7 friedliche Survival-Spiele, die ganz ohne PvP auskommen – Für Steam, PlayStation und Xbox

Survival-Games sind bekannt für ihren Reiz und den Nervenkitzel, dass euch alles und jeder umbringen kann. Aber manchmal möchte man einfach nur das Spiel genießen. MeinMMO stellt euch 7 Titel des Genres vor, in denen ihr friedlich zocken könnt.

Was bedeutet „friedlich“ hier? Der Kampf ums Überleben ist der Kern eines jedes Survival-Spiels – dieser Reiz macht das Genre schließlich aus. Ihr werdet also keine rein pazifistischen Spiele im Stil von Harvest Moon oder Animal Crossing hier finden, sondern müsst durchaus ab und an kämpfen.

Wir kennzeichnen jedoch, wie stark der Überlebens- und Kampf-Aspekt in jedem Spiel ausfällt. Bei der Auswahl haben wir darauf geachtet, euch Spiele vorzustellen, in denen der Kampf gegen andere Spieler keine Rolle spielt oder nicht einmal möglich ist.

Wichtig ist, dass andere Spieler euch in keinem der Games etwas zerstören oder euch „Griefen“ können. In den hier gezeigten, friedlichen Survival-Games steht im Vordergrund, dass ihr euch Zeit nehmen und in Ruhe alles entdecken könnt.

Was für Spiele finde ich hier? Wir haben eine Auswahl an Survival-Spielen getroffen, unter denen sowohl Einzelspieler- als auch Koop-Titel für PC, PlayStation und Xbox zu finden sind. Wichtig ist lediglich, dass sie ohne PvP auskommen und euch nicht dazu zwingen, euch gegen andere Spieler zu verteidigen.

Dabei findet ihr keine Top-Liste der besten Games aufgestellt, sondern eine Auswahl an empfehlenswerten Spielen nach persönlicher Einschätzung des Autors. Wenn ihr stattdessen eine größere Auswahl sucht, findet ihr hier auf MeinMMO die 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC

Benedict von MeinMMO

Über den Autor: Benedict arbeitet seit Ende 2017 bei MeinMMO und ist unser Survival-Experte. Seine ersten Berührungen mit dem Genre hatte er mit Stranded (2003), welches ihn absolut fasziniert hat. Survival liegt ihm also schon mehr als sein halbes Leben lang im Blut.

Zu seinen meistgespielten, modernen Survival-Titeln zählen Fallout 76 und Conan Exiles, in die er zusammen um die 600 Stunden gesteckt haben dürfte. Er probiert zudem äußerst gerne neue Titel und Indie-Games im Genre aus, um nach versteckten Perlen und Geheimtipps zu suchen. Er legt dabei vor allem Wert auf eine schöne Umgebung, bei der sich die Erkundung lohnt und ein ausgefeiltes Crafting-System.

1. Raft

Entwickler: Redbeet Interactive | Plattform: PC | Release: 23. Mai 2018 | Spieler: Solo oder Koop | Kampf/Action: wenig bis mittel

Was ist Raft? In Raft spielt ihr alleine oder mit Freunden auf einem namensgebenden Floß. Statt euch eine Basis zu bauen und von dieser aus die Welt zu erkunden, erkundet ihr die Welt mit eurer Basis.

Das Floß baut ihr immer weiter aus mit Treibgut, das ihr aus dem Meer fischt oder mit Ressourcen, die ihr beim Tauchen oder auf den Inseln findet. Euer wichtigstes Werkzeug ist dabei ein Haken an einem Seil, den ihr auswerft, um schwimmende Gegenstände zu euch zu ziehen.

Euer Floß wird dabei immer größer und mit der Zeit zu einer richtigen schwimmenden Stadt mit Häusern, Handwerks-Stationen und sogar Gärten. Der Comic-Stil und die helle Umgebung tauchen das ganze Spiel in eine freundliche, verspielte Atmosphäre.

Wie friedlich ist Raft? Raft setzt euch beim Kampf nicht unter Druck, die Story kann jedoch durchaus gefährlich werden. Im Laufe der Story-Quests kommt ihr an geheimnisvolle Orte, die euch eine Geschichte erzählen und dabei gern mal einen Bären auf den Hals hetzt. Auch ein hungriger Hai ist eine Bedrohung für euer Floß – aber keine, die euch ständig unter Druck setzt.

Erkundung und gemeinsamer Aufbau eures Floßes stehen deutlich im Vordergrund. Dazu erzählen die Story-Inseln eine tolle Geschichte über das Leben auf dem großen, unendlichen Meer.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zum Renovation-Update von Raft.

Wie schwer ist Überleben? Auch, wenn Raft vor allem auf Erkundung setzt, müsst ihr auf Nahrung und Wasser achten, die durch eure Situation auf einem Floß nicht immer leicht zu kriegen sind. Wenn ihr sterbt, hängt es von der Schwierigkeit ab, was passiert:

  • Friedvoll/Leicht: Ihr respawnt einfach ohne Abzüge.
  • Normal: Respawnt und verliert dabei eure Items oder lasst euch von Freunden wiederbeleben.
  • Hard Mode: Freunde müssen euch aufheben und in ein Bett schleppen.
Koop-Geheimtipp Raft fesselte mich 30 Stunden an den PC – Das macht es so gut

2. Subnautica

Entwickler: Unknown Worlds | Plattform: PC, Mac, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch | Release: 23. Januar 2018 | Spieler: Einzelspieler | Kampf/Action: wenig

Was ist Subnautica? Nach einer Notlandung auf einem fremden Ozean-Planeten müsst ihr irgendwie dafür sorgen, in der völlig fremden Umgebung zu überleben. Das Ziel ist es, wieder alles zum Laufen zu bringen und vom Planeten zu entkommen.

Dabei erkundet ihr die Unterwasser-Gegenden und mit dem „Below Zero“-DLC sogar gefrorene Seen und Eis-Biome auf der Suche nach Ressourcen. Euch begegnen auf euren Reisen immer wieder unbekannte und fremde Kreaturen in der malerischen Welt.

Wie friedlich ist Subnautica? Grundsätzlich müsst ihr in Subnautica nicht kämpfen. Ihr trefft ab und an auf gefährlichere Tiefsee-Bewohner, vor denen ihr jedoch in der Regel flieht, statt euch ihnen zu stellen.

Subnautica setzt voll auf die wunderschöne Welt und die detailreiche Kulisse – so sehr, dass es mittlerweile bekannt für seine Umgebungen ist und als eines der schönsten Spiele überhaupt gilt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zu Subnautica: Below Zero.

Wie schwer ist Überleben? Besonders zu Anfang kann es etwas schwierig sein, mit den Mechaniken zurechtzukommen und die richtigen Werkzeuge für die Unterwasser-Erkundung zu bauen. Ihr kommt jedoch recht schnell an notwendige Ressourcen. Achtet nur stets auf euren Sauerstoff – das ist das Wichtigste zum Überleben in Subnautica.

3. Stranded Deep

Entwickler: Beam Team | Plattform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S | Release: 23. Januar 2015 | Spieler: Solo oder Koop im Splitscreen (nur PC) | Kampf/Action: wenig bis mittel

Was ist Stranded Deep? Euer Flugzeug stürzt ab und ihr findet euch alleine auf einer verlassenen Insel im Pazifik wieder – die klassische „Robinson Crusoe“-Erfahrung in moderner Optik. An genau dieser Geschichte orientiert sich Stranded Deep auch.

Ihr müsst euch auf der Insel zurechtfinden, Wasser und Nahrung finden und mit allem, was ihr zur Hand habt, irgendwie überleben. Selbst Fahrzeuge und Skills stehen zur Verfügung.

Baut euch ein kleines Haus mitten im Ozean und macht das Beste aus dem, was ihr habt – Wer will denn keine Insel mitten im Pazifik für sich allein?

Wie friedlich ist Stranded Deep? Ihr werdet hauptsächlich damit beschäftigt sein, Palmen zu fällen, Kokosnüsse zu schlürfen und aus gefundenem Holz und Steinen Werkzeuge und Hütten zu bauen. Trotzdem ist die Insel gefährlich.

Ihr werdet zum Überleben früher oder später jagen müssen und wenn ihr euch tiefer in die Insel oder ins Meer wagt, warten dort auch Raubtiere, die euch ans Leder wollen. Je weiter ihr kommt, desto mehr werdet ihr also kämpfen müssen.

Selbst Bosskämpfe gibt es in Stranded Deep, sodass ihr für eines der Kern-Features kämpfen müsst. Ihr könnt zwar auch einfach vor euch hindümpeln, verpasst dabei jedoch vermutlich einen wichtigen Teil des Spiels.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zu Stranded Deep.

Wie schwer ist Überleben? Neben Hunger, Durst und Lebensenergie müsst ihr in Stranded Deep auch auf eure Überhitzung achten. Da eine Insel im Pazifik nicht gerade mit Klimaanlagen ausgestattet ist, sind Sonnenstiche eine reelle Gefahr. Überleben ist also schon eine Herausforderung – aber auch der Kern des Spiels.

4. Wolf Quest

Entwickler: eduweb | Plattform: PC (Steam) | Release: 26. Juli 2019 | Spieler: Solo oder Koop | Kampf/Action: wenig bis mittel

Was ist Wolf Quest? In Wolf Quest spielt ihr, wie der Name schon verrät, einen Wolf im Yellowstone Nationalpark – alleine, im öffentlichen Spiel oder privat mit Freunden. Ihr beginnt als junger Grauwolf und erkundet die Welt, werdet erwachsen und gründet irgendwann euer eigenes Rudel.

Im Verlauf eures Lebens verbessert ihr dabei stets eure Fähigkeit in der Jagd und findet neue Freunde und sogar Gefährten für die Fortpflanzung. Und ja, es gibt niedliche kleine Wolfswelpen, die um euch herumtollen.

Wie friedlich ist Wolf Quest? An sich dreht sich das Spiel um die Erkundung der natürlichen Umgebung und dient dazu, das Wildleben von Wölfen kennenzulernen. Zu diesem natürlichen Leben gehört aber eben auch die Jagd.

Dementsprechend seid ihr als Wolf darauf angewiesen, Beutetiere zu jagen und zu töten, schließlich ist das eure Hauptnahrungsquelle. Zugleich müsst ihr euch gegen andere Raubtiere wie Bären und Pumas durchsetzen und aufpassen, dass ihr in den Revieren anderer Rudel nicht zerfetzt werdet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zu Wolf Quest – Hier zu sehen: Der Amethyst Mountain.

Wie schwer ist das Überleben? Wolf Quest setzt auf ein realistisches Modell, weswegen es schwer einzuschätzen ist, wie hart das Überleben wirklich ist. Es gilt das Gesetz des Stärkeren: Der Überlegene gewinnt den Kampf. Ein Fehler kann euren Tod bedeuten.

Wer es besonders hart will, kann im „Eiserner Wolf“-Modus spielen: sobald ihr sterbt, ist das Spiel vorbei.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Stephan

Space Engineer kann ich auch empfehlen

Cloud

Raft kann ich ohne schlechtes Gewissen empfehlen. Es ist ein entspannendes Spiel, mit einer wichtigen Message an alle. Das schöne daran ist, dass die Entwickler ständig Infos und neue Update liefern.

Nicz

“The Long Dark” könnte auch noch auf die Liste:

– Singleplayer
-PvE
-überleben, wie im Bilderbuch

Man kämpft hauptsächlich gegen die Umgebung, sowie wilde Tiere

Knallerbse

Ich finde das Valheim, auch wenn es noch in der Entwicklung steckt, mit dazu zählt. Die Gegner sind nicht übertrieben stark, bis auf die späteren Biome, dort wird es ohne richtiges Equipment schon schwer und die zufallsgenerierte Map sorgt immer dafür daß ich nach Herzens Lust erkunden kann. Außerdem mag ich persönlich die Idee das man nicht verhungern kann sondern Lebenenergie und Ausdauer durch verschiedenes essen steigt.

SavageSloth

Hast du Schwierigkeiten mit deiner Lesefähigkeit? Es geht um Survival Games die den Fokus NICHT auf kämpfen haben. In valheim wirst du 10 Sekunden nachdem man spawnt schon angegriffen…. Und auch ständig attackiert.

quick.n.dirty

Was? Kannst DU lesen?

Was bedeutet „friedlich“ hier? Der Kampf ums Überleben ist der Kern eines jedes Survival-Spiels – dieser Reiz macht das Genre schließlich aus. Ihr werdet also keine rein pazifistischen Spiele im Stil von Harvest Moon oder Animal Crossing hier finden, sondern müsst durchaus ab und an kämpfen.

Es geht um Survival Games ohne PVP

Nicz

Es geht um PvE Spiele und keine Pacifist-Mode Spiele…
Fallout 76 haben sie auch in die Liste genommen und da bist du auch fast dauernd am kämpfen

Amyfromtheblock

Vermisse der Klassiker schlechthin, Minecraft besonders da man ihn ja auf der Schwierigkeitsgrad friedlich zocken kann

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Amyfromtheblock
Uliasea

Ich finde, Grounded und Valheim hätten auch eine Erwähnung verdient…

FeindStaub

Wenn du die Liste überarbeitest dann müsste Fallout doch sicher rausfliegen oder?

Seit man weder verhungern noch verdursten kann und jeder mit massig legendären Waffen/Ausrüstungen herumrennt ist der einzige relevante Survivalaspekt die Strahlung

Zook

Zählt “The Forest” eigentlich nicht mit dazu?

Zook

Ist mir grade auch eingefallen.

Nico

ich hätte Valheim noch genannt 😉

Nico

das ist was man aber erst anstellen muss, ist also rein optional, in fallout 76 gibts ja auch pvp was rein optional ist. Also entweder schreibt man in der liste die ohne große Gewalt auskommen, oder halt man vervollständigt die liste richtig. So seh ich das zumindest ^^

MB

the forest ist im “vegan” modus absolut friedlich, gehört also dazu.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x