Die besten Erweiterungen von World of Warcraft

Insgesamt 7 Erweiterungen gibt es inzwischen für World of Warcraft. Doch welches Addon war das beste und welches das schlechteste?

Mit World of Warcraft ist Blizzard etwas gelungen, das nur wenige andere Spiele auch geschafft haben. Weit über ein Jahrzehnt hat sich das MMORPG inzwischen gehalten und wird noch immer regelmäßig mit neuen Patches oder gar ganzen Erweiterungen versorgt. Da wird es Zeit, die verschiedenen Erweiterungen mal Revue passieren zu lassen und in einer Liste zu ordnen.

Die Platzierung basiert auf meinem persönlichen Empfinden und meinen Erinnerungen, die ich an die jeweilige Zeit habe. Fühlt euch dazu ermutigt, in den Kommentaren gerne eure Sichtweise dazu beizutragen.

Welche Erweiterung war die beste und welches Addon war das schlechteste?

Platz 5: Wrath of the Lich King

Für viele Spieler ist Wrath of the Lich King das wohl schönste Addon, mit dem sie die größten Erinnerungen verbinden. Für mich war das nicht der Fall. Auch wenn ich mich an viele schöne Momente zurückerinnere und gerade der Ulduar-Raid in schöner Erinnerung bleibt.WoW-Arthas-Menethil-Artwork-Lichking titel

Mir gefiel allerdings das Ende von Arthas gar nicht. Damals empfand ich sein Ende als unwürdig, auch wenn sich das in den Jahren danach geändert hat.

Auch fehlten mir in Wrath of the Lich King unterschiedliche Anreize im Endgame, besonders was die Solo-Erfahrung anging. Ich erinnere mich noch gut, dass ich in Wrath richtig viel PvP gespielt hatte – aus Mangel an Alternativen.

Jeden Tag die gleichen 8 Daily-Quests auf dem Argentumturnier abzuschließen, um am Ende dann das Ganze noch für 4 weitere Fraktionen zu wiederholen, die exakt die gleichen Quests anboten, war mir dann doch irgendwann zu dämlich.Wow arthas lichking

Wrath of the Lich King war für mich eher eine WoW-Zeit, in der ich einloggte, weil es durch Raid und Gilde „von mir erwartet wurde“. Aber zumindest die Raids waren toll designt, die Kämpfe machten Spaß und die Ausdifferenzierung unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade war spannend und spaßig.

Richtig fesseln konnte mich die Erweiterung leider nicht und dass ich bis heute nicht den bescheuerten Waffengriff auf der Grube von Saron habe, macht es nicht besser.

Das Highlight aus Wrath of the Lich King: Die Grizzly-Hügel. Nur wenige Gebiete haben diese Schönheit je wieder erreicht. Der beruhigende Soundtrack und die fantastische Landschaft mit den vielen Blumenwiesen und Wäldern sorgen auch heute noch dafür, dass ich dort gerne etwas verweile. Nur wenige Zonen sind stimmungstechnisch so perfekt wie diese.

WoW Levelgebiete Grizzlyhuegel

In den Grizzlyhügeln kann man die Seele etwas baumeln lassen.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit Platz 4…

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.