Spieler entdecken sexuelle Anspielung in Lore-Text von Destiny 2

Destiny 2 hat mit Forsaken wieder jede Menge neue Lore eingeführt. Eine der kleinen Geschichten, die auf dem Titanen-Klassengegenstand aus dem Raid gefunden wurde, dreht sich um Mara Sov, einen Wunsch und einen ziemlich perplexen Lord Shaxx.

Zur Freude der Hüter kam mit der ersten Destiny-2-Erweiterung Forsaken jede Menge neue Lore ins Spiel, die auf Items und in Triumphen gesammelt wird. Eine der kleinen Geschichten, die sich auf dem Titanen-Klassengegenstand aus dem Raid „Letzer Wunsch“ befindet, beflügelt derzeit die Fantasie der Spieler.

Spoilerwarnung: Wer die Lore lieber selber entdecken will, sollte hier nicht weiterlesen.

destiny-königin-mara-sov

Mara Sov, ein Wunsch und ein rezitierender Shaxx

Was erzählt die Lore? Die Geschichte dreht sich darum, dass sich Mara Sov, Königin der Erwachten, langweilt und zu ihrer Unterhaltung einen Wunsch äußert. Dieser umfasst das Erscheinen von Lord Shaxx, der normalerweise den Schmelztiegel beaufsichtigt, und ein Stück von Shakespeare.

Mara starrte auf den Wall der Wünsche. Sie musste keine Geschäfte mehr abwickeln. Ihre Pläne waren in Gang gesetzt.

Es gab nichts mehr zu tun außer zu warten.

Sie zog eine Pistole aus einem verborgenen Holster und feuerte ein Dutzend Schüsse in den Wall.

Das kosmische Gleichgewicht verlagerte sich. Irgendwo in der Träumenden Stadt hörte Riven den Wunsch der Königin und tausend kreischende Risse in der Realität schnitten durch den Raum vor ihr.

Lord Shaxx versperrte plötzlich Maras Sicht auf den Wall.

„—JA, UND WIR WÄREN ALLE TOT!“ Er brüllte niemanden an, eine Tasse Kaffee in seiner Faust.

Er erschrak und verschüttete fast seinen Kaffee. „Wo sind wir?“

Mara schlug ihm die Tasse aus der Hand. Sie zersprang auf dem Boden. Sie hielt ihm ein zerfleddertes Buch unter die Nase. „Ich sagte dir doch, dass eine Zeit kommen würde, wenn ich deine Schulden aus dem Riff-Krieg eintreiben würde. Lies das laut vor.“

„Niemand gibt mir Befehle“, sagte er, packte das Buch und ließ es mit einem Stürmer-Blitz in Flammen aufgehen. „Ich kann ‚Der Sturm‘ auswendig zitieren.“ Und das tat er. Mara setzte sich und lauschte. Sie blieben eine lange Zeit.

Der Helm wurde nicht abgesetzt.

Warum bringt der Lore-Eintrag die Spieler zum Lachen? Auf den ersten Blick sieht der Lore-Eintrag wie eine zwar seltsame, jedoch ganz normale Geschichte aus. Einige Spieler interpretieren dort jedoch noch andere Bedeutungen hinein.

Während die Lore-Fetischisten noch darüber diskutieren, was William Shakespeares „Der Sturm“ mit der Geschichte von Destiny zu tun haben könnte, glauben andere Spieler, dass an diesem Abend noch mehr zwischen Mara und Shaxx lief, als nur das rezitieren alter Schinken.

Besonders der letzte Satz „Der Helm wurde nicht abgesetzt“ wird als Anspielung auf den Song „You can leave your hat on“ gesehen. Nicht zuletzt durch den Film „9 ½ Wochen“ wurde das Lied zu einem Inbegriff für Striptease.

Mehr zum Thema
Das ist Durchbruch - der nächste PvP-Modus in Destiny 2 mit neuen Maps
Autor(in)
Quelle(n): RedditDestinytracker
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (75)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.