LoL: 23-jähriger Deutscher wird aus Team geworfen, muss eine Saison pausieren – Walzt jetzt alles platt

LoL: 23-jähriger Deutscher wird aus Team geworfen, muss eine Saison pausieren – Walzt jetzt alles platt

Für den 23-jährigen Elias „Upset“ Lipp waren die letzten Monate in League of Legends eine Achterbahnfahrt. Der junge Mann spielte fantastisches LoL für Fnatic, wurde trotzdem aus dem Team geworfen und kaltgestellt. Jetzt aber hat er ein neues Team gefunden und ist sofort wieder an der Spitze der Liga. Mit einer KDA von 44.0 führt er die Statistik an, sein Team ist auf Meisterschaftskurs.

Das war die skurrile Situation von Upset:

  • Der deutsche ADC „Upset“ machte sich einen Namen bei Schalke, wechselte später zu Origen. 2020 kam er schließlich als junges Talent zu Fnatic und ersetzte dort den legendären Rekkles.
  • Er spielte 3 Jahre für das Team und wurde zum Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft. Als vorsichtig agierender Botlaner stellte Upset fantastische Statistiken auf, führte immer wieder die Ranglisten an – er galt als größtes Talent auf der Botlane in Europa, als erstklassiger Spieler.
  • Doch sein Team hatte nicht den erwünschten Erfolg und 2022 kehrte Rekkles zu Fnatic zurück. Upset wurde auf die Bank verbannt. Obwohl Fnatic ohne den Deutschen furchtbar spielte, bestand Rekkles auf eine Stammplatz-Garantie. Upset konnte also bei Fnatic nicht mehr spielen, war im Prinzip überflüssig. Er streamte dann hauptsächlich auf Twitch.
LoL: „Außer dem Spiel ist da nicht viel in meinem Leben“, sagt ein Star-Spieler und beginnt, auf Twitch zu weinen

Upset schließt sich Perkz bei Team Vitality an

Das war jetzt die Wende: Nachdem Rekkles seine Stammplatz-Garantie erhalten hatte, wechselte Upset nun doch zum Team Vitality, die einen starken Botlaner brauchten, um ihren Star-Midlaner Perkz zu entlasten.

Team Vitality ist ein französisches Projekt, um den vielleicht größten europäischen Star-Spieler, den Kroaten Perkz. Doch das Projekt funktionierte bislang nicht, jede Team-Kombination blieb unter den Erwartungen. Immer wieder wurden Spieler ausgetauscht.

3 Spiele und noch nicht einmal gestorben

Wie läuft es jetzt für Upset? Herausragend gut. Team Vitality hat ihre ersten 3 alle Spiele gewonnen, unter anderem hat man Fnatic in den Boden gestampft. Mit 22-3-49 ließ man Fnatic keine Chance. Upset holte auf Xayah 5-0-9. Rekkles kam mit Zeri auf 1-5-1. Das war eine Klatsche.

Upset spielt für Team Vitality herausragend stark:

  • Nach den ersten 3 Spielen hat Upset eine KDA von 44.0.
  • 21 Kills und 23 Assists stehen 0 Tode gegenüber.
  • Der Mann ist also noch nicht einmal gestorben.

Auch von seinem neuen Midlaner gibt’s hohes Lob. Der schreibt: „Perkz farmt in der Mitte und wird von Bot und dem Jungler ge-giga-carried. Das ist ja wie in Season 6 und ich liebe es.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Nachdem Upset über Jahre bei Fnatic die Hauptlast der Mannschaft tragen musste, hat er bei Team Vitality mit Perkz in der Midlane, dem deutschen Supporter Kaiser als Botlane-Partner und dem chinesischen Mega-Talent Bo im Jungle nun ordentliche Feuerkraft um sich herum. So hat der 21-jährige Bo ebenfalls eine KDA von 44.0 nach den ersten 3 Spielen und ist noch nicht einmal gestorben.

Upset und Team Vitality scheinen Kurs auf den Titel und das MSI zu nehmen.

Sein neuer Jungle, Bo, hat trotz seines jungen Alters schon einiges in LoL hinter sich:

Skandal erschüttert LoL: 38 Spieler, Coaches, Manager gebannt – 12 lebenslang

Quelle(n): Pracleselixir, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DDuck

Tja, wer hätte nicht damit gerechnet?

Fnatic wird auch den Spring Split auf einem der letzten beiden Plätzen abschließen. Die Verpflichtung von Rekkles war bereits ein dicker Fehler, dass er jetzt auch noch so schlecht performed ein finanzielles Disaster für Fnatic. Er ist zu teuer um ihn nicht spielen zu lassen und zu alt/schlecht um ihn kurzfristig an ein anderes Team loszuwerden.

Sie hatten gar keine andere Wahl als Upset ziehen zu lassen, was rein sportlich absoluter Schwachsinn ist, aus ökonomischer Sicht aber wohl kaum vermeidbar war.

Ich bin froh, dass der Junge wieder spielen kann und gönne ihm seinen Erfolg, auch wenn ich Vitality auf den Tod nicht ausstehen kann.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von DDuck
Arthrex

FNC ist der zweitletzte Dreck in der Europäischen E-Sports Szene. Schlimmer finde ich nur noch G2, aber da Ocelot da jetzt weg ist, könnte man ja ein wenig optimistisch sein, dass es besser wird.

Und was Rekkles angeht… Bei weitem der arroganteste Spieler in der LEC. Wenn Doublelift nicht wäre, könnte man ihm sogar den Titel für ganz Westen geben. Der Junge sollte sich mal eine Scheibe abschneiden von LPL und LCK wenn es ums Verhalten geht. Bekomm n Brechreiz wenn ich sehe wie manche den vergöttern.

Nyla

Schade, wenn gute Spieler auf die Bank müssen. Umso mehr freut mich der jetzige Erfolg von Upset und seinen neuen Team

Don Mephisto

Freue mich sehr, dass upset bei einem starken Team gelandet ist, das ihn auch schätzt. Über Fnatic und rekkles kann man nurnoch den Kopf schütteln. Absolut verdient 0/3

DeleteYuumi

upset wurde nicht “aus dem team geworfen”, er wollte gehen das hat er mehrmals gesagt, dafür müsste man sich für 10 minuten den Lec Podcast anhören bei dem er dabei war

Exodus1028

> Wir hatten die Diskussion neulich schon. Ich hab ein Interview mit seinem Supporter gelesen, mit Hyli, und der war total überrascht davon, dass die Botlane aufgebrochen wurde. Das klang nicht so, als war das freiwillig. Sondern es hieß, das Team und die Fans hätten das Team wohl anders eingeschätzt als er.

Der Kick von Hyli war überraschend für viele, das ist sicherlich richtig, aber nur die halbe Wahrheit.
Hyli’s Form hat in den davorliegenden Splits sehr zu wünschen übrig gelassen. 
Der Kicker war dann wohl Worlds 2022 2. Woche Grp-Stage, wo man insgesamt mit 2-4 ausschied.
In der Playin-Phase startete man mit Rhuckz als Support (Hyli out mit COVID) und dieser spielte mit einer KDA von 0/0/22 mehr als solide, nicht ein einziger Tod.
Die restlichen Spiele ging Hyli wieder an den Start, mit einer insgesamten Scoreline von 5/38/66 hatte er die fünfthöchste Sterberate im gesamten Turnier. 
Gründe dafür gabs viele, aber ich will nicht endlos schwafeln, jedenfalls haben nicht wenige Fans nach W2 Worlds nach Rhuckz geschrieen.
Und so kam es dann auch, direkt danach wurde Rhuckz ins LEC Roster promoted.

Man kann sicherlich darüber diskutieren, ob Hyli hier nur das Bauernopfer der allg. Dysfunktionalität im Team war, aber dass eine Änderung im Team her musste, war klar.
Warum sich das FNC Management für genau diesen Weg entschieden hat, bleibt jedoch spekulativ.

> Es wäre auch seltsam, dass ein Spieler wie Upset sagt, er will wechseln, ohne eine feste Zusage zu haben, wo er hinwechseln kann und dann ein Vierteljahr pausiert.

Es ist bekannt, dass Upset schon zum Wintersplit nach VIT wechseln wollte. Der Deal platzte jedoch buchstäblich in letzter Sekunde. 
Warum weiß niemand, evtl buyout zu hoch, aber danach waren alle ADC Stellen praktisch besetzt (ausser BDS und wer die Story Adam vs. Upset kennt, aint going to happen).

> Wenn es da wirklich schon eine andere Situation gab, bevor Rekkles verpflichtet wurde, dann weiß ich es nicht. Wenn es diese Aussagen in einem Podcast gab, wurde die wohl medial nicht aufgegriffen oder ich hab sie tatsächlich völlig übersehen.

Die Story hat eine noch vieeeel längere Vorgeschichte.
Im Prinzip beginnt die schon Worlds 2021, als Upset kurz vor Turnierbeginn aus privaten Gründen abbrach und nach Hause fuhr.  
Es gab wenig Rückendeckung seitens Management, lediglich der Coach YamatoCannon hat vage verlautbaren lassen, dass er den Grund wisse und ihn verstehe, aber keine Details nennen könne.
Hyli als Freund wisse noch Bescheid, aber der Rest des Teams (Nisqy, Bwipo, Adam) soll darüber nichts erfahren haben und reagierten teils mit öffentlichen Aussagen, die geschmacklich auch höchst zweifelhaft waren.
Nun nimm Fans, befeuert davon, dann die Tatsche, dass bis heute niemand so recht weiß was da nun genau war UND einer daraus resultierenden Worlds-Performance, die…naja, zu wünschen übrig liess.
Well, Upset und seine Frau haben über viele Wochen hinweg öffentliche Verspottung, massives Harrassment erfahren bis hin zu Morddrohungen.
Adam hat sich öffentlich mehrfach über seine Frau lustig gemacht etc. 
Wenn man die FNC-Fanszene beobachtet, extrem toxisch, wenn das Team nicht gewinnt.

Zweiter großer Kritikpunkt, Upset ist im vergangenen Jahr mehrfach zitiert worden, dass die Practice-Bedingungen im Team fürchterlich seien.
Scrims sind enorm wichtig (wenn auch nicht alles) wenn es ums testen der Meta, das finden einer Teamidentität und ähnliches geht.
Das sah wohl nicht jeder im Team so. Auch YamatoCannon (der selbst Fehler eingeräumt hat) stößt ins selbe Horn und BEIDE sagen unisono, dass derlei Probleme FNC intern nicht erhört, geschweige denn angegangen werden.
Im Gegenteil, es herrsche eine Kultur des Wegschauens.

Drittens, nachdem FNC den Wintersplit jetzt mit unterirdischer Performance auf dem 9. Platz abgeschlossen hat, soll es wohl intern endlich einen Ruck gegeben haben.
Während tatsächliche Änderungen wohl Zeit brauchen bzw unklar ist, inwiefern öffentliche Statements nur Lippenbekenntnisse waren, ist jedoch bekannt, dass ua. auch Upset bezgl. eines neuerlichen Auftritts im LEC-Roster befragt wurde.
Details sind nicht bekannt. Vermutlich dann möglicher Wechsel von Rekkless auf Support.
Den Gerüchten nach aber hat Upset wohl abgelehnt. Das war gut eine Woche bevor der VIT Deal öffentlich wurde, der KANN folglich nicht fix gewesen sein (wozu ihn dann fragen), ergo MUSS Upset abgelehnt haben OHNE dass das irgendwie fix war (siehe deine Zweifel im 2. von mir zitierten Teil).

Summa summarum, sorry nein…kein Vorworf an euch, aber der Titel ist reine Interpretation (mit wenig Detailwissen) und dann einer Headline, die etwas als Fakt suggeriert, was meiner Meinung nach so nicht der Fall ist/war.
Wenn überhaupt, dann könnte man sagen, dass Missmanagement hat Upset indirekt aus dem Team getrieben.

Schöne Grüße
E.

Exodus1028

Danke für deine Antwort 🙂

> Aber meines Wissens war’s eben so, dass Fnatic Rekkles geholt hat und damit Upset ausgebootet war. In dem Moment, wo du Rekkles holst, ist ja klar, dass für Upest kein Platz mehr war.

Der Punkt ist doch, niemand weiß, was hier zuerst stattfand.
Wurde Rekkless geholt, weil Upset das intern vorher, spätestens aber nach der Ausbootung von Hyli kommuniziert hat?

> Weil sich ja Rekkles auch noch beschwert hatte, dass ihm Upset im Nacken sitzt.

Ist das dein einziger Beleg dafür? Oo

das war nach dem Wintersplit
Artikel vom 28.2. Zitat: “Rekkles says he felt ‘at the mercy of Upset’ after Fnatic’s disappointing LEC Winter Split performance
Das hat doch mit der Timeline zur initiellen Rekkless-Verpflichtung – inoffizielle erste Gerüchte am 8.11.2022 – erstmal gar nichts zu tun?
Das haut doch Chronologisch gar nicht hin 🙂
Ausserdem gabs zu diesem Zeitpunkt im Nov bereits Absagen von Carzzy, Hans Sama, Exakick.
Nur mal angenommen, die andere Version ist richtig und das stand schon vorher fest, dass Upset weg möchte.
Was soll FNC denn machen ausser sich umschauen, was letztendlich zu Rekkless’ Rückkehr führte?
Und die wohl dokumentierte Geschichte um den geplatzten VIT Deal zum Wintersplit fällt dabei auch nicht untern Tisch.

Nochmal, ich behaupte nicht, dass es nicht so ist, wie ihr schreibt.
Es gibt aber nicht wirklich Hinweise dafür, dass er tatsächlich vor Rekkless bevorzugt wurde. Dem gegenüber gibt es aber einige Indizien, die dafür sprechen, dass er weg wollte – spätestens nach dem Hyli Aus und der Rhuckz-Promotion.
EDIT: Selbst die Aussage von Rekkless mit der zugesicherten Garantie “Ich spiele und Upset nicht” spricht da nicht dagegen, die kann genauso gut getroffen worden sein, als Upset sein Abschied eben schon feststand, VOR Rekkless’ Verpflichtung. Und das ganze Zittern jetzt basiert lediglich darauf, dass die Performance zum Wintersplit nicht so pralle war und Upset ja noch unter Vertrag steht – ihn jederzeit technisch ersetzen könnte.
Was anderes lese ich da ehrlich gesagt nicht.

Ich wüßte nicht, wo da ein logischer Fehler in der “Narrative” sein sollte?

Trotzdem, danke für die Diskussion 😉

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx