New World testet gerade PvE-Dungeons – So laufen sie

In der aktuellen Alpha zu New World sind zwei Dungeons, sogenannte “Expeditionen” aktiv. In einem Blogpost erklärten die Entwickler, welche Ziele sie mit der PvE-Erfahrung verfolgen und was Spieler erwarten können.

Was sind Expeditionen? An Amazons MMO “New World” wird fleißig gearbeitet, erst kürzlich gab es ein riesiges Alpha-Update, das eine ganze Menge Inhalte änderte.

In der Alpha sind nun auch “Expeditionen” verfügbar. Dabei handelt es sich laut Entwickler-Update um instanziierte Dungeons, die man nur mit Teamarbeit geknackt bekommt. Ursprünglich waren Alternativen zu solchen PvE-Dungeons für New World geplant, doch nun stellten die Entwickler eben diese Art von Herausforderung vor.

So sollen die Expeditionen in New World laufen

Diese Expeditionen gibt es gerade: In der unter NDA stehenden Alpha sind nach aktuellem Stand die Expeditionen “Amrhein-Ausgrabung” und “Garten des Ursprungs” spielbar.

  • Die Amhrein-Ausgrabung ist ab Stufe 25 spielbar und soll als “Einführung” in die Expeditionen dienen. Es handelt sich um eine Ausgrabungsstätte, in denen Spieler das Verschwinden eines Archäologenteams untersuchen. Der Dungeon soll Rätsel und KI-Gegner bieten, die im Vergleich zur zweiten Expedition eher schonend ausfallen dürften.
  • Der “Garten des Ursprungs” ist die zweite Expedition, die sich an Spieler auf Level 60 richtet. Die Entwickler sprechen von einer Endgame-Expedition mit anderen Arten von Rätseln, unterschiedlichen KI-Gegnern und weiteren Herausforderungen.
New World Expedition

Das macht die Expeditionen aus: Gemein haben die Expeditionen, dass sie sich immer an mehrere Spieler richten. Die Dungeons sollen grundsätzlich Gruppen von drei bis fünf Spielern erfordern, wobei der Schwierigkeitsgrad auf fünf Spieler der empfohlenen Stufe ausgerichtet ist.

Teamwork ist also gefragt, wenn man sich die Beute aus den Dungeons sichern möchte. Die soll sich aber lohnen, da die Expeditionen einzigartige Beute und Ausrüstung als Belohnung bieten.

Spielerisch sollen diese Herausforderungen eine Abwechslung zum Geschehen in der restlichen Spielwelt bieten. Jede Expedition erzählt eine eigene Geschichte und auch die spielerischen Inhalte sollen variieren: “Dabei werden von Expedition zu Expedition nicht einfach nur die Gegner härter, sondern es warten auch unterschiedliche Spielmechaniken und Rätsel. Beispielsweise haben Expeditionen verschiedene KI-Einstellungen für Bosse und Minibosse und jeweils einzigartige Beutetabellen.”

Die Entwickler betonen in dem Post, die Daten aus dem Alpha-Test verwenden zu wollen, um die Inhalte zu optimieren und weitere Expeditionen zu New World hinzuzufügen. Hier dürfte es also auch noch weiteren Nachschub geben.

Die Expedition sind nur eine von vielen Änderungen, die New World zuletzt durchmachte: MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat zusammengefasst, wie sich New World vom PvP-MMO immer mehr zum Themepark-MMORPG wandelt.

Quelle(n): New World
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tronic48

Was soll das werden Amazon, ich dachte New World will was besonderes sein/werden.

Dungeons nur für Gruppe, dann wahrscheinlich nur für eingespielte Teams, und dann vielleicht noch Items/Rüstungen/Waffen die man nur dort bekommt, na dann gute Nacht, wenn ich da Richtig liege.

New World soll was besonderes sein/werden, dann verseht die Dungeons z.B. mit Schwierigkeitsgraden, Solo, 2 Spieler, 4 Spieler, 6 Spieler, oder mehr, wäre die eine Möglichkeit.

Die andere, last sie Skalieren, wäre wahrscheinlich sogar die bessere Wahl, je mehr Spieler sie betreten desto Stärker werden die feinde oder es werden einfach mehr.

Sorry, aber wenn ich das schon wieder lese Dungeons nur für bestimmte Spieler Gruppen/Clans und oder Gilden, das gibt es alles schon zu genüge in jedem anderen MMO, Bitte macht den selben Fehler nicht auch.

So etwas spaltet nur wieder die Spieler in 2 Gruppen, die einen die das können und machen, die anderen die dumm aus der Wäsche schauen.

Bitte macht das nicht Amazon, überlegt euch das noch ein mal, den mir gefällt das ganz und gar nicht.

Bringt mich Bitte nicht dazu, so kurz vor Release New World doch nicht zu Kaufen, das wäre sehr schlimm für mich, da ich mich immer noch sehr darauf freue.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Tronic48
Nico

gruppen gehören halt zum mmorpg dazu, wer solo spielen will kann das halt machen, wie schwer die dungoens sein werden wird man sehen, denke aber das man durchaus zu 2 oder zu 3 mit den richtigen kombos durchkommt außer die Rätsel erfordern mehr, was ich aber cool finde 😛

tjdetti

Ich verstehe solche Leute nicht. Auf der einen Seite wird gejammert das Community und Gildenzusammenhalt nicht gefördert wird, auf der anderen Seite jammert man, das ich nicht mit vier unwissenden brainless durch einen Dungeon rushen kann.

Ist Es denn zu viel verlangt, das sich in einem 5er Dungeon auch alle 5 Gruppenmember mit dem Dungeon und den Bossmechaniken auseinander setzen.

Oder willst Du nur den großen Helden spielen, der 4 Esel durch den Content zieht?

Tronic48

Na klasse, und genau wegen solche Spieler wie du und der über dir, wird New World so werden wie jedes andere MMO der lenzten 5-10Jahre oder besser gesagt, schon immer hatten, also am ende doch wieder nur ein weiteres MMO das irgendwann keiner mehr Spielt, weil es wieder nur das selbe vom gleichen ist.

New World sollte doch was bessere sein/werden, anders als all die anderen muss man in einem MMO immer auf Gruppen/Gilden usw. setzen, nein muss man nicht, so langsam sollte man mal andere wegen gehen, und das sollte New World sein/werden, aber nein, es sind wieder welche da die genau das wollen was wir schon seid Ewigkeiten haben, wieder den selben misst.

Da bin ich ja mal gespannt was da noch kommt, es sind ja immerhin noch 4 Monate zeit, hoffe aber das Amazon noch ein mal darüber nach denkt, so wie sie es schon mal gemacht haben, bevor es von Open PVP und Survival zu einem PVE mit Option zu PVP wurde, das war nämlich die Richtige Endscheidung.

Ich sage es ganz offen, wenn New World den Bach runter geht, und es stellt sich heraus das es was mit den Dungeons und Raids, die ja glaube ich auch noch kommen sollen Zutun hat, mach ich jeden der das wollte dafür verantwortlich, Dungeons ja, aber nicht so wie Amazon das vor hat, oder wie das mache hier wieder wollen, das hatten wir alles schon.

Ich jedenfalls möchte/will kein MMO was es schon seid Everquest 1 gibt, wird zeit zum umdenken.

Max Mustermann

Also willst du einen Singleplayer, der an manchen Stellen wie ein MMO wirkt?

Tronic48

Wo Bitte steht das, nie und nimmer sagte ich das, das kommt aber davon wenn man nicht Richtig oder gar nicht Liest, oder noch schlimmer, wenn man es nicht versteht oder verstehen will.

Max Mustermann

Ich habe dir eine Frage gestellt und du diagnostizierst mir eine Leseschwäche, top. Lies deinen Text selber nochmal, vielleicht erkennst du ja selbst, dass es sich wie „na toll, jetzt gibt es schon wieder instanzierte Dungeons für mehr als einen Spieler“ liest. Oder steht in deinem Text, dass du dich auf das bilden von Clans und Gilden in einem Massive Multiplayer Online Roleplay Game freust? Das was du beschreibst und dir wünschst, gibt es schon, es heißt ESO.

monk

du solltest vllt seinen text nochmal lesen. da steht skalierende dungeons von 1-X und nicht solo only

Max Mustermann

Scroll mal fünf Kommentare nach oben, da steht die Aussage auf welche ich geantwortet habe, markiere mir bitte mal die Stelle mit skalierenden Dungeons, danke im Voraus.

monk

New World soll was besonderes sein/werden, dann verseht die Dungeons z.B. mit Schwierigkeitsgraden, Solo, 2 Spieler, 4 Spieler, 6 Spieler, oder mehr, wäre die eine Möglichkeit.

und

New World sollte doch was bessere sein/werden, anders als all die anderen muss man in einem MMO immer auf Gruppen/Gilden usw. setzen, nein muss man nicht

kein problem

schaican

wenn ich ihn richtig verstehe will er nur die wahlmöglichkeit
so das jeder spieler frei entscheiden kann solo oder gruppe

Nico

spiel doch ESO, SWTOR, WoW etc. wo du bis auf paar dungoens random etc durch rennen willst. gibts auch schon viele Spiele…. Sorry aber mmorpg sind Spiele wo man zusammenspielen sollte. Und von solchen mmorpg gibts nicht viele vorallem nicht in den letzten 5-10 Jahren.

Spieler wie du sollten mal umdenken was sie spielen wollen.

zargok

Schon mal überlegt, ob MMORPGs überhaupt das richtige Genre für dich sind oder Singleplayer RPGs nicht doch besser wären?

Dass New World, dank PvE reroll nichts mehr besonderes wird, war ab dem Tag klar, als sie genau das angekündigt haben. Ebenso, dass man in dieser Zeit das Rad nicht neu erfinden wird. Denn genau die Art Inhalte bekommt man nun auch, wie ich es erwartet hatte. Nichts besonderes, keine besonderen Ideen und nicht großartig neues, was man nicht auch schon in ähnlicher Form in 5 anderen MMOs schon hundertfach gespielt hat.

Wird bestimmt trotzdem einige Monate Spaß machen, aber ein WoW2, was 16+ Jahre laufen wird, ganz bestimmt nicht. Dafür fehlte vom Anfang bis zum Ende einfach ein brauchbares Konzept und eine klare Linie die verfolgt wird.

Tronic48

Aso, und Dungeons die nur mit Gruppe gespielt werden können/sollen, sollen daran was ändern, das glaube ich nämlich nicht.

Das ist nämlich auch etwas, was wir schon set 20 Jahren haben, immer das selbe.

Ach ja, und nur zur Info, ich habe sie alle gespielt, mit Gruppe und Glans, deshalb mein Einwand, wird zeit zum umdenken.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Tronic48
zargok

Gerne, aber das erwarte ich von keinem Spiel, das in einem Jahr von Survival PvP auf 0815 PvE Spiel wechselt. Diese Hoffnung verlagere ich dann eher Richtung Ashes of Creation, als in einen Entwickler, wo bisher jedes Game ein kompletter Flop war und man beim Letzten das noch in der Pipeline hängt, last Minute komplett die Richtung gewechselt hat.

Wäre es so einfach, speziell für Entwickler die bisher nichts großartiges auf die Reihe bekommen haben, in einem Jahr ein brauchbares neues MMO zu entwickeln, würde der Großteil der MMO-Spieler vermutlich schon längst kein WoW mehr spielen “müssen”.

Bei New World bin ich sogar eher im Gegenteil froh darüber, dass das Spiel überhaupt 0815 Content bekommt der seit Jahrzehnten bekannt ist, denn mehr würde ich ihnen auch gar nicht mehr zutrauen.

Hätte man direkt nach der ersten Alpha, als das Spiel noch als Survival geplant war, eine Ankündigung gemacht, dass der Release mal als Hausnummer min 3 Jahre verschoben wird, hätte man bestimmt mehr Spielraum und Potential gehabt.

Meiner Meinung nach fehlt es dafür einfach an Kompetenz in den eigenen Reihen. Daher hat man einfach zu sehr auf die alteingesessenen WoW/MMORPG Spieler gehört, die sowieso nichts andres wollen als ein WoW2 und jedes andre Game schlecht machen, das nicht 1 zu 1 die WoW Inhalte bietet. Sieht man auf dieser Plattform ja sehr gut. Wie gefühlt jedem Game das nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, jegliche Existenzberechtigung abgesprochen wird. Wenn dann auch noch ein Entwickler anfängt auf diese Fraktion zu hören, kommt eben genau sowas wie New World raus.

Ich bin gespannt, realistische Hoffnung hab ich allerdings keine, da alle News die ich von dem Spiel lese, genau das widerspiegeln, was ich erwartet habe.

Tronic48

Und du glaubst wirklich das Ashes of Creation da anders sein wird, Sorry aber Bitte wach auf.

Gerade wegen dem Open PVP und den Nodes glaube ich das Ashes of Creation eher den Bach runter geht als New World.

Du kannst dir sicher sein, das früher oder Später Gilden/Glans das Game Dominieren werden, sie werden alles und jeden Killen der da versucht sich eine Node aufzubauen, bis kein PVE Spieler mehr Lust hat da weiter zu Spielen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Und auch das kannste mir glauben, PVP Spieler finden immer einen Weg das System zu umgehen, egal was der Hersteller da einbaut.

Triky313

Tatsächlich stimme ich @Tronic48 da zu.
Auch wenn ich das Game schon häufiger erwähnt habe, passt es auch hier wieder, Albion Online.

Dort hast du Solo Dungeons die du mit 1 bis 5+ Spielern machen könntest, ab 4 lohnt es sich meiner Meinung nach wegen der XP nicht mehr, aber es geht.

Dann hat man Gruppen Dungeon. Diese sind offiziell für 5 Spieler ausgelegt, können aber auch mit mehr oder sogar weniger Spielern gemacht werden.
Häufig spiele ich Gruppen Dungeons Solo oder auch zu zweit. Klar ist das nicht so einfach, aber das macht den Reiz aus.

Ich denke die Entwickler müssen wirklich langsam mal anfangen andere Wege zu gehen, immer der selbe Müll ist einfach langweilig. Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass immer wieder unzählige Leute den selben Kram haben wollen… wozu? Dann spielt es jeder 2-3 Wochen und danach ist die Community wieder kaputt.

Ich würde gern ein Spiel haben, welches ich auch nach 3-4 Jahren noch joinen kann und immer noch viele Spieler da sind.

Zord

Rätsel in Gruppen Dungeons finde ich eher Nervig als spannend. Eigentlich machen diese, meiner persönlichen Erfahrung nach, nur in eingespielten Gruppen und auch dann nur die ersten male spaß, danach sind es Pflichtaufgaben bis man endlich wieder kämpfen darf. Mit Randoms sind Rätsel aber oft Mechaniken direkt aus der Hölle bei denen die hälfte der Spieler keinen blassen Schimmer hat was er machen muss.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x