Neues MMORPG verspricht richtig geniales Crafting-System – Startet noch 2023 in den Early Access

Neues MMORPG verspricht richtig geniales Crafting-System – Startet noch 2023 in den Early Access

Das MMORPG Corepunk sieht aus wie ein Mix aus WoW und LoL und startet jetzt im September die ersten Tests, die jedoch unter NDA stehen. Noch dieses Jahr soll aber der Early Access für alle Spieler und ohne Einschränkungen starten.

Was wissen wir über die Tests? In einem neuen FAQ hießt es, dass die ersten Tests am 30. September starten werden. Eingeladen werden zuerst die Spieler, die sich in den vergangenen Monaten und Jahren aktiv im Forum und Discord beteiligt haben. Die erste Gruppe besteht dabei nur aus 21 Personen.

Die Spieler bekommen eine visuelle NDA. Sie dürfen also über das erlebte sprechen, aber keine Bilder oder Videos teilen.

Spannend ist, dass die ersten Tests nur in Europa stattfinden werden. Erst nach und nach kommen andere Regionen wie Nord- und Südamerika dazu. Hier sind erste Events für Ende Oktober geplant. Ebenfalls Ende Oktober soll die visuelle NDA fallen.

Wann darf jeder ran? Im Dezember 2023 soll Corepunk offiziell in den Early Access starten. Dann bekommt jeder die Chance, der das MMORPG kauft, in die Spielwelt einzutauchen. Aktuell gibt es jedoch noch keine Preise oder Möglichkeiten, das Spiel zu erwerben.

Corepunk soll Buy2Play werden und auf einen Battle Pass sowie Cosmetics im Shop setzen.

Raids wie in WoW, Iso-Perspektive wie in LoL und ein ganz eigenes Crafting-System

Was ist Corepunk für ein Spiel? Corepunk ist ein „Top-Down-MMORPG“ mit einer offenen Welt. Optisch und auch von der Steuerung erinnert viel an League of Legends. Gleichzeitig ist es aber ein klassisches MMORPG, das laut Entwicklern von der Schwierigkeit an WoW Classic erinnern soll.

Im Spiel erwarten euch:

  • Es gibt 6 Klassen mit insgesamt 18 unterschiedlichen Spezialisierungen
  • Dungeons und Raids, die mit Mythic+ (dem höchsten Schwierigkeitsgrad in WoW) vergleichbar sein sollen
  • Reittiere, die ihr erst ab einem bestimmten Level bekommt
  • Viele PvE-Inhalte in der offenen Welt, die jedoch mit einem Nebel des Krieges ausgestattet ist, der Inhalte außerhalb des Sichtfeldes versteckt
  • PvP in bestimmten Gebieten der offenen Welt und in Arenen. Hier sind 1v1- und 2v2-Deathmatch-Arenen geplant. Auch Ranglisten soll es geben.
  • Es gibt Züge, die durch die offene Welt fahren, und euch überfahren und töten können.
  • Verschiedene Handwerksberufe, wobei das Crafting einige Besonderheiten bieten soll

Was ist so interessant am Crafting? Die meisten Items, die im Spiel hergestellt werden, sind charaktergebunden. Ihr könnt sie also nachträglich nicht handeln. Doch die Entwickler haben sich einen interessanten Trick ausgedacht.

So könnt ihr Items für andere Spieler in einem Auftragsfenster herstellen. Dort kann auch direkt für das Item bezahlt werden. Doch zuerst müsst ihr die Personen mit einem passenden Crafting-Skill erstmal finden. Das könnte eine interessante, soziale Komponente in Corepunk werden.

Denn in den alten MMORPGs waren die besten Crafter auf jedem Server bekannt. So stellt man auch eine gewisse Verbindung zu seinen Mitspielern und seinem eigenen Server her. Dieses „Kennen der Leute“ ist in modernen MMORPGs immer uninteressanter geworden. Viele der neuen Spiele lassen sich auch solo erleben und wer gute Items braucht, geht dafür in Random-Dungeons oder ins Auktionshaus.

Hinzu kommt, dass ihr zwar alle Berufe gleichzeitig erlernen könnt, aber nur eine begrenzte Zahl an Punkten habt. Wenn ihr also ein genialer Rüstungsschmied sein möchtet und die besten Rüstungen bauen wollt, könnt ihr nicht gleichzeitig auch die besten Waffen herstellen.

Außerdem müssen die besten Rezepte erstmal gefunden werden. Sie verstecken sich in Truhen, schwierigen Dungeons oder hinter besonderen Erfolgen. Auch einige High-Level-Materialien sollen direkt an den Charakter gebunden sein, sodass die Rüstungsschmiede selbst zum Farmen losziehen müssen.

Ein guter Crafter, der viele Materialien auf Lager hat, kann sich also schnell einen Namen machen und zu einem begehrten Handelspartner werden.

Was sagt ihr zu Corepunk? Spricht euch das MMORPG an? Und werdet ihr es schon im Vorfeld testen oder erstmal abwarten?

Wer hingegen lieber ein starkes Bausystem sucht, wird in diesem Spiel fündig: Neues MMORPG auf Steam zeigt, wie genial die Städte aussehen, die die Spieler selbst bauen können.

Quelle(n): Corepunk
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Wird wohl nichts mehr mit EA in 2023. Wäre ein wunder, wenn es in den letzten 3 Tagen des Jahres noch starten würde.

bcazk

hört sich bissl wie ne kopie von albion online an

Scaver

Definitiv nicht.

Jue

Da freue ich mich drauf, taktisches MOBA Combat aller LOL und DOTA2 in einer offenen MMORPG Welt klingt super. 👍
Und auch freue ich mich für die Devs, da das Spiel aus der Ukraine kommt und sie trotzdem weitergemacht haben. 👍

Xcoon

Hätt ich richtig Lust drauf. Denke das könnte ganz gut werden.

Nur aktuell hab ich halt gar kein bock mehr auf Iso/dropdown würd mal gerne wieder den grossen Raidbosen in die Augen blicken.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx