LoL: Deutscher Profi ist Mann, der nicht stirbt – Überragt alle anderen Spieler weltweit

LoL: Deutscher Profi ist Mann, der nicht stirbt – Überragt alle anderen Spieler weltweit

Der deutsche Profi-Spieler Elias „Upset“ Lipp (22) hat einen Rekord in League of Legends aufgestellt. Er stirbt in der europäischen Liga LEC am wenigstens – sogar historisch gesehen. Das ist auch deshalb so ungewöhnlich, weil er mit dem ADC eine fragile Rolle spielt. Aber es hat dazu geführt, dass sein Team Fnatic gut dasteht und er statistisch alle anderen Profis der Welt überragt.

Was ist das für ein Rekord? Es ist der Rekord für die wenigsten Tode im Spring Spielt 2022 der LEC und gleichzeitig aller Zeiten:

  • Upset hat die niedrigste Todesrate in der Geschichte der LEC – er ist in 8 Wochen und 18 Spielen nur 11-Mal gestorben. Der nächstbeste Spieler in Europa ist der Top-Laner von Spitzenteam Rogue, Odoamne, der hat bereits 24 Tode, also doppelt so viel wie Upset.
  • Diese extrem niedrige Todesrate hat dazu geführt, dass Upset die höchste „KDA“ der Liga hat mit 16,5 – er hat 87 Kills und 106 Assists geholt. Die KDA ist die höchste aller Profi-Spieler in allen 4 großen Ligen von LoL, wie dotesports weiß
  • Die Performance von Upset tut auch seinem Team gut: Fnatic steht mit 13-5 auf einem starken Platz 2.
Frau eines deutschen LoL-Profis sagt, sie kriegt Morddrohungen – Kann nicht mehr arbeiten

Deutscher Profi schlüpft in die Fußstapfen der Legende Rekkles

Was ist das Besondere? Bei der Statistik sieht man zwei Sachen:

Zum einen spielt Upset unheimlich kontrolliert und geht relativ wenige Risken ein – ADCs sind gerne als Hitzköpfe verschrien, die sterben, weil sie zu gierig werden, und dann einen Gank nicht kommen sehen. In LoL reicht es als ADC sich minimal falsch zu positionieren und man ist Futter bei dem übertriebenen Schaden, der aktuell rausgeht. Aber Upset passiert das einfach nicht.

Zum anderen gehört die Hälfte des Rekords sicher seinem Botlane-Partner Hylissang, der über Jahre mit Rekkless, den Kern von Fnatic bildet. Doch Upset haben diese riesigen Fußstapfen, die es zu füllen galt, offenbar nicht abgeschreckt, sondern weiter motiviert.

Fnatic hat 2022 das Team komplett um Upset und seinen Supporter herumgebaut, alle 3 anderen Positionen wurden neu besetzt.

Ironischerweise ist dafür indirekt auch Upset verantwortlich: Der musste sein Team bei den Worlds aus familiären Gründen dringend verlassen, das hat zu einem öffentlichen Bruch mit dem Toplane-Talent Adam geführt, der daraufhin Fnatic verließ. Ohne Upset war Fnatic bei den Worlds chancenlos.

kda-upset
Die KDA von Upset ist überragend. Kein anderer Spieler in Europa hat auch nur eine halb so starke Statistik (via oracleselixir).

Wie stehen die Chancen für Upset in den Playoffs? Dieses Jahr ist in der LEC vieles offen, weil sich fast alle Teams neu aufgestellt haben und zum Teil sehr inkonsistent spielen, mit vielen neuen Spielern und Rookies in der Aufstellung.

Fantic wird in der 1. Runde der Playoffs gleich gegen G2 antreten, mittelfristig wird’s wohl entscheidend sein, ob sie Rogue ausschalten können, und ob Upset weiterhin so selten stirbt.

Ein Team, das es in die Playoffs geschafft hat, ist Vitality, die haben sich wie Fnatic 3 neue Spieler gekauft, aber in einer anderen Preisklasse:

LoL: Geld holt doch Kills – Zusammengekauftes Super-Team schmeißt den Meister raus

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x