Fortnite: Spieler kauften Emote, weil es pay2win war, wollen nach Nerf Geld zurück

In Fortnite: Battle Royale sind Emotes eigentlich spaßige kleine Animationen, die den Kampf auflockern. Doch manchmal geben Emotes einen unbeabsichtigten Vorteil im Spiel. Das macht sie umso begehrter bei bestimmten Spielern, bis die Entwickler zuschlagen.

Um welches Emote geht es? Am 19. Juni 2019 kam das Emote „Deep Dab“ in den Shop. Es lässt euch einen so genannten „Dab-Move“ ausführen, bei dem eure Spielfigur einen Arm ausstreckt und den anderen anwinkelt und den Kopf darin versenkt. Das Ganze findet in einer tiefen Hocke statt.

Warum ist das Emote problematisch? Schnell fanden einige Spieler heraus, dass man das Emote zweckentfremden kann. Denn euer Charakter rutscht, während er aus der Hocke wieder aufsteht, zur Seite. Das bewirkt einen fließenden Sidestep samt Hocke, aus der eure Figur plötzlich aufsteht.

Kombiniert man dies mit einer Wand mit Fenster, so taucht der Charakter genau im Fenster auf und kann einen Gegner unter Feuer nehmen, ohne das dieser es vorhersehen kann.

Wenn ihr nämlich regulär unter der Fenster gekrochen wärt, hätte er euch zumindest grob noch ausspähen können. Mit dem Dab-Emote hingegen geht dies ohne Vorwarnung und ist klar ein fieser Exploit.

Spieler wollten exploiten und sind jetzt sauer

Was ist mit dem Emote passiert? Gerade weil das Emote einen unfairen Vorteil gewährt, wollten es viele Spieler haben und investierten gerne die nötigen 200 V-Bucks (2 Euro) in die Animation.

Der Kauf von Dingen, die spielerische Vorteile gewährten, fällt jedoch unter Pay2Win. Daher Epic hat nun knapp einen Monat später reagiert und das Emote generft.

Ladebildschirm Woche 7 S9

Der Deep Dab funktioniert nach wie vor wie gewohnt. Ihr könnt also immer noch den frechen Sidestep aus der Hocke machen und unvermittelt in einem Fenster hochploppen.

Doch wer dann siegessicher den Abzug drücken will, um dem überraschten Gegner die Rübe wegzuknallen, der wird sich wundern.

Denn Epic hat eine 1-Sekunden-Verzögerung eingebaut, die es verhindert, nach dem Emote sofort ballern zu können. Damit ist diese Geste wieder das, was sie immer schon sein sollte: eine witzige Animation und kein fieser Pay2Win-Exploit.

fortnite-junge-vs-krebs-titel

So reagieren die Käufer des Emotes: Während Spieler, die das Emote schon immer unfair fanden, nun zufrieden sind, machen diverse Spieler ihrem Unmut auf Twitter Luft, die den Deep Dab nur gekauft hatten, um damit zu schummeln:

  • „Jetzt hab ich den Deep Dab für die Tonne gekauft!“
  • „Jetzt hab ich den Deep Dab nur wegen dem Exploit gekauft und jetzt haben sie es rausgepatcht!“
  • „Der Deep Dab hatte einen wirklich coolen Exploit, aber es wurde generft. Deep Dab war zu OP!“
  • „Ich will mein Geld zurück für den Deep Dab!“
  • „Ihr habt den Deep Dab generft! Gebt mir mein Geld zurück!“
  • „Verdammt, ich hab Geld für das Deep Dab ausgeben!“
Roboter in Fortnite ist doch kein Hund – Ihr dürft raten, was das Monster ist
Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
Level Up (16) Kommentieren (36)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.