Blizzard wollte wohl Diablo 4 ankündigen, änderte angeblich den Plan

Eigentlich hatte Blizzard auf der BlizzCon über Diablo 4 sprechen wollen. Dieser Plan wurde laut Insidern in der letzten Sekunde noch verworfen.

Die BlizzCon 2018 wird bei Fans und Entwicklern von Blizzard wohl lange in Erinnerung bleiben, denn es war die erste Hausmesse von Blizzard, bei der Entwickler während ihrer Präsentation laut ausgebuht wurden. Die Fans von Diablo hatten ein neues Spiel erwartet, dass sie auf dem PC zocken können, bekamen aber “nur” Diablo Immortal.

Und fast hätten sie auch ein neues PC-Spiel bekommen. Blizzard wollte im Anschluss Diablo 4 ankündigen, hat sich im letzten Moment jedoch dagegen entschieden.

DIablo Immortal Monk Intro Titel

Woher stammt die Information? Die Quelle für diese Aussagen ist das Magazin Kotaku, das sich auf „zwei interne Informanten“ beruft. Kotaku ist dafür bekannt, einen guten Draht zu Insidern zu haben, weshalb die Quelle gemeinhin als glaubwürdig angesehen wird.

Diablo_1_tif_jpgcopy

Was genau wurde gesagt? Laut den beiden Insidern hatte Blizzard auf der BlizzCon vor, zuerst wie geplant Diablo Immortal vorzustellen und dann im Anschluss noch durch Allen Adham (einen Mitbegründer von Blizzard) zu verraten, dass sich auch ein richtiges Diablo 4 in der Entwicklung befände. Das Team von Diablo wäre aber noch nicht bereit, die Sache offiziell zu machen, weshalb im letzten Augenblick eine Ankündigung abgesagt wurde.

Warum hat Blizzard die Ankündigung zurückgezogen? Warum Blizzard sich letztlich gegen eine Ankündigung von Diablo 4 entschieden hat, darüber lässt sich jetzt nur spekulieren. Wahrscheinlich ist das Spiel einfach noch in keinem Zustand, von dem die Entwickler sagen könnten, dass es „garantiert erscheinen wird“. Immerhin ist Blizzard dafür bekannt, Spiele auch einfach einzustampfen, wenn sie nicht den eigenen Ansprüchen genügen.

DIablo Immortal Barbarian Intro Titel

So soll Diablo 4 bereits zwei verschiedene Chefs gehabt haben, die unterschiedliche Visionen für das Spiel hatten. Außerdem soll das Spiel bereits sehr über vier Jahren in Entwicklung sein. Es wäre durchaus möglich, dass man noch kein zufriedenstellendes, vorzeigbares Material habe. Ob das der Titel wirklich erscheinen wird, ist ebenfalls noch ungewiss.

Genau die falsche Entscheidung: In Retrospektive lässt sich wohl sagen, dass Blizzard mit dieser Änderung einen klaren Fehler begangen hat. Der Hass und Unmut, der den Entwicklern über Diablo Immortal entgegenschlug, wäre wohl deutlich kleiner ausgefallen, wenn man den Fans ein „richtiges“ Diablo in Aussicht gestellt hätte. So fühlten sich die „Core-Gamer“ verschmäht, die Blizzard seit Jahren am PC die Treue halten.

Blizzard widerspricht dem Bericht

Update 9.20 Uhr:

Das sagt Blizzard: Blizzard hat sich bei der US-Seite gemeldet. Obwohl man sonst nie Spekulationen und Gerüchte kommentiert, heißt es in einem Statement, man habe weder eine Ankündigung von der BlizzCon zurückgezogen, noch seien weitere geplant. Blizzard betont, dass man mehrere Teams habe, die an mehreren Diablo-Projekten arbeiteten.

Kotaku hat daraufhin, die Story geändert. Man beharrt weiter darauf, dass ein Video gemacht worden sei, in dem Allen Adham über Diablo 4 spricht, ist sich nun aber nicht mehr sicher, dass es definitiv für die BlizzCon geplant war.

Glaubt ihr, die BlizzCon wäre besser verlaufen, wenn Diablo 4 zumindest am Rande erwähnt worden wäre? Oder kann nichts das „Diablo Mobile“-Desaster dämpfen?

Wie Blizzard auf die Kritik reagierte, haben wir hier verraten.

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kristian Steiffen

Die Gamer-Kultur hat sich in den letzten 10 – 15 Jahren sehr stark verändert. Im Grunde seitdem es “Games as a Service” gibt. Die Gamer sind heutzutage wesentlich kritischer und auch arroganter was neue Projekte/Produkte aus renomierten Spieleschmieden angeht. Die Zeiten in denen sich ein Hit von selbst entwickeln konnte, sind vorbei oder nur noch im Indie-Bereich zu finden. Ob ein Computer oder Mobilespiel heutzutage als gut oder schlecht gehandelt wird, entscheidet sich oftmals schon bevor es überhaupt erschienen ist.
Was ich persönlich eher sehr schade finde. Mir gefällt der Trend zum Mobile Gaming hin auch nicht, und ich werde hier auf absehbare Zeit so was ohnehin nicht nutzen können auf dem Lande 😉 Aber dennoch…ein wenig Kontenance und Respekt dem Entwickler gegenüber, ihn auf seiner eigenen Hausmesse auszubuhen gehört sich einfach nicht.

Seska Larafey

Ich weiss nur das diese “Gerücht” nur noch den “hass” der PC Spieler anschüren soll und ich es deswegen nicht mehr weiter verfolgen würde. Denn so wird es aufgebauscht als ob die PC Spieler es “nicht würdig” sind… Lasst dieses Gerücht einfach vorbei ziehen und wartet auf echte News

Aber ich weiss, es ist euer Lebensfunken. Aber ich glaube hier sollte man den “hype & Rumor” Train vorbeilassen und nur den echten glauben

Sand

“…bekamen aber „nur“ Diablo Immortal.”

wieso steht das nur in anführungszeichen?? das war ein hit direkt in die fresse von allen richtigen gamern.

U-Gin

Diese Nachricht wurde meiner Meinung nach von Blizzards PR gekauft um irgend wie noch den Shitstorm zu bekämpfen

TestGewn

Sorry, aber das war nicht möglich. Wenn es etwas zu präsentieren gegeben hätte, dann wäre es gekommen.
Leider sehr wahrscheinlich das die Finanzheinis den Mist entschieden haben.
MMF
Make Money fast!
Die schnallen es einfach nicht, anstatt mit einem festen Einkommen zu rechnen muss so schnell wie möglich so viel Kohle wie möglich zu machen. Nieten in Nadelstreifen.
Und die Aktionäre die die Beutel zu sowas verleiten.

Cryptic Dawn

Blizzard verkauft seine Assets nach China.
Damit dort ein Spiel mit ihrer Marke entwickelt wird.

Ich bin der Meinung dieses Blizzard welches mal große Ansprüche hatte, gibt es nicht mehr.

Luriup

Wenn es wahr ist,trotz Blizz Dementi,ändert das auch nix.
So lange es keinen Gameplaytrailer von Diablo 4 gibt,
weiss ich gar nicht ob ich es überhaupt spielen will.

Nochmal tue ich mir Diablo in quitchbunt(D3) nicht mehr an.

Bodicore

Was ? Jeder will D4 spielen trailer hin oder her. Es geht um Gaminkultur D4 zu verweigern wäre das Ende der Welt wie wir sie kennen.

Es spielen auch mehr Spieler D3 obwohl PoE im Grunde das bessere Spiel ist.

xollee

Ich frage mich warum man Diablo, also das frenchaise, für ein mobile Spiel benutzt hat. Die Konkurenz auf dieser Plattform was das ARPG Genre betrifft ist enorm. Dort wirklich herauszustechen kann man nur wenn man ein Top Produkt auf den Markt wirft und nicht umbedingt wieder nur eine Art Klon mit einem sehr bekannten Namen, den aber letztendlich die Base der Mobilegamer höchstens nur gehört aber nie gespielt hat. Dazu kommt noch die total unübliche Vorgehensweise von Blizzard so ein Projekt einer fremden Firma zu überantworten. Blizzard ist Blizzard, weil sie in der Vergangenheit keine Probleme mit hatten einen Titel schnell mal um 1-2 Jahre zu verschieben weil die hauseigene Optimierung nicht passte und man nur ein top Spiel releasen wollte. Und dann wundern sie sich das die Fans so reagieren? Und was ist nicht nachvollziehbar daran das man als Diablofan so enttäuscht darauf reagiert. Würde man z.B. Fortnitespielern sagen das Fortnite2 nur auf Mobile rauskommt oder den PoE Fans das der Nachfolger nur auf IOS/Android laufen würde, dann würden die doch auch sauer werden. Diese Spiele sind auf dem PC groß geworden, wie kann man dann aufeinmal diese wichtige Plattform komplett ausschließen. So sehr ich Mobile auch hasse, ich habe nichts gegen ein Crossover release. Wer mobile spielen will soll mobile spielen… aber meinen zu müssen den Coregamer zum mobile spielen zu zwingen kann doch nur in die Hose gehen.

Sie arbeiten angeblich noch an anderen Diablo Projekten, kündigen diese aber nicht an? Na weil sie sich bei keinem dieser Projekte sicher sind das sie je released werden was man schon fast gleichsetzen könnte mit… “wir arbeiten an keinen anderen Projekten aber es gibt bereits Ideen für mögliche Projekte in weiter weiter Zukunft.”

Kalinea Mereloina

Zitat: “wir arbeiten an keinen anderen Projekten aber es gibt bereits Ideen für mögliche Projekte in weiter weiter Zukunft.”

Da muss ich mal widersprechen. Blizzard ist tatsächlich dafür bekannt an Projekten zu arbeiten, durchaus auch viele Jahre, sie dann aber einzustellen wenn sie nicht gut werden. z.B.: Warcraft Adventure, SC Ghost, Titan…

TimTaylor

Arbeiten tun die daran eh nicht groß, das Game ist bestellt bei Netease, die stellen höchstens 3D Assets zur Verfügung und selbst die werden sicher aus D3 exportiert. Endless of God kann man ja schon spielen und es ist schrott.

xollee

Ja das schon aber wir sind uns denke ich mal einig das wenn sie ein angeblich bestehendes Projekt nicht erinmal ankündigen es im Umkerhschluss bedeutet das es frühestens in 4-5 Jahren rauskommt. Und dann ist so ein Projekt was eine Ankündigung angeht eigentlich total uninteressant… Sie könnten dann genau so sagen…macht euch keine Sorgen, es wird einen Nachfolger für Diablo3 geben…irgendwann.
Ich glaube auch das es etwas an der Einfallslosigkeit in Bezug auf Diablo liegt. Storytechnisch muss man ja bereits in der Zeit zurückrudern da ja eigentlich von der Geschichte her alles erzählt wurde. Die ganzen interessanten Bosse und Gegner wurden verheizt und sind Geschichte. Diablo3 ist meiner Meinung ein gutes Zeichen dafür wie wenig Ideen, Zeit und Energie in dieses Frenchaise gesteckt wurde in den letzten Jahren. Das Mobile Game ist nocheinmal eine Bestätigung dafür das man Geld so schnell wie möglich machen will, aber mit dem geringsten Aufwand. man muss keine Glaskugel haben um zu wissen das Diablo, zumindest in den nächsten paar Jahren, nicht den Weg einschlagen wird den sich die Fans erhofft haben. Da muss man kein Experte sein. Das wurde direkt von Blizzard auf der Con gesagt und als was gutes und tolles verkauft…we are so excited -.-

TestGewn

“Es ist fertig wenn es fertig ist.”
Aber das war vor Activision Blizzard.
Jetzt sind die Finanzlakaien von den Aktionären unter Druck gesetzt. Wenn die das nicht einsehen wird das nicht. Aber Aktionäre? entweder zocken die mit Aktien oder jammern das nicht genug Rendite abgeworfen wird:
Arschlochvolk.

Koronus

Sie machen es deswegen, weil der Name Diablo bereits umsatz verspricht. Zu Star Wars VII und VIII sind auch Leute reingegangen da sie Star Wars liebten obwohl sie eine Ahnung hatten, das Disney es vergeigt.

Ectheltawar

Eine Unmenge an Experten haben wir ja hier in den Kommentaren. 🙂

Natürlich kann es vorkommen, das man Dinge auch mal kurz vor einer Messe noch streicht. Das wäre nichts einmaliges und hat sicherlich schon auf diversen Messen und Veranstaltungen stattgefunden. Daher ist jede Aussage schon mal Unsinn das solche Dinge nicht auch mal kurz vorher noch gestrichen werden können. Was dabei eventuell schon an Material vorliegt, speilt keine Rolle oder wie viel Zeit in dieses Material geflossen ist. Es kann diverse Gründe geben, warum man so etwas kurzfristig weg lässt.

Was das angeht, kann ich mir durchaus vorstellen das eventuell etwas geplant war. In wie weit das aber nur alles auch wirklich korrekt ist, steht auf einem anderen Blatt und wird niemand hier wirklich belegen können. Letztlich ist Kotaku durchaus eine seriöse Quelle und sicherlich erheblich “näher” dran als die ganzen Experten die sich hier äußern. Kotaku hat am Ende auch einen Ruf zu verlieren und daher glaube ich nicht das sie gänzlich Grundlos einfach so eine News raushauen.

Ich gehe also davon aus das hier wirklich eine Info durch Insider weitergegeben wurde. Jedoch ist es auch Möglich das Blizzard bewusst diese Insiderinfo rausgegeben hat. Bei den Wellen die ihr neues Handy-Diablo schlägt wäre die Taktik sicherlich nicht dumm. Aufgrund der aufgeheizten Stimmung ist ein vermeintlicher Leak “glaubwürdiger” als wenn Blizzard sagen würde, das sie ja schon Pläne für die Diablo 4-Ankündigung gehabt haben.

xollee

Und was macht dich zu so einem Experten? der sich über alle “angeblichen” Experten stellt?

Insane

Als jemand der selber auf dem ein oder anderen Pitch präsentiert und auf Messen auftritt, weis ich dass PR / Marketing Agenturen und Abteilungen gerne Änderungen in letzter Minute einschieben. Manchmal kommt auch der Vorstand und hat “noch mal ganz neu nachgedacht”.

Das kommt vor und ist für den Präsentator furchtbar. Daher ignoriere ich diese Änderungen kurz vor Start und zieh mein Ding durch. So flexibel bin ich nicht und geht auch bei den Meisten schief.

Die Pitcher die ich kenne sind in der Regel gut. Aber ich weiß auch, dass sie häufig von allen Seiten und Richtungen mit Vorgaben bombardiert werden. Der Pitcher versucht sich das einzuhämmern und kriegt dann seinen eigenen Stil, sein Ding, nicht mehr hin – wirkt wie gelernt, steif, fehlerhaft und unsicher.

Ectheltawar

Der Unterschied ist das ich nie behauptet habe ein solcher zu sein und auch zu keinen Zeitpunkt Schlussfolgerungen niedergeschrieben habe. Ich hab lediglich geschrieben, wie ich es einschätze. Ich stelle mich nicht über irgendwen, sonder lege einfach dar, wie unsinnig hier so manche Schlussfolgerung sind.

Wenn jemand schreibt das es solch kurzfristigen Änderungen nicht gibt, oder das gut ausgearbeitetes Material niemals einfach verworfen wird, der hat leider wenig praktische Erfahrung mit solchen Dingen. Das wiederum ist natürlich eine Feststellung.

DOKKTER

NEEEE… Lügen darf man nicht sagen.

Dafür

Halte ich mit Rückblick auf das endlose Hickhack damals vor dem Release von Diablo 3 durchaus für glaubwürdig.

Allerdings wäre dabei dann auch jede andere Form von Kommunikation mit den Fans besser gewesen als das was sie da grade fabrizieren. Denn das hätte man auch genauso sagen können. Ja wir arbeiten drann, aber können noch keine verbindliche Aussage machen ob es auch kommen wird. So viel mehr hat Bethesda mit TES6 im Grunde auch nicht gemacht, und die sind besser damit gefahren.

Ihrem Stammpublikum, was nunmal PC Gamer sind, nach 2 für sie uninteressanten Konsolenports ein noch viel uninteressanteres Mobile Game kommentarlos hinzuklatschen als wäre das die einzige Diablo Zukunft die es geben wird… was haben die da bitte für eine Reaktion erwartet?

Auch jetzt kommt da von Blizzard selbst weiter nur vertrösten auf “irgentwelche weiteren Diablo Projekte”. Das klingt von Haus aus schon nach “Machts gut Leute, wir sehen uns dann bei der nächsten großen Verarschung wieder”

TheDivine

Klingt für mich nur nach Schadensbegrenzung.
Ansonsten hätten sie schon auf der Blizzcon mit einem ebensolchen Kommentar die Wogen glätten können.

Ehrlichkeit wär hier besser gewesen als das bisherige Debakel.

Pacman

Ein Gerücht in die Welt setzen um die Wogen zu glätten. Ohne CGI Trailer oder Gameplay glaube ich da nichts von.

Plague1992

Das Gerücht hat aber diesmal Kotaku in die Welt gesetzt ( Hätte man sich auch denken können ). Blizzard hat bereits ein Statement abgegeben dass sie keine Ankündigungen zurückgezogen hätten. Wer jetzt im Endeffekt lügt ist ne andere Sache 😛

Theroja

Jetzt schnell was aus den Fingern saugen. Jaja. Klar.

Lygras Hypocrit

Also wenn Diablo 4 tatsächlich seit mehreren Jahren in Entwicklung ist und sie immer noch nichts haben was sie zeigen können, wars vmtl. besser nix zu sagen.

Sha

D3 hatte ja auch 10 Jahre entwicklungszeit , wurde zwischen durch sogar überhäufen geworfen das erste Konzept

Tebo

Bitte was?? ????

Dafür

Das erste Konzept war das Diablo 3 von Blizzard North, den echten Entwicklern von Diablo 1&2.

Gerüchteweise ist das damals durch massive Einmischung von Vivendi abgelehnt worden. Was für ein verhunztes Machwerk dann als Diablo3 statt eines echten Nachfolgers dabei herauskam, ist allgemein bekannt.

Tebo

War eigentlich mehr auf den wirren Satzbau bezogen, den ich mir sinngemäß erstman zusammenpuzzlen musste.

Sunface

Also auf den Jason Schreier von kotaku ist echt verlass. Der holt immer die echt brisanten Infos raus. Wenn es von Schreier kommt ist es zu 99% richtig.

Lucius Valor

Schwachsinn. Sie wollen jetzt nur die Aufregung mildern. Schadensminderung ahoi.

Keupi

Nein, das glaube ich nicht. Es muss ja ein Video oder irgendetwas geben. Dann zwei Tage vor der Blizzcon sowas zu canceln, dass kann nicht sein. Aus welchem Grund? Entweder will man das zeigen oder nicht, dass ist keine spontane Sache.

Wenn nach vier Jahren nicht ein paar Grafiken oder irgendetwas da ist, dann gibt es ja quasi keine Entwicklung.

Matima

Totaler Blödsinn. Von wegen in letzter Sekunde! Wisst ihr wie lange es dauert eine Präsentation zu gestalten, Videos zu schneiden und und und… Sowas verwirft man nicht einfach so mit der Meinung es sei noch noch nicht vorzeigbar…

Hans3000

“Immerhin ist Blizzard dafür bekannt, Spiele auch einfach einzustampfen, wenn sie nicht den eigenen Ansprüchen genügen.”

Dann hätten sie ja das Diablo Immortal ja direkt einstampfen müssen!

Für mich klingt das wie zurück rudern und jetzt nen Mist erzählen. Man hätte ja D4 ankünden wollen bla bla. Letzendlich haben die wahrscheinlich ein paar Concept Arts gar nichts in der Schublade.

Wenn der Aktien Kurs um 6% eingebrochen ist, dann rudert man um so schneller!
In paar Tagen kommen die Quartalszahlen und wenn die mau sind dann fällt die Aktie noch mehr.

Insane

Eigentlich kann dem Vorstand der Kurs der Aktie nach der Emission der Aktie völlig egal sein ^^ Es sei denn es steht ein Split, eine Neuemission, der Rauswurf aus dem Index oder die Hauptversammlung an. Und wenn es nicht gerade eine Neuemission ist, dann auch nur deswegen, weil er sich sonst das Gemaule in der HV anhören darf. 😛

Es sei denn, der Vorstand hat selbst welche und plant den verkauf oder hat Angst davor, dass der Streubesitz von jemanden kollektiviert wird ^^

BuckyVR6

Danke !

Schulterteufelchen

Dir ist aber schon bewusst, dass nicht Blizz hier behauptet sie wollten D4 ankündigen?

Torres

Der typ wurde von blizzard bezahlt das er das sagt….. das sagen mir meine insider quellen….guck kann jeder sagen

Plague1992

Wenn sich D4 noch 3-4 Jahre in Entwicklung befindet dann hätten sie sich mit einer so zeitigen Ankündigung früher oder später selbst geschadet. Gerade in den letzten Jahren wurde eigentlich klar dass Blizzard die Releasepolitik änderte. Wenn sie einen neuen Titel ankündigen, ist dieser auch „fast fertig“. Mit Spielbaren Versionen vor Ort und sofortigen Anmeldungen zur Beta etc. Overwatch brauchte mit anderthalb Jahren noch am längsten, aber sonst kam jedes Spiel innerhalb eines Jahres raus. Ich glaube die Zeiten wie bei D3 sind vorbei mit einer Ankündigung 2008 und dem eigentlichen Release 2012 ( welches ja auch für die lange Entwicklung/Ankündigung in der Kritik stand, bzw. ein Meme war ). Eine D4 Ankündigung welche ( evtl. ) noch 4 Jahre bräuchte passt da irgendwie nicht rein.

Nextgee

“Ob das der Titel wirklich erscheinen wird, ist ebenfalls noch ungewiss” ist das nicht ein Widerspruch in sich ? Warum sollten die was ankündigen wenn es eh nicht sicher ist ob es kommt 😀 also lüge…

Telerund

Deswegen haben sie es ja NICHT angekündigt.

Goschti

Das Diablo 4 in Arbeit ist sollte niemanden schockieren. Diablo 3 ist seit Jahren nurnoch im Wartungsmodus. Aber jetzt die Gerüchte zu streuen um von ihrer großen Ankündigung abzulenken ist einfach nur lächerlich. Sie haben sich verkalkuliert. Wie bei allem bei Blizzard in den letzten Jahren geht es nur ums Geld. Als Diablo 3 das Auktionshaus abgeschafft hatte wurden auch die Entwickler abgeschafft. Activision Blizzard ist nichtmehr an Spielern sondern nur noch an Gewinn interessiert.

Today is a Day

Hätten sie einfach im Anschluss von Immortal ein Logo von Diablo 4 geteasert wäre alles andere egal gewesen. Das hätte warscheinlich völlig gereicht.

Bodicore

Jo denke ich auch die Leute wollten eine 4 sehen alles andere konnte nicht gut gehen. Keiner hat D4 wirklich vor 2020 erwartet.

Insane

Ja ich sehe es gerade zu bildlich vor mir, wie dass wohl gewesen wäre, wenn sie Diablo 4 angekündigt hätten und 2 Jahre später sagen würden: sorry, musste eingestellt werden – aber wir haben ein neues Mobil für euch.

Das würde dann mit Sicherheit viel viel viel besser gelaufen sein. Irgend wie ist das Futur II zusammen mit dem Konjunktiv im Satz falsch… Also ich stelle mir in der Gegenwart vor, wie sie in der Vergangenheit Handlung A durchführten und dann in der jüngeren Zukunft darüber berichten, dass sie in der zukünftigen Vergangenheit Element B einstampfen mussten und dass die darauffolgende ältere Zukunft wohl besser laufen könnte… mhh

Das würde besser gewesen sein. Ich glaub jetzt stimmt es 😀 Kann mal bitte jemand denn Satz mit Futur II und Konjunktiv bilden? Irgend wie fehlt mir gerade das intuitive Verständnis der deutschen Sprache.

Gorden858

Wäre besser gewesen/gelaufen?

Insane

Das ist Präteritum / Imperfekt mit Konjunktiv II, aber nicht Futur II ^^ Na jetzt rauch mir auch der Kopf und bin mir noch unsicherer als vorher 😀

Ne Falsch.. Präteritum mit Konjunktiv wäre Das liefe besser. Das was du geschrieben hast ist Perfekt mit Konjunktiv. Jetzt bin ich ganz durch und gebe es auf bis jemand kommt der es ganz genau weiß 😀

Aktuell gehe ich aber davon aus, dass es richtig wäre mit: “Es würde besser gelaufen sein.”

Verigorm

Lieber nichts ankündigen als etwas, wo man sich noch nicht sicher ist, ob es überhaupt jemals kommt.

Bodicore

Ja sicher… Wer’s glaubt wird seelig…

FunPlayer

Unabhängig vom Wahrheitsgehallt: Unterschätze Blizzard nicht 😉

Bodicore

Ich denke ich überschätzte Blizzard bis anhin 😉

FunPlayer

Kann mir soowas von egal sein mittlerweile 😀
Heute kommt ARK Updaite, Ende der Woche finaly Fortuna (wuhpwuuuuuuuuuuuuuhp <3 ) uund MP2 Content.
Mein We ist also knacke voll *___*

Aber naja, habe eh gesagt: wenn die arbeiten erst diesen Sommer angefangen haben wird wohl kaum was zu Blizzcon veröffentlicht. Aber nein, es ist ja viel spannender mich runter zu putzen. hach wie ich diese kleinkarierte Blizzard-fanboys liebe xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x