Einige Mikro-Transaktionen in neuen MMOs grenzen an Selbst-Versklavung

Einige Mikro-Transaktionen in neuen MMOs grenzen an Selbst-Versklavung

Mecker-Dämon Cortyn hat Kritik an Mikrotransaktionen in MMOs – zumindest solchen, die an Selbstversklavung grenzen. Vor allem in den letzten Monaten gab es in Spielen wie Diablo Immortal oder Genshin Impact einige davon.

Wer mich kennt und einige meiner Artikel liest, weiß, dass Mikro-Transaktionen und ich nicht beste Freunde werden. Ich kann in Spielen wie Hearthstone oder Dead by Daylight durchaus damit leben und wenn es nur um kosmetische Dinge geht, sehe ich ohnehin alles ein wenig lockerer. Doch es gibt eine Art von Mikro-Transaktionen, die ich einfach widerlich finde. Es handelt sich dabei um Abonnements, die Daily-Login-Belohnungen versprechen.

Das Perfide an diesen Angeboten: Sie grenzen an Selbstversklavung.

Man bezahlt für die Angst, etwas zu verpassen

Ich will ganz ehrlich sein, ich konnte nie so recht in Worte fassen, was mich an dieser Art von „Abo“ eigentlich so massiv stört. Doch dann habe ich Josh Strife Hayes bei seiner Youtube-Analyse zu „Diablo Immortal“ gehört – und er treffend beschrieb, was mich schon lange an dem Modell störte.

Das entsprechende Zitat ist (übersetzt):

„[Das Geld] zu bezahlen gibt dir nicht all das Zeug. Es gibt dir die Chance, das ganze Zeug zu bekommen, falls du jeden Tag einloggst. (…) Du zahlst für das Privileg, dass deine Login-Tage zählen. (…) Du zahlst dafür, dass du Teil eines „FOMO“-Prozesses bist.“

Bei der „Fear of Missing Out“ (kurz „FOMO“), der „Angst, etwas zu verpassen“ geht es um ein Konzept, potenzielle Kunden zu einer Aktion oder einem Kauf zu bewegen, indem man vorher ihre Angst schürt, sie könnten etwas unwiderruflich verpassen.

Bei Verkäufen tritt FOMO etwa auf, wenn etwas „nur für kurze Zeit“ ist. Wenn zum Beispiel ein Skin in Fortnite nur für ein paar Tage im Shop ist und niemand weiß, ob er noch mal zurückkommt, wird das einige Leute zusätzlich zum Kauf bewegen.

Bei diesen „Abos“, wo man jeden Tag beim Einloggen eine Belohnung erhält, für die man zuvor noch zahlen musste, ist es besonders absurd.

Genshin Impact macht es vor, Diablo Immortal noch finsterer nach

Berühmte Beispiele sind hier der in Diablo Immortal erwähnte „Boon of Plenty“ oder in Genshin Impact der „Blessing of the Welkin Moon“.

In beiden Fällen bekommt man jeden Tag beim Login etwas Premium-Währung – aber nur, wenn man an jedem einzelnen Tag auch einloggt. Verpasst man einen Tag, dann ist die Belohnung futsch.

genshin impact bogenschutzin yelan demo thumbnail
Spiele wie Genshin Impact halten Spieler und Spielerinnen mit Daily-Login-Abos gefangen.

Oder anders gesagt: Wenn man ein solches „Daily-Login-Abo“ kauft, verpflichtet man sich in gewisser Weise, auch jeden Tag einzuloggen. Immerhin kann man das Maximum des Gekauften nur ausreizen, wenn man auch wirklich jeden einzelnen Tag einloggt.

Klar kann man jetzt sagen: „Ach, wenn ich keine Lust habe, dann logge ich halt nicht ein“ – und natürlich wird das für einzelne Spieler und Spielerinnen auch gehen. Doch die Absicht hinter einem solchen Daily-Login-Abo ist doch eindeutig: Man will den Spieler verpflichten, möglichst jeden Tag einzuloggen, um dann wieder Zeit im Spiel zu verbringen und dabei im besten Fall noch mehr Geld im Shop zu lassen.

Das besonders Eklige an diesen Abo-Varianten ist in meinen Augen jedoch, dass es nicht einmal ein kostenloser Anreiz vom Spiel ist, sondern etwas, für das man schon im Vorfeld bezahlen muss. Als Spieler:in bezahlt man dafür, jeden Tag den Druck zu verspüren, auch garantiert einzuloggen.

Klar gibt es bei diesen Abos auch noch Unterschiede. Diablo Immortal gilt dort als besonders grausam, da es nicht jeden Tag die gleiche Belohnung gibt – sondern bessere Belohnungen, wenn man 20, 25 oder gar alle 30 Tage dieses Abos einloggt.

Verpasst man einen Tag, hat man Pech und muss einen weiteren Monat kaufen, um die bessere Belohnung zu erhalten.

Diablo Immortal Titelbild
Diablo Immortal hat das Prinzip perfektioniert – auf die übelste Weise.

Ich höre häufig als Argument „Aber beim Streaming wie Netflix oder Disney+ oder bei Spielen wie WoW bezahlst du doch auch ein Abo und nutzt das nicht jeden Tag, das müsstest du dann doch auch schlecht finden.“

Aber das ist definitiv kein fairer Vergleich. Denn egal, ob WoW-Abo oder Streaming-Dienst – wenn ich hier einen Tag „verpasse“, dann entgeht mir nichts. Wenn ich einen Tag nicht „Sandman“ auf Netflix schaue, ist die Folge nicht einfach gelöscht und ich kann beim nächsten Mal trotzdem alles schauen, was ich will.

Für mich sind diese Daily-Login-Abos mit das ekligste, was Spiele bisher hervorgebracht haben. Es ist den Spiele-Firmen gelungen, Spieler und Spielerinnen dazu zu bringen, für etwas zu bezahlen, das sie dann förmlich zum täglichen Login zwingt oder sie zumindest psychisch ganz stark darauf konditioniert.

Oder wie nehmt ihr solche Daily-Login-Abos wahr?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
42
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Christian

FF14 hat auch einen Battlepass, zwar nur fürs PVP, aber keinen verraten xD Dann hingt die ganze Argumentation von einigen hier.

Stilgar

Ich bin wieder bei Guild Wars 2 gelandet, weil andere wie Hdro über Level 80 nur noch ürgs sind. Du weist wo Du hin sollst und Timegates ohne Ende.

Hab meinen alten Account reaktivert und nen neuen Char angefangen, man wird zwar mit XP bombadiert – ist für die Endcontentgeilheit vieler hilfreich.

Bin zwar Freund von automatischen Levelrunterstufungen aber so kannst Du als Erkunder / Archivementsammler die Zeit vertreiben.

Einmal bezahlt und gut ist.

Ansonsten kann ich nur zustimmen und ich meide solche Angebote wenn vorhanden.

Macht das Spiel ohne keinen Spass oder ist zu aufdringlich –> Tschüss …

Aldalindo

LOL all das wettern gegen diese Transaktionen hier in den Kommentaren: NIEMAND zwingt euch zu was, niemand; weder zum Pässen oder Lootboxen, oder sonst noch etwas…warum spielt ihr dann diese Games? All das ist vorher klar und ICH überlege mir immer vorher, ob es sich für mich lohnt sowas zu kaufen, spiel ich das Game oft genug, macht es mir fun oder net; da würde mich ein pass dann auch net „zwingen“ mich mehr einzuloggen..sorry leutz macht euch net son druck und chillt mal die Seele…dazu die Dinger kosten bei Genshin und ToF mal gerade 5 Euro…puh was für ein Verlust, wenn ich da mal nen Tag nix abhole oder ne Woche..Bankrott, Selbstmord, Weltuntergang😂und dazu dann immer diese Sentimetalisierung des Abosystems 😂😂

Neowikinger

Na das mit dem Textverständnis, sowohl vom Artikel sowie den Kommentaren, üben wir aber nochmal, bevor wir uns das nächste Mal über andere Lustig machen.

Ist natürlich nur ein gut gemeinter Ratschlag 🙂

Aldalindo

Naja ich hab kein Prob damit mir mal net die Belohnung in Genshin abgeholt zu haben…obwohl ich einfach von allein schon jeden tag mal in Genshin reinschaue…das ist auch das gechillte bei Genshin mal spielt halt mal ne Stunde und hat alles erledigt…die zeit hab ich selbst nach nem stressigen tag…dazu dann die feelgood music und der tag klingt gut aus…
wenn ich feststellen würde, dass mir keinen fun mehr oder ich hol nur die Hälfte ab, dann würd ich den Pass nicht mehr kaufen😜 sorry versteh da Dein prob nicht und ich glaub, das du dir selbst den Druck machst und damit auch dann den Ekel…
Das ist ein Game und bringt mir fun…das ist halt was ich in WOW und vielen anderen games kritisiere..die Leutz nehmen es zu ernst und setzen sich und andere unter Druck…Ergebnis all das trollige Verhalten mancher Spieler…

Wolve In The Wall

Vor allem gibt es halt – zumindest bei Genshin – auch eig. null Grund, sich irgenwie „genötigt“ zu fühlen oder so:

  1. Preis & täglicher Gegenwert ist so „niedrig“ gehalten, dass sich da eig niemand ernsthaft „gedrängt“ fühlen sollte, sich wegen 5 EUR oder 90 Urgestein unbedingt einloggen zu müssen.
  2. Der gesamte Gegenwert des Mondsegen entspräche in Shop-Preisen ca 39 EUR – insofern doch sogar ein sehr guter Deal für „Stammspieler“.
  3. Selbst wenn man den Mondsegen abschließt und dann die restlichen 29 Tage gar nicht mehr einloggt/spielt macht man trotzdem „Gewinn“ (Shop: 5 EUR = 330 Urgest. | Mondsegen: 5 EUR = 390 Urgest (300 Urgest. sofort + 90 weil man beim Kauf meist eingeloggt ist)
Todesklinge

Es geht darum das dir das Spiel indirekt den Befehl gibt wann du spielen sollst/musst.

Neowikinger

Als ich damals herausfand, dass der Mondpass bei Genshin nicht pausiert, wenn man sich nicht einloggt bzw die Bonuswährung einem dann verloren geht, flog es direkt von der Festplatte.

N0ma

Schon krass was es mittlerweile gibt.
Eigentlich sollte man ein Spiel spielen weils Spass macht.
Spätestens wenn man nur noch Dailies spielt oder Login Belohnungen abholt sollte man quitten.

AniEars

Ich finde das System garnicht so schlimm.

Man bezahlt dafür dass man anstatt eine kleine Anzahl Items jetzt bekommt, eine größere später bekommt, bei regelmäßiger Aktivität.

Der Entwickler bekommt einen aktiven User der sich täglich einloggt und dann hoffentlich auch spielt. Und der Spieler bekommt mehr für sein Geld. Lohnt sich halt nur für Leute die wissen sie werden das Game täglich ein wenig spielen.

Juzu

Eigentlich sollten die Entwickler einen aktiven Spieler belohnen ohne ihn zur Kasse zu bitten. Warum kann es login Belohnungen nicht umsonst geben? Es gibt einige Spiele die das sogar so handhaben bdo zb.

Todesklinge

Das stimmt so nicht. BDO hat starke Pay2Win Mechaniken (Kostüme einschmelzen für Cronsteine). Darum gibt es die Kostüme Pakete im shop mit ca. 6 Stück für rund 100 Euro.

Kostenlose Belohnungen sind zwar nett, aber bringen kein Geld ein.

Juzu

Und was stimmt jetzt an meiner Aussage nicht das es in bdo täglich Belohnungen fürs einloggen gibt

Wolve In The Wall

Naja, diese kostenlosen täglichen Login-Boni gibt es ja hier und da immer noch – nur sind die Belohnungen dann eben auch entsprechend…naja…

Genshin Impact hat sogar beides: Kostenlose tägliche Belohnung (über hoyolab) und halt den kostenpflichtigen täglichen „Mondsegen“. Bei letzterem erhält man für 5 EUR bis zu 3000 Urgestein (300 sofort + 90 pro eingeloggten Tag) – im Shop wären das 45 EUR.

Für Leute, die sowieso regelmäßig spielen ist das doch ein klasse Deal – ich sehe das Problem einfach nicht.

Wolve In The Wall

Finde auch, dass das Daily-Abo-System hier irgendwie grundsätzlich scheinbar „missverstanden“ wird.

Ich mein man schließt es ja nicht ab, um sich zum täglichen Login zu verpflichten oder zu motivieren sondern um als jemand, der sich ohnehin täglich oder häufig einloggt, noch einen kleinen Bonus mitzunehmen.

