Großer Sieg für Pokémon GO: Niantic macht kontroverse PokéStop-Änderung rückgängig

Seit einigen Tagen kritisiert die Community von Pokémon GO die Rücknahme der Corona-Boni im Spiel. Ein zentraler Punkt ist dabei die Einschränkung des Interaktionsradius beim PokéStop. Nun werden die Änderungen wieder rückgängig gemacht. Wir von MeinMMO zeigen euch, was passiert ist.

Worum geht es? Niantic hatte vor einigen Wochen angekündigt, dass sie einige der im Jahr 2020 eingeführten Corona-Boni wieder zurücknehmen wollen, um zu ihrem eigentlichen Spielkonzept zurückzufinden. Deshalb haben sie Anfang August in Neuseeland und den USA damit begonnen.

Einer dieser Boni war der Interaktionsradius bei Arenen und PokéStops. Dieser wurde durch die Corona-Pandemie von 40 Metern auf 80 Meter erhöht. Viele Trainer kritisierten die Rücknahme dieser Boni stark und schrieben einen offenen Brief an Niantic.

PokéStop-Änderung wird rückgängig gemacht

Niantic hat den offenen Brief gelesen und in einem öffentlichen Statement vom 05. August 2021 auf ihrem Blog mitgeteilt, dass sie sich dieser Thematik noch einmal annehmen (via Nianticlabs.com). So haben sie versprochen, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die Lösungen erarbeitet und mit Vertretern aus der Community spricht.

Das ist nun geschehen und Niantic teilte am späten Abend vom 25. August 2021 über ihren Twitter-Account mit, dass sie den Interaktionsradius von nun an weltweit auf 80 Meter festlegen (via twitter.com). Darüber hinaus soll es weitere Ergebnisse aus der gebildeten Arbeitsgruppe geben. Diese wird Niantic am 01. September 2021 vorstellen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das sind die Reaktionen der Trainer

Die Nachricht über die Rücknahme des geringeren Interaktionsradius und die generelle Anhebung auf 80 Meter, stellt für die Community einen großen Sieg dar. Das lässt sich auch an den Reaktionen auf Twitter und reddit sehen.

Die Community auf Twitter freut sich über diese Entscheidung. So bedankt sich einer der größten Pokémon GO-YouTuber “Trainer Tips” dafür, dass Niantic ihnen zugehört hat (via twitter.com). Auch andere Trainer drücken unter dem Beitrag von Niantic ihre Freude aus.

Die Spielerin Hanna Inari möchte mehr über die Hintergründe erfahren und schreibt: “Jetzt würde ich gerne wissen, was euch dazu bewogen hat, so dringend auf 40 Meter umzusteigen. Was hättet ihr davon gehabt? Seht ihr, man kann auch mit 80 Metern gut leben und muss sich keinen Hass anhören.” (via twitter.com)

Auf reddit sind einige Trainer sehr überrascht, dass es zu dieser Änderung kam. So schreibt PrettySmoothFlying: “Ehrlich gesagt schockierend, dass sie die Änderung rückgängig gemacht haben. Sieht so aus, als würde ich wieder anfangen, das Spiel zu spielen!” (via reddit.com).

Auch SwimminginMercury stimmt dem zu: “Ich bin fassungslos, ich war bereit, den Hammer am 1. September fallen zu lassen, nachdem ich mich vor einem Monat ‘verabschiedet’ hatte. Schön!” (via reddit.com). Der Trainer SgvSth betont außerdem nochmal: “Sie haben es nicht einfach rückgängig gemacht. Sie haben es dauerhaft gemacht.” (via reddit.com).

Wie findet ihr die Entscheidung von Niantic? Freut ihr euch, dass es nun dauerhaft einen erhöhten Interaktionsradius bei Arenen und PokéStops geben wird? Schreibt uns eure Meinung dazu hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Trainer glauben, dass Pokémon GO an der Shiny-Rate gedreht hat. Wir haben uns angesehen, um was es geht und zeigen es euch.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
41
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
kraeuschen

Na dann: gz.

Nachtschatten2020

Addendum: Ich kann aber keinen großen Sieg erkennen.

Die Halbwertzeit des Spiels hat Niantic in letzten Jahren aufgefressen. Wir haben jetzt das typische “weekly event” Zeitfenster. Das ist solange interessant, solange da noch etwas nachkommt. Das kann man etwas strecken, aber irgendwann ist da ein Ende in Sicht, dann muß man kreativ werden und das geht meistens in die Hose.

Oli255

Genau richtig! Bei mir in der Region (Großstadt als auch Umland) gibt es keine Szene mehr. Bin in zahlreichen WA-Gruppen. Überall werden nur noch invites abgestimmt – und es sind seit langem immer dieselben Leute, es kommt keiner mehr dazu. Und wenn ich mir mal diese Leute anschaue, das sind zum größten Teil Leute, mit denen man kein AR machen kann. Das sind zu einem großen Teil Leute, die abgesehen von Pokémon Go mit Gaming nichts zu tun haben und vor allen Dingen deswegen zu Pokémon Go gefunden haben, weil es ganz leicht zu bedienen ist. Wenn man jetzt hier Features einführen würde, die das Gaming deutlich komplexer gestalten und das Game jugendlich-frischer wirken lassen, dann würde ein Großteil der jetzigen Community versuchen das durch Petitionen zu verhindern und wenn das nicht gelingt, würden sie aufhören. Und dieses Risiko geht Niantic nicht ein.

User

Wer braucht noch WhatsApp Gruppen in 2021? Mit Apps wie pokeraid brauche nut Sekunden um ne volle Raid lobby zu haben zu jeder Uhrzeit.

Oli255

Und genau das ist ein weiteres Problem. Das zerstört die Community. Es ist nicht die Spielidee, über Distanz Freunde zu finden und zu raiden. Nicht nur die Fernraids sind ein Problem, schon die Freundschaftscodes waren falsch. Das hätte so ausgestaltet werden müssen, dass Freundschaften ausschließlich durch Scannen der QR-Codes vor Ort geschlossen werden können. Ferner müsste Niantic Wege finden, Dienste wie Pokeraid auszuschalten.

Marc

Niantic hat Fernraids bewusst implementiert, wie kann es da nicht die Spielidee sein? Es mag vllt deinem Spielstil nicht entsprechen, aber ein aktiv eingebautes Feature ist nunmal auch Teil der Spielidee.
Selbst das Scannen von Codes übers Internet ist von Niantic mindestens geduldet, wenn nicht sogar gewollt. Kurz nach Einführung der Fernraids kam das Seentrio, welches regional ist, in die Raids und nur durch Fernraids mit Leuten aus aller Welt war es für viele möglich den Dexeintrag zu bekommen.

Oli255

Ich sehe es ja an den Antworten hier. Es besteht großes Interesse an einem Smartphonegame fürs Solospiel zum Fangen und fürs Raiden von der Couch. Und weil das Niantic viel Geld einbringt, besteht kein Interesse mehr an GPS-basiertem social gaming. Das ist dann mehr was für Sonntagsreden von John Hanke über das real world metaverse anstelle etwas für die konkrete Umsetzung.

User

Niantic verdient durch Fernraids und Apps wie Pokeraid Millionen. Bevor das Ausgeschaltet wird fangen Schweine zum fliegen an.

Nachtschatten2020

Ich sehe es so ähnlich wie Oli255. Mir bricht dadurch nichts weg und sollte ich jemals wieder in mein Büro zurückkehren, habe ich sechs Arenen in Reichweite und genug Praktikanten zum füttern.

Das Thema Augmented Reality können sie aber tatsächlich einmotten.

Oli255

Mir zeigt die Entscheidung von Niantic, dass Pokémon Go entsprechend der ursprünglichen Spielidee leider gescheitert ist. Wenn selbst eine so kleine Änderung wie mit der Arenenreichweite solchen Protest hervorruft, was wird dann erst sein, wenn man beabsichtigt, Fernraids deutlich zu verteuern? Jede Änderung, die dahingehend geht, dass das Gaming in sozialer Interaktion draußen stattfindet, wird von der Community erbittert bekämpft werden, weil diese an der ursprünglichen Spielidee kein Interesse mehr hat, sondern die Erwartungshaltung, von der Couch aus alles machen zu können. Und Niantic traut sich wirtschaftlich nicht, diese Community vor dem Kopf zu stoßen in der Hoffnung, dass sich wieder eine neue Community bildet entsprechend der ursprünglichen Spielidee. Und damit ist Pokémon Go gescheitert. Es ist nichts anderes als ein weiteres Konsolenspiel, bei dem die Konsole eben Smartphone heißt. Wenn man per Invite seine Raids irgendwo macht, warum ersetzt man dann eigentlich die Realworld-Map nicht konsequent durch eine fiktive Region, denn sie wird dazu nicht gebraucht. Warum eigentlich setzt Niantic auf AR-Kartierung von Pokestops und kauft neue Techniken ein? Die genaue Kartierung der Arenen ist doch völlig irrelevant, wenn der Wirkkreis sowieso riesig ist und man überdies ja sowieso nicht einmal in die Nähe der Arena gehen muss, um zu raiden! Niantics neues Game “Catan World Explorer” ist in einigen Ländern im Prerelease und man kann sich schon bei Niantic anschauen, wie es funktioniert. Der Spieler kann ein Totem einsetzen, mit dem der Avatar auf relevante Orte auf der Map gesetzt werden kann, während der Spieler auf der Couch sitzt.

Es ist sehr sehr schade, hier das totale scheitern der Gaming-Idee von 2016 zu erleben, dabei hatte sie zunächst ja sehr gut funktioniert.

Xpiya

Du dramatisierst.

Ich und viele andere Spieler gehen mit 80m Reichweite genauso raus wie ohne. Klar gibts die reinen Couchgamer, gabs aber auch mit 40m. Am Ende ist das aber egal, denn diese Couchgamer nehmen dir nichts weg, weder Items noch Pokemon.

Ich treffe mich zum tauschen immernoch mit Leuten. Für Raids mache ich es mal so mal so. Oft hab ich einfach keine Zeit genau dann wenn der Raid erscheint los zu rennen, da ist ein Fernraid nicht verkehrt. Habe ich Zeit gehe gern die 200m in den Park.

Es ist nicht alles schwarz und weiß. Niemand wird gezwungen Fernraidpässe zu nutzen. Ich kaufe sie mir seltenst.Es ist eine Option.

Rein für die Couch ist das Spiel doch auch einfach zu dämlich.

Wie gesagt, mit scheitern hat das wenig zu tun, Es ist und war ein AR Spiel. Das ist es mit 40m Reichweite gewesen und ist es mit 80m genauso. Ob die Leute damals mit dem Auto rum gefahren sind oder heute Fernraidpässe nutzen… beides hebelt die Grundidee aus. Am Ende kenn ich auch kaum jemanden der regelmäßig Pokemon mit der Kamera im RL Hintergrund fängt.

H.O.T-Forever

man kann es sowieso niemanden recht machen , so ist der mensch von natur aus undankbar

erzi222

zumindestens hat niantic einmal auf die community gehört, auch wenn das mit dem radius wirklich nicht nötig war und sich alle homestop und homearena besitzer gestärkt werden! echt beschissen!

ich hoffe es wird sich nun auf wichtigeres konzentriert mal.

ein sieg für alle die eh nur noch zuhause an ihren homestops und arena gammeln, ein schlag ins gesicht für alle andere.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von erzi222
Xpiya

Es hat halt alles Vor und Nachteile.

Ja mich kotzen die Spackos auch an, die jetzt für Spiellebzeit ihre Arenen nicht mehr hergeben weil Sie in der Couchreichweite liegen. Mein nächstgelegene Arena ist so ein Fall, kann man erobern, hat aber keinen Sinn wegen dem Psycho der dort wohnt und dessen Leben wohl zusammenbräche wäre die Arena länger als 1h in einer anderen Farbe.

Das könnte Niantic aber auch beheben(gab es ja früher auch schon, nur nicht so ausgeprägt), indem sie das Arena System überarbeiten(weil das auch einfach mal so richtig richtig, also richtig schlecht gemacht und umgesetzt ist). Das wäre etwas was ich mir wirklich wünschte. Einzelne Gyms(von mir aus 1-2/ Stadt für Tausch über größere Reichweiten + Arenen komplett verändern, sodass dieses unsägliche Campen aufhört). Für PvP gibts ja die Ligen.

Was ich wiederum cool finde ist, dass man jetzt leichter an viele Stops kommt(ja ist auch schon unnötig quer durch nen Häuserblock Stops drehen zu können), aber es ist schon angenehm in einem Park nicht hin und her laufen zu müssen weil der GPS drift mal wieder einsetzt und man nicht an die Arena ran kommt obwohl man drauf steht.

Das Spiel ist aber rein für die Couch auch so schlecht und langweilig, dass ich Leute die die meiste Zeit von der Couch aus spielen auch 0 verstehen kann.

Für mich hätte es die 80m nicht gebraucht, aber ich nehm sie schon mit.

Günther87

Ich mache mir Mittlerweile ein Spaß daraus solche Arenen anzugreifen und Sehe es Positiv so hat man immer was zu tun und man bekommt diese dann auch schneller auf Gold.

Zakkusu

Ja, ich hab zb eine Arena die ist seit 6 Monaten in meinem Besitz.
Ist meiner Meinung nach immer besser wenn eine Arena aktiv bekämpft wird , anstatt diese kann ja komplett verschimmeln zu lassen.

Xpiya

Also ich mach mir die Mühe einfach nicht. Am Ende gehts um 50cent am Tag maximal(und auch nur wenn ich keine andere besetze). Das ist zu wenig als das ich mir dieses beschissene System regelmäßig antue. Wenn ich an Arenen vorbei komme, die nicht hoch gefüttert sind erobere ich sie, ansonsten überlass ich es denen, die auf die 50cent täglich angewiesen sind. Niantic könnte dagegen ja leicht was tun, wollen sie halt nicht.

Sollen sie sich zumindest 2 Accounts machen und sich selbst raus werfen für Münzen, das werd ich nicht noch für sie erledigen.

Günther87

Denk auch immer das es damit zu tun hat ob jemand daran vorbei kommt oder wie die Internet Verbindung an einer Arena mitten im Wald ist.
Nee wenn ich sehe das jemand schon längere zeit in einer Arena ist muss ich ihn/sie einfach raus knallen. Arenen sind da um Bekämpft zu werden

Zakkusu

Geht doch den “ehrlichen” Spielern nichts verloren?

Xpiya

Ja und nein.

Das der ein oder andere Spielspaß verliert kann ich mir schon vorstellen.

Es ist halt so eine 0815 Veranstaltung die Niantic da Woche für Woche durchzieht. Das ist maximal unkreativ… das wäre es aber mit 40m genauso wie mit 80m.

—>Neues Pokémon in Raids mit miesen Attacken,
—>gleiches Pokémon Monate später mit spezialattacke,
—>gleiches Pokémon Monate später als Shiny mit miesen Attacken,
—>gleiches Pokémon Monate später als Shiny mit Spezialattacke.

Bei normalen Spawns das selbe Verhalten, erst Shinys indirekt hinter Paywalls verstecken(Raids/Eier).

Mich triggern shinys zum Glück nicht aber die Com im allgemeinen halt scheinbar schon.

Es ist halt maximal vorhersehbar und langweilig. Selbst die möglichen Boni sind seit Jahr und Tag die selben.

CDay—> zu 90% irgendein Starter mit Hydro Canon/Blast burn/frenzy Plant

sind ja nicht schlecht, aber halt auch öde wie Sau.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x