Elden Ring will Multiplayer besser vor Cheatern schützen, aber Fans fürchten um beliebtes Feature

Elden Ring will Multiplayer besser vor Cheatern schützen, aber Fans fürchten um beliebtes Feature

Die PC-Version von Elden Ring wird nicht ohne Anti-Cheat-Tool erscheinen. Nun wissen wir, dass das Action-RPG zum Release mit Easy Anti Cheat bekommt. Das sorgt in der Community nun für Sorge, denn ein beliebtes Feature aus den Dark-Souls-Spielen könnte in Gefahr sein.

Was ist daran besonders? Frühere Spiele von FromSoftware, die mit Multiplayer erschienen, waren kaum vor Cheatern und Hackern geschützt. Das sorgte für einiges an Chaos im PvP und Koop.

Zuletzt wurde allerdings eine schwerwiegende Sicherheitslücke entdeckt, die es Hackern in Dark Souls 1-3 ermöglichte, sogar die Kontrolle über die PCs anderer Spieler zu bekommen – über bloße Multiplayer-Sitzungen.

Das und wohl auch andere Dinge dürfte die Macher von Elden Ring nun dazu bewogen zu haben, mehr gegen Cheater zu tun. Deswegen kommt Easy Anti Cheat zum Einsatz, das ein weitverbreitetes Tool in zahlreichen Spielen ist. Dazu gehören beispielsweise:

Diesem Kreis schließt sich Elden Ring nun an. Doch die Reaktionen aus der Community auf diese Ankündigung fallen gemischt aus.

Denn Easy Anti Cheat könnte im schlimmsten Fall das Aus für ein beliebtes Feature der Dark-Souls-Reihe bedeuten: Modifikationen.

Welche Rolle spielen Modifikationen in Dark Souls? Gerade bei Langzeit-Spielern sind Mods immer ein beliebtes Mittel, um Spiele zu erweitern oder bestimmte Aspekte zu verbessern. Die Dark-Souls-Spiele werden bis heute von Moddern am Leben gehalten und mit neuen Mods versorgt. Das können kleinere Dinge sein wie bestimmte Outfits oder komplette Overhauls.
Es gibt sogar Mods, die das komplette Spiel umkrempeln, inklusive eigener Story, Ausrüstung und Zaubern. Gerade solche Mods sorgen dafür, dass selbst das fast 11 Jahre alte Dark Souls 1 bis heute noch auf dem PC gespielt wird.

Bringt Elden Rings neuer Cheat-Schutz Mods in Gefahr?

So reagieren die Fans: Die ersten Stimmen zu dieser Neuigkeit fallen von Freude bis Sorge sehr unterschiedlich aus. Die meisten Spieler sind sich dabei einig, dass Maßnahmen gegen Cheater nötig und richtig sind.

Doch mit Easy Anti Cheat könnte es eine große Hürde für potenzielle Fan-Modifikationen geben, die für Elden Ring möglicherweise dann nicht mehr erscheinen könnten. Das geht aus den zahlreichen Reaktionen im Subreddit zum Spiel hervor.

Warum ist das ein Problem? Das Anti-Cheat-Tool hat schon bei anderen Spielen gezeigt, dass es sich mit Modifikationen nicht sonderlich gut verträgt und diese schnell als Bedrohung erkennt.

Deshalb befürchten Spieler nun, dass Modifikationen für Elden Ring entweder deutlich erschwert werden oder sogar ganz wegfallen könnten.

Gibt es eine Lösung? Es gäbe durchaus Wege, Modding zumindest teilweise möglich zu machen.

  • So hat beispielsweise das Microsoft-Studio 343 Industries für seine Halo: Master Chief Collection ebenfalls Easy Anti Cheat eingebaut.
  • Allerdings gibt es dennoch umfangreiche Modding-Tools.
  • Um die Collection mit Modifikationen spielen zu können, gibt es die Option, das Tool zu deaktivieren.
  • Dadurch werden die Online-Spieler allerdings in zwei Gruppen eingeteilt – die mit aktiviertem und die mit deaktiviertem Tool.

Eventuell baut FromSoftware ähnliche Mechaniken in Elden Ring, um Modifikationen weiterhin zu unterstützen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass man das Modding ohnehin einschränken wollte. Aktuell ist nicht bekannt, wie sich das letztlich auswirken wird.

Wann erscheint Elden Ring? Das Action-RPG kommt am 24. Februar auf den PC, PS5, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One.

Sollte es bis dahin Neuigkeiten zur Situation mit den Modifikationen gibt, werden wir euch wie immer auf dem Laufenden halten. Aber was denkt ihr dazu?

Freut ihr euch eher über Easy Anti Cheat? Oder hättet ihr euch eine andere Möglichkeit zum Schutz vor Cheatern gewünscht? Nutzt ihr Modifikationen überhaupt in FromSoftware-Spielen?

Falls euch mehr zum Spiel interessiert: Vor kurzem hat sich Game Director und FromSoftware-Chef Hidetaka Miyazaki zu den Charakteren und der Rolle von Game-of-Thrones-Autor George R. R. Martin im Spiel geäußert: Charaktere vom „Game of Thrones“-Autor waren große Helden, bis Elden Ring sie absichtlich zerstörte

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ruben

Ganz ehrlich, das Spiel ist absoluter Müll, der Koop Modus ist Dreck man möchte zusammen spielen und wird sofort von irgendwelchen Affen mit highendEquip niedergemetzelt und bekommt von denen jedes Mal dieses bescheuerte pvpaufs auge gedrückt..

Dann cheatet man im Singleplayer Modus und wird dafür auf ewig von diesem schlechten Koop Modus ausgeschlossen, selbst dann, wenn man den anderen Charakter mit ercheateten Spielstand löscht.

Was soll der Mist es ist doch meine Sache, ob ich im SP Cheats nutze oder nicht einfach nur ein Witz dieses Game wtf..

Compadre

Ich bin ja eh der Meinung, dass in Spielen, in denen kompetitiv mit- / gegeneinander gespielt wird, alle auf die gleiche Version zugreifen sollten. Ähnlich wie in FF14. Also Modding von mir aus okay, aber dann nur offline.

Oder man trennt es eben, aber ich sehe da persönlich irgendwie keinen allzu großen Sinn darin, PVP mit Mods zu spielen…

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Compadre
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x