Pokémon GO: 7 Tipps, die euch durch die kalte Jahreszeit bringen

Die Tage werden in Deutschland immer kälter und es wird Zeit, dass sich Trainer in Pokémon GO auf die Wintermonate vorbereiten. Damit ihr auch in der kalten Jahreszeit fleißig spielen könnt, haben wir euch 7 hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Um was geht es? Bei Pokémon GO geht es darum nach draußen zu gehen, sich zu bewegen und neue interessante Orte zu entdecken. Doch die Temperaturen werden nun täglich kühler und das Spielen wird euch dadurch erschwert.

Das ist jedoch kein Grund auf das Spiel zu verzichten. Wir haben euch deshalb 7 Tipps für kalte Wintertage zusammengestellt.

1. Wetterfeste Kleidung

Einer der wichtigsten Tipps ist wetterfeste Kleidung, denn ihr solltet in den Wintermonaten warm angezogen sein. Dazu gehören natürlich in erster Linie Mütze, Schal und Handschuhe.

Achtet bei den Handschuhen darauf, dass ihr damit weiterhin euer Smartphone bedienen könnt. Nichts ist lästiger, wenn ihr ein interessantes Pokémon seht und dann eure Handschuhe erst ausziehen müsst, um es zu fangen. Oder wenn ihr mit euren Handschuhen das Handy nicht richtig halten könnt.

Passende Touchscreen-Handschuhe, mit denen ihr sowohl Pokémon GO spielen könnt, als auch warme Hände bekommt, haben wir euch nachfolgend aufgelistet:

Keine Produkte gefunden.

2. Viel Bewegung

Auch bei kühlen Temperaturen ist ein täglicher Spaziergang gesund. Neben dem Tragen von wetterfester Kleidung solltet ihr dabei aber vor allem immer in Bewegung bleiben. Überlegt euch also am besten zuvor welche Strecke ihr laufen wollt. Vermeidet dabei längere Wartezeiten.

Um sich unterwegs zusätzlich warmzuhalten, könnt ihr außerdem auf das eine oder andere wärmende Gadget setzen. Nutzt zum Beispiel einen Taschenwärmer oder nehmt eine Thermoskanne mit heißem Tee mit. Natürlich findet ihr diese auch im typischen Pokémon-Design.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Stor Thermosflasche aus Edelstahl, 515 ml Stor Thermosflasche aus Edelstahl, 515 ml* Aktuell keine Bewertungen 29,95 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

3. Schnelleres Fangen

Schnell-Fang-Trick: Damit ihr bei vielen Spawns nicht ewig stehen bleiben müsst, um alle Monster mühselig zu fangen, bietet sich vor allem im Winter der Schnell-Fang-Trick an. Dazu klickt ihr wie gewohnt euer Pokémon an. Bevor ihr es allerdings versucht zu fangen, zieht ihr euer Pokéball-Symbol am rechten unteren Bildrand nach links, um es dort zu halten.

Mit der anderen Hand könnt ihr nun den Ball wie gewohnt werfen. Sobald ihr das Monster getroffen habt, könnt ihr die Finger vom Bildschirm nehmen und über das Symbol in der oberen linken Ecke die Fangmaske verlassen. Nun lässt sich das Monster auf der Karte entweder erneut anklicken, weil es nicht im Ball geblieben ist, oder es verschwindet. In diesem Fall habt ihr das Pokémon entweder gefangen oder es ist geflüchtet.

Hilfsmittel: Wer sich die Mühe nicht selbst machen möchte, kann alternativ auch auf diverse Gadgets setzen. Der Pokéball Plus oder das Pokémon Go Plus bieten euch die Möglichkeit automatisch an umliegenden Stops zu drehen und versuchen für euch die Monster zu fangen.

Bluetooth Armband Tragbar Handgelenk Armband Auto Verschluss Uhr Spiel Interaktiv Spielzeug Zubehör Für Pokemon Go Plus für das Tragen
Bluetooth Armband Tragbar Handgelenk Armband Auto Verschluss Uhr Spiel Interaktiv Spielzeug Zubehör Für Pokemon Go Plus für das Tragen*
Wenn Pokemon in der Nähe ist, vibriert es und das Licht für Pokemon GO Plus blinkt.
34,87 EUR
Pokéball Plus
Pokéball Plus*
Jeder Pokéball Plus enthält das mystische Pokémon Mew.
109,49 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wir haben euch außerdem 7 hilfreiche Tipps zusammengefasst, wie ihr schnell und effektiv Pokémon fangt.

4. Lockmodule und Rauch nutzen

Im Winter könnt ihr jedoch auch ganz bequem von zu Hause aus spielen. Macht es euch auf der Couch gemütlich und setzt euch einen Rauch. Dadurch werden für 60 Minuten wilde Pokémon angelockt, die ihr fangen könnt. Habt ihr das Glück, einen PokeStop in eurer Nähe zu haben, dann könnt ihr außerdem noch ein Lockmodul setzen, was weitere Monster anzieht.

Rauch, Lockmodul & Wunderbox

Wunderbox aktivieren: Wer die wilden Spawns nicht mehr sehen kann, hat darüber hinaus auch die Möglichkeit, die Wunderbox zu öffnen. Dazu müsst ihr euch jedoch mit der Nintendo Switch oder mit Pokémon Home verbinden, damit ihr sie aktivieren könnt. Ähnlich wie bei einem Rauch wirkt diese eine ganze Stunde.

Ihr zieht darüber jedoch keine wilden Monster an, sondern das mysteriöse Pokémon Meltan. Seine Weiterentwicklung Melmetal ist ein solider Angreifer und kann insbesondere in der Meisterliga überzeugen (via pvpoke.com). Aus diesem Grund ist das eine gute Gelegenheit ein starkes Exemplar zu ergattern und möglichst viele Bonbons zu sammeln.

Aber Achtung: Während ihr die Wunderbox gezündet habt, dürft ihr keinen weiteren Rauch setzen, denn beides funktioniert nicht gleichzeitig!

5. An Fern-Raids teilnehmen

Auch wenn ihr nicht gerade eine Arena in eurer unmittelbaren Nähe habt, könnt ihr bequem von zu Hause aus an Raids teilnehmen. Grund dafür sind die im Rahmen der Corona-Pandemie eingeführten Fern-Raid-Pässe. Lasst euch einfach von Freunden auf der ganzen Welt zu Raids einladen oder ladet diese selbst ein.

Ihr benötigt noch Freunde für Raids? Wir haben euch im nachfolgenden Artikel zusammengefasst, wie ihr Freunde in Pokémon GO finden könnt:

Pokémon GO: Freunde finden 2021 – Hier findet ihr Codes

6. Pokémon tauschen und verschicken

Tauschen: Wer im Sommer zahlreiche Monster gefangen hat und nie die Zeit hatte, diese auszumisten, der sollte die kalte Jahreszeit dafür nutzen. Doch bevor ihr alle unliebsamen Pokémon einfach verschickt, solltet ihr sie mit Freunden tauschen. Mit etwas Glück erhaltet ihr dadurch ein Glücks-Pokémon.

Besonders in der Jahreszeit der Herkunft, die vom 01. Dezember bis 01. März läuft, lohnt sich das Tauschen der Monster besonders. Ihr erhaltet dabei nämlich einen zusätzlichen Bonbon sowie einen garantierten XL-Bonbon bei jedem getätigten Tausch.

Pro Tag könnt ihr bis zu 100 Tausch-Aktionen durchführen. Die Wahrscheinlichkeit auf ein Glücks-Pokémon liegt in der Regel bei etwa 1 zu 25.

Tipp zum Verschicken: Immer wieder bietet euch Niantic doppelte Bonbons für das Verschicken von Pokémon. Habt ihr also keine dringende Platz-Not, dann bietet es sich außerdem an, wenn ihr eure Monster über Tags vorsortiert. Kommt dann ein entsprechender Bonus, müsst ihr die Exemplare mit diesem Tag nur noch versenden.

Pokémon GO Tags
So setzt ihr Tags in Pokémon GO

Wie setzt man Tags? Das Setzen von Tags ist im Spiel ganz einfach. Ihr öffnet eure Pokémon-Aufbewahrung und klickt oben links auf die Kategorie “Tags”. Danach könnt ihr über das Plus einen neuen Tag anlegen. Im Anschluss wechselt ihr wieder zu euren Pokémon.

Haltet schließlich alle Monster, denen ihr diesen Tag zuweisen wollt, länger gedrückt. Dadurch öffnet sich ein Auswahlfenster in dem ihr den Tag festlegen könnt. Öffnet ihr nun die Ansicht eures Tags erneut, dann könnt ihr unter diesem alle zugewiesenen Exemplare finden.

7. Weitere Aktivitäten im Warmen

PvP-Kämpfe: Wer nicht so gerne Raids spielt, kann sich in der GO-Kampfliga ausprobieren und dort gegen andere Trainer antreten. Auch dazu muss das Haus bei eisigen Temperaturen nicht verlassen werden.

Obendrein bekommt ihr für eure gewonnenen Kämpfe kostbaren Sternenstaub, Items und je nach Rang Begegnungen mit besonderen Pokémon, wie Lin-Fu, eF-eM oder Wrestler-Pikachu.

Lin-Fu, eF-eM und Wrestler-Pikachu als Belohnung in der GO-Kampfliga

Platin-Medaillen: Seid ihr hingegen noch auf dem Weg zu Level 50, dann ist diese Jahreszeit ein guter Zeitpunkt, um an euren Platin-Medaillen zu arbeiten. Zum Erreichen von Level 49 benötigt ihr davon 35 Stück. Im Spiel gibt es zahlreiche verschiedene Medaillen, wodurch ihr eine große Auswahl habt, welche ihr auf Platin bringen wollt.

So könnt ihr unter anderem von jedem Pokémon-Typ 2.500 Stück fangen, eine gewisse Anzahl Monster tauschen, Arenen besetzen und verteidigen, an Raids oder PvP-Kämpfen teilnehmen oder eure Freundschaft mit anderen Spielern pushen.

Eine Auswahl von Platin-Medaillen

PokéStops bewerten: Ihr wollt gern etwas anderes ausprobieren? Dann bewertet doch neue PokéStops auf der Plattform Wayfarer oder reicht neue Vorschläge für eure Region ein. Damit tut ihr euch und anderen Trainern einen großen Gefallen und vielleicht entsteht auch bald ein neuer, interessanter Ort in eurer Nähe.

Um neue Vorschläge einzureichen oder bewerten zu können, benötigt ihr allerdings mindestens Spielerlevel 38.

Seid ihr auch an kalten Tagen draußen unterwegs oder kuschelt ihr euch lieber auf die Couch und spielt von zu Hause? Was macht ihr, um euch im Winter beim Spielen warmzuhalten? Schreibt uns eure Erfahrungen und Tipps gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Trainern darüber aus.

Was ist eigentlich dieser Schillerpin? Wir haben uns angesehen, um was es sich dabei handelt und verraten euch, ob es ihn in Pokémon GO gibt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x