Twitch-Streamerin spricht Figur in Genshin Impact – Steckt ganzes Gehalt ins Spiel und muss es deinstallieren

Twitch-Streamerin spricht Figur in Genshin Impact – Steckt ganzes Gehalt ins Spiel und muss es deinstallieren

Lily „LilyPichu“ Ki ist eine amerikanische Streamerin und Synchronsprecherin. 2021 erhielt sie eine Rolle in Genshin Impact und spielte es daraufhin vermehrt selbst. Nun gab sie zu, mehr für das beliebte Gacha-Game ausgegeben zu haben, als sie für ihre Rolle erhielt.

Wer ist LilyPichu?

  • Mit 2,5 Millionen Followern gehörte sie zu den Top 100 der erfolgreichsten Kanäle auf Twitch
  • Nach 10 Jahren auf der Streaming-Plattform wechselte sie im Juli 2022 zum Konkurrenten YouTube-Gaming
  • Die 30-jährige US-Amerikanerin mit koreanischen Wurzeln ist nicht nur als Streamerin, sondern auch als Synchronsprecherin, Musikerin und Animatorin tätig
  • Seit 2021 ist sie die Stimme der „Sayu“ aus Genshin Impact
  • Nun gab sie zu, selbst so viel Geld in das Spiel gesteckt zu haben, dass sie es deinstallieren musste

Im Trailer seht ihr einige der Charaktere, für die Spieler ihr Geld ausgeben:

Genshin Impact: Trailer zu „Zaubertrick in der Winternacht“ zeigt die 11 Mitglieder der Fatui

Spiel wurde zur regelrechten Sucht

Was sagte die Streamerin? LilyPichu spielt vor allem Spiele wie League of Legends und Valorant. Sie zeigte aber auch gerne das bekannte Gacha-Game Genshin Impact. Als sie 2021 eine Rolle als Synchronsprecherin in dem Spiel erhielt, begann sie vermehrt, das Spiel selbst zu spielen und auch Geld dafür auszugeben.

Genshin Impact ist für viele der Inbegriff dieser Art Monetarisierung, bei der Spieler Geld ausgeben, in der Hoffnung besonders starke und seltene Charaktere zu erhalten. Was hinter einem Gacha-Game steckt und wie Pay2Win Genshin Impact wirklich ist, lest ihr hier.

Am 15. Juli war LilyPichu zu Gast im „Trash Taste Podcast“, der regelmäßig über 1 Million Views erreicht. Als das Gespräch auf die anhaltende Beliebtheit von Genshin Impact kam, gab sie das Ausmaß ihres Problems mit Gacha-Games bekannt.

Den ganzen Podcast könnt ihr euch hier auf Englisch anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Eine genaue Summe wollte die allerdings Streamerin nicht nennen. Sie gab aber zu, mehr Geld in Genshin Impact gesteckt zu haben, als man ihr für ihre Rolle als Mini-Ninja Sayu gezahlt habe.

Ich habe im Grunde das ganze Geld zurückgezahlt, das sie mir bezahlt haben. […] Es ist schrecklich. Ich habe aufgehört, Geld auszugeben und ich habe aufgehört, zu spielen. Ich musste [Genshin] deinstallieren.

LilyPichu via YouTube

Auch die Moderatoren des Podcasts geben zu, ähnliche Erfahrungen mit Genshin Impact gemacht zu haben und outen sich als ehemalige Abhängige. Mittlerweile seien sie aber „clean“.

LilyPichu spricht über ihr Problem mit Gacha-Games

Es ist nicht das erste Mal: Genshin Impact ist nicht ihr erstes Gacha-Game. LilyPichu gab zu, auch schon Geld in Mobile-Games wie Summoner’s War und Cookie Run gesteckt zu haben. Mittlerweile habe sie mit Gacha-Games aber aufgehört.

Ihre Begeisterung für Genshin ging jedoch noch über das Spiel hinaus. So gestand sie, sich auf YouTube diverse MMDs zu den Charakteren angeschaut haben. Das sind kurze Videos, in denen die Charakter-Modelle genutzt werden, um sie niedliche Tänze aufführen zu lassen.

Darauf sei sie nicht stolz. Allerdings sei Genshin einfach gut gemacht. Von der Landschaft über die Musik zu den Charakteren, es sei einfach wirklich hübsch. Alles sei darauf ausgelegt, Spieler anzulocken und sie dazu zu verleiten, Geld auszugeben.

Sehr leise fügte sie schließlich noch hinzu, das Spiel kürzlich doch wieder installiert zu haben.

YouTube-Gaming ist gerade auf großer Einkaufstour und pickt sich dabei die allerbesten Kirschen aus dem Twitch-Kuchen heraus. Lest hier, warum sie damit wohl erfolgreicher sein werden, als Microsoft es 2020 war.

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kreylem

Wer sich nicht unter Kontrolle hat und sein Geld zum Fenster raus schmeißt ist selbst Schuld.
Und wie auch schon erwähnt wurde bringt das Geheule im Nachhinein ja auch wieder friches Geld…

Wolve In The Wall

Ich kann das gut nachvollziehen. Bin selbst am „Anfang“ (bzw. konkret bei Childe, Ganyu und HuTao) auch ein wenig dem Charme des Spiels verfallen und habe zwischen 11/2020 und 03/2021 etwas mehr als 200 EUR (= 1x jedes Schöpfungskristallpaket kauft + hier und da mal den Erlebnispass oder Mondsegen) ausgegeben um diese Charaktere zu bekommen. Wobei 200 EUR vermutlich noch sehr wenig ist im Vergleich zu dem Gehalt, was die Dame für ihren Synchro-Job bekommen hat.

Neben der 03/2021 eingetretenen Erkenntnis wie „dumm“ das von mir war, hat sich bei mir aber die Verlockung aufgrund der Masse der Charaktere auch ganz von selbst eingestellt/reguliert.
Was meine ich damit? Die o.g. 3 Charaktere liebe ich zwar und hab sogar Echtgeld für sie ausgegeben, aber ich spiele sie heute wegen der Vielfalt an Chars gar nicht bis kaum …und das finde ich schade. Daher beschränke ich mich seither darauf Urgestein/Gebete zu sparen und nur noch zu ziehen, wenn mich der Charakter wirklich interessiert (und wenn mich mal mehrere interessieren, dann wäge ich halt ab, welcher mir wichtiger ist).

Zugegeben: F2P bin ich trotzdem nicht geblieben, denn der Mondsegen ist seit Ende 2021 mein ständiger Begleiter – aber die 5 EUR pro Monat tun mir nicht weh und finde ich vertretbar für das, was man dafür bekommt. Grundsätzlich muss jeder selbst wissen, ob, was und wie viel er für ein Game, dass eig auch F2P spielbar ist, aufwenden will oder kann. Finde ich es immer Unsinn, wenn sich die bezahlenden Spieler und F2P-Spieler versuchen sich pauschal als „erhabener als der jeweils andere Part“ darzustellen. Viel lieber sollte man aufpassen, dass eben Leute nicht über ihre Verhältnisse Geld in solche Spiele investieren.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Wolve In The Wall
Aldalindo

Ich frage mich ja immer wieder, woher den die 10 Mille kommen, die sie so für ein Banner einnehmen….solche Leute sind wohl die Antwort …von meinen 5 Euro im Monat werden die net reich…
aber so langsam ist bei mir auch der hype um ewig neue Chars weg…ich spare und konzentriere mich auf einige die ich am meisten mag (wie jetzt Kazuha, dass ich dabei die neue Nr1 der dps 4*star dazu bekommen habe: prima!!)….sammle ja alle male chars im Game; ABER gerade Tighnari werd ich wohl zum ersten mal skippen, weil mir der Char gar nicht gefällt (bow user und dann die Klamotten)…
bei mir siegt dann immer RL vor Sucht…200 euro für nen Char? na dafür kann ich mir viel anderes kaufen und liebe Leutz 2023 kommen heftige Heizkosten auf uns zu…

Wolve In The Wall

Naja, der Mondsegen ist ja so ein „Kollektiv“-Ding. Natürlich wird Mihoyo nicht durch deine 5 EUR reich, aber bei einer täglichen Spielerbase von 8-9 Mio., von denen vielleicht die Hälfte den Mondsegen besitzt, kommt man dann selbst bei 5 EUR auf Einnahmen von insgesamt 20-22,5 Mio. pro Monat. Sicher nicht die Welt im Vergleich zu dem, was sie mit den Bannern einnehmen, aber mindestens ein „netter Zusatzverdienst“ allemal. =)

Diese rationale Denkweise die du schilderst und scheinbar besitzt ist löblich, aber besitzen eben viele Menschen nicht – und vor allem keine „Süchtigen“. Wie bei jeder „Sucht“ rutscht man da schneller und subtiler rein als einem lieb ist und kommt mitunter nicht so einfach wieder raus. Das die Dame zu dem Schluss kam Genshin zu deinstallieren ist ein wichtiger und guter Schritt – auch wenn sie es letztlich wieder installiert hat, hat ihr die „Pause“ hoffentlich wenigstens die nötige Zeit und den Abstand gegeben, zu reflektieren da nicht erneut so viel Geld zu investieren.

xlREYl

Hat Hoyo Xiangling endlich auf 5 Sterne befördert oder was?

Rubina980

Ob wir wohl dadurch eine neue Sprecherin für Sayu bekommen könnten? Ich würde es mir wünschen. Ich hasse Sayus Stimme mehr als alles andere in diesem Spiel.

Christian

Also Moral von der Geschicht? KEINE!

Sehr leise fügte sie schließlich noch hinzu, das Spiel kürzlich doch wieder installiert zu haben.

Plan zur Weltherrschaft: 1.Erst cashen , 2.rumheulen, 3.Geld aus der Heulerei rauschlagen, 4. wieder cashen 😁

Kaya

Was für ein Schwachsinn. Ich spiele Genshin Impact auch und man kommt sehr gut auch ohne Geld zu investieren aus.

RagingSasuke

Aber eben nicht jeder. Manche Leute haben halt das Problem in eine Sucht zu geraten. Angst einen Charakter nicht zu bekommen lässt das portmonee einmal aufgehen…das sind dann 10€ – Charakter immer noch nicht da…. Der Banner läuft nurnoch 4 Tage… okay komm nochmal ein 10er etc. Etc.
Es gibt halt sehr häufig Leute die sich da nicht im Griff haben und das Spiel versucht auch genau das zu provozieren… (so funktionieren die gachagames halt nunmal)
Der eine, so wie du zum Beispiel kann damit super umgehen und es getrost ignorieren. Was auch sehr gut ist. Aber dann gibt es wiederum Leute die da richtig heftig reincashen.
Ist halt ne Sucht.
Ich persönlich kann auch nicht verstehen wie man Alkoholiker sein kann und dennoch gibt es genügend davon 🙂

lIIIllIIlllIIlII

Es gibt scheinbar immer noch Leute, welche die Grundlage von F2P nicht verstanden haben

Kaya

Eigentlich weiß man ja, das bei Genshin Impact, die Charaktere immer mal wieder im Banner kommen. Klar hab ich auch ein paar mal aufgeladen, aber nie mehr als 10€. Und jetzt gar nichts mehr. Vielleicht liegt es auch am Alter, es gibt genügend junge Leute, die mit Geld nicht umgehen können. Bevor mein Sohn auszog, hatte er ein Spiel auf seinem Handy und mehrere Tausend € rein gesteckt. Ich hab nur mit dem Kopf geschüttelt, denn was sagen, bringt da nichts.

Lodofuchs

Dem Sohn wurde ich definitiv versuchen zu helfen,weil solang er keinen richtig richtig gut bezahlten Job hat kann sowas sehr schlimm enden.

Kaya

Der ist 27, der lässt sich nichts mehr von mir sagen

Daniel

Du schon, andere halt nicht. Grade Cosmetics sind extrem verlockend. Vor allem wenn man ein Spiel eben über sehr lange Zeit spielt.
In 10 Jahren league of legends habe ich auch über 800 Euro dafür ausgegeben.
Das war am Ende aber immer noch weniger als 10 Jahre 2-3 andere Spiele zu kaufen bei der Spielzeit die ich darin hatte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx