Fortnite: Streamer wettet mit 6-Jährigem um 100 $ – Bellt ihn 35 Sekunden lang zusammen, als er nicht zahlen kann

Fortnite: Streamer wettet mit 6-Jährigem um 100 $ – Bellt ihn 35 Sekunden lang zusammen, als er nicht zahlen kann

Der kontroverse YouTube-Streamer Darren „IShowSpeed“ Wattkins (17) ist in den nächsten Skandal verwickelt. Er wettete mit einem sechsjährigen Jungen um 100 $, wer ein Duell in Fortnite gewinnt. Als der Junge verlor und nicht zahlen konnte, eskalierte die Situation. IShowspeed bellte den Jungen 35 Sekunden aus vollem Hals an. Der Junge wimmerte und weinte. Der Streamer glaubt, damit habe er dem Jungen eine wertvolle Lektion fürs Leben erteilt. Kritiker sehen das mit Entsetzen.

Wer ist der Streamer?

Twitch-Streamer Unge bezeichnet jungen US-Star als Tierquäler – Bekommt haufenweise Hassnachrichten

IShowspeed wettet mit 6-Jährigem um 100 $, wer ein 1vs1 in Fortnite gewinnt

Das ist der neueste Vorfall IShowspeed hat sich während eines Live-Streams auf YouTube am 29.7. in Fortnite auf eine Geldwette um 100 $ mit einem Jungen eingelassen. Der Junge klang kindlich, aber IShowspeed merkte offenbar lange nicht, wie jung sein Gegner wirklich war.

Solche Geldwetten in Fortnite sind vom Betreiber Epic ausdrücklich nicht gewünscht und man geht auch dagegen vor. Aber unter jungen Fortnite-Creators ist die Geldwette, die „Wager“, beliebt, um zusätzlichen Reiz in Duellen zu erzeugen.

Als Ishowspeed das Duell gewann, merkte er rasch, dass der Junge nicht zahlen konnte. Der Streamer wirkte angefressen und hakte nach. Der Junge erklärte dann, er müsse Mama und Papa fragen, ob die ihm das Geld gebe.

Der Streamer fragte langsam skeptisch, wie alt der Junge denn sei, und wirkte doch erschrocken, als sich rausstellte, dass der Junge erst 6 Jahre alt ist.

Andere hätten sich jetzt entschuldigt und die Situation dabei bewenden lassen – aber IShowSpeed ist anders drauf.

Die Situation drohte zu eskalieren:

  • Ishowspeed drohte dem Jungen, die Polizei zu rufen und ihn in den Knast zu schicken
  • Als der Junge den Tränen nah war, schien das IShowSpeed schon zu kümmern. Das wollte er dann nicht.
  • IshowSpeed beruhigte den 6-Jährigen. Er werde das nicht machen. Der Junge müsse aber verstehen, dass sein Verhalten Konsequenzen hat.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

35 Sekunden lang bellt der Streamer den völlig aufgelöst Jungen an

So eskalierte das dann: Als die Situation schon bereinigt schien, fing IShowspeed ansatzlos, 35 Sekunden lang wie ein Hund zu bellen, während der Junge hörbar erschüttert war, wimmerte und gar nicht drauf klar kam.

IShowspeed bellte nicht nur, sondern schien einen Hund völlig imitieren zu wollen, verzerrte das Gesicht, streckte sein Gesicht in die Kamera und klang wirklich furchterregend und zornerfüllt.

Am Ende brüllte der Streamer: „Bringt euren Kindern bei, was richtig und was falsch ist!“

ishowspee-fortnite
IShowSpeed wirkt beim Bellen, als wär er völlig in Rage.

Streamer glaubt offenbar, er hat dem Jungen eine „Lektion fürs Leben erteilt“

So sieh IShowspeed das: Der machte nach der Aktion einfach weiter und sah das offenbar als pädagogische Glanzleistung an, den Jungen zum Weinen gebracht zu haben.

Seinen Zuschauern sagte er lächelnd:

„Ich werd ihm nicht die Polizei auf den Hals hetzen. Natürlich nicht: Er ist 6 Jahre alt. Wenn du einen 6-jährigen Bruder hast und er macht was Falsches? Lässt du es ihm das durchgehen? Nein! Was ich mit dem Jungen angemacht habe, wird er sein Leben lang nicht vergessen. Er wird aufwachsen und ein Super-Typ sein. Ich hab ihm beigebracht, was richtig und was falsch ist.“

3,5 Millionen Leute sehen den Live-Stream mit dem weinenden Jungen

Wie sehen das andere? Andere, die nicht seine Fans sind, schauen bei der Interaktion von IShowspeed mit dem Jungen ungläubig und entsetzt zu:

  • Man glaubt, er habe den Jungen hier traumatisiert
  • Man hält das Verhalten von IShowspeed für „eklig“
  • Der Junge wisse offenbar gar nicht, was eine „Wette“ sei

Es gibt aber auch einige, die IShowSpeed in Schutz nehmen und das Fehlverhalten bei den Eltern des Jungen sehen: Ein 6-Jähriger habe in Fortnite nichts verloren.

Es gibt schon einiges an Fehlverhalten bei Streamern, aber IShowSpeed ist eine Marke für sich:

Die 5 größten Twitch-Banns, die für viel Aufsehen gesorgt haben

Das ist die Kontroverse: IShowspeed ist immer wieder in Kontroversen verwickelt. Er entschuldigt sich mit seinem „sehr jungen Alter“ für sein Verhalten und gelobt Besserung.

Seine Fans, die ihn verteidigen, sagen: Er werde nur so häufig und heftig kritisiert, weil er schwarz sei – in die Kritik spiele klar Rassismus mit rein. Der E-Sport-Journalist Jake Lucky wollte den Streamer wohl „gezielt canceln“, daher berichte er so häufig über das Fehlverhalten des jungen Mannes. Lucky wird auf Twitter mittlerweile von Fans des Streamers offen angegriffen.

Dass IShowspeed so oft im Fokus der Medien und Kritik steht, dürfte aber eher daran liegen, dass er so eine enorm große Reichweite hat: Alleine das Video, in dem er den Jungen anbrüllt, haben mittlerweile 3.5 Millionen Leute gesehen.

Hoffentlich nimmt sich da keiner ein Vorbild am Verhalten des Streamers und seinen pädagogischen Glanzleistungen.

Ebenfalls kontrovers diskutiert wird das Verhalten eines anderes 17-Jährigen in Fortnite:

17-jähriger Fortnite-Profi holt sich Liebes-Tipps vom völlig falschen Mann auf Twitch

Quelle(n): sportskeeda
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cyricon

Der Typ , ist super Beispiel , was nicht richtig läuft mit der Generation………das er überhaupt damit Geld verdient , sollte jeden Zeigen, dass er alles Falsch gemacht hat

Alex

Das er Geld verdient zeig erstmal das er prinzipiell alles richtig gemacht hat, er bietet scheinbar nur was Leute sehen wollen. Viel eher frag ich mich was mit den Leuten los ist das die sowas sehen wollen und genau da ist eher das Problem.

choosman

Ich würde sogar sagen dass die Wette ein Strafverfahren nach sich ziehen müsste. Einen Minderjährigen zum wetten zu verführen dürfte selbst in den USA nicht mal so gemacht werden dürfen.

Nighty12KDPI

Das Verhalten vom ihm ist nicht hinzunehmen und sollte dringend bestraft werden.

Jetzt noch an die Leute die meinen „Wieso spielt ein 6-jähriger Fortnite oder wieso achten die Eltern nicht darauf, was ihr Kind mach“. Und rechtfertigen somit das verhalten vom Influencer!

Eure Eltern konnten euch Mitgefühl nicht beibringen, weil sonst würdet ihr selber merken, wie dumm diese Art von Argumentation in der Situation ist!

T.M.P.

Das seh ich anders.
Wenn ein Autofahrer einen Radfahrer über den Haufen fährt, darf ich sehr wohl mal nachfragen warum der Radfahrer zum Beispiel ohne Helm, ohne Licht oder falsch herum auf dem Radweg fährt.
Das heisst noch lange nicht, dass man den Autofahrer für schuldlos hält.

Huehuehue

Ob jemand, der mit auf dem eigenen Bett gezündetem Feuerwerk, das neben einer ganzen Kiste mit weiterem Feuerwerk steht, fast die eigene Bude anzündet, wirklich Kinder „erziehen“ sollte?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Huehuehue
Mac31

Hm, wie sind da eigentlich die Regeln bei Youtube? Darf er die Unterhaltung mit einen 6 jährigen überhaupt öffentlich zeigen?
Bei Twitch hätte er den Jungen stumm schalten müssen, sobald er erfährt das er unter 13 ist.

CS-7

So jemand eifert die Jugend heutzutage also nach, da wundert mich gar nichts mehr.

Neowikinger

Dass ein 6 jähriges Kind Fortnite spielt und anscheinend unkontrollierten Zugang zum Internet hat, darf, kann und sollte durchaus kritisiert werden.

Dass ein 17 jähriger sich aber zum wiederholten Male online wie die Axt im Wald benimmt und sich dafür noch auf die Schulter klopft, sollte definitiv sanktioniert werden. Er tut sich und auch allen anderen keinen Gefallen. Zudem besitzt er nicht die Reife die mögliche Tragweite seiner Aktionen einzuschätzen.

Fazit: Beide sollten keinen unkontrollierten Zugang zum Internet haben.

CandyAndyDE

Aua.. ich habe so Bauchschmerzen vom Lachen.
WTF, der wird ja richtig zum Tier. 7 Millionen Jahre Evolution innerhalb von ein paar Sekunden in die Tonne getreten. Großartig! 😂😂😂
Das ist Meme-verdächtig 😄

Nee, jetzt mal im Ernst. Erwarte der wirklich 100 $ von einem Kind?!! Die Reaktion ist echt schweifelhaft und verstörend. Das wirkt ja schon krankhaft bzw. cholerisch 🤔

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von CandyAndyDE
Kjell

Dieser Typ bringt nur ärger. Das der noch nicht aus der Social Media Welt verbannt ist, ist ein Wunder. Auch dieser Satz das er ihn mit diesen kranken geschrei eine Lektion gegeben hat. Dieser Typ sollte mal sich grüntlich selber untersuchen lassen.

pr1x

Dieser ishowspeed ist wirklich das schlimmste seit langem im Internet.schreit seine eigene Tochter bis zum weinen an, schreit seinen Hund an sodass er verstört ist.nötigt online das weibliche Geschlecht und jetzt bringt er Kinder zum heulen xD der lebt echt gefährlich und Low iq’s feiern es.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von pr1x
YallMight

Ich bezweifle dass der eine Tochter hat. Der ist 17. Würde dem ganzen aber noch die Krone aufsetzen wenn’s wahr ist

JensSigle

Wenn ich richtig liege stehen wetten unter Glücksspiel was für Minderjährige verboten ist und auch Geld technisch meist gesetzlich für Privatpersonen begrenzt ist, also Strafanzeige ist raus ?

Kaya

Was hat 1. Ein 6 jähriger in Fortnite zu suchen?? 2. Was hat ein 6 jähriger am PC zu suchen?? Was sind das nur für Eltern🤦🤦

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Kaya
pr1x

Hallo Kaya ,entweder bist du selber steinalt oder deine Kindheit muss verdammt lahm gewesen sein was mir für dich etwas leid tut.
Dein Kommentar errinert mich and die Leute die immernoch „Killerspiele“ sagen und alle als potenzielle Amokläufer sehen xD mit 6 hatte ich schon alle gängigen spiele auf N64 durch und ich kam aus nem sehr strengen Haushalt musste mir alles erarbeiten.Mit 8 wurde dann heimlich golden eye gespielt.mit 9 war ich wegen Pokemon ROT bei sat1.Selbst Zeldas erster Teil oder das sega Spiel ohne Kassette mit der dicken hand war weitaus gruseliger als jedes fortnite roblox Minecraft Spiel heutzutage.Es soll Kinder geben die mit 6 schon programmieren.Für Videospiele gibt es Altersfreigaben und wieso sollte ein 6 jähriger nicht an einem PC wenn er es will ? LG ein sehr offener boomer

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von pr1x
Splitter

Nein, da kann ich dir null zustimmen. Das hat auch nichts mit alt zu tun. Ich bin selber sehr früh in der Kindheit mit Videospielen in Kontakt gekommen, hatte auch ca. mit fünf Jahren eine N64. Aber damals mit starken zeitlichen Vorgaben meiner Eltern. Anfangs waren es täglich nur eine Halbe Stunde spielen und etwas später dann eine Stunde. Und das waren dann auch die klassischen Nintendo Spiele Mario, Pokemon & Co.

ABER freier Onlinezugang mit sechs Jahren ist unangemessen. Es ist absolut nicht wünschenswert, wenn in den Spielen dann direkte Kontakte mit deutlich älteren Spielern wie die oberen zustande kommen. Gibt schon einen Grund warum bis heute bei allen Nintendo Spielen nahezu keine Online-Kommunikation vorhanden sind bis auf vorgefertigte Sprechblasen. Die sehen ihre primäre Zielgruppe als Kinder/Jugendliche und schützen diese entsprechend.

Auch dein letzer Satz: Warum sollte ein 6 jähriger nicht X tun wenn er es will? Mir fallen spontan zig Dinge ein, die ich einen sechsjährigen nicht tun lassen würde, nur weil er oder sie es will. Da kommt die elterliche Verantwortung ins Spiel. Mit sechs würde ich ein Kind nur unter Aufsicht an einen Rechner setzen. Umgang mit Rechnern lernen ist sicher nicht verkehrt, aber wie leicht man im Internet auf unangemessen Schund stößt ist Grund genug für Vorsicht.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Splitter
ImInHornyJail

Hatte auch mit ca 6 meinen ersten PC. Als Spiele gab es nur Rätselspiele für Kinder. Also etwas was fördert. Dann kam wie bei dir auch Nintendo und somit pokemon. Mein ersten shooter hatte ich mit ca 12 Jahren gespielt.

Heutzutage ist es halt so, dass die Kinder schon sehe früh ein Smartphone und oder PC bekommen und alles damit machen dürfen, solange es nicht den Geldbeutel der Eltern belastet. Aber was sollen die Eltern bitte machen? Die haben doch selbst keine Ahnung von der Technologie. Nur wie man Facebook und Co öffnet und bedient. (Letzter Satz war bisschen Sarkasmus mit einer Prise Wahrheit. Und ich meine nicht alle Eltern aber viele)

Taless

Es gibt einen Unterschied ob ein 6-jähriger Pokemon spielt oder online Fortnite. Ganz einfach.

ImInHornyJail

Ja volle Zustimmung. Ich habe auch nichts derartiges behauptet.

Taless

War auch mehr auf den ersten Kommentar bezogen.

pr1x

Wer hat denn jemals vom freien Internet Zugang gesprochen ? Wie fahrlässig ist denn bitte deine Aussage ?du switcht vom zocken willkürlich zum freien Internet Zugang. Also gehst du davon aus PC = freier Internet Zugang ? Ein PC hat weitaus mehr zu bieten als Internet und Videospiele.DU als Elternteil bist verpflichtet dafür zu sorgen eben nicht zum freien Internet Zugang zu gelangen und da gibt es genügend mittel und Wege.Schonwieder verdrehst du mir die Wörter in Mund indem du versuchst deine Meinung zu untermauern : wann hab ich je gesagt „sollte ein 6 jähriger nicht X tun wann er will ? Nur weil ich der Meinung bin er darf Kreative Sachen am Rechner tätigen wie Paint Schach etc ? Ich kenne viele Kinder die vor der Schule durch den PC lesen und schreiben gelernt haben.

Splitter

Der Artikel hier handelt halt explizit von einem sechsjährigen, der ONLINE von einem fast erwachsenen Typen im voicechat runtergemacht wird in Fortnite einen ONLINE-Spiel wo man direkt der Nachrichten anderer Spieler ausgesetzt ist. Komisch, wie komme ich nur drauf über Internetzugang zu sprechen? Außerdem warst du es der Kaya nach seinem Kommentar als „steinalt“ abstempelt, obwohl er nur meint, dass Fortnite unangemessen ist für so junge Kids ist. Die Meinung teile ich auch, primär wegen der Onlinekomponente.

Außerdem finde ich es absolut nicht abwegig mit PC-Nutzung auch Internet gleichzusetzen. Wer hat denn heutzutage einen Rechner ohne aktiven Internetanschluss? Ohne Internetzugang sind von Haus aus die meisten Programme direkt lahmgelegt. Das selbe gilt auch für Smart Phones. Dein erster Kommentar hier klingt von der Formulierung auch eher so, dass du einen sechsjährigen einen PC ins Kinderzimmer stellen würdest.

Das hast du ja nun relativiert und dein letzter Kommentar deckt sich ja auch mit meiner Ansicht. Mit unter Aufsicht meine ich ja auch, dass man bei Kindern aufpasst was die am Rechner machen.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Splitter
Kjell

Kann ich auch nur Zustimmen. Meine erste Möglichkeit Games zu spielen war zwar auch schon mit 6 als ich damals ein Kindersicheres Tablet bekommen habe aber dort konnte ich auch nur Spiele spielen die alters gerecht waren(zb. Minecraft) und hatte keinen Zugang zum Internet. Meinen eigenen PC habe ich mir mit 13 selber gekauft und hatte dort das erste mal komplett freiheit. Diese
bekam ich auch nur weil meine Eltern mich als Verantwortungsvoll genug eingeschätzt haben. Mittlerweile in einen alter von 14 spiele ich zwar auch teilweise Spiele wie R6, CoD oder weiteres aber das auch nur weil diese Inhalte für mich nur Spiele sind und ich damit so auch umgehe und Leuten aus den Internet nicht direkt vertraue. Als ich noch ca. 9 war weiß ich noch wie lechtsinnig ich alles geglaubt habe was man mir erzählte und wenn das noch der Fall ist sollte der Onlinezugang eingeschränk sein weil sonst genau sowas oder schlimmeres passiert.

Kaya

Steinalt 😂😂😂😂. Ich hatte eine tolle Kindheit, die wir an der frischen Luft verbracht haben. Und mein Sohn hatte auch eine schöne Kindheit, ohne Handy u mit Freunden draußen, Bolzplatz usw er durfte auch Pokemon zocken. Und ich war in der ganzen Schule die Coolste Mama, weil ich auch Pokemon zockte. Nur PC gab es erst mit 14. Ich brauch nur aus dem Fenster schauen. Die jungen überforderten Mamas die ständig am Handy sind u ihr Kind anbrüllen, wenn es die Mama am Handy stört usw…… und Eltern die ihre Kinder vor dem PC, Fernseher usw abschieben sind nur zu faul und sich richtig um ihr Kind zu kümmern. Es gibt hier genug Kinder die nicht mal einen Spielplatz kennen, weil die Mutter zu faul ist u lieber am Handy tippen müssen.

noom

typische Opfer Täter Umkehr. nein, auch wenn die Eltern scheisse sind gibt es niemsdem das Recht den 6 Jährigen scheisse zu behandeln.

Anonymus

Eigentlich traurig dass ein Streamer die Kinder erziehen muss

TricksterClown

Erziehen ? wie reif warst du denn so im leben mit 6 das man von erziehung reden kann ?

Dieser ekelereizende „mensch“ hat dem jungen auch nichts beigebracht sondern nur assi behandelt und traumatisiert, völlig falsch. frage mich eher wo seine erziehung geblieben ist mit so ein benehmen davon abgesehen, wetten(in fortnite) sind strengst verboten, er machte diese dennoch, sein verhalten ist schon immer müll gewesen, wie sein sexistisch sein… dem sollte mal das internet verboten werden und mal in ne klinik einwandern weil der brauch schon echt hilfe im leben. unmenschliches benehmen.

Also nur aus neugier… kann jemand der selber regeln bricht jemanden was beibringen ? was genau denn ?

Pierre

Ich will das Verhalten von iShowSpeed nicht gutheißen, aber er hat dem Jungen definitiv beigebracht nicht in Fortnite um Geld zu wetten.

wie reif warst du denn so im leben mit 6 das man von erziehung reden kann ?

Wie meinst du diesen Satz genau? Soll der 6-jährige sich selbst erziehen? Weil normalerweise wird man von seiner Familie erzogen und nicht von sich selbst. Das Alter das Kindes hat also nie was mit Erziehung zu tun.

Und ich hab deinen Namen auch noch in Erinnerung: Du hattest vor ein paar Wochen alle die die Mutter von Benjyfishyy als gut darstellten als „in Hirn geschissen“ o.Ä. bezeichnet, weil die ihr Kind von der Schule genommen hat damit es professionell Fortnite spielen kann.
Dafür hast du mich und viele andere beleidigt, dass wir gesagt haben das sei eine gute Entscheidung der Mutter gewesen.
Und hier machst du auf einmal auf Moralapostel und erzählst was von Erziehung. Also wirklich, du bist einfach ein ganz komischer Mensch.

TricksterClown

Damit meinte ich, wie erfahren du mit 6 warst um nicht solche sachen zu machen, kenntnisse zu haben, unterscheiden zu können was richtig was falsch.

JA der junge hat einen fehler gemacht, hat der dude aber auch, er weis es ist verboten, und er wusste schon es ist ein kind, musst schon extrem dumm sein nicht anhand der stimme erkennen zu können das es sich MINDESTENZ um ein minderjährigen handelt. da hätte der Streamer selber sagem müssen hey dude das ist verboten, wie alt bisste denn eig aber nö, erst wette machen und dan dem kind moral geben ? anschreien ? das machen heut zu tage nichtmal mehr die eltern, i mean was bringt mit kind oder allgemein jemanden die ohren zu zu schreien, als wären sie taub. so ein verhalten ist nicht gesund und gut, manche wachsen dann auf oh da macht jemand nen fehler muss mal vollschreien, drohen und moral geben…. jo läuft.

Die eltern sollten aufpassen, machen aber viele unterschiedlich. der junge hat ja nichtmal mit seinenn eltern geredet war ja 2x nur paar sek weg… naja. hoffe er lernt drauß aber nicht durch so ein scheiß verhalten vom streamer, der hat nix zu sagen, der sollte mal selber erstmal lernen wie mensch zu sein und aufhören wortwörtlich zu bellen. pff

Man kann situationen viel besser regeln, vorallem chilliger. anfangen zu schreien zeigt nur das du die kontrolle über dein leben verloren hast ^^

Pierre

Das Ding ist ja, der Streamer über den wir reden ist selber noch nicht erwachsen. Ihr hackt alle auf einem 17-jährigen herum, kann denn der 17-jährige schon einschätzen was Richtig und was Falsch ist?

Weißt du wie der Typ erzogen wurde, wurde ihm sowas beigebracht? Ich weiß es nicht.

Das was der iShowSpeed hier abgezogen hat ist definitiv krank im Kopf und zu 100% unnötig, aber ich glaube auch, dass er selbst denkt es wäre „richtig“ und „gut“, weil er selbst noch nicht erwachsen ist und das nicht richtig reflektieren kann.

Ich verstehe den Hype um diesen Streamer eh nicht, der redet nur Schwachsinn und ist ansonsten auch unlustig, obwohl ich es schon ziemlich witzig fand wo er Feuerwerk in seinem Kinderzimmer gezündet hat, das war auf jeden Fall mega, aber sonst kenne ich auch nicht viel von ihm außer rumgeschreie.

Ich guck mir eh lieber Dokumentationen oder Reportagen an als Streamer, finde dass die Menschheit durch die meisten Streamer eh nur weiter verdummt als sie eh schon ist.

TricksterClown

Also mit 17 weis man viel mehr und besser zwischen richtig/falsch. Lassen wir das falsch sein über in einen online spiel raus(huch, weis nicht wie man sowas nicht wissen sollte aber ok), das kind anschreien sollte jedem Gesunden mensch aber klar sein das es falsch ist, da muss man nichtmal 17 sein.

Kolbe

Ey auch wenn halb nackte Frauen auch nichts auf Twitch und co zu suchen haben aber der hat noch weniger was da zu suchen! Der braucht offensichtlich Vollzeit Betreuung und sollte soweit es geht von der Öffentlichkeit abgeschnitten werden vor der noch jemanden ernsthaft verletzt!

ImInHornyJail

Riecht am Hintern von einem Hund, bellt wie ein Hund…möchte er uns damit etwas sagen?

noom

Kann man den bitte mal anzeigen? Geldwetten mit Kindern sind Illegal.Auf Auszahlung beim Kind zu bestehen kommt dann einer Nötigung gleich

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von noom
Roan

Es gibt den berühmten Spruch: Wettschulden sind Ehrenschulden. Der Grund für diesen Volksmund ist ganz simpel, dass Wettschulden nicht einklagbar sind. Auch zwischen Erwachsenen entsteht keine Verbindlichkeit wenn man eine Wette eingeht und dementsprechend kann man diese nicht per Gericht einklagen. Dies gilt auch in den USA in den meisten Staaten. Schon allein deshalb war seine Drohung die Polizei zu rufen vollkommen lächerlich, die Polizei hätte nicht Mal was damit zu tun, wenn es richtige Verbindlichkeiten wären.

Also neben der Tatsache dass es moralisch falsch war und sein Verhalten dem Kind gegenüber von einem sehr schwachen Charakter zeugt, sind seine Aussagen auch juristisch Schwachsinn. Es ist zu hoffen dass Epic dass mitbekommt und ihn für Fortnite sperrt.

noom

sein Verhalten war nichr nur moralisch falsch sondern justiziabel.

T.M.P.

Das so viele Leute solchen Arschlöchern zuschauen, und es offenbar nötig haben sich immer Aggro- oder Drama-Mist reinzuziehen, macht mich depressiv. Ein echtes Trauerspiel.

Ich hab ihm beigebracht, was richtig und was falsch ist.

Das ist Ironie auf ganz neuem Level bei der Scheisse die er immer abzieht.

Seine Fans, die ihn verteidigen, sagen: Er werde nur so häufig und heftig kritisiert, weil er schwarz sei – in die Kritik spiele klar Rassismus mit rein.

Fans sind ja auch gerne mal ziemlich bescheuert. Aber das gehört wohl auch dazu wenn man so einem zuschaut.

Toranes

Wie kann so ein, sorry für den Ausdruck aber es passt, gestörter Mensch derart viele „Fans“ haben. Sind die alle nicht ganz richtig im Kopf? Da verliert man wirklich den glauben an die Menschheit. Das mit dem Hund hätte schon solch einen Shitstorm nach sich ziehen müssen, dass er von sämtlichen Plattformen gebannt wird.

Wahrscheinlich ist keiner seiner Fans über 15 Jahre…

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Toranes
Meliodas243

Wie sagt man so schön? Gleiches mit gleichem.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx