Final Fantasy XIV: Nächstes Update bringt Massenschlachten und lässt euch Riesen-Mecha steuern

In dem „Brief des Produzenten“-Livestream zeigte Final Fantasy XIV die Inhalte des kommenden großen Updates. Auf diesen Content könnt ihr euch im August freuen.

Was ist das für ein Mecha? Das nächste große Update von FFXIV kommt bereits in wenigen Wochen. Ab dem Release am 11. August können sich die Spieler am neuen Content erfreuen und dieser wird euch unter anderem einen coolen Riesen-Mecha steuern lassen.

In dem neuen Trailer zum Patch 5.3 könnt ihr sehen, wie der Krieger des Lichts (der Spielcharakter) im Inneren des fliegenden Kampfroboters sitzt und ihn steuert (ab 1:14). Das Biest wurde offenbar von dem Erfinder Cid und seinen Ingenieuren gebaut, um gegen die Waffen des Imperiums von Garlemald anzukommen.

Den deutschen Trailer zum Update könnt ihr hier anschauen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie wird das funktionieren? Die Spieler werden den Mecha im Verlauf der Nebenquest-Reihe „Sorgen von Werlyt“ steuern können. Man muss also dir vorherigen Quests der Reihe spielen, um ihn freischalten zu können. Dazu gehört bis jetzt der Kampf gegen die Ruby Weapon.

Eure eigenen Job-Fähigkeiten werden euch beim Steuern des Mecha natürlich nicht zur Verfügung stehen. Laut der Aussage des Direktors Yoshida wird der Mecha eine eine eigene Rotation mit eigenen Skills haben, die ihr im Kampf ausführen müsst.

Wer der Gegner ist, den man im Trailer sieht, ist noch nicht bekannt.

Massenschlachten für 72 Spieler

Im Gegensatz zum Mecha-Kampf, der nur für einen Spieler konzipiert wurde, ist der neue Inhalt Bozjan Southern Front eine riesige instanzierte Schlacht, an der bis zu 72 Spieler teilnehmen können.

Die Front-Kämpfe setzen die Quest-Reihe um die neue „Relikt-Waffen“ von Shadowbringers fort, die Waffen der Königin Gunnhildr. Es ist eine fortlaufende Quest-Reihe, an dessen Ende die Spieler sich starke Waffen für ihre Jobs erstellen können. Die nächste Stufe davon passiert an der Bozjan Southern Front.

Final Fantasy XIV: Was ist Bozja und warum wird es bald für uns wichtig?

Wie kann man an der Schlacht teilnehmen? Um die Front von Bozja freizuschalten, müsst ihr die vorherigen Quests der „Waffen der Königin“-Reihe abschließen.

Euer Charakter muss nicht zwangsläufig Level 80 sein, um an den Kämpfen teilzunehmen. Schon ab Level 71 werdet ihr in die Kämpfe von Bozja einsteigen können. Dabei werdet ihr temporär auf Level 80 hochgestuft und bekommt auch Zugang zu allen Fähigkeiten eures Jobs.

Die Front bietet sich also auch als eine alternative Level-Option an, um weitere Jobs auf Max-Level zu bringen.

Wie spielt sich der Inhalt? In der Instanz von Bozja werdet ihr regelmäßig in Kämpfe verwickelt. Auf dem Schlachtfeld begegnet ihr der IV. Legion von Garlemald, die es zu besigen gilt:

  • „Skirmishes“ funktionieren wie normale FATEs und werden sehr häufig auftauchen. Alle Spieler können daran teilnehmen
  • „Critical Engagements“ sind größer und werden ausgelöst, wenn genug Skirmishes gemeistert wurden. Sie lassen nur eine begrenzte Menge an Spielern zu. Die Zahl liegt bei 24 oder 48 Spielern. Man muss sich für sie extra registrieren
  • Die Engagements können auch Solo sein. Wenn man in einem normalen Engagement besonders gut abgeschnitten hat, wird man von dem Spiel zu einem Solo-Kampf eingeladen

Ähnlich wie in Eureka wird es innerhalb der Bozja-Instanz besondere Fähigkeiten geben, die ihr durch Kristalle erhaltet. Man kann immer nur eine bestimmte Menge davon haben, Spieler müssen sich also entscheiden, welche sie haben wollen.

Alle 3 Arten von Kämpfen geben euch Belohnungen in Form von Kristallen, Loot-Boxen und „Mettle“. Wenn ihr eine gewisse Menge davon gesammelt habt, könnt ihr im Rang aufsteigen.

Dieser Teil des Updates kommt etwas später im Vergleich zu anderen Inhalten. Er erscheint mit dem Patch 5.35.

Update bringt neue Story, Raid und Bosskämpfe

Neben dem coolen Mecha-Kampf kommt aber eine ganze Reihe weiterer Inhalte zu FFXIV. So wird die Story des Addons Shadowbringers mit Patch 5.3 abgeschlossen. Die kommenden Patches werden dann eine Grundlage für die nächste noch unangekündigte Erweiterung legen.

Direktor Yoshida meinte im vergangen Live-Stream, dass das Update mit die meisten Cut-Scenes enthalten und sehr emotional wird. Neben den Story-Quests kommen noch:

  • Der nächste Teil des Nier-Raids YoRHa: Dark Apocalypse, der auf 24 Spieler ausgelegt ist
  • Ein neuer Dungeon
  • Ein neuer Prüfungs-Bosskampf, der vorerst geheim ist, um Spoiler zu vermeiden
  • Nächste Stufe des Wiederaufbaus von Ishgard (kommt etwas später mit dem Patch 5.31)
  • Erweiterung der kostenlosen Trial-Version auf Level 60
  • Balance-Anpassungen für die Kampf-Jobs
  • Neue Rüstungen, Fashion-Items und Möbel für die Häuser
  • Neue kosmetische Items wie Mounts und Begleiter
  • Neuer Wilder Stamm der Zwerge, der sich aufs Crafting konzentrieren wird
  • Ein neues Test-System für die Handwerker. Damit kann man das Craften des gewünschten Gegenstands ausprobieren, ohne dafür Materiallien verwenden zu müssen.

Ab dem Patch 5.3 werden außerdem das Grundspiel von FFXIV und das Addon Heavensward kostenlos. Es ist also die optimale Zeit, um sich das MMORPG genauer anzuschauen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Thelor
19 Tage zuvor

Es sollte im Artikel vielleicht noch erwähnt werden, dass die „Massenschlacht“ also Bozjan Southern Front, erst mit Patch 5.35 ins Spiel kommt.
Ca. 1 1/2 Monate nach Patch 5.3

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.