YouTuber denkt, Diablo Immortal könne ihn den Job kosten

Viele Diablo-Fans haben sich von der BlizzCon 2018 mehr erhofft als nur die Ankündigung von Diablo Immortal. Einen dieser Fans trifft das aber besonders hart.

Youtuber verzweifelt: Der Youtuber und Diablo-Spezialist Rhykker hat einige Tage nach der BlizzCon 2018 sein erstes neues Video online gestellt. In diesem spricht er über seine Enttäuschung und die Angst um seine Zukunft, aber auch um die positiven Seiten von Diablo Immortal.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Diablo Immortal als mögliches Ende der Karriere

Wer ist Rhykker? Rhykker ist ein Youtuber und Streamer, der sich auf Diablo spezilaisiert hat. Rhykkers Videos sind auch bei uns auf MeinMMO zu finden, wenn wir Euch die Diablo-Tier-Lists und die aktuell besten Builds vorstellen.

Rhykker gilt als Experte in Diablo und hat sich bereits mit dem Urvater von Diablo, dem Erfinder David Brevik, unterhalten und Fans über die neuste Diablo-3-Klasse, den Totenbeschwörer informiert.

Der Youtuber ist möglicherweise der bekannteste Diablo-Spieler und seine Videos gelten als Hauptanlaufstelle bei Fragen rund um Diablo. Das könnte aber bald ein Ende haben.

Diablo Immortal Necro Intro

Das ist Rhykkers Problem: Rhykker verdient sein Geld hauptsächlich durch die Diablo-Inhalte. Er dreht Videos und streamt, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten:

Ich bin ein Diablo-Fan wie viele von euch. Aber ich bin obendrein auch jemand, der seinen Lebensunterhalt größtenteils mit Diablo-Inhalten verdient. Das ist mein Vollzeit-Job, Youtube und Streaming unterstützt von Patreon-Einkommen. Das ist mein Job, so bezahle ich meine Rechnungen.

Die Ankündigung von Diablo Immortal habe ihn deswegen stärker getroffen als die meisten Fans. Es bräuchte noch weitere und bessere Ankündigungen zu Diablo, damit er seine Arbeit fortführen könne. Mit einem Mobile-Game kann er nicht wie gewohnt weitermachen.

Diablo Immortal DH Intro

Angst um die Zukunft: In seinem Video zur Ankündigung von Diablo Immortal auf der BlizzCon 2018 spricht Rhykker nun an, dass er seine Zukunft in Gefahr sieht. Mit Diablo Immortal könne er nicht die Inhalte machen, die er wolle.

Ich war so begeistert, ein Hype-Video machen zu können direkt nach der Ankündigung zu Diablo. Aber nachdem ich gesehen habe, was die Ankündigung war und wie die Leute darauf reagierten, wusste ich, dass das einfach nicht mehr funktionieren wird.

Er ist sich nicht sicher, ob er ein Mobile-Spiel streamen könne oder das überhaupt wolle. Er weiß durch Diablo Immortal nicht sicher, ob er in Zukunft noch einen Job haben würde.

Diablo Immortal Wizard Intro

Unsicherheit bereite ihm aber vor allem, dass Diablo Immortal nicht für den PC erscheint. Er habe viel Geld in seine Ausrüstung gesteckt, um Geld mit Diablo am PC verdienen zu können, nicht mit Mobile-Games. Ob und wie er also weitermachen werde, weiß er noch nicht.

Diablo Immortal ist aber gar nicht so schlecht: Rhykker führt allerdings auch an, dass Diablo Immortal gar nicht so schlecht sei. Für ein Mobile-Spiel sei es „besser, als er es sich hätte vorstellen können“.

Diablo Immortal habe gute Ideen, wie die Fähigkeiten funktionieren. Auch der finanzielle Erfolg des Mobile-Games sei nicht zu bezweifeln, was unser Autor Schuhmann ähnlich sieht. Besonders die Geschichte und was zwischen Diablo 2 und Diablo 3 passiere, interessiere Rhykker.


Hätte da noch mehr sein können? Blizzard wollte wohl Diablo 4 ankündigen, änderte aber angeblich den Plan.

Quelle(n): Rhykker, Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mampfie

Hat er eben Pech gehabt? Soll er eben Path of Exile und andere ARPGs zeigen.

Chief

Och. der arme Kerl. Täglich werden tausende Angestellte, wegen einer unpopulären Entscheidung vom Management, gefeuert. Die können sich auch einen neuen Job suchen. Wo liegt das Problem? Nur weil er aus seiner “comfort” Zone raus muss…Och, der arme Kerl.

Seska Larafey

Android Emulator herunterladen (gibt es meistens Kostenlos) und dann versuchen ob sein Rechner es packt mit Streaming nebenbei.. Natürlich muss er ein Probelauf machen wie seine Fans darauf reagieren werden, aber es ist ein Lichtschimmer am Horizont

Oder er schult auf “path of Exile” um.. Aber nun ja, das Spiel gibt es lange F2P und ich weiss nicht…

Alternativen:

– Marpelstory 2 (Weil es noch so Jung ist)
– Monster Hunter World auf dem PC (Siehe oben)

Aber wenn er weiterhin “sammeltrieb” Spiele machen will.. Tja. Path of Exile oder auf Lost Arc hoffen

Mehr weiss ich nicht und ich lehne mich schon sehr weit aus dem Fenster

Fain

Mit bluestacks lässt sich problemlos Streamen, Das schafft sogar mein Rechner und der ist fast 10 Jahre alt ???? mache damit regelmäßig Streams von Mobile games

Seska Larafey

Ja, aber ob auch seine Fans und Patreons es mögen.. Er kann es ja mal versuchen, einfach der “alte” sein nur die Grafik kann man nicht verstecken, die wird sicherlich hoch skaliert

oder er bekommt irgendwie ein “deal” hin mit den Lost Arc Produzenten als “Influencer” im Westlichen Markt…

Bloody Roar

…der gleiche Artikel wie bei der Gamestar….
Rhykker macht nen Video was EINE FUCKING STUNDE geht und ihr reißt 2minuten da aus dem Kontext? Er hat in dem einstündigen Video ein noch einiges mehr erzählt, er ist einer der die D3 Community überhaupt noch am leben hält.
Er hat in dem Video viele Nägel auf den Kopf getroffen, wie es genrell um Diablo und Blizzard steht und wie die Zukunft aussehen könnte. Wie die Gefühle der Fans sind usw.

Es lohnt sich definitiv das ganze Video zu schauen, anstatt zwei Minuten da rauszureißen…

Sunface

Also das Spiel sieht auch echt ganz cool aus. Aber es nützt ja alles nichts. Auf reddit ist heute ein Post aufgetaucht(https://www.reddit.com/r/Di… – evtl. mögt ihr dazu noch ne Story machen) der zeigt wie Wyatt Cheng und Kollegen mit Netease Mitarbeitern die Pay2Win Modelle durchgehen. Unter anderem wir hier ein Kristall gezeigt der evtl die Dropchancen um 30% erhöht.

Ich kann garantieren das ich einen Bogen um das Spiel mache wenn solche Sachen kommen. Ich bin echt so unglaublich enttäuscht von Blizzard. Irgendwie habe ich Idiot mir vorgestellt das Blizzard anders ist. Es ist dann hart auf die Fresse zu bekommen.

cyber

Ich kann ihn verstehen. Auch Destiny Streamer haben öfters schon diese Erfahrung gemacht. Und einfach das Spiel wechseln ist auch nicht immer möglich. Bei Datto sind jedes mal die Views weggebrochen als er etwas anderes als Destiny gespielt hat. Ein Moondye7 hat bei seiner Community einfach mehr Glück.

Ich kann auch verstehen, dass Blizzard auf ihn keine Rücksicht nimmt, allerdings hat er auch viel für das Frenchise und die Community getan. Und ist seit Jahren eine Referenz bezüglich Builds.

Anton Huber

Verstehe nicht warum dem mMn sehr korrektem Rhykker hier so viel Negativität entgegnet wird. Er bettelt hier nicht um Mitleid sondern erläutert nur seine Denkweise, weil seine Fans das eben interessiert.
Außerdem ist das nicht irgendein Diablo-Youtuber, immerhin wurde ein Elite-Mob nach ihm benannt 😉

TNB

Uhh what? Ich spiele seit D1 und war in D2 und D3 sehr aktiv und habe den Namen noch nie gehört oder ein Video von dem gesehen 😀
Aber wenn man als YouTuber nur ein Standbein hat, ist er auch selber Schuld. Wenn man davon leben will sollte man sich breiter aufstellen und nicht nur ein Fokus haben.

Koronus

Warum hätte es nicht Crossplattform sein können

Namma

Drehen denn jetzt alle am Rad? Nur weil Diablo Immortal kommt ist Diablo 3 nicht gelöscht .
Die werden parallel laufen , sind es doch gänzlich verschiedene Märkte und spielergruppen.

Diablo Immortal wird ein Riesen Hit, da bin ich mir sicher. Aber niemand hat gesagt Diablo 3 wird abgeschalten.

Sha

Du verstehst da was nicht , diablo 3 hat über ein Jahr kein Content mehr bekommen, da gibs nix mehr zu zeigen und für jemanden wie ihn nicht mal mehr was zu holen .
Ein Jahr kein Content, kann man wenig was noch zeigen als immer das selbe , wenig Anreiz für Publikum .

Kendrick Young

muss er sich halt ein anderes Spiel suchen bis ein neues wahres diablo kommt, ganz einfach

Karmakula

Hmm schlimm, da viel er um der Sack Reis.

Dann wird’s ja jetzt Zeit sich auf Jobsuche zu machen. Ich habe da kein Mitleid oder Verständnis – Bekanntheit hin oder her. Am Ende muss jeder selber sehen wo er bleibt. VIele haben sich in der Vergangenheit auf etwas spezialisiert und gingen am Ende baden weil sich die Welt doch weiter dreht.

Plague1992

Er könnte ja weiter Diablo 4 anheizen, wie die letzten 2 Jahre auch … Und dann Blizzard Vorwürfe machen wenn es nicht kommt ~.~

Gerd Schuhmann

Fairerweise: Was willst sonst als Diablo-Experte machen? 🙂

Das ist wie “MMORPG-Experten”, die haben auch einfach nichts zu tun die letzten Jahre und keine Themen.

Welche Spiele kommen dieses Jahr raus: “Bless und Crowfall!” – machst da ein Video.

Dann wird nach wenigen Monaten 2018 klar: Crowfall kommt nicht. Und Bless läuft nicht.

Dann machen die 5 Videos, warum Bless total furchtbar ist. Und dann “Das kannst du statt Bless spielen.”

Und dann: “Ja, Lost Ark – das wird der Hammer, wenn das 2020 kommt.”

Also das ist für Seiten/Youtuber, die ein ganz enges Themenfeld haben einfach sehr schwer.

Es ist auch z.t. grausam. Bei WildStar war das ganz schlimm, was Leute da für riesige Seiten aufgebaut haben und wirklich toll gemacht. Und dann war das Spiel nicht erfolgreich.

Wir haben gleichzeitig mit WIldStar-Fanseiten damals angefangen 2013/2014 – und wenn man überlegt, was wir seitdem gemacht haben und was die seitdem gemacht haben, ist das echt bitter.

Plague1992

Das rechtfertigt aber nicht solche “überdurchschnittlich optimistischen Videos” ( ich würde es ja lieber tückisch oder heuchlerisch nennen ). Er hat bereits 2016 mit einer Ankündigung zu Diablo 4 spekuliert. Gerade als “Diablo Experte” mittleren Alters müsste er die ganzen “Neuigkeiten” schon richtig deuten können, produziert dennoch solche Videos. Weil es einfach Klicks bringt werfe ich ihn jetzt einfach mal vor. Kein Wunder dass die Fanbase sich immer weiter hyped. Ohne Leute wie ihn gäbe es diese Enttäuschung auf der diesjährigen Blizzcon gar nicht, da die meisten wohl nicht einmal D4 aufn Schirm hätten.

Nichts was Blizzard sagte oder tat deutete ausdrücklich auf ein D4 oder ein D2 Remastered hin, vorallem letzteres wirkt total aus der Luft gegriffen. Und doch wurde so getan als wäre es quasi bestätigt gewesen und wurde von einer vielzahl der Fans erwartet. Das muss ja irgendein Ursprung haben, welcher wohl oder übel bei Youtube und der Presse liegt, welche immer versuchen aus jedem Furz das letzte bisschen Dreistigkeit rauszukitzeln.

Phil

Ich sehe es noch weit aus trivialer, er kann froh sein das er damit überhaupt 5 Jahre seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte 5 Jahre lang mit einem Hack and Slay…

Gerd Schuhmann

Blizzard geht auch komisch mit Diablo um. Das ist auch aus total rationaler Hinsicht so und nicht weil man “aus jedem Furz das letzte bisschen Dreistigkeit rauskitzelt.”

Diablo ist eine komische Franchise durch den Auction-House-Fail, weil es wahnsinnig populär ist, aber kein gescheites Finanzierungsmodell dafür gibt.

Ich hab auch lange angenommen, dass sie Diablo 4 vorstellen, nach dem “Multiple Projects”-Video. Für mich war dann aber klar nach dem “Dämpfer”, dass es nicht kommt.

Aber “dass da nichts drauf hindeutet” ist schon eine sehr Blizzard-freundliche Sicht. Da war wohl schon im Vorfeld eine Art “Disconnect” von Blizzard zur Fanbase zu spüren, die dann auf der BlizzCOn endgültig sichtbar wurde.

Man sollte als Blizzard schon wissen, wie “Multiple Diablo Projekte in Entwicklung” 2 Monate vor der BlizzCon ankommen wird. Das haben sie wohl einfach brutal falsch eingeschätzt.

Da jetzt Rhykker einen Vorwurf daraus zu machen, dass er da einen Hype weiterführt, den Blizzard lostritt, finde ich schwierig.

Wobei – wie gesagt – wir haben dick berichtet “Es kommt kein Diablo 4”, nach dem Dämpfer. Da haben sich wohl viele eingeredet, es könnte doch noch irgendwie kommen …

NuckyNuck

Ich denke Diablo 4 kommt irgendwann. Zwischen Diablo 2 und 3 lagen auch 12 Jahre.

gast

tausende menschen weltweit verlieren jeden tag ihren job.
tja, pech gehabt, warum sill es ihm besser gehen als andere.
soll er dich mal seine einkünfte offen legen und dann darf er vieleicht mal heulen wenn er damit keinen hohen 5stelligen betrag im monat macht.
sorry, nein, ich hab kein mitleid mit solchen leuten.
andere menschen verlieren auch ihre jibs und sehen zu das sie andere finden, und das muss noch lange nicht das sein was sie tun wollen.
also: soll er sich halt andere arbeit suchen wie tausende andere auch die niemand kennt und für die er sich als letztes interessiert.

Bloody Roar

Schnell mal die Mistgabel auspacken weil jemand Spaß und Job verbinden kann. Ist hier bei uns in Deutschland anscheinend verboten….
Wie wärs wenn Du mal deine Einkünfte offenlegen würdest? Wie bescheuert bist Du eigentlich? Jeder kann sich seinen Wunschjob aussuchen und wenn er dabei Spaß hat, um so besser.
Wie erbärmlich ist es bitte sich über das Leid anderer lustig zu machen?…
Viele Games wären längst tot wenn nicht Youtuber wie Rhykker wären die die Community am Leben halten.

Kalinea Mereloina

Klar kann er ein mobil Game streamen, dazu muss er nicht mal etwas an seiner Ausrüstung ändern, einfach nur NOX-Player oder einen der anderen Emulatoren installieren. Die funktionieren super und auch OBS hat keine Probleme damit. So eine Panik für nix.

terratex 90

hat er keine ausbildung? all in ist halt nicht immer das beste.

N0ma

staatlich geprüfter Diablo Experte

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x