Spieler erhält für Turnier-Sieg in Apex Legends zu Unrecht 100.000 $ – Andere schauen in die Röhre

Spieler erhält für Turnier-Sieg in Apex Legends zu Unrecht 100.000 $ – Andere schauen in die Röhre

Beim Shooter Apex Legends geht grade einiges schief. Einem Spieler wurde eine Siegprämie von über 100.000 $ für einen Sieg per PayPal überwiesen. Dabei hat der Profi nur für einen Tag am Event teilgenommen und sein Team landete nur auf Platz 16.

Um welches Turnier geht es? Das Turnier ist die „ALGS NA Pro League Split 1“:

  • Das Turnier ging vom 21. Januar 2024 bis zum 25. März 2025
  • Das Turnier gewann das Team- „DarkZero Esports“ – die sollten eigentlich ein Preisgeld von 20.000 $ erhalten
  • Doch dem Profi Zeddo wurden nun 100.026 $ überwiesen, weil er angeblich das Turnier gewonnen hat. Das teilte er am 9. Juli mit.

100.000 $ für 1 Tag Arbeit und Platz 16

Das sagt Zeddo: Zeddo hatte bei dem Turnier nicht richtig teilgenommen, sondern war nur an einem Tag Einwechselspieler für „Native Gaming“, die Sechszehnte wurden und insgesamt als Team 2.000 $ Preisgeld gewannen.

Auf Twitter kommentiert er ironisch: Der eine Tag habe sich für ihn richtig ausgezahlt (via Twitter).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Vielen anderen Spielern fehlen große Teile ihres Preisgeldes

Ist das Einzelfall? Nein, offenbar geht da einiges schief. Denn andere Spieler, denen eigentlich eine bestimmte Summe zustehen sollte, bekamen viel weniger Geld überwiesen:

So ärgert sich Shobby, dass er nur 512 $ erhalten hat, obwohl ihm eigentlich 5.600 $ an Preisgeld zustehen sollten. Es sei zwar üblich zwei bis drei Monate auf das Preisgeld zu warten, aber es sei frustrierend, wenn dann nur 500 $ ausgezahlt werden würden, schreibt er.

Auch andere Profis von Apex Legends beschweren sich, dass ihnen nur Bruchteile ihres Gewinns ausgezahlt wurden.

Ein Artikel von Dexerto lässt vermuten, dass bei dem zuständigen Organisator, der E-Sport-Firma Esports Engine, einiges gerade im Umbruch sein könnte. Die Firma wurde 2023 übernommen und es wurden in der Folge einige Leute entlassen. Vielleicht hat man da ja die Falschen gefeuert.

Ah, deshalb braucht EA so viel Geld

Das kommt hinzu: Das ist auch deshalb so ungünstig, weil Apex Legends in der Kritik steht, da sie die Preise für den Battle Pass drastisch erhöht haben. Spieler lästern dann, es sei kein Wunder, dass EA so hart an der Preisschraube dreht. Offenbar fehle es Apex Legends einfach an Geld: Ein großer Shooter auf Steam hat nun tiefrote Reviews, sogar Spieler mit 3.000 Stunden schimpfen

Quelle(n): esports.gg, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx