Spieler fragt auf BlizzCon: Ist Diablo Immortal ein Aprilscherz?

Für das Diablo-Franchise wurde auf der BlizzCon 2018 Diablo Immortal (iOS, Android) als einziges neues Spiel der Reihe angekündigt. Für das Mobile-Game gibt es im Moment aus der Community mehr Widerstand als Zuspruch.

Im Vorfeld zur BlizzCon 2018 gab es bereits etliche Vermutungen, welche Ankündigung zu Diablo kommen würde. Es gab viele Andeutungen, die auf einen vierten Teil hindeuteten und auch die „Prime Time“ für den Diablo-Slot schien das zu bestätigen.

Ein Diablo 4 wurde allerdings schnell wieder durch einen Kommentar von Blizzard aus den Köpfen der Fans gestrichen. Seitdem gab es ein großes Raten, was stattdessen kommen wird. Mit dem Ergebnis sind die wenigsten zufrieden.

Diablo Immortal Screen 4

„Wir haben wenig erwartet und wurden trotzdem enttäuscht“

Fan fragt: „Ist das ein Aprilscherz?“ Die erste Reaktion auf die Ankündigung von Diablo Immortal passierte noch live auf der BlizzCon. Direkt zum Anschluss an die Präsentation gab es ein kurzes Q&A mit den Entwicklern.

Ein Fan, der entweder besonders mutig oder besonders enttäuscht war, stand auf und fragte: „Ist das so eine Art verspäteter Aprilscherz?“ Der Fan erntete viel Beifall aus dem Publikum.

Entsprechend negativ fielen auch die Reaktionen der Zuschauer aus. Keine andere Ankündigung auf einer BlizzCon wurde zuvor mit so vielen lauten Buh-Rufen kommentiert wie die Ankündigung von Diablo Immortal.

Die Community ist verärgert: Kurz nach der Präsentation wurden viele Themen auf Reddit zum Thema erstellt. Die meisten davon waren durchweg negativ, viele Titel haben gezeigt, wie angefressen die Fans sind:

  • Diablo auf Mobile – RIP
  • Blizzard, Diablo auf Mobile ist ein Schlag ins Gesicht
  • Noch nicht einmal Diablo 2 Remaster … wir haben fast nichts erwartet und wurden immer noch enttäuscht

Zu den negativen Reaktionen gesellten sich lediglich vereinzelt auch Mitleids-Bekundungen für die Entwickler, die von den enttäuschten Fans im Q&A „in die Ecke gedrängt“ wurden.

Nur wenige mögen das Video: Das wohl deutlichste und am besten sichtbare Zeichen, das die Fans gesetzt haben, ist allerdings die Bewertung des Youtube-Videos zu Diablo Immortal.

Der offizielle Teaser von Blizzard hat nach wenigen Minuten bereits vorrangig negative Bewertungen bekommen. Nach aktuellem Stand (02. November um 23:13 Uhr) sind es bereits 62.690 negative Stimmen zu gerade einmal 2503 positiven.

Der Trailer von Diablo Immortal wird von etwa 25-mal mehr Leuten gehasst als gefeiert.


Vielleicht kann sich Diablo mit einer Netflix-Serie retten. Aber wenn eine TV-Serie kommt, wird sie hart.

Autor(in)
Deine Meinung?
33
Gefällt mir!

83
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Wie mir scheint ist Blizzard mit Ach und Krach in einen Generationenkonflikt geraten. Die alten Hasen können dem Mobile Genre nix abgewinnen da sie nur Negatives mit den jungen „Newcomern“ verbinden und die Flexibilität eines mobilen Ablegers nicht sehen. Natürlich war die Welt auf einen großen Blockbuster gespannt, aber ist es wirklich unser Wunsch auch in Zukunft an den Schreibtisch/Sofa gefesselt zu sein? Der Erfolg der Switch bestätigt immerhin dass Flexibilität für die heutigen Gamer immer wichtiger wird. Ich bin mir sicher die Community wird sich beruhigen. Der Name Blizzards wirds verkraften, ich hoffe die kreativen Köpfe dahinter auch, denn… Weiterlesen »

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Der Erfolg der Switch ist nur deswegen, weil er einfach zwei Strömungen auf einmal kombiniert.So wie WoW die Warcraft Fans und die MMORPG Spieler kombieniert hat, hat Switch sowohl Nintendos Handheld wie auch Konsolenspieler vereint.Außerdem ist die Switch im Gegensatz zum Smartphone eine dezidierte Gamingplattform mit ordentlicher Steuerung wohin ein Smartphone einfