Spieler entdeckt seltsamen Geheimgang in Elden Ring, nachdem er 50-mal auf eine Wand einprügelt

Spieler entdeckt seltsamen Geheimgang in Elden Ring, nachdem er 50-mal auf eine Wand einprügelt

Elden Ring bietet nicht nur eine riesige Spielwelt, sondern auch etliche versteckte Bereiche. Nun haben Spieler aber einen Geheimgang entdeckt, der sehr ungewöhnlich ist. Das sorgt in der Community für einige Spekulationen und hat eine große Suche losgetreten.

Normalerweise sind Geheimwände in Elden Ring recht simpel. Ihr müsst die betreffende Wand einfach nur einmal treffen, um den Durchgang zu öffnen.

Diese Wände sind normalerweise vor allem in Dungeons zu finden, können aber auch in der offenen Welt gefunden werden. Diese Geheimwege sind auch eine Art Insider-Gag in der Community.

  • Dank des ungewöhnlichen Nachrichtensystems können Spieler anderen bestimmte Botschaften hinterlassen.
  • Das nutzen einige, um anderen beim Entdecken von Geheimgängen zu helfen. Es gibt aber auch zahlreiche Spieler, die „falsche“ Hilfsbotschaften hinterlassen, um andere in die Irre zu führen. Daher finden sich dutzende Nachrichten, die „Geheimgang voraus“ oder „Lügner voraus“ lauten.
  • Das sorgt für eine Portion Paranoia, weil man nie weiß, ob eine Nachricht vertrauenswürdig ist, oder nicht. Ähnlich fühle ich mich bei der Suche nach Loot.
  • Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es für viele zur Tradition geworden, durch die Spielwelt zu laufen und jede verdächtige Wand auf einen Durchgang zu testen.

Jetzt haben Spieler aber einen Geheimgang entdeckt, der ziemlich ungewöhnlich ist. Denn der Entdecker dieses Weges musste zuvor 50-mal auf eine Wand einprügeln, um sie zu öffnen.

Außerdem hat diese Wand nicht die typische Animation, die auftritt, wenn eine Scheinwand getroffen wird. Hier könnt ihr euch den Clip von reddit-Nutzer teristam:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Was bringt dieser Weg? Genaugenommen hat dieser Geheimgang absolut keinen Nutzen. Es handelt sich um keine Abkürzung und dahinter befindet sich auch kein besonders nützliches Item.

Der Weg eher eine Kuriosität, die bei den Spielern für Spekulationen sorgt. Warum ist dieser Geheimgang dort?

Community spekuliert über Nutzen – Handelt es sich um geschnittene Inhalte, oder einen Fehler?

Was hat es mit dem Geheimgang auf sich? Das ist aktuell das heiße Thema in der Community. Der bekannte YouTuber Iron Pineapple schrieb über Twitter: „Oh mein Gott, das ändert alles.“

Zu dem Schluss kommen auch andere Spieler:

  • „Ihr wisst, dass wir jetzt das gesamte Spiel noch einmal durchgehen und jede Wand überprüfen müssen, oder?“ – RexLongbone
  • „Was wäre, wenn… keiner von ihnen [in den Spieler-Nachrichten] gelogen hat?“ – Dovahnime
  • „Das ist der Grund, weswegen sie Waffenhaltbarkeit entfernt haben!“ – thatJainaGirl
  • „Verdammt! Es geht wieder los. Ich bin fertig mit dem Spiel, aber jetzt frage ich mich: ‚Was wäre wenn?‘ Ich gehöre zu den Leuten, die gegen jede Wand schlagen. Jetzt bin ich sauer, dass ich sie [die Wände] nicht weiter gehauen habe.“ – 310gamer

Was genau es mit dem Weg auf sich hat, lässt sich nur schwer sagen. Es gibt allerdings einen Anhaltspunkt, den der Dataminer Zullie the Witch erläutert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das hat der Dataminer herausgefunden: Zullie the Witch hat festgestellt, dass diese Wand einen eigenen Pool an Lebenspunkten hat. Sie kommt auf 9999 LP.

Der Dataminer gilt als Experte in der Souls-Community und hat beispielsweise die Gesichter der NPCs unter ihren Masken und Helmen in einem Video vorgestellt. Seine Erklärung lautet:

Also habe ich nachgesehen und diese Wand hat 9999 HP. Zum Vergleich: In Dark Souls 1 gibt es Objekte mit 999 HP, aber sie haben auch 999 Verteidigung, was bedeutet, dass kein Angriff sie beschädigen kann. Stattdessen werden sie durch Event-Auslöser durchbrochen, z. B. wenn man auf einen einstürzenden Boden läuft. […] Dass die Wand als zerstörbares Objekt eingestellt ist, aber 9999 HP und keine Verschwindeanimation hat, bedeutet, dass sie sehr wahrscheinlich durch ein Ereignisskript zerstört werden sollte, obwohl nicht klar ist, ob sie das überspielt haben oder ob es ein Bug ist. Es sollte aber auf jeden Fall 9999 Verteidigung haben.

Es besteht somit die Möglichkeit, dass es sich hier um einen Bug handelt und eigentlich ein Event gestartet werden soll. Es kann aber auch durchaus sein, dass hier ein paar Inhalte nicht im fertigen Spiel gelandet sind und dass hier deren Überreste sind.

Mittlerweile hat die große Suchaktion in der Community begonnen und Spieler sind bereits auf der Jagd nach weiteren solcher Geheimgänge. Dabei waren sie auch schon erfolgreich und haben bereits den zweiten gefunden, nicht weit vom ersten entfern, wie ein User auf Twitter teilt.

So findet ihr den seltsamen Geheimgang in Haus Vulkan

Zunächst müsst ihr euch nach Haus Vulkan begeben. Das befindet sich im Nordwesten des Zwischenlands. Ihr könnt das Haus dabei auf zwei Wegen betreten:

  • Ihr bahnt euch euren Weg bis zum Eingang und verschafft euch gewaltsam Zutritt. Alternativ könnt ihr euch über eine Quest die Einladung zum Haus beschaffen.
  • So oder so müsst ihr dem Haus beitreten, um zum Geheimgang zu gelangen. Dafür müsst ihr mit Lady Taneth sprechen. Seid ihr beigetreten, erhaltet ihr einen Zimmerschlüssel.
  • Das ist das erste Zimmer, wenn ihr vom Ort der Gnade „Haus Vulkan“ den Gang betretet. Dort findet ihr dann ein Item. Rollt gegen die Wand dahinter und ihr findet einen „normalen“ Geheimgang.
  • Kämpft euch durch die dortigen Riesenschnecken und holt euch zunächst alle Items.
  • Der eigentliche Geheimgang befindet sich dort.

Bei unserem Test haben wir übrigens deutlich mehr als 50 Schläge gebraucht, um den Weg zu öffnen. Wie schnell es geht, hängt wohl von der Art eurer Waffen ab.

Habt ihr andere, derartige Geheimgänge bereits entdeckt? Wie findet ihr solche Kuriositäten? Schreibt uns gerne von euren Entdeckungen auf euren Reisen im Zwischenland.

Achtung! Spieler in Elden Ring nutzen einen fiesen Exploit und schicken euch in eine Todesspirale

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bernd Rumpp

Also ihr wisst schon das es so einige Rätsel gibt in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und des mit den Wänden ist die größte bin auch per Zufall auf ihre Lösung gestoßen und war zu einem erstmal baff wie es mir scheint ist die Zeit und Ablauf ein Faktor Versuch es nun zu rekonstruieren und es in einem Video festzuhalten.

Todesklinge

Seher interessant wie Spieler in so einen Suchen/Finden Rausch verfallen.
So als ob diverse Kleinigkeiten der Entdeckung die Kirsche auf der Sahnetorte sind.

VValdheim

Die Kommentare auf Reddit! Ich schmeiß mich weg xD

Irina Moritz

Die sind großartig. Auf Twitter gibt’s dann noch eine Ladung 😂

Nyan-chan

Wahrscheinlich war ursprünglich mal dort der Eingang zum Geheimgang, bis man später dann irgendwann den Eingang doch lieber in das kleine Zimmer verlegt hat und die alte Geheimwand halt nicht richtig gefixt wurde. Allein schon weil es an der Stelle überhaupt nichts bringt, da man ja leichter und offensichtlicher auch auf anderen Wege dorthin kommt. Ich denke jedenfalls nicht dass das ‚Intented‘ war und würde deswegen jetzt auch nicht gehypt nochmal alle verdächtigen Wände ewig untersuchen oder mir sonstwie einen Kopf drum machen. .

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Nyan-chan
JahJah

Wäre ja schöner Schwachsinn wenn das absichtlich und für den Spieler so gemacht worden wäre. Als ob man jetzt 50 mal überall gegen Wände hämmert, da wäre mir die Zeit und „Spaß“ es gar nicht mehr wert sowas zu finden.

Direkt dahinter sitzt ein mehr oder weniger Brocken NPC mit einer massiven Keule, wenn man die Quest in dem Haus macht kennt man ihn. Sollte man ihn angreifen, wird da evtl die Wand zu bruch gehen (können). Anders machts keinen Sinn (vor allem wenn man das Gebäude kennt…)

Don77

„Ihr wisst, dass wir jetzt das gesamte Spiel noch einmal durchgehen und jede Wand überprüfen müssen, oder?“

Und das mit mindestens 50 Schlägen, am besten über 100 um sicher zu gehen und mit einer starken Waffe und wirklich jede Wand xD

waberlap

hab bei diesem Kommentar auch laut gelacht… made my day 😂🥳

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x