Twitch-Streamer Unge bezeichnet jungen US-Star als Tierquäler – Bekommt haufenweise Hassnachrichten

Twitch-Streamer Unge bezeichnet jungen US-Star als Tierquäler – Bekommt haufenweise Hassnachrichten

Der große deutsche Twitch-Streamer Simon „Ungespielt“ Wiefels kritisierte einen der derzeitig angesagtesten Content-Creator: Darren „IShowSpeed“ Watkins Jr. Mit der Kritik zog Wiefels eine riesige Hasswelle auf sich.

Wer sind die Streamer?

  • Ungespielt oder auch einfach Unge genannt, gehört zu den größten deutschen Streamern auf Twitch. Durchschnittlich verfolgen 6.000 Leute seine Übertragungen und ihm folgen rund 1,3 Millionen Menschen.
  • Bekannt wurde er durch das Klötzchen-Spiel Minecraft und seine Let’s Plays dazu. Nun verfolgt er seit Jahren sein Format „ungeklickt“, wo er auf verschiedenste Inhalte aus Social Media reagiert und seine Meinung dazu abgibt.
  • IShowSpeed ist ein 17-jähriger US-amerikanischer Streamer auf YouTube, der beinahe 10 Millionen Abonnenten auf der Plattform verzeichnet. Die Aufzeichnungen dieser Übertragungen bekommen meist über 1 Million Aufrufe.
  • Watkins ist dafür bekannt, besonders laut in seinen Streams zu sein. Er agiert meist aufgedreht und schreit herum. Die Community meint, er schauspielere eine Rolle.
  • In einem vergangenen YouTube-Stream spielte IShowSpeed Fall Guys und schrie seinem Hund dabei ins Ohr. Unge kritisierte die Aktion und bezeichnete ihn als Tierquäler.
Die 5 größten Twitch-Banns, die für viel Aufsehen gesorgt haben

Unge bezeichnete IShowSpeed als Tierquäler

Wie ist die Situation? Am 15. Juli war der YouTuber IShowSpeed live, zockte Fall Guys, während sein Hund auf seinem Schoß saß. Als der Streamer kurz vor der Ziellinie ausschied, schrie er seinen Hund an, hielt in fest und rief einige Male: „Ih, dein Hintern stinkt!“ Danach setzte er ihn runter.

Unge kritisierte das Verhalten von Watkins und meinte, dass es purer Stress für das Tier sei und bezeichnete ihn als Tierquäler.

Den Tweet von Unge samt dem Clip von IShowSpeed könnt ihr hier einsehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Unge nach der Kritik: „Hab selten so viele Hassnachrichten bekommen“

Was passierte danach? Nicht einmal 24 Stunden später meldete sich Wiefels erneut auf Twitter. Er schrieb, dass er selten so viele Hassnachrichten bekam und Leute blocken musste.

Weiterhin äußerte er, dass er sich davon nicht einschüchtern lasse, nur weil eine „Person gerade im Hype ist und viele verblendete Fans hat.“ Ihn besorge, dass viele Menschen das Verhalten von IShowSpeed verteidigten.

Was sagte die Community? Unter dem Kritik-Tweet von Unge sammelten sich tatsächlich zwei Fraktionen an: Die einen, die Wiefels recht gaben und die anderen, die meinten, dass er übertreibe:

  • Baso schrieb: „Einfach Tierquälerei, den Hund so festzuhalten und auf der Lautstärke zu brüllen. Das ist der Typ, der davor mit einem Valorant Clip viral gegangen ist, wo er eine weibliche Mitspielerin durchbeleidigt hat. Manche Leute sollten mal wieder in die Natur gehen und Gras anfassen…“
  • Kmx meint allerdings: „Also, weiß ich nicht genau, ob das direkt als Tierquälerei abzustempeln ist.“
  • Auch wave simply denkt: „Man kann aus einer Mücke auch einen Elefanten machen. Er war einmal kurz etwas lauter. Jeder war mal zu laut in der Gegenwart eines Tieres. Jedoch handelt es sich hier um Speed, den du nicht magst und musst ihn direkt öffentlich als Tierquäler bezeichnen.“
  • Arri sagte: „Dass das gar nicht geht, darüber muss man nicht diskutieren. Aber die Kommentare hier teilweise. Das zeigt, dass dieser Tweet genau richtig war. Einfach, um aufzuklären. Schade aber eben, dass es das braucht.“

In der Vergangenheit geriet IShowSpeed schon mal in die Kritik, weil er einen seiner anderen Hunde in Panik versetzte, während er bei ihm auf dem Schoß saß (via YouTube). Und auch bei dem jetzigen Fall-Guys-Clip schrieben einige Zuschauer von Watkins in den Chat, dass es Tierquälerei sei.

Unge antwortete den Kommentarschreibern teilweise und blockte einige Leute. Er sehe das ebenfalls als deutliche Tierquälerei und stehe auch weiterhin zu der Meinung.

Mehr News zu Twitch auf MeinMMO: Twitch verliert seinen ehemaligen Fortnite-Gott an YouTube – „Hat bald keine Streamer mehr“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
33
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bingolinchen

Man Sollte echt nen Haustier-Führerschein einführen. Keine Ahnung wie sowas gehen soll, aber wäre vernünftig wenn man sieht wie manche mit ihren Tieren umgehen…

Alex

Das würde ich mir sowieso wünschen, für jedes Tier verpflichtend, ohne Ausnahme und ohne Diskussion bei nicht bestehen.
Ich würde sofort einen machen um meine Katzen weiter bei mir haben zu können, das ist aber eine so hoch emotionale Thematik, da traut sich kein Politiler ran, unsere Berufspolitiker verscherzen sich es mit ihren Wählern nur sehr ungern wenn es zu vermeiden ist.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Alex
avat3r

Ist das nicht der Asoziale der im Stream rumgeschrien, alle als N-Wort [Mod Edit] bezeichnet und dann noch eine Frau auf herabwürdigende Weise beleidigt und in die Küche beordert hat? Wieso darf sowas noch streamen, Tiere quälen und hat Leute die sich den Mist auch noch anschauen?

Pierre

Bro es reicht beim nächsten Mal auch einfach N-Word zu schreiben statt des ganzen Wortes.

Und bei Twitch ist er gesperrt, keine Ahnung wer ihm das Streamen noch gestattet, aber Twitch ist es ausnahmsweise mal nicht.

avat3r

Och Gott stellt euch nicht so an und gibt diesem Wort damit noch mehr Gewicht. Ich habe es nicht als Beleidigung verwendet, sondern nur wiedergegeben. Einfach lächerlich dass das auch noch editiert wurde…

Doc_Beule

Ach, das hatte ich auch schon, da wurde aus ‚Trottel‘ auf einmal ’naive Leute‘ 🤣🤣😂😂🤣🤣

Don77

Da hat unge Recht und der Tierquäler gehört im Knast dafür

ShadowStrike1387

Naja, der Knast ist vielleicht ein bisschen hart… Er hat ja gefühlt noch sein ganzes Leben vor sich… Ein Coaching für richtiges Benehmen oder aber – wenn’s ganz hoch kommt – eine Besserungsanstalt würden ihm schon ganz gut tun meiner Meinung nach.

Eins steht jedenfalls fest: So mit seinem Hund umzugehen ist echt das ALLERLETZTE. Da bin ich voll auf der Seite von den Leuten, die sagen, es ist Tierquälerei.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von ShadowStrike1387
Muchtie

und dann sagt er wieder es war ein experiment, wie mit Milch ist Gift

ImInHornyJail
  • Auch wave simply denkt: „Man kann aus einer Mücke auch einen Elefanten machen. Er war einmal kurz etwas lauter. Jeder war mal zu laut in der Gegenwart eines Tieres. Jedoch handelt es sich hier um Speed, den du nicht magst und musst ihn direkt öffentlich als Tierquäler bezeichnen.“

Ich kann dem Typen ja mal eine Fußball tröte an ohr halten. Auch wenn es nur kurz ist, tut es weh und kann einen schaden verursachen.

Frost

Ich finde diese, für die Kamera gestellten, Jubelschreie eh sowas von daneben.

Edit: auch Wutschreie…

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Frost
Neowikinger

Ich bin absolut kein Fan von Unge, aber hier gebe ich ihm zu 100% Recht. Jemand wie er sollte keine Tiere halten dürfen. Da gibt es auch keine Diskussion, ob das nun Tierquälerei ist oder nicht, es ist eine und fertig. Der Hund kann nicht nachvollziehen, dass sein Besitzer sich wie ein geistig zurückgebliebener aufführt, ihn wie ein Spielzeug benutzt und anschließend anbrüllt, weil er in einem Spiel nicht den gewünschten Erfolg erzielt hat. Der Hund bekommt nur „Ich werde hier einfach angebrüllt, obwohl ich nichts gemacht habe. Was ist hier los?“ mit. Das ist ein absolutes NoGo und kann zu seelischen bzw. psychischen Schäden führen. Zumal man wohl davon ausgehen kann, dass der Streamer auch sonst wenig Respekt gegenüber dem Tier zeigt. Denn hätte er Respekt gegenüber dem Hund, hätte er so etwas erst gar nicht gemacht.

Alexander Ostmann

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Ooupz

Jap, man sollte ihn eindeutig den Hund entziehen, dann kann er rumschreien und Sachen kaputt machen, den ganzen lieben Tag.

Skyzi

Kranker Mensch. Der Hund ist kein Spielzeug…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx