Fortnite: Das schwarze Loch brach Rekorde auf Twitch und Twitter, sagt Epic

Bei Fortnite hat das Event um das „Schwarze Loch“ einige Rekorde gebrochen. Wie Epic jetzt mitteilt, fielen bei „Das Ende“ Rekorde auf Twitter und Twitch. Es war dort das größte Gaming-Event überhaupt – auch auf YouTube war es riesig, doch Popstars wie Beyoncé sind noch größer.

Woher stammen die Informationen? Die Infos kommen von Epic selbst. Man wusste bereits, dass viele Leute das mysteriöse Event auf Social Media verfolgt hatten – wie viele es wirklich waren, erfahren wir jetzt.

Im Gespräch mit der Seite „The Verge“, wird klar, dass mehr als 7 Millionen Menschen gleichzeitig in der Spitze das Event auf Twitch, Twitter und YouTube verfolgt haben.

Damit habe das Event nun Rekorde auf Twitch und Twitter gebrochen

Bei YouTube, der größten Plattform, war es zumindest oben mit dabei. Dort sind aber Live-Events noch größer, wenn etwa Beyonce irgendwo auftritt.

Fortnite schwarzes Loch

Das sagt Epic:

Auf Twitch hätten 1,7 Millionen Leute entweder den offiziellen Fortnite-Stream oder einen Streamer geschaut, der „Fortnite“ eingestellt hatte. Das sei ein Rekord für die „Spitzen-Zuschauerzahl bei einem einzelnen Spiel.“

Auf Twitter wäre das „Schwarze Loch“ das am meisten gesehene Gaming-Event gewesen mit über 50,7 Millionen gesehenen Minuten und 42,8 Millionen Views. Hier gab es einen Peak von 1,4 Millionen gleichzeitigen Zuschauern

Auf YouTube erzielte das Event 4,3 Millionen gleichzeitige Zuschauer in der Spitze.

So sieht Fortnite gerade aus
So sah Fortnite während des Events aus.

Fortnite „schickte“ Spieler aus dem Game auf Social Media

Warum war das Event so erfolgreich? Epic hatte das Event vorher schon angekündigt und ein 1-wöchiger Countdown zählte runter auf 20 Uhr unserer Zeit.

Twitch explodiert bei Mega-Event in Fortnite – Doch Mixer-Star Ninja schwänzt

Es gab schon vorher solche Events zum Ende einer Saison in Fortnite.

Sie zeigten an, wie sich die Karte von Fortnite verändern würde und brachte die Story einer Saison zum Abschluss.

Diesmal war das Event aber besonders rätselhaft und endete noch spektakulärer als sonst: Ein schwarzes Loch saugte die Map auf und keiner konnte mehr spielen.

Das Schmetterlings-Event hatten 2018 schon viele gesehen.

Dieser Moment, als keiner mehr Fortnite spielen konnte, sorgte offenbar dafür, dass so viele dieses Event dann über YouTube, Twitch und Twitter sahen, um sich mit anderen auszutauschen und zu sehen, wie dort reagiert wird oder ob man an diesen Stellen mehr weiß.

Man kann wohl davon ausgehen, dass die Rekordzahlen unmittelbar „NACH“ dem Event erreicht waren, als sich im Spiel nichts mehr rührte und nur noch die Option blieb, auf „Exit“ zu drücken und auszuloggen.

Gerade das „Mysterium“ mit diesem überraschenden Ende hat wohl für die Rekordzahlen gesorgt.

340.000 Leute schauen Tfue auf Twitch zu, weil keiner Fortnite spielen kann
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lamwen
Lamwen
7 Monate zuvor

Fand das Event an sich gut ^^

Christine
Christine
7 Monate zuvor

Hätte es n paar mehr Zahlen oder ähnliches gegeben und wäre der Übergang etwas spektakulärer gewesen hätte ich es extrem gefeiert. So fand ich es “ nur “ cool. Aber für mich ist das nicht viel schlafen und ewig sowas unspektakulären zuzusehen auch nicht so anstrengend oder besonders XD Da finde ich die E3 anstrengender XD liegt aber vielleicht auch daran das ich da wenig bis nicht schlafe^^

Ronald Menge
Ronald Menge
7 Monate zuvor

Erfolgreich verarscht, weil jeder gewartet hat, dass es weiter geht. Ich fand es wie viele nicht lustig!

Domenik Heimes
Domenik Heimes
7 Monate zuvor

Also ich fand die Aktion cool. Einfach weil es was völlig neues war, etwas ausgewöhnliches über einen längeren Zeitraum womit keiner gerechnet hat. Deswegen fand ich dieses Event wirklich gelungen.

Wieso dues „nicht lustig!“ gefunden hast kann ich nicht beurteilen weil keinerlei Erklärung dafür exestiert :-/

Ronald Menge
Ronald Menge
7 Monate zuvor

Naja, wenn man am nächsten Morgen früh aufstehen muss, hätte man ein paar Stunden früher schlafen gehen können

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.