Pokémon GO: Trainer geben wichtigen Tipp, wenn ihr Raid-Lobbys verlasst – Spart allen Frust

Pokémon GO: Trainer geben wichtigen Tipp, wenn ihr Raid-Lobbys verlasst – Spart allen Frust

In Pokémon GO können die Trainer bereits seit einiger Zeit auch gemeinsam aus der Ferne raiden. Doch das führt immer wieder auch zu Spannungen zwischen den Spielern. Wir von MeinMMO erklären euch die Gründe dafür und zeigen euch, welches Feature aus Sicht der Community hier Abhilfe schaffen könnte.

Um welches Problem geht es? In Pokémon GO könnt ihr nicht nur in der Wildnis auf Pokémon treffen, sondern auch in Raids. Neben Pokémon, die relativ einfach alleine zu besiegen sind, gibt es dort aber auch stärkere Bosse, wie legendäre Pokémon oder Ultrabestien, für die viele etwas Unterstützung von anderen Trainern benötigen.

So trafen sich besonders vor der Corona-Pandemie regelmäßig kleinere Gruppen von Spielern, um sich die Monster der Level-5-Raids gemeinsam zu sichern. Durch die Einführung von sogenannten Fern-Raid-Pässen ist es inzwischen aber auch möglich, aus anderen Teilen der Welt zu Raids eingeladen zu werden und daran teilzunehmen.

Das führt aber unweigerlich auch zu Problemen. So verlassen Trainer immer wieder kurz vor dem Raid-Start die Lobby, was selbstverständlich zu Frust bei den anderen Spielern führt. Was ihr also tun solltet, wenn ihr doch nicht mehr raiden wollt und was sich die Trainer von Niantic wünschen, haben wir euch nachfolgend zusammengefasst.

Das solltet ihr beim Verlassen von Raids beachten

Das Problem, dass andere Spieler wenige Sekunden vor dem Start eines Raids die Lobby verlassen, besteht schon seit einiger Zeit. Und auch der reddit-User Kangabolic berichtet in seinem aktuellen Beitrag von dieser schmerzhaften Erfahrung.

Was ist Kangabolic passiert? Er erzählt, dass er nun schon viermal im letzten Monat von anderen Spielern per Fern-Raid zu Raids eingeladen wurde. Diese haben dann aber immer etwa 5 Sekunden vor dem Start die Lobby verlassen und er stand alleine da.

Auch wenn sie seiner Aussage nach nur zu dritt oder viert in der Lobby standen, ist er davon überzeugt, dass sie genügend Trainer waren, um Katagami und Yveltal zu besiegen. Durch das Verhalten seiner vermeintlichen Freunde sind seine Raid-Pässe nun aber weg und auch die Monster konnte er sich auf diese Weise nicht sichern.

Er hat diese Trainer zwar inzwischen aus seiner Liste entfernt, richtet aber dennoch klare Worte an seine Mitspieler (via reddit.com): „Wenn ihr eine Raid-Lobby verlassen wollt, dann tut das um die 20 Sekunden [vor dem Start], damit der Rest der Lobby Zeit hat, ebenfalls rauszugehen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Und mit diesem Appell erntet Kangabolic auch ordentlich Zuspruch. Zum aktuellen Zeitpunkt (30.09.2022 um 10:00 Uhr) hat sein Beitrag auf reddit bereits über 1.900 Upvotes.

Warum spielt die Zeit eine so große Rolle beim Verlassen der Lobby?

Im Gegensatz zu Raids, die ihr mit anderen Spielern vor Ort spielt, könnt ihr euch bei Fern-Raids schlechter absprechen. Insbesondere deshalb, weil viele Trainer diese Spieler im echten Leben nicht einmal kennen.

Bis das Verlassen der Lobby den anderen Trainern in Pokémon GO angezeigt wird, vergehen ein paar Sekunden. Das sind aber entscheidende Sekunden, um einen Raid gegebenenfalls auch selbst noch verlassen zu können.

Habt ihr nämlich nur noch 5 Sekunden Zeit, ist es möglich, dass der andere Spieler euren Austritt erst im Kampf wahrnimmt. Dann ist es aber zu spät und sein Raid-Pass ist im schlimmsten Fall weg. Das ist besonders deshalb ärgerlich, weil die Fern-Raid-Pässe inzwischen verhältnismäßig teuer sind.

Warum verlassen Trainer die Raids? Wieso manche Trainer ihre Meinung kurz vor dem Start des Raids doch noch ändern, ist nicht ganz sicher. Eine Vermutung wäre, dass ihnen die Anzahl der Spieler in der Lobby zu wenige sind und sie Bedenken haben, den Raid so nicht zu schaffen. Ohne Rücksicht auf die Zeit und ihre Mitspieler, verlassen sie dann gegebenenfalls die Lobby, um sich den Pass zu sparen.

Manche Spieler vermuten, dass dies vor allem deshalb der Fall ist, weil einige Trainer unsicher sind, wie viele Leute man für einen Raid überhaupt benötigt und welche die besten Konter gegen den Raid-Boss sind.

Eventuell warten die Trainer aber auch nur vergeblich auf einen bestimmten Freund und verlassen deshalb den Raid. Welche Gründe es tatsächlich gibt, kann man so pauschal also gar nicht beantworten und sie sind im Endeffekt von jedem individuell abhängig.

Auch mir ist es schon einige Male passiert, dass ich allein in der Lobby stand. Was ich darüber denke, lest ihr im nachfolgenden Beitrag:

Pokémon GO: Ich bin voll genervt von Fern-Raids und sag euch wieso

Trainer fordern Chat-Funktion in der Lobby

Mit einem Blick in die Kommentare wird schnell klar, dass Kangabolic keineswegs allein mit dieser Erfahrung ist. Unzählige Spieler äußern ebenfalls, dass sie von ihren „Freunden“ vor dem Start eines Raids im Stich gelassen wurden und schließlich allein im Raid waren.

Ein starker Kritikpunkt ist hierbei vor allem die fehlende Kommunikationsmöglichkeit im Spiel. Schon seit Jahren fordern Trainer einen Ingame-Chat, um sich mit anderen Spielern absprechen zu können. Vor allem für Absprachen in Raids wäre das hilfreich, wie auch in den Kommentaren zu lesen ist (via reddit.com):

  • Carry_On: „Ich wünschte, es gäbe eine Möglichkeit, eine Nachricht an eine Lobby zu schicken, dass ich und mein Freund den Boss besiegen können und dass ich die Leute nur eingeladen habe, um ihnen zu helfen und Beleber zu sparen.“
  • Hibbity5: „Das ist mir bei diesem Raid ständig passiert. Ich kann diesen Raid alleine machen, aber ich lade Leute ein, weil ich möchte, dass es weniger Zeit in Anspruch nimmt (und ich bin auch nett, aber vor allem wegen der Zeit). Das ist so ärgerlich und ich wünschte, wir hätten eine Möglichkeit, den Leuten mitzuteilen, dass wir den Raid auch alleine machen können.“
  • Pokii: „Hoffentlich wird Campfire dabei helfen.“

Ist ein Chat denkbar? In Bezug auf eine bessere Absprache zwischen den Trainern hat Niantic im Sommer bereits eine neue App angekündigt, die hierbei Abhilfe schaffen soll. So sollt ihr in Zukunft mit Hilfe von Campfire auch endlich chatten können. Eine separate Chat-Funktion in Pokémon GO ist aber wohl bislang nicht vorgesehen.

Doch das sehen einige Spieler kritisch, weil es sich nunmal bei Campfire um eine externe App handelt und man so für Absprachen immer switchen müsste. So schreibt Kangabolic in den Kommentaren:

Ist das nicht eine völlig separate App, die wir gleichzeitig verwalten müssen, anstatt dass es nur eine Spielfunktion ist?

Versteht mich nicht falsch, ich werde es nutzen, wenn ich mich dafür anmelden kann, aber kommt schon. Es ist 2022 und die Technik ist da, um das im Spiel zu machen. Nur eine weitere Möglichkeit, wie Niantic schlampig und klobig ist, ohne eine wirkliche Erklärung zu liefern.

Kangabolic via reddit.com

Gibt es überhaupt Möglichkeiten den Pass nicht zu verlieren?

Nochmaliges einladen: Ihr könnt Trainer so lange ein Raid läuft nochmal einladen. Hat er also seinen Raid-Pass bereits investiert, kann er diesen so lange nutzen, bis der Raid-Boss von dieser Arena verschwindet oder ihr den Raid geschafft habt.

Das solltet ihr also auch auf jeden Fall machen, wenn ihr doch einmal etwas kurzfristig aus der Lobby gegangen seid.

Angeblicher Tipp sichert euch den Pass: Ein weiterer vermeidlicher Tipp lässt sich in den reddit-Kommentaren unter anderem vom User Sonicdash24 finden. Mit diesem sollt ihr euch euren Pass auch noch nach dem Start des Raids zurückholen können.

Demnach könnt ihr euch bereits vor dem Raid ein Team erstellen, was keine Monster beinhaltet oder die tot, also nicht kampfbereit, sind. Werdet ihr nun zu einem Raid eingeladen könnt ihr zunächst dieses Team setzen.

Beginnt der Raid schließlich, landet ihr wegen eurer Team-Auswahl sofort in der Raid-Lobby und könnt dort sehen, wie viele Spieler ihr seid. Sind zu viele abgesprungen, soll man die Lobby an dieser Stelle verlassen und das Spiel einmal beenden und neu starten, um sich den Pass zu sichern. Bei Android-Nutzern soll bereits das Verlassen der Lobby ausreichen.

Wichtig! Ob dieses Vorgehen tatsächlich funktioniert, können wir von MeinMMO zum aktuellen Zeitpunkt nicht bestätigen. Wir werden diesen Tipp aber selbstverständlich zeitnah ausprobieren und euch darüber auf dem Laufenden halten.

Wer sicher gehen möchte, dass er nicht plötzlich in einem Raid allein steht, der sollte also am besten mit Leuten spielen, die er kennt und mit denen er sich absprechen kann.

Wie ist eure Erfahrung zu den Fern-Raids? Wurdet ihr auch schon allein in der Lobby stehen gelassen und habt den Pass verloren? Oder verlasst ihr manchmal sogar selbst den Raid vor dem Start? Wenn ja, warum tut ihr das? Lasst es uns hier auf MeinMMO in den Kommentaren wissen und tauscht euch mit anderen Trainern darüber aus.

In den kommenden Wochen steht in Pokémon GO einiges an. Wir zeigen euch alle Events im September und welche sich besonders lohnen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Glubenza

Ich spiele nur mit geschlossenen Gruppen. Da hat man fast nie Probleme mit irgendwelchen Spezialisten. Das Problem mit dem Rausgehen gilt doch nur für Leute, die nicht abschätzen können, ob man einen Raid schafft. In der Regel reichen vier starke Spieler fast immer, ergo sollte man mit 6 (1 local + 5 remote) eigentlich kein Thema haben.

Viel problematischer ist es, wenn irgendwelche Hirnakrobaten einfach in eine Lobby platzen und geladenen Gästen die Plätze wegnehmen. Dann darf man mühselig alles neu aufsetzen. Lokal ist dabei noch harmlos, die Remotes sind aber ein echtes Problem. Vorallem in den heißen Phasen, wenn also vernünftige Raids laufen.

Hab‘ Apps am Anfang mal ausprobiert und dann weggelassen. Discord Server sind in der Regel effektiver und mittlerweile habe ich auf jedem Kontinent meine Buddies mit denen man die 13er Lobby fast immer hinbekommt. 3-4 Locals, die ihre Runde gehen und die 10 Remotes, die dazu kommen. Seitdem gibt es auch wieder den Spaziergang am Mittwoch Abend,

Chriss

Ich mache es prinzipiell so, dass ich die Loby spätestens 15sec vor dem Raid verlasse, wenn ich Zweifel habe es zu schaffen. Man kennt so seine Pappenheimer die kurz vor Start abhauen. Die letzten 20 sec beobachte ich immer ob jemand abhaut, wenn nicht min 4 zuverlässige Spieler drin sind. Mit der Strategie gehe ich relativ save. Frustrierend ist solch ein rücksichtsloses Verhalten dennoch.

erzi222

tipp: selber raids starten und nicht auf andere verlassen!

Chriss

Da kann es dir auch passieren, dass Leute abhauen.

GedoensPuni

Ja und gehen eher raus, als bei PokeGenie oder Pokeraid da bleiben die auch drinne da habe ich weniger Probleme.

Walez

Ich empfehle PokeGenie. Inzwischen bin ich dort Lv30-31 bei beigetretenen Raids und Lv26-27 bei selber gehosteten Raids. Wenn du die 5 Einladungen verschickt hast, kann es bei einer von 30 Raids passieren, das wir nur zu fünft raiden, eine(r) nicht beitritt. Das die Lobby kurz vorher oder während des Kampfes verlassen wurde, ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht mehr, das sowas vorkam bzw ist das schon Ewigkeiten her. Selbst die Verteidiger Form von Deoxzys liess sich letzten so ganz gut farmen. Anstrengend und zäh war die Raid aber trotzdem immer noch.

Xpiya

Ich benutz die Konkurrenz, aber auch da hatte ich noch nie Probleme.

Raid hosten—>1-3min. später hat man 10Freundesanfragen—> davon joinen meist 7+… die Raids sind ja so oder so mit mega Pokémon in 50-100sek. Vorbei.

Walez

7-10? 😳 Verrätst du mir bitte, welche App das ist? In PokeGenie gehen nur max 5, wenn ich selber hoste, da man nur 5 Einladungen verschicken kann. 7-13 habe ich manchmal, wenn ich jemanden beitrete, weil vermutlich noch ein paar andere bei der gehosteten Arena „herumlungern“. Meine Arenen hier sind alle tot, nur wenn das Milza rotiert, verirren sich hin und wieder ein paar Trainer aus der näheren Umgebung in diese.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx