 2 stellt neue Spezialisierung vor – Das kann der Gunner, die 4. Klasse

Beim Online-Shooter The Division 2 hat Entwickler Massive jetzt die 4. Spezialisierung vorgestellt. Das sind sozusagen die Klassen im Shooter. Der Gunner steht auf richtig dicke Knarren und kann einiges aushalten, denn je mehr Spezialmunition er hat, desto mehr Bonus-Rüstung schützt ihn vor Feindbeschuss.

Das kann der neue Gunner: Die neue Klasse „Gunner“ setzt auf anhaltenden Schaden und soll viel Feindbeschuss standhalten. Die Spezialisierung wird an der Front kämpfen. Sie ist mit einer Mini-Gun ausgerüstet, einer Gatling-Gun, und verfügt über folgende Fähigkeiten und Besonderheiten

  • Der Gunner soll Bonus-Rüstung erhalten, je nachdem, wie viel Spezial-Munition er besitzt. Durch die Bonus-Rüstung soll der Gunner für kurze Zeit gut tanken können, während er mit der Mini-Gun die Feinde unterdrückt
  • Ist die Mini-Gun gezogen, kann der Gunner aber keine Deckung nehmen, sich nicht abrollen oder über Hindernisse springen
  • Der Gunner hat eine Fähigkeit, mit der er Ziele verwirren kann. Dann stolpern die aus der Deckung und sind leichte Beute
  • Er besitzt eine Schaum-Granate in The Division 2, er kann sie werfen, um Gegner festzuhalten
  • Die Spezialisierung kommt mit einem neuen Skill-Baum
P320-Xcompact-Sigsauer
So sieht die „Nebenwaffe“ im richtigen Leben aus. Quelle. Sigsauer
  • Als Neben-Waffe führt die Klasse die P320 XCompact. Das ist im richtigen Leben eine kompakte 9mm-Pistole von Sig Sauer, einem deutschen Waffenhersteller aus Eckernförder. Die reale Pistole hat ein Magazin von 15 Schuss.

Neue Klasse kommt noch im Juni

Wann kommt der Gunner? Die neue Klasse kommt am 4. Juni auf den Test-Server von The Division 2 (PTS) und wird dann im Laufe des Junis auf die Live-Server aufgespielt, wenn der Patch „Title Update 4“ bei The Division 2 live geht.

Mit dem Update 4 soll auch neuer Content kommen. Über den schweigt Massive aber noch.

Mehr zum Thema
The Division 2 spricht über nächste Updates: So geht’s nach dem Raid nun weiter

Wer kann den Gunner spielen? Um den Gunner freizuschalten, muss man Level 30 sein und dann 5 Herausforderungen bewältigen, die alle bestimmte Anforderungen haben.

Wer den Jahrespass in The Division 2 besitzt kann den Gunner gleich spielen, aber trotzdem die Herausforderungen abschließen.

Wer auch gleich den Gunner spielen möchten, aber keinen Jahrespass besitzt, wird sich im Ingame-Shop spezifisch ein Paket kaufen können.

The Division 2 Title

Ist das nicht Pay2Win? Massive scheint ein wenig Kritik zu befürchten, Käufer des Jahrespasses könnten unfaire Vorteile haben, weil sie früher den Gunner spielen können.

Daher stellen die Entwickler in einem kurzen FAQ ausdrücklich heraus, dass alle Spezialisierung auf einem Niveau sein sollen. Es geht nur darum, die Spezialisierung zu finden, die selbst zu einem passt.

Außerdem werden ja alle die Spezialisierung freischalten können, auch ohne Jahrespass.

Es war ein wichtiges Versprechen von The Division 2, dass DLCs nicht gekauft werden müssen.

Was sind die Spezialisierungen? Es gibt keine richtigen Klassen in The Division 2, alle Agenten fangen gleich an. Doch auf Stufe 30 können sich Spieler für eine Spezialisierung entscheiden:

Die Spieler können dann Skill-Punkte verdienen und in den Talentbaum einer Spezialisierung investieren. Es spricht auch nichts dagegen, dass ein Agent alle Spezialisierungen meistert und dann zwischen den Missionen die Klasse wechselt.

Mehr zum Thema
Dieser Bug in The Division 2 könnte bedeuten: Du schießt zu 50% mit Platzpatronen
Autor(in)
Quelle(n): Ubisoft
Deine Meinung?
Level Up (29) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.