Overwatch-Pros zeigen, wie Moira richtig gespielt wird!

Overwatch-Pros zeigen, wie Moira richtig gespielt wird!

Moira ist der neuste Zuwachs des Heldenkaders in Overwatch. Die Heilerin ist seit einigen Tagen spielbar und wird in Kürze auch in Ranglistenspielen verfügbar sein. Stellt mit diesen Tipps der Profis sicher, dass Ihr sie richtig einsetzt!

Seit dem 16. November kann man die neue Heilerin Moira auf den Live-Servern von Overwatch spielen. Das Kit der irischen Wissenschaftlerin ist aber recht trickreich und erfordert gute Einstimmung.

PCGamer befragte nun Profi-Gamer, wie man Moira richtig spielt. Wir fassen die Erkenntnisse zusammen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Moira spielt sich nicht wie andere Heiler. Der Kern ihrer Fähigkeiten basiert darauf, mit dem ausgeteilten Schaden zu heilen. Zwar geht es auch ohne, ihre Wirksamkeit leidet dann aber massiv.

Moiras Grundlagen: Heilt Eure Freunde mit der Lebenskraft der Feinde

Das Wichtigste an Moira ist, ihre Heil-Ressource im Blick zu behalten. Es handelt sich dabei um eine Anzeige, die sich beim Drücken der linken Maustaste (Standard, Heilung im kegelförmigen Bereich vor ihr) stetig leert, ähnlich wie D.Vas Defensivmatrix.

Um die Leiste wieder aufzufüllen, muss sie entweder lange warten oder Schaden an Gegnern anrichten (rechte Maustaste). Die Schadens-Fähigkeit verhält sich dabei in etwa wie Symmetras Strahlenwaffe, hat aber eine etwas längere Distanz.

Dennoch ist sie dazu gezwungen, relativ nahe an die Gegner heranzugehen, um effektiv ihre Heilung aufzufrischen. Ihre Fähigkeit „Biotische Sphäre“ (E) lädt die Anzeige nämlich nicht auf – allerdings leert sie sie als Heilung auch nicht.

Overwatch Moira Gameplay oasis biotic grasp

Moiras Schwächen

Ihre Reichweite schränkt sie am meisten ein. Da Moira nur bedingt mobil ist und der Schaden nicht sonderlich hoch, kann sie gegen flankierende Helden nur wenig ausrichten. In der Regel verliert sie ein Duell, und ist auch im Angriff auf diese Weise nicht besonders nützlich.

Die Pro-Gamer Benjamin „BigGoose“ Isohanni und Jonas „Shaz“ Suovaara vom Team Los Angeles Gladiators meinen: Ihre stärkste Position hat sie in einem Tank-Setup der alten Schule: Zwei Tanks beschützen das Team, zwei Heiler halten es am Leben, zwei Assassinen kümmern sich um die Gegner.

Sie ist sehr stationär und eignet sich deswegen nicht für Payload-Karten, Angriffe oder Karten mit erhöhten Positionen („High ground“). Die Reichweite und die mangelnde Fähigkeit, sich vollständig selbst zu verteidigen, machen sie hier zu angreifbar.

Overwatch Moira Gameplay kings row biotic hand

Moiras Stärken

Moira mag in vielen Situationen deutlich schwächer sein als ihre heilenden Kollegen. In anderen ist sie dafür um ein Vielfaches stärker. Dies gilt insbesondere für Angriffs-Karten (als Angreifer und Verteidiger) und für die „Letzte Bastion“ am finalen Punkt einer Payload-Karte.

Die Kämpfe auf diesen Karten sind meist konzentriert oder wickeln sich in engen Räumen ab. Hier kann Moira besonders effektiv heilen und Schaden austeilen, da Wände ihre biotischen Sphären zurückwerfen und sie nicht alleine kämpft, um ihre Heilung aufzuladen. Ihre gesamte Handhabung wird unter diesen Umständen deutlich leichter.

Sie füllt damit eine spezielle Rolle aus und wird in Situationen gewählt, in denen auch Sombra für gewöhnlich stark ist. Da sie aber nur in Tank-Kompositionen wirklich nützlich ist, wird ihr Einfluss auf die Meta vermutlich eher gering sein.

Overwatch Moira Gameplay Nepal biotic sphere

Koaleszenz: Moiras Ultimate

Moiras Ultimate „Koaleszenz“ sollte gesondert von ihrem Kit als auch von denen aller anderen Supporter betrachtet werden. Anders als die von beispielsweise Zenyatta oder Lucio ist sie nämlich nicht rein offensiv oder defensiv, sondern jederzeit beides.

Koaleszenz lädt sich extrem schnell auf und sollte nicht zögerlich eingesetzt werden. Wann immer ein Flankierer sich zu Euch durchschlägt und Ihr ihn mit Koaleszenz besiegen könnt, ohne damit den direkten Anschluss zu verbauen, nutzt sie!

Overwatch Moira Gameplay oasis coalescence zarya graviton surge

Besonders wirksam ist die Ultimate aber in Flaschenhälsen auf jeder Karte – sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff. Da sich Gegner und Verbündete hier sammeln müssen und Koaleszenz Schilde durchschlägt, können hier zugleich Freunde am Leben gehalten und Feinde vernichtet werden.

Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Overwatch

Ich gehe mal davon aus, dass mit Profis, die Leute gemeint sind, die sich im Top 500- bzw. Gandmasterbereich bewegen gemeint sind?!
Da kann ich mir allerdings sehr gut vorstellen, dass Moira nicht so den Impact haben wird, im Vergleich zu nem Zenyatta. Allerdings sind nunmal die meisten Spieler weit unterhalb dieses Niveaus und ich glaube, dass Moira in diesen Bereichen deutlich wichtiger sein wird und ähnlich wie Mercy nahezu ein „Muss“ darstellen wird, wenn man ein Match gewinnen möchte.

Kyugre

gm ist kein pro xD
Da ist nen mega unterschied ^^

Corbenian

Moira unterliegt in Duellen? Nur, wenn man sie nicht steuern kann. Sie ist ähnlich nervig im Duell, wie Symmetra. Den geringeren Schaden kompensiert sie mit der Heilsphäre. Denn dadurch wird sie quasi unsterblich – im Duell.

Ich finde Moira generell sehr stark und komme mit ihr gut zu recht. Andere Spieler tun sich aber irgendwie mit der hybriden Spielweise aus heilen und Schaden austeilen schwer. Moira wird nie gepickt. Ich kann sie immer problemlos auswählen. Mit Sombra, Ana, Doomfist und Orisa sah das die ersten zwei Monate ganz anders aus.

Seal

Absolut. Bei allem was ich so an Moira Gameplay gesehen habe sind insbesondere die von heilern gefürchteten Genjis und Tracers hervoragendes Futter für Moira, Tracer wird einfach in Luft ausgelöst mit ihren 150 hp und der im Vergleich zu Sym hören Reichweite. Genji kann sie nicht deflecten und darf idr. ebenfalls ordnetlich einstecken. Und wenn es mal nicht läuft kann sie sogar noch ausweichen.

Darin sehe ich auch ihre Stärke im Vergleich zu den anderen Heilern, die idr. nur weglaufen können oder alle Zen Versuchen können einen guten One-Shot zu landen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx