MMO-Trends Mai: Fantasy-MMORPGs verlieren Stunden an den Witcher

Die MMO-Trends im Mai zeichnen für MMORPGs auf dem PC kein gutes Bild. Einige große lassen Federn, darunter WoW und Guild Wars 2.

Raptr wertet jeden Monat die Daten ihres Tools aus, das Spieler auf dem PC installiert haben. Das sagt ihnen, wie viele Stunden die Nutzer in einzelnen Games verbracht haben.

Die Statistik ergibt kein repräsentatives Bild, denn nicht jeder hat dieses Tool installiert. Allerdings kann es ein Trend-Indikator sein, das uns sagt, wie viele Nutzer dieses Tools im Monat Mai ein Spiel gespielt haben im Vergleich zum Vormonat. Außerdem haben wir schlicht keine besseren Zahlen.

Wieder kein guter Monat für MMORPGs: Grund ist Content-Dürre und The Witcher III

Wie im April GTA V schlägt im Mai ein neues Offline-Game richtig ein und sorgt dafür, dass die viele MMOs an Spielzeit verlieren. Es ist, wie zu erwarten war, The Witcher III. Unter dem Game, das viele für eine echte RPG-Perle halten, leiden vor allem MMORPGs.

WoW Cinematic

World of Warcraft verliert nach mehr als einem Jahr Platz 2

Besonders stark trifft es das stärkste MMORPG „World of Warcraft.“ Das hatte im Mai weiterhin eine Content-Dürre und bezahlt dafür nun die Zeche. 13% der Spielzeit büßte man ein. Die Spielzeit-Verluste waren zusammen mit denen aus den letzten Monaten genug, um sich vom zementierten Platz 2 zu verabschieden. Dort saß man seit August 2014.

Nicht nur WoW, auch andere Games von Blizzard waren für die Ratpr-User auf dem PC im Mai nicht mehr so attraktiv wie noch im April.. Diablo 3 verlor im Vergleich zum Vormonat 33% an Spielzeit, Heroes of the Storm knapp 10%. Lediglich bei Hearthstone zeigt die Tendenz nach oben, ungefähr um 10% ging es rauf. Für Diablo 3 soll schon demnächst ein neuer Patch erscheinen.

Fantasy-MMORPGs verlieren, ArcheAge fällt ganz aus den Top 20

Wie für WoW sah es auch für die Fantasy-MMORPGs Guild Wars 2 und Final Fantasy XIV im April nicht gut aus, auch FF14 und GW2 verloren Plätze.

Für keines der drei MMORPG erschien im Mai wirklich neuer Content. Das hat sich mittlerweile bei Final Fantasy XIV geändert, hier veröffentlichte Square Enix die neue Erweiterung Heavensward. Bei WoW kam der Patch 6.2. Da könnte sich in den MMO-Trends im Juni einiges tun.

Guild Wars 2 Heart of Thorns

Wohin führt die Zukunft von Guild Wars 2?

Einzig Guild Wars 2 wartet noch auf einen Termin für die neue Erweiterung. Aber auch hier kam im Juni ein neuer Patch.

Für das Sandpark-MMO ArcheAge ist die Zeit in den Top 20 zu Ende. Der Abwärts-Trend des kontrovers diskutierten Spiels zeichnete sich schon seit längerem ab. ArcheAge war zum Ende des letzten Jahres als Neueinsteiger in die Raptr-Charts gestürmt. Einige Spiel-Mechaniken luden dazu ein, viel Zeit im Game zu verbringen.

Die großen Gewinner sind World of Tanks und SWTOR

Der größte Gewinner im Mai 2015 ist neben Witcher III Wargaming mit „World of Tanks.“ Da hatte man wieder starke Promo-Aktionen am Start – die Spielzeit der Ratpr-User ging um 117% nach oben. Auch das ähnlich gelagerte War Thunder scheint von Witcher III herzlich unbeeindruckt zu sein und stieg einen Rang auf.

Beim MMORPG-Oldie Star Wars: The Old Republic beging man den „May the 4th be with you“, den 4. Mai, mit Promoaktionen und konnte sich um 16% steigern. Bei all dem, was man noch vorhat, könnte 2015 in der Tat einen zweiten oder dritten Frühling für SWTOR bringen.

Raptr-Mai

Autor(in)
Quelle(n): Raptr
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.