Tfue besiegt solo 3 der besten Fortnite-Spieler der Welt – Rastet danach aus

Der Twitch-Streamer Turner „Tfue“ Tenney hat in Fortnite ein 1 vs. 3 gewonnen. Das Besondere: Seine Gegner waren mit Bugha, Bizzle und Dubs drei der besten Fortnite-Spieler der Welt, darunter der amtierende Weltmeister. Tfues Verhalten nach der Schlacht ist aber nicht gerade eines Champions würdig. Der feiert sich live auf Twitch und beleidigt die Gegner.

Das war die Situation: Der Kampf fand im Arena-Modus Trio statt. Im Arena-Modus gelten etwas andere Regeln als im „normalen Fortnite“, hier wird aggressives Spielen noch stärker belohnt.

Die beiden Partner von Tfue, Dennis „Cloak“ Lepore und Thomas „72hrs“ Mulligan, waren nicht in der Nähe von Tfue – dafür aber das Trio der Gegner und die gehörten zur Weltspitze von Fortnite:

Eigentlich ein extrem stark besetztes Trio.

Ohne Ressourcen und Waffen ein 1vs3 in Fortnite

Wie konnte Tfue das gewinnen? Das Besondere bei diesem 1vs3 in Fortnite ist es, dass es direkt zum Matchbeginn startet. Es hat also keiner eine Waffe oder Ressourcen, als der Clip beginnt.

Diese „Early-Fights“ in Fortnite sind chaotisch, schnell und hart. Es gibt selbst für die Top-Spieler kaum defensive Möglichkeiten – denn sie haben ja keine Bewegungs-Items oder irgendwas, mit dem sie bauen können.

Tfue schnappt sich sofort eine graue Schrotflinte und erwischt damit Bizzle. Der verkauft sich aber teuer. Der Kampf ist ausgeglichen: Tfue selbst fällt auf 8 HP herunter. Bizzle stürzt KO einen Abhang herunter, Tfue springt ihm mit 8 HP nach und kann sogar noch eine grüne Pistole aufheben,

Fortnite-Tfue-Bizzle
Mit 8 HP springt Tufe dem erlegten Gegner Bizzle nach.

Noch während Tfue fällt, kann er Bizzle endgültig ausschalten. Dadurch erhält er durch die Sonderregeln im Arena-Modus 50 Lebenspunkte zurück und kann, am Boden angekommen, 150 Ressourcen aufnehmen, die der Gegner fallen lässt – selbst wenn Bizzle noch keine Ressourcen besaß.

Noch bevor er Bizzle ausschaltet, murmelt Tfue: „Ich weiß nicht, wer dieser Doofkopf ist.“ Tfue fühlt sich offenbar persönlich gekränkt, dass ihm da 3 Leute „seinen“ Landing-Spot streitig machen wollen und zeigt erstmal, wer der Herr im Haus ist.

Mit den 150 neuen Ressourcen und 58 Lebenspunkten baut sich Tfue sofort ein Fort und beginnt, den Angriff des nächsten Spielers abzuwehren. Das ist Weltmeister Buha, was Tfue in dem Moment noch nicht weiß.

Bugha hat zwar noch keine Schilde und keine Ressourcen – aber ein blaues Sturmgewehr. Tfue kann Bugha erlegen. Dubs schaltet er danach auf 64 Meter Distanz mit der Pistole aus.

Fortnite-Tfue
Lässt sich nach dem Sieg etwas gehen.

Zwar fällt Tfue zwischenzeitlich erneut auf 34 HP runter, kommt nach den Kills mit 100 Lebenspunkten und 34 Schild aber stärker aus dem Kampf, als er in den Fight gegangen ist.

Dadurch, dass Dubs auf 0 Hp fällt und sonst keiner in seinem Team mehr steht, sterben Buga und Dubs sofort und Tfue sieht, wen er da genau erlegt hat.

Warnung zum Clip: Wer zart besaitet ist, sollte sich die letzten 20 Sekunden des Clips sparen. Das ist Trashtalk der härteren Sorte.

So reagiert Tfue auf seinen Sieg: Tfue rastet nach dem Sieg aus. Brüllt immer wieder Obszönitäten und sagt, die sollten sich aus seinem Spiel verpissen. Tfue fragt: „Warum zum Geier landet Ihr auf mir?“

Er hat offenbar in dem Moment das Gefühl, er ist der Allergrößte.

Es scheint ihm nach einer eher ernüchternden WM durchaus gut zu tun, hier den Weltmeister und Top-Spieler so ausgeschaltet zu haben. Tfue gibt sich da dem Rausch des Moments hin.

Fortnite-Bugha
Weltmeister Bugha war eines der 3 Opfer eines geladenen Tfue.

Trio fragt sich danach: Warum haben wir das nur gemacht?

Wie reagieren die Gegner? Das Trio wusste genau, dass Tfue auf dem Meteor landen würde. Sie hatten sich dazu entschlossen, Tfue an seinem bevorzugten Landeplatz herauszufordern. Bizzle wollte es offenbar wissen und ein Eins gegen Eins gegen Tfue – Bugha und Dubs stimmten dann zu.

Nach der Niederlage ahnte Bugha aber direkt, dass er und seine Partner sich da nicht mit Ruhm bekleckert hatten und Tfue den Sieg über sie feiern würde.

Bugha sagte: „Oh mein Gott, sein Aiming ist echt irre. Der wird wahrscheinlich im Stream gerade tanzen – er stand etwa 20 Sekunden still.“ Gut, dass Bugha da nicht wusste, wie der „Tanz“ von Tfue genau aussah.

Nach der Abreibung fragten sich die drei: „Warum haben wir das nur gemacht?“

Mehr zum Thema
Fortnite: Tfue galt lange als bester Spieler der Welt – So mies lief die WM für ihn
Autor(in)
Quelle(n): DexertoReddit FortniteCompetitiveYouTube (Clip mit Bughas Perspektive)
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.