Sleeping-Ex

Ganz ehrlich, das Problem ist doch von uns Spielern hausgemacht: Hätten wir es nicht bei „Och, Mikrotransaktionen für kosmetische Dinge ist schon in Ordnung (in einem fucking AAA Vollpreistitel!!!)“ belassen, sondern wären damals direkt dagegen angegangen, sähe die Lage heute möglicherweise anders aus.

Ich finde es schon fast spannend was für Tricks die Publisher und Entwickler sich als nächstes aus dem Hut zaubern.

Todesklinge

Hardware gebundene Sachen oder durch den Konsum von Lebensmitteln.

Kaufe diese Maus XYZ und erhalte alle Season Pässe + Spiel in Deluxe + Vorbestellungs Items.

Oder

Kaufe diese Chipstüte (Menge) und erhalte Gegenstand XYZ.

Das letztere wird auf jedenfall noch kommen!

Sleeping-Ex

Das ist doch ein alter Hut. Gab doch in der Vergangenheit bereits Aktionen, wo du irgendwelche Ingame Goodies für den Konsum von Energy Drink XY bekommen hast.

Todesklinge

Habe für mich eine neue (alte) Art der Spiele entdeckt. Singleplayer Spiele, da spiele ich WANN ICH WILL und nicht mehr wann das Online Spiel mich für die nächste Belohnung sehen will.

Das Geile dabei, man krieg noch ne super story.
Spiele gerade Far Cry 6, habe es 1 Jahr vor dem release bekommen, aber nie die Zeit gehabt zu spielen… jetzt habe ich die Zeit und es fühlt sich so toll an, selbst zu entscheiden.

Todesklinge

Das mit der täglichen Anwesenheit nervt mich auch total, genau so sehr wie fast jedes Spiel ein Bettelpass hat.

Wenn man gerne so wie ich mehrere Spiele zur Abwechslung hat, ist das ein Problem das man diese Pässe nicht erfüllen kann. Die Zeit und Lust reichen dafür nicht aus, denn häufig ist der Fortschritt in den Pässen so gestaltet das man entweder unsummen zahlen und unmengen an Zeit investieren muss.

Daher habe ich für mich nun beschlossen diese Art der Anwesenheit und der Bettelpässe auf ein absolutes minimum zu reduzieren. Wenn die mein Geld nicht haben wollen (aufgrund der ganzen zeitlichen Limitierungen) dann ist das so. Wären die Pässe zeitlich unbefristet, wäre dies besser…

Ich merke das bei Battlefield 2042. Man kann den Season Pass und mit + 20 Level kaufen.
Am Anfang braucht man für ein Level ca. 10.000 EXP.
Bin derzeit level 84 und brauche für ein Level ca. 75.000 EXP. Also das 7,5 fache wie zu beginn. Demnach müsste man den Pass erst bei Level 80 kaufen da man sonst zu viel Zeit verschänkt.

Ein Match ergibt so um die 10k EXP + einmalig der tägliche Bonus. Also müsste ich auf meiner Stufe rund 6 Spiele machen, währenf man am Anfang nur eines braucht.

Es ist so ätzend wenn das zum Ende hin sich zieht ein Kaugummi und man es endlich hinter sich bringen möchte… also die letzte Belohnung zu schaffen wofür man bezahlt hat.

Häufig ist der Bettelpass auch das einzige neue im Spiel, so das der neue Content recht mager ausfällt. + Eine Karte/Waffe/usw hier und da. Aber nichts wo man sagt das sei mal was neues.

Von den rund 100 Belohningen sind gefühlt 80% für die Tonne 🤮. Irgend eine limettengrüne Hose… natürlich doch, damit mich der Feind schon aus 5km Entfernung sieht! Wer zieht so etwas überhaupt an?!

Auch wenn die Lootboxen scheisse sind, dafüe hat man es Zeitlich schnelm hinter sich gehabt. Mit dem Bettelpass hat man andauernd eine halb verfaulte Möhre vor dem Gesicht baumeln und man muss warten bis diese zeitlich verwest ist, um an did Beute zu kommen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Todesklinge
Holzhaut

Das ist auch etwas, was mich immer stört. Da finde ich ausnahmsweise Mal Neverwinter sehr positiv. Der Battlepass ist nur dann zeitlich Begrenzt, wenn man ihr gratis nutzt. Wenn man Geld für die Premium Belohnungen ausgibt, verschwindet die Begrenzung. Also wer sich den Battlepass kauft, wird auf jeden Fall alle Belohnungen erhalten, früher oder später.

In diesem Fall muss man dafür täglich Dungeons laufen, kann sich aber auch bis zu drei anhäufen und erst dann laufen, man muss also auch nicht täglich zocken, egal ob man bezahlt hat oder nur F2p spielt.

Wenn man die Hälfte der Runs weglässt wird man auch mit der zeitlichen Begrenzung rechtzeitig fertig und kann eben auch jederzeit die letzten drei Tage nachholen. Das ist so schon echt in Ordnung. Oft fehlt einfach der Respekt vor der Zeit, wenn ein tägliches einloggen notwendig ist, sorgt das bei vielen schon für Probleme. Und erst Geld ausgeben und dann nichtmal alle Belohnungen erhalten, weil die Zeit fehlt, das geht gar nicht.

Todesklinge

Ich behaupte mal das wir alle zum Großteil auch mehrere Spiele spielen, der Abwechslung eben. Wenn jedoch jedes Spiel solche zeitlichen Events hat beisst sich das.

Das ganze FOMO machts echt schlimm.

Habe letztens Frontier the Cycle gespielt und wieder aufgegeben, weil dort der Bettelpass such zeitlicj begrentzt ist + am Ende wird alles gewiped (bis auf Echtgeld Zeigs). Und das finde ich echt schlimm.

Weil man als Gelegenheitsmensch nie soweit kommt um das gewünsche zu erhalten.

Drahn

Monats- und Battlepass sind bestimmt keine feine Sache. Beim einen muss man einloggen, beim anderen aktiv spielen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Jedoch muss ich widersprechen, dass diese die „ekligsten“ Dinge seien, die Spiele hervorgebracht haben.

Lootboxen finde ich weitaus schlimmer, da diese in der Regel schlechte Drop-Raten haben und stark vom Zufall abhängen.

Genshin geht da noch weiter und verkauft sogar Gameplay (durch Charaktere) in Lootboxen. Das wäre nicht so schlimm, wenn man nicht so viele Pulls für einen Charakter brauchen würde. Die Pulls dazu kann man sich nur mühsam erspielen und muss dazu viele Charaktere skippen. Und während man seine 90-180(!) Pulls raus haut, kriegt man fast nur Müll. Genshin mag hier keine Ausnahme sein, aber es gibt auch fairere Gacha-Games.

Aldalindo

ja z.B: gerade Tower of Fantasy deutlich „fairer“

Threepwood

Mir gehts ganz genau so. Ich finde selbst gratis Login-Rewards nicht gut. Wenn Spiele außerhalb ihrer Funktion der Unterhaltung so zum Login motivieren wollen/ müssen, läuft schon was falsch. FOMO ist unterste Schublade und lässt sehr tief und ehrlich blicken. Funktioniert leider bei vielen und wird schön geredet – ja, für echte Suchtis ist das was Nettes on top, aber die wenigsten spielen täglich…oder würden sich sonst täglich einloggen. Zudem kaschieren solche Methoden Zahlen und somit sind die ganzen tollen Rankings kaum noch ernst zu nehmen.

Battlepasses sind der nächste Blödsinn. Du bezahlst für etwas, was du dir dann unter Zeitdruck ergrinden musst. Oder eigentlich auch nicht…ist egal, denn das Studio hat bereits gewonnen und bietet zeitgleich noch Stufensprünge für Geld an.

Ich kenne Leute, deren Routine darin besteht, am Tag zig Spiele durchzuloggen, um alles abzugreifen und dann irgendwann mal (halbwegs/ hoffentlich) etwas Unterhaltsames mit ihrer Zeit anzufangen. Krankes System der Konditionierung im MP/ MMORPG Genre.

Abo-Rewards wie z.B. in FF fand ich halbwegs okay. Aber auch da haben Leute wie irre Gametime Cards gekauft, um schnell alle möglichen Rewards zu haben. So manch einen von denen hab ich nach 4 Wochen nicht mehr online gesehen. 😅

Wolve In The Wall

Ist doch bei FF/WoW aber eig nix anderes oder übersehe ich da was? Man zahlt 13 EUR pro Monat und ob man dann letztlich jeden Tag oder nur einmal im Monat spielt ist Square oder Blizzard am Ende doch total egal – in der Statistik zählt man mit Abo als „aktiver Spieler“, das ist die Hauptsache.
Unterschied ist nur, für so einen DailyPass/BattlePass entscheidet man sich freiwillig, das WoW/FF-Abo ist Zwang um überhaupt spielen zu können. Ich finde beide Systeme haben ihre vor und Nachteile.

Huehuehue

Nur zur Klarstellung, weil du „Statistik“ erwähnt hast: (Activision) Blizzard zählt schon ziemlich lange keine Abos mehr, sondern seit Jahren nur noch MAUs (Monthly Active Users). Macht (Online-)Spiele untereinander vergleichbarer und stellt die verschiedenen Arten von Abos „gleicher“.

Monfyre

Deshalb hatte Blizzard auch immer diese Aktionen: Logge dich mit einem Abbo bis zu dem Tag sowieso ein und erhalte ein Reittier oder Pet.
Da konnten dann immer die monatlich aktiven Spielerzahlen für die Statistik in die Höhe gedrückt werden. Egal, ob jemand dann einen Monat kauft und nur einen Tag online gegangen ist.

Huehuehue

Abos wurden, als die noch die relevante Größe waren, nicht monatlich, sondern vierteljährlich ermittelt. Jeder der innerhalb der letzten 30 Tage vor Quartalsstichtag für Spielzeit bezahlt hatte, wurde gezählt. Und das war damals der Grund für solche Aktionen.

Threepwood

Zum Abo selbst steht im Artikel ja eine Passage.
Ein Abo in WoW, FF etc ist übrigens ebenso freiwillig, auch wenn seit der Pandemie auch hier gern mit „Zwang“ um sich geworfen wird. Schräg. Und die Spielerzahlen werden heute anders transparent gemacht, siehe Hues Kommentar.

Diese Fomo-Abos, BP und wie der Schrott nicht alles genannt wird sind etwas anderes, als ein Grundzugriff auf ein Spiel zu abonnieren.
Sie bestehen zu 80% aus belanglosen Füller-Items, suggerieren mehr als sie tatsächlich sind und wie geschrieben…wenn Spiele solche Motivatoren benötigen, um Spieler mittels Psychospielchen an ihr Spiel zu binden, lässt das tief blicken. Die Spiele haben oft auch nicht viel zu bieten, abseits der Dopamin-Spirale. Schon klar, die funktioniert kurzfristig immer bei den Heuschrecken. Ab mittelfristiger Beschäftigung kommt es dann doch mehr auf das Spiel selbst an.

Luripu

Ich bin da ganz auf deiner Seite.
Das ist jetzt wie in Roar,from Zero to Hero.
Es wird nicht besser wenn man nicht darüber spricht,
daher finde ich muss man immer und immer wieder diese Punkte ankreiden.
Immortal Artikel–>Hinweis wie p2w verseucht es ist.
Blizzard and Ko lernen es auch nur über unseren Geldbeutel.
Reviews auf den Apps ändern die einfach.
Keinen Cent für diesen Müll.

Aroes

Battlepasses gehen mittlerweile in eine ähnliche Richtung. Man muss im Grunde jeden Tag spielen, damit man am Ende den BattlePass fertig bekommt. Es nicht teilweise kein win-win Deal für beide Seiten, sondern eine Digitale Heroienspritze, die den User, wie du geschrieben hast, durch das FOMO Prinzip im Spiel halten. Leider sind die Zeiten des entspannten Feierabend Spiels vorbei. Im Grunde kann man nur noch altgekannte Spiele spielen.

Für eines dieser Abos muss man sich bewusst entscheiden, aber die Deals sind teilweise so verlockend, dass es der nicht hinterfragende User einfach kauft, ohne sich tatsächlich bewusst darüber zu sein, was für ein Geschäft er gerade eingegangen ist.

Mihari

Kann dem Ganzen nur zustimmen. Inzwischen mache ich um F2P-MMOs mit den ganzen täglichen Login-Boni usw. einen weiten Bogen. Zuletzt hat mich LA tierisch gestresst. Auch wegen dem ganzen RNG beim Upgraden der Rüstung. Da spiele ich lieber stressfrei in FFXIV weiter und genieße ab übernächster Woche mein neues Inselparadies 😎

Lars

Kann dem Ganzen nur zustimmen.

Wolve In The Wall

Ich verstehe grundsätzlich deinen Punkt und vermutlich hast du auch durchaus recht, aber für mich klingt es andererseits auch bisschen nach einem „Mindset“-Problem oder so.
Ich habe seit über 6 Monaten das Daily-Abo (Mondpass) bei Genshin – aber fühle mich nicht gezwungen, mich täglich einzuloggen, sondern have ihn mit genau umgedreht nur geholt, weil ich weiß, dass ich mich sowieso täglich einlogge. (Ich hoffe man versteht wie ich das meine)
bei spielen, von denen ich nicht 100% überzeugt bin würde ich mir sowas gar nicht holen. Finde aber es ist ein tolles „Goodie“ oder so für Spieler, die sowieso „mit Leib und Seele“ bei einem Game sind.

Luripu

Ich habe welkin für monate gekauft und macher gerade ne monate lange pause.
Sollten mich die 5€ stören?Nö.

Stephan

Ich vermisse die alten Tage wo du dem Puplisher 15 Euro hingeschmissen hast und daddeln konntest ohne das irgendwas hinter ner Paywall war

Mihari

Ja, ich auch. Deshalb hab ich schon längst wieder mit den ganzen F2P-Spielen (GI, LA …) aufgehört und bleibe schon bei FFXIV. Monatliches Abo für 13,- Euro zahlen und gut ist. Und auf Patch 6.2 übernächste Woche und das neue Inselparadies freue ich mich schon riesig. Das unstete und kuriose Gewölbe mit Patch 6.25 klingen auch ganz spannend 🤗

Wolve In The Wall

irgendwie verstehe ich da deine Logik nicht so ganz.
wieso genau ist es ein Problem bspw in GI oder dem neu erschienenen ToF 5 EUR/Monat für den Daily-Pass zu zahlen, aber 13 EUR/Monat in FF14 ist „toll“? Zumal das eine freiwillig ist und das andere Zwang um überhaupt spielen zu können. Iwie verstehe ich das nicht. 😅

Irina Moritz

Der Unterschied für mich ist, dass, wenn ich FFXIV eine oder zwei Wochen lang nicht spiele, verpasse ich nichts. Es gibt ganze User-Gruppen, die ihr Abo zwischen Updates für Monate deaktivieren und dann zum Update zurückkommen, weil sie (fast) jeden Content zu einem späteren Zeitpunkt nachholen können. Es verschwindet nichts im Nirvana, nur weil man 1-2 Tage nicht eingeloggt ist.

Wolve In The Wall

Naja, so richtig verstehe ich es immer noch nicht um ehrlich zu sein, aber vllt. kenne oder verstehe ich dafür die MMORPG-Welt zu wenig.

wenn ich FFXIV eine oder zwei Wochen lang nicht spiele, verpasse ich nichts.

Was verpasst du denn woanders? Irgendwelche zeitlich begrenzten Events, die es in FF14 doch bestimmt auch gibt(?), verpasst man durch Inaktivität dort genau so wie durch Inaktivität in Genshin Impact.

Es gibt ganze User-Gruppen, die ihr Abo zwischen Updates für Monate deaktivieren und dann zum Update zurückkommen, weil sie (fast) jeden Content zu einem späteren Zeitpunkt nachholen können.

Also zumindest Story-basierter Content kann (bzw. muss zum Weiterkommen) in Genshin Impact auch jederzeit nachgeholt werden. Mondsegen kann man zwar nicht mittendrin pausieren, aber man muss ihn nach Ablauf ja nicht neu abschließen, wenn man merkt, dass jetzt erstmal „Content-Dürre“ ist und man daher nicht spielen wird.

Es verschwindet nichts im Nirvana, nur weil man 1-2 Tage nicht eingeloggt ist.

„Ich kriege was nicht, obwohl ich dafür bezahlt habe, Schweinerei“ – Das ist eine ziemlich deutsche Sichtweise. Man könnte genau so gut sagen: Der Mondsegen gibt mir für 5 EUR in dem Moment, wo ich ihn abschließe schon mehr zurück (390 Urgestein) als ich im Shop bekommen würde (Mond: 5€ = 390-3000 Urgestein | Shop: 5€ = 330 Urgestein). 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Wolve In The Wall
Huehuehue

Es geht nicht um Genshin alleine…
Es geht darum, dass es Spiele gibt, die monatliche Pässe verkaufen, die dann dazu berechtigen, täglich eine Belohnung zu erhalten, wenn man denn einlogged. Oftmals ist das dann so ausgestaltet, dass sich die Belohnungen steigern, mit jedem Tag besser werden, aber halt nur dann, wenn du wirklich jeden Tag einloggst, wenn du das nicht machst, verfallen die, eigentlich bereits erworbenen, besten/begehrtesten Belohnungen, was, wenn man den Pass gekauft hat, zu dem psychischen Druck führt, täglich einloggen zu müssen, auch wenn man in dem Monat vielleicht mal ein paar Tage hat, an denen man weder Zeit noch Lust hätte, eben aus der Angst heraus, die besten Belohnungen zu verpassen.

Irina Moritz

Was verpasst du denn woanders? Irgendwelche zeitlich begrenzten Events, die es in FF14 doch bestimmt auch gibt(?), verpasst man durch Inaktivität dort genau so wie durch Inaktivität in Genshin Impact.

In Genshin und Diablo Immortal? Items, die mir Gameplay-Vorteile verschaffen. Dafür bezahlt man ja. Bei einem kann man z.B. öfter Gacha-Pulls machen, beim anderen bekommt man mehr Loot und Ressourcen für Upgrades.

Die zeitlich begrenzten Events in XIV haben immer rein kosmetische Belohnungen, die man sich ein Jahr nach dem Event für paar € im Shop kaufen kann, wenn man sie unbedingt will. Da gibt es auch keine Steigerungen von Belohnungen, etc.

„Ich kriege was nicht, obwohl ich dafür bezahlt habe, Schweinerei“ – Das ist eine ziemlich deutsche Sichtweise.

Aus meiner Sicht ist es eher: Das Spiel will mich täglich zum Einloggen zwingen, weil ich sonst nicht alle Belohnungen erhalten werde, also lass ich’s komplett.

Ich habe den Mondsegen ausprobiert und festgestellt, dass es mich vom Spielen abschreckt. Deswegen habe ich sogar schon nach wenigen Wochen aufgehört, die 5€ waren mir dann auch egal. Das gilt bei mir aber für quasi alle Arten von FOMO. In FFXIV habe ich nie PvP gemacht, weil es eine FOMO-Mechanik hatte. Ich habe keine Lust, mich von Spielen zeitlich unter Druck setzen zu lassen.

Threepwood

Fomo ist etwas anderes, als ein regulärer, buchbarer Zugriff auf ein Spiel.

Fomo macht dir ein schlechtes Gewissen anhand von Items und im worst case verschiebt sich die ganze Kette an Login-Rewards. Die tollsten Belohnungen gibt’s dann meist zum Schluss und wenn die platzen, weil du 3 Tage nicht eingeloggt hast, erzeugt das einen Druck, der nicht in Spiele gehört.
Es mag Spieler geben, die ohnehin täglich über Jahre einloggen. Für die ist so ein Kram eine Art Bonus. Das ist allerdings die Minderheit.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Wolve In The Wall

Was du da beschreibst ist ein klassischer BattlePass und da stimme ich dir auch komplett zu – dieses System meide ich mittlerweile auch, weils recht „toxisch“ ist.

Die Daily-Abo-Geschichten sind mMn aber was ganz anderes und ich persönlich finde daran (zumindest bei Genshin) auch nix schlimmes. Ich spiele das Spiel ja nicht wegen des Mondsegen sondern ich habe den Mondsegen, weil ich das Spiel spiele. 😉

Threepwood

Das sind nicht nur BP, sondern auch die monatlichen Rewards, wie zum Beispiel bei Lost Ark.
Wenn du die Belohnung vom Ende des Monats möchtest, musst du jeden fcking Tag einloggen und Trash einsammeln.
Das ist aus Sicht des Marketings clever. MP und vor allem MMORPG-Spieler lassen sich nun mal gern verarschen.

Ich kann auch verstehen, dass echte Stammspieler davon eigentlich nur profitieren. Das ist aber auch nur Bruchteil der gesamten Spieler und diese Art der Bindung und Zahlenfuscherei ist einfach Blödsinn und tut dem Genre nicht gut. Weil es immer mehr ausartet.

Caliino

Stimme ich dir vollkommen zu!

Juzu

Stimme dir da voll zu!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx