Spieler drohen damit, Apex Legends von der Festplatte zu löschen, weil EA den Battle Pass „verbessert“

Spieler drohen damit, Apex Legends von der Festplatte zu löschen, weil EA den Battle Pass „verbessert“

Der Shooter Apex Legends ist mit 320.000 gleichzeitigen Spielern in der Spitze einer der 10 größten Titel auf Steam überhaupt. Außerdem ist das Free2Play-Spiel für Xbox, PlayStation 4 und der Nintendo Switch erschienen. In Finanzberichten hat EA den Shooter immer wieder lobend erwähnt und herausgestellt. Doch eine neue „Verbesserung“ im Finanzierungs-Modell sorgt jetzt für Ärger. Denn das ist eigentlich eine Preiserhöhung. Spieler sagen: Die einzigen, für die sich hier was verbessert, sind die Aktionäre von Electronic Arts.

So funktionierte der Battle Pass bisher: Apex Legends nutzt das Modell, das Fortnite zum Standard in der Industrie gemacht hat: Es gibt alle 3 Monate, zu einer neuen Season in Apex Legends, einen Battle Pass mit 110 Rängen:

  • Spieler können den Battle Pass kostenlos bespielen, ohne, was dafür zu zahlen, bekommen auf diese Art allerdings auch nur die kostenlos erspielbaren Belohnungen: Je mehr sie spielen, desto höher steigen sie im Level des Battle-Passes auf, desto mehr Belohnungen schalten sie frei.
  • Oder sie geben 950 Apex Coins aus und schalten damit einen speziellen Weg auf dem Battle Pass frei, um an die besseren Belohnungen zu kommen.
  • Es wird zudem eine teurere Version des Battle-Passes angeboten, die schon einige Stufen und Belohnungen freischaltet, ohne dass man sie erspielen muss, für Leute, die unbedingt Geld ausgeben möchten.

Das heißt in der Praxis: Mit diesem System ist es möglich, dass man sich mit einem Battle Pass der aktuellen Season so viele Münzen der Ingamewährung AC erspielt, dass man sich den Battle Pass der nächsten Season dafür holen kann.

Das heißt letztlich, dass Vielspieler sich einmal in ihrem Leben genug Münzen für einen Battle Pass kaufen, also 10 $ ausgeben, und sich von den ACs, die sie im aktuellen Battle Pass verdienen, jeweils den nächsten Battle Pass holen können.

2 Battle-Pässe statt einem – Echtgeld statt Spielgeld

Das sind jetzt die Änderungen:

  • Man kann sich den nächsten Battle-Pass nicht mehr mit der Ingame-Währung „AC“ kaufen, sondern muss Echtgeld dafür zahlen.
  • Außerdem gibt es nicht mehr einen Battle-Pass mit 110 Rängen, sondern 2 mit je 60 Rängen.
  • Im Gegenzug gestaltet EA den Battle Pass aber so, dass Spieler leichter an die Belohnungen kommen.

EA verkauft Änderung als “Verbesserung”

Das sagt EA dazu: Die Entwickler sagen, das sei eine „Verbesserung“ und würde nun das „bestmögliche Erlebnis“ schaffen, weil Spieler von Apex Legends ja nur noch 60 Stufen erklimmen müssen statt 110.

Außerdem habe man einige Belohnungen entfernt, die kaum genutzt wurden.

EA fasst es zusammen mit: „Kürzerer Battle Pass, jeweils einer pro Split, überarbeitete Belohnungen und gekauft mit realer Währung“. (via ea.com)

ea-battle-pass

EA sagt:

Wir haben die Zahlen gesehen, und die Dinge müssen für unsere weltweite Community greifbarer und realistischer sein. Jeder dieser aktualisierten Aspekte macht den Battle Pass für eure Zeit und euer Geld zugänglicher und wertvoller. Die Belohnung sollte immer die Zeit wert sein, die ihr in den Outlands verbringt, und das ist jetzt der Fall.

„Das bringt das Fass zum Überlaufen”

Wie kommt das an? Gar nicht gut. Der größte Thread auf reddit zum Thema heißt: „Die Battle-Pass-Änderungen haben das Fass zum Überlaufen gebraucht. Ich deinstalliere es.“ Der Thread hat aktuell 1.500 Upvotes und 330 Kommentare.

In den Kommentaren wird klar:

  • Die meisten Spieler haben den alten Battle-Pass praktisch „umsonst“ gekauft, mit den ACs, die sie sich im letzten Battle Pass verdient haben
  • Jetzt will EA 2-mal pro Season 10 $ von ihnen für das Gleiche haben.

In keiner Welt sei das eine Verbesserung, außer für Aktionäre von EA, kommentiert ein Nutzer von reddit.

Ob und wie sich diese Änderung auf die tatsächlichen Spielerzahlen von Apex Legends auf Steam auswirkt, wird man in den nächsten Tagen und Wochen sehen.

Battle-Passes wurden von Teilen der Community in Live-Service-Games schon immer kritisch gesehen. Denn was auf den ersten Blick so nett und spielerfreundlich wirkt, bringt gewisse Verpflichtungen mit sich und hat eigentlich wenig Spielerisches: Einige Mikro-Transaktionen in neuen MMOs grenzen an Selbst-Versklavung

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ratchetxd

Hier muss sich dringend mit Händen und Füßen dagegen gewährt werden. Damit die merken das die sich nicht alles erlauben können.

Walez

Können sie machen, ein Game „auf den neusten Stand“ halten kostet Geld, das eine Firma Geld verdienen will, ist logischerweise legitim – doch wenn ich „bestmögliche Erlebnis“ lese, bekomme ich inzwischen Schreikrämpfe. Seid doch verdammt nochmal einmal im Leben ehrlich mit euren Usern, die wenigsten leiden an kognitiver Insolvenz. Eine Vielzahl an Games wird doch heutzutage sowieso nur noch für die Dividende der Aktionäre entwickelt 🤮

Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen von Walez
Huehuehue

Die meisten Spieler haben den alten Battle-Pass praktisch „umsonst“ gekauft, mit den ACs, die sie sich im letzten Battle Pass verdient haben

Was schön für die Spieler ist, für EA aber eben auch ein Problem, verdient man doch so, für laufend ein verbessertes, erweitertes und vergrößertes Spiel, von vielen Spielern nur einmalig 10$. Jetzt kippt man allerdings ins andere Extrem, für jede Season 10$ zu verlangen und damit 40$ im Jahr, ist dann auch zu viel.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Tagen von Huehuehue
Deadlyjoker

Das war der Grund warum ich letzte Season fast 100€ reingesteckt hätte. Weil erstens das Spiel mit dem Evo Rework massiv besser geworden ist und ich die letzten 2 Seasons den Premium BP for free vervollständigen konnte. Das Spiel hat angefangen mir Spaß zu machen und da wäre ich bereit etwas kostspieliges für meinen Main zu investieren.
Aber das was die da jetzt abziehen zeigt, die Spielerschaft ist denen furzegal. Das Spiel ist denen furzegal. Die haben ein mittelmäßig laufendes Spiel und wollen maximal Geld daraus holen. Ich kann dir sagen wie man Geld bekommt, wenn man Kundenorientiert agiert.
Da aber bereits zu viele Spieler in einer abusiv Beziehung mit dem Spiel stecken werden 90% der Leute die deinstallieren sowieso wieder installieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx