Ein MMORPG revolutionierte vor 23 Jahren das Genre – Nun arbeitet der Chef-Designer an einem neuen Game

Ein MMORPG revolutionierte vor 23 Jahren das Genre – Nun arbeitet der Chef-Designer an einem neuen Game

Im März 1999 erschien der MMORPG-Klassiker EverQuest und hat das gesamte Genre umgekrempelt. Mit Monsters & Memories möchte einer der Lead-Designer von EverQuest es noch einmal wissen und bringt ein neues MMORPG auf den Markt. Wir von MeinMMO fassen zusammen.

Was ist das für ein Spiel? Mit Monsters & Memories möchten die Entwickler eine Nische erobern, die ihrer Meinung nach nicht mehr besetzt ist. Es soll das Oldschool-MMORPG-Gefühl zurückbringen und trotzdem einige spannende Änderungen einbauen. Die Entwickler des Titels sind allerdings erfahrene Veteranen, die wissen, was sie tun.

Die Rolle des Creative Directors des MMORPGs nimmt dabei Shawn Lord ein. Er war bereits Designer bei EverQuest, Lead-Designer bei weiteren EverQuest-Titeln und Design Supervisor für DC Universe Online. Beim Design von MMORPGs kennt sich Shawn also blendend aus.

Ebenfalls an Monsters & Memories beteiligt sind auch Twitch-Streamer, ein ehemaliger Entwickler von Mortal Kombat 11 und einem College-Lehrer für Game Design. Das Team hinter dem MMORPG bringt eine Menge Expertise mit, steht aber noch am Anfang.

Was sind die Highlights? Monster & Memories setzt auf folgende Aspekte und verspricht sich damit, eine ganz bestimmte Nische an Spielern anzusprechen:

  • 12 verschiedene Völker von Menschen über Trolle, Gnome und Elfen
  • 18 unterschiedliche Klassen zwischen Nah- und Fernkampf
  • Fokus auf Gruppeninhalte in einer offenen Welt, Solo-Spiel soll zwar möglich, aber nicht optimiert sein
  • Eine riesige Welt mit Unterwelt, Himmel, Hölle und mehr, die in verschiedene Zone aufgeteilt ist
  • Ein westliches Mittelalter-Fantasy-Setting mit den üblichen “Elfen, Eichhörnchen und so einem Scheiß”, wie die Entwickler schreiben
  • Monatliches Abo, dafür keine Pay2Win-Eigenschaften oder Mikrotransaktionen

Hier seht ihr sehr frühes Gameplay aus dem MMORPG:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann kommt Monsters & Memories?

Wo steht das Spiel gerade? Derzeit ist Monsters & Memories in der sogenannten “Proof of Concept”-Phase. Das bedeutet, dass sie einen kleinen Querschnitt aus dem Spiel fertig machen, der zeigen soll, dass das Konzept an sich funktioniert. Das ist also noch eine sehr frühe Phase der Entwicklung. Dieses Proof of Concept könnte dann dafür genutzt werden, Investoren zu gewinnen. Ob das der genaue Plan ist, verraten die Entwickler derzeit aber nicht.

Allerdings kann man den Fortschritt der Entwicklung sehr gut verfolgen. So teilt das Studio monatliche Updates über ihre Website und das sehr zuverlässig seit September 2020. Auch eine Roadmap über die kommenden Aufgaben der nächsten Phasen ist leicht zugänglich und sehr transparent, sodass Fans immer auf dem genauen Stand bleiben können.

Wann ist der Release? Die erfahrenen Entwickler geben an, dass sie das schlichtweg noch nicht abschätzen können. Nach dem Abschluss des Proof of Concept möchte man die Daten analysieren und einen Produktionsplan sowie eine neue Roadmap aufstellen. Es ist derzeit also schwierig, ein Releasedatum einzuschätzen. 2022 solltet ihr aber wohl nicht mit dem neuen MMORPG rechnen.

Wo könnt ihr spielen? Monsters & Memories soll vorerst nur auf dem PC erscheinen. Es gibt bisher noch keine Pläne, das MMORPG auch auf andere Konsolen auszurollen. Auch, ob das Spiel über Steam erscheinen wird, ist im aktuellen Stand noch nicht bekannt.

5 alte MMORPGs, die immer noch aktiv gespielt werden

Die Community ist begeistert

Wie reagieren die Fans? Die freuen sich sehr auf den neuen Titel. Die Kommentare, die das Spiel bisher sammeln konnte, sind alle sehr positiv. Es sind allerdings in der reinen Anzahl nicht sehr viele Leute, die sich dem Spiel annehmen. 

Doch die Entwickler sagen selbst auf ihrer Website, dass das auch gar nicht der Plan sei. Man wisse, dass das Spiel eine Nische trifft, die vielleicht nicht sehr groß ist. Doch genau diese Spieler wollen eben auch etwas zum Zocken haben, so entstand der Gedanke zu Monsters & Memories.

Die wenigen negativen Kommentare, die sich unter diversen Postings zu dem Spiel finden, haben lediglich davor Angst, dass das Spiel niemals erscheinen wird. Betrachtet man andere Projekte dieser Art ist das grundsätzlich zwar berechtigt, doch vor allem die Roadmap und die monatlichen Updates lassen bisher keinen Grund zur Sorge vermuten.

Was sagt die Community? Einige der Kommentare möchten wir euch an dieser Stelle natürlich auch noch zeigen:

  • Benjamin Cladwell schreibt (via YouTube): “Ich genieße diese Wüste, die hier gezeigt wird. Ich mag diese 1001-Nacht Ästhetik!”
  • QPON schreibt (via YouTube): “Das sieht tatsächlich nach einem MMO aus, was auch ein kleines Team auf die Beine stellen kann.”
  • Shokadezz schreibt (via YouTube): “Das sieht super aus! Ich habe in EverQuest von dem Spiel gehört und werde es definitiv im Auge behalten.”
  • Teekay schreibt (via reddit): “Das sieht aus wie eine Nachmache von EverQuest – und ich liebe es.”

Was haltet ihr von Monsters & Memories? Werdet ihr das MMORPG im Auge behalten und irgendwann spielen, oder sind Abo-Modelle nichts für euch? Mochtet ihr EverQuest und habt den Klassiker mal gespielt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

Sci-Fi-MMORPG war 7 Jahre komplett tot auf Steam – Kommt plötzlich zurück, bekommt gute Reviews

Quelle(n): Monsters & Memories, LinkedIN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Anonymus

brauch ich nicht

Oh Long Johnson

12 Völker und 18 Klassen sind viel zu viel für ein so kleines Team.
Vielleicht sollte man sich erst auf weniger festlegen und das Spiel fertig bekommen und nach Release weitere Klassen und Völker hinzufügen.
Hätte crowfall bestimmt auch gut getan

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Oh Long Johnson
HP68

Abomodell ist schon mal gut, den Rest muss man abwarten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x