Genshin Impact gehört bald zu den teuersten Spielen, die je entwickelt wurden – Überholt sogar Star Citizen

Genshin Impact gehört bald zu den teuersten Spielen, die je entwickelt wurden – Überholt sogar Star Citizen

Das berühmte Anime-RPG Genshin Impact wird im September 2 Jahre alt. Bis dahin haben die Entwickler nach eigenen Angaben 500 Millionen Euro in das Spiel investiert. Somit gehört Genshin Impact zu den teuersten Spielen, die je produziert wurden.

So teuer ist Genshin Impact: Die Entwickler miHoYo/Hoyoverse starteten mit einem Budget von 100 Millionen Dollar und veröffentlichten das RPG am 28. September 2020. Der Titel gehört mittlerweile zu den größten und beliebtesten Gacha-Games.

Geplant war, pro Jahr weitere 100 Millionen in das Spiel zu investieren. Der CEO Cai Haoyu gab in einem Interview mit dem chinesischen Magazin 16P aber an, dass sich dieser Betrag verdoppelte: Sie stecken 200 Millionen Dollar jährlich in Genshin Impact.

Somit erreicht das Spiel an seinem zweiten Geburtstag die Gesamtkosten von 500 Millionen Dollar und gehört damit bald zu den teuersten Spielen, die jemals entwickelt wurden. Oft gilt Star Citizen, ein Online-Flugsimulator im Weltraum, als das teuerste Spiel in der Entwicklung. Nach Angaben der Entwickler kostete das Spiel bisher 400 Millionen. Genshin Impact hat es also geschafft, Star Citizen zu überholen.

Im Video seht ihr den Trailer zu einem neuen MMORPG, das aussieht wie Genshin Impact:

Entwickler produzieren immer mehr Content

Nachdem der Release 2020 ein voller Erfolg war, brachten die Entwickler regelmäßig neue Inhalte, Updates und Events. Aktuell gibt es ein Koop-Event. Auch neue Regionen fügten sie schnell hinzu, passend dazu auch weitere Quests.

Mit den Events kommen immer wieder neue Banner und Figuren, die die Spieler beim „Gebet“, also der Gacha-Mechanik, erhalten können. Mit dem Einsatz der Währung Urgestein zieht man eine Figur oder eine Waffe entsprechend des aktuellen Banners. Alle paar Wochen gibt es neue.

Mit dem vielen Content halten die Entwickler die Spieler bei der Stange, so dass sie immer mehr Zeit und Geld investieren, gleichzeitig aber Spaß an den zahlreichen Inhalten haben. Manche Spieler wollen kein Geld ausgeben und stecken lieber massig Zeit in das Spiel.

Wie viel haben die Entwickler bereits verdient? Obwohl Genshin Impact kostenlos ist, haben miHoYo/Hoyoverse Schätzungen zufolge zwischen 2 und 3,5 Milliarden Dollar mit dem Spiel eingenommen. Genaue Angaben von Seiten der Entwickler gibt es allerdings nicht.

Durch die Möglichkeit für Spieler, die beste Figur beim Gebet zu ziehen, verdienten die Entwickler an 2 Tagen über 10 Millionen Euro. Es scheint sich also für miHoYo/Hoyoverse zu lohnen, in Genshin Impact zu investieren.

Was sagt ihr zu den Produktionskosten von Genshin Impact? Hättet ihr gedacht, dass das Spiel bereits so teuer war? Was denkt ihr über die geschätzten Einnahmen? Spielt ihr Genshin Impact selbst und habt bereits Echtgeld investiert? Oder spielt ihr free2play? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO!

Habt ihr euch schon mal am Spiral Abyss versucht? Twitch-Streamer absolviert den schwierigsten Inhalt von Genshin Impact 150 Mal in Folge – „Ich bin der Erste, der das je geschafft hat“

Quelle(n): Gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aroes

Das Spiel fairerweise aber auch eines der besten Free2Play Spiele die auf’m Markt sind. Bin jedes mal überrascht wie liebevoll die Welt aussieht und wie harmonisch alles zusammen passt. Schade ist nur, dass es das Spiel nicht auf der xBox Series X|S gibt.

Luripu

Kleiner aber feiner(wichtiger) Unterschied zu Star Citizen:
Von dem 500 Millionen bei Genshin gingen wieviel %in die Werbung?
50,60 oder 70%?
Sowas braucht SC (noch) nicht da es ja weit entfernt von einem Release ist.

Shiadra

Noch ein Unterschied Genshi ist released und erfolgreich, Star C. hat bisher den Luftballon immer weiter aufgeblasen ohne wrklich was zuliefern!

btt.: Ich erinnnere mich als damals Swtor released wurde und die leute sich über die 200mio lustig gemacht haben!

Luripu

Verständlich denn die Grafik sah schon 2011 nicht nach 200 Millionen aus.
Wer weiß wieviel davon für Lizenskosten und Werbung verbraten wurden.
Zum Schluß bleiben vielleicht 70 Millionen die das Spiel inclusive Vertonung gekostet hat.

Wolve In The Wall

Naja, „100 Mio. pro Jahr“ wird der „Business-Plan“ gewesen sein und nachdem Genshin Impact dermaßen gut performt* hat, hat man den nach oben korrigiert.
Und das finde ich wiederum ziemlich cool von mihoyo, denn es ist bei weitem nicht selbstverständlich, dass man, nur weil man mehr Geld verdient als erwartet, auch mehr Geld an die Entwicklung und Spieler zurückgibt/investiert. *hust*GameFreak/Pokemon*hust, hust*

Dennoch bin ich auch erstaunt über die Höhe der Summen – irgendwie hätte ich nicht gedacht, dass Genshin SO viel kostet.

*lt. forbes (Stand Mai 2022) seit Release ca. 3 Milliarden USD (nur im Mobile-Sektor, also ohne PC/Playstation) eingenommen; davon wiederum vermutlich ca. 900 Mio. USD (Hochrechnung) allein in China

Malavee

Der Vergleich mit Star Citizen hinkt etwas oder? Weil es dort vor wirklichem Release ist während Genshin Impact bereits Released ist? Aber interressant ist es schon könnt ihr einen Vergleich mit laufenden Entwicklungskosten der letzten Jahre z.B. mit Wow oder Final Fantasy machen. Das dürfte noch mehr sein oder?

Wolve In The Wall

Wäre sicher interessant, aber wird nicht möglich sein einen „seriösen“ Artikel darüber anzufertigen, weil die Studios/Entwickler scheinbar keine offiziellen Daten dazu rausgeben.

Einzige was ich finden konnte waren „Vermutungen“ und „Schätzungen“. Bspw. soll allein die gefloppte erste Version von FF14 (also vor Reboot) ca. 400-450 Mio USD gekostet haben. Das Reboot selbst angeblich „nur“ 120 Mio – laufende Kosten unbekannt.
Die laufenden Kosten von WoW wurden (Stand 2015) auf ca. 200 Mio geschätzt (Updates & Wartung) – das würde bedeuten, dass nur ca. 20 Mio pro Jahr (Release war 2005) reingesteckt wurden.

Chucky

Habe zum Release für 30 Tage gespielt, also mit Battle Pass oder wie das heißt wo man täglich zusätzliche Boni bekommt.

Eigentlich ein solides ARPG aber die Gacha-Mechanik gefällt mir nicht und nach ungefähr der Hälfte der Spielzeit fühlte sich alles wiederholend an, kaum noch echte Überraschungen zu entdecken. Ich denke aber mit dem jetzigen Content Stand sähe das anders aus.

Ach und das man täglich bzw. wöchentlich limitiert ist diversen Content zu farmen wenn kein Geld ausgeben möchte, mag ich auch nicht. So etwas bremst den free 2 play Progress ungemein aus.

Eventuell schaue ich noch mal rein aber jedes mal wenn das Wort Gacha fällt dann war es das mit dem Launcher downloaden. Ich will nicht das beste vom besten haben aber eine faire Chance in die Nähe zu kommen schon und die Gacha-Mechanik ist nicht fair bzw. bekommt man im Spiel viel zu wenig und langsam die Währung zum Figuren ziehen.

Wie gesagt bis auf meine Kritik am Gacha System ist das Spiel solide und jeder sollte es sich anschauen und seine eigene Meinung dazu bilden, es ist F2P also hat man nichts zu verlieren, außer Lebenszeit.

Andreas Straub

Gacha ist nur für Spieler mit wenig Geduld oder fehlender Impulskontrolle ein wirkliches Problem. Ich habe mit dem Mondpass und ein oder zweimal dem Battlepass bisher alle Chars bekommen, die ich haben wollte. Die 60€ im Jahr zahle ich gerne, ich erhalte dafür auch ein AAA Spiel, das ich sehr liebe 😍

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Andreas Straub
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx