Großer deutscher Streamer Unge wechselt von YouTube zu Twitch – „Scheinbar bin ich hier nicht erwünscht“

Simon „Ungespielt“ Wiefels (31) oder auch einfach Unge ist einer der bekanntesten deutschen Streamer auf YouTube. 15.000 bis 20.000 Zuschauer verfolgen seine Streams derzeit live auf YouTube. Jedoch gab Unge am 19. Dezember preis: „Es reicht …“, und kündigte ein neues Konzept und seinen Wechsel auf Twitch an. Wir von MeinMMO berichten.

Während der allgemeine Trend im Ausland dahingeht, dass viele Streamer von Twitch zu YouTube wechseln, macht Simon Wiefels jetzt genau das Gegenteil: Er wechselt zu Twitch.

Das ist die Vorgeschichte:

  • Am 29. Oktober bekam Unge einen Strike von YouTube, weil er ein Reaktions-Video hochgeladen hat, welches laut YouTube gegen bestimmte Richtlinien verstieß. Daraufhin bekam Wiefels eine Sperre bis zum 5. November.
  • Unge lud ein Video am 5. November hoch, in dem er seine Sorgen äußerte: YouTube sei zu unsicher (via YouTube). Er habe nun 2 Verwarnungen, bekäme er eine 3. würde sein YouTube-Kanal für immer gesperrt werden. Unge dürfe daraufhin auch keinen neuen Kanal erstellen, so seien die Regeln.
  • Wiefels hielt es außerdem für sehr inkonsistent und unfair, dass sein hochgeladenes Reaktions-Video gesperrt wurde, jedoch nicht der Livestream, aus dem der Zusammenschnitt für das Video entstand. Weiterhin wurden Reaktions-Videos von anderen YouTubern auf dasselbe Video, zu dem Zeitpunkt, nicht gesperrt oder verwarnt. Stand heute, am 20. Dezember, sind allerdings fast keine Reaktions-Videos auf das Video zu finden – YouTube scheint diesbezüglich durchgegriffen zu haben.
  • Unge reichte Einspruch gegen die Verwarnung von YouTube ein und meinte, dass er sich überlege auf Twitch zu wechseln, wenn der Einspruch abgelehnt werde.
Streamerin erklärt, warum YouTube für Stars wie sie besser als Twitch ist

Unge macht einen Cut: Wechselt für Livestreams zurück zu Twitch

Darum wechselt Unge zu Twitch: Am 19. Dezember lud Simon Wiefels ein neues Video auf YouTube hoch – mit dem Titel „ES REICHT…“. Darin schilderte er, dass YouTube in erster Linie einfach zu unsicher für ihn sei, da YouTube seinen vorherigen Einspruch auf die Verwarnung abgelehnt habe. Die Verwarnung bestünde nun bis Ende Januar.

Eine weitere Verwarnung wäre das Ende seines YouTube-Kanals, den er seit 10 Jahren betreibt. Unge wolle seinen Livestream-Content nun nur noch auf Twitch bringen und nicht mehr auf YouTube. Aber er lade weiterhin, wie gewohnt, Videos auf YouTube hoch.

Wiefels teilte auf seinem Twitter schon die freudige Botschaft, dass Twitch ihn bereits als Partner akzeptierte (via Twitter). Irgendwann zwischen dem 20. und 26. Dezember sollen dann die Streams auf Twitch stattfinden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Des Weiteren zog Unge in seinem Video vom 5. November ein Fazit: YouTube lege ihm immer wieder Steine in den Weg (via YouTube). Er dachte, man könne mit YouTube Hand in Hand zusammenarbeiten, da beide Seiten dasselbe Interesse vertreten: Die Plattform und YouTube-Gaming „noch geiler machen“.

Scheinbar bin ich hier nicht als Creator erwünscht, denn anstatt, dass YouTube zu mir kommt und sagt: “Hey Simon, du, als langjähriger Partner – wir haben da entdeckt, dass auf deinem Kanal ein Video ist, das eventuell gegen unsere Richtlinien verstoßen könnte (…)

Simon Wiefels

Unge habe sich mehr Kommunikation seitens YouTube gewünscht. Er sei ein langjähriges Aushängeschild von YouTube-Deutschland. Dass man ihn so unfair und inkonsistent behandle, finde Wiefels nicht richtig.

Genau das widerspräche eigentlich dem, was andere Streamer über YouTube berichten. Ludwig wechselte erst von Twitch zu YouTube, weil er auf YouTube mehr wertgeschätzt werde.

Unge will seinen Content komplett umgestalten

Unge möchte nicht nur zurück zu Twitch, sondern lässt alte Spiele wie Minecraft wieder aufleben. Mit dem Klötzchen-Spiel wurde der YouTuber und Streamer nämlich bekannt. Wiefels will in den Twitch-Streams seinen riesigen Bauernhof auf Madeira in Minecraft nachbauen. Er möchte einfach wieder mehr Gaming machen.

Wiefels werde außerdem mehr VLogs von seinem „Lebenswerk“ auf YouTube hochladen, mehr den Prozess von der Entstehung und der Arbeit auf dem Bauernhof zeigen.

Er wolle weg von der Negativität und weniger Reactions zu dem ganzen Streit und Beef der Content-Creator machen. „Ich muss mich selbst auf das Niveau herabbegeben und das möchte ich einfach nicht mehr“, so Unge. Dennoch bestehe das Format „ungeklickt“, in dem er solche Reactions macht, weiterhin. Es komme nur seltener.

Unge wolle einen „sicheren und positiven Ort“ für Zuschauer auf Twitch schaffen, an dem man sich entspannen und abschalten könne.

Die aktuell 5 größten Streamer in Deutschland: Wer sie sind und was sie machen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
niceguy

Sorry aber im Grunde ist jedes Reaktion video ein copyright Verstoß.
Wenn ich content creator währe, würde ich auch jeden sperren lassen der meine Videos in seinem stream oder Video schaut.
Das ist halt Geld verdienen mit andrer Leute Arbeit.
Weil denen allen selbst kein eigener content mehr einfällt.

Und sich dann aufregen wenn man gebannt wird .

KeuCo

EiEiEiiiiii ….
Wat’n Pissi^^ Ernsthaft! Also ich mag Unge echt ganz gern aber dieses Selbstmitleid akà ”Bitte beachte mich!” kann ich gar nicht verstehen ….
Bin selber seit 2007 Youtuber (also sogar länger als Monte und Unge auf Youtube!) Diiiiiger – die ganzen Beef’s sind abgesprochen!!! Wie naiv und blauäugig die KidsCommunitys von denen sind , die das auf baare Münze legen LOST!!!
Ganau wie das ding mit TortenTV ….. Mal gucken was als nächstes kommt^^
Revi hat auf meine reaction daarauf positiv reagiert und mir bestätigt, was ich hier erzähle^^
Und wenn ….. dem gehört doch eh Madeira usw. ….. Der aaaaarme 😅

kraeuschen

Ab sofort weniger Kindergartenbeef and Drama. Dann habe ich scheinbar die letzten 1.5 Jahre ja nichts verpasst^^.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von kraeuschen
Caliino

Wundert mich ehrlich gesagt nicht.

Natürlich hat Twitch auch seine Probleme, aber gerade in letzter Zeit höre ich von sehr vielen Streamern (egal ob groß oder klein), dass die Einnahmen über YT immer weiter beschnitten werden und im Gegensatz dazu der Aufwand immer weiter wächst…

Und ich bezweifle das dass beim Streamen so viel anders ist…

Rubear

Mister Steuerparadies hat wieder Dramatime? OK.

Alex

Das ist zum Teil halt schon Unsinn, ja die Steuern sind insgesamt geringer als in Deutschland, aber das Steuerparadies Madeira mit 5% ganz früher sogar 0% ist schon lange nicht mehr so einfach auszunutzen wie früher, seit 2015 nicht mehr wo es vorher enorm viele Briefkasten Firmen etc. gab, mittlerweile hat Madeira da aber schon etwas härtere Regeln die für Arbeitsplätze sorgen sollen, weil du eben nicht mehr einfach eine Briefkasten Firma da aufmachen kannst.
Unge und all die anderen Streamer/Youtuber die dort auch wohnen sind dort als privat Person und zahlen ganz normale portugiesische Steuern, die sind wie gesagt immer noch geringer als deutsche Steuern, aber keine 5% oder was sich da viele ausmahlen.
Aber wenn du so sehr etwas gegen Steuer Vermeidung hast, nutzt du hoffentlich keine Apple Produkte, kein Google und so viele andere große Unternehmen die Steuern vermeiden und das wirklich effektiv, aber dagegen wird ja zum Glück jetzt auch global vorgegangen. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Rubear

Was die unternehmen mache kann ich nicht beeinflussen. Und über den Konsum habe ich mich auch nicht beschwert oder? Da ich aber meine Steuern zahle ist dein billiger Vergleich auch wieder hinfällig und cmon ein bisschen überspitzte Kritik wird Mister Steuerparadies schon überleben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Rubear
Alex

Deine billigen überspitzten Sticheleien, sind halt auch nicht das gelbe vom Ei und teilweise halt einfach böswillige Unterstellungen.

Schon 3 mal unterstellst du heute Leuten irgend einen Bullshit, erst Unge, dann shroud, sogar mein MMO selbst wirfst du doppel standards vor, heute irgendwie mit dem falschen Bein aufgestanden?

Wolve In The Wall

Naja, um ganz ehrlich zu sein finde ich es absolut okay, wenn YouTube sich nicht groß um “Creator” bemüht, deren Content fast nur aus Reactions besteht. Generell stellt sich die Frage, ob man überhaupt noch ein “Creator” ist, wenn man eigentlich keine echten eigenen Inhalte produziert sondern fast nur noch auf fremde Inhalte reagiert.
Bin da aber auch zugegeben nicht sehr objektiv, da ich den Reaction-Trend sowieso sehr negativ sehe. Wenn er plant auf Twitch wieder mehr eigenen/richtigen Content zu machen, dann hat die ganze Sache doch sogar was gutes hervorgebracht.

Ace

Hä? Ist Unge nicht damals von Twitch zu Youtube gewechselt weil er Twitch fast das gleiche vorgeworfen hat? Für mich alles nur Marketing.

Rubear

Drama baby

KeuCo

DramaQueen ist halt ein wetterfähnchen 🙈

Alex Hunter

Der sagt mir nichts

Rubear

Du mir auch nicht

King2Dingeling

wat bist du bitte für ein clown?

Osiris80

Wo kann man spenden?

Patsipat

Da herrscht ja ein Verkehr wie am Bahnhof. Hin und her, vor und zurück.

Aber… Man darf sich wirklich Content creator nennen wenn das Meiste (hab mal kurz durch die letzten 3 Wochen gescrollt) reactionVideos sind?

Mich wundert es ja eh das dieses Format im allgemeinen nicht komplett weggestrikt wird.

Alex

Er trägt zumindest meistens mehr zur reaction bei als ein Monte oder sonst wer, das ist schon ok, aber absolut, verstehe warum du das meinst. Warum da nicht weggestrikt wird, recht einfach weil er meistens auf deutlich kleinere Leute reagiert und dadurch dem ein oder anderen zum Durchbruch verholfen hat und das auf Youtube bei vielen ein geben und nehmen ist.
Wer seine Einnahmen davon will kann das ziemlich leicht mittlerweile machen, gibt es einige Anlaufstellen die da einem helfen. Aber er sagt ja selbst das er mit den ganzen reactions selbst nicht mehr glücklich ist und wieder mehr selbst machen möchte, ist doch der richtige Weg, mit seinem Selbsversorger Bauernhof, hat er schon mal ein interessantes Konzept was er auch da gut benutzen kann.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Matima

tja und so schnell kann man das leben eine Menschen zerstören wenn man nichts anderes kann außer Streamen. Nimmt den ihre Kanäle weg, wer sind sie dann?

Alex

Unge nachwievor Millionär, Investor, Immobilien Besitzer und mittlerweile sogar am Luxusvillen Bauen und verkaufen. Für sein sonstigen sehr genügsam Lebensstil hat der junge Mann für 10 Leben ausgesorgt. Müssen muss er nicht, verdienen würde er nachwievor auf Youtube srreaming mehr, er macht das einzig und allein weil die Richtlinien auf Twitch lockerer sind und um Youtube entgegen ein Zeichen zu setzen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Rubear

Junge der hat längst ausgesorgt

McPhil

Gerade haben doch erst mehrere größere Streamer von Twitch auf Youtube gewechselt weil es bei Twitch nicht gut läuft…
Naja, ist eben ein Gummiband.

Zord

Das Gras ist halt auf der anderen Seite des Zaunes immer grüner. Denke beide Plattformen nehmen sich nicht viel

Skyzi

Klingt nach YouTube nach Twitch und danach wieder YouTube wenn was nicht passt 😩. Machen doch immer so oder?.

Hauhart

Youtube wird für mich als “content-eater” auch immer uninteresannter, denn auf der Plattform wird mehr und mehr zensiert. Man kann schon gewisse Worte in den Kommentaren und sogar Youtube Links selber gar nicht mehr posten, ohne das der Zensur-Bot zuschlägt. Alternativen sind aber schon da und wenn es weiter so geht sollte sich Google vorsehen, wie lange sie ihr Monopolstellung noch halten können, auch wenn das bestimmt noche ine Weile dauern wird.

lIIIllIIlllIIlII

Welche Worte sind das denn?

Alex

Das hat wenig mit einem “Zensur Bot” zu tun Sondern conten Creator erstellen selbstständig Listen wo bestimmte Wörter drauf sind die automatisch gefiltert werden. Das sind meist beleidigungen, Kraftausdrückr können aber auch anderes sein, das steht jeden creator frei, Youtube selbst löscht nur bei ganz harten Situationen wo sie gesetzlich dazu gezwungen sind zu reagieren, das hat aber weniger mit Zensur sondern einfach halt damit zu tun das sich einiges einfach nicht gehört und gegen Richtlinien verstößt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Hauhart

Ah sehr interessant wusste ich gar nicht. Danke für die Info.

amoxi

Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen Moderation und Zensur. Ich bin ganz froh wenn im Internet moderiert wird.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von amoxi
N0ma

Waaaas, dabei sieht YT doch gerade den Menschen in dir, laut Ludwig. 😉

Alex

Das hängt viel damit zusammen wo du sitzt, Youtube Deutschland interessiert die zentralen Organe in big America nur sehr wenig, die Partner Kontakte hier in DE haben auch überhaupt nichts zu melden. Das ist bei twitch aber ähnlich, dort ist das Risiko nur geringer wegen content id und Co und die lassen ein wenig mehr mit sich reden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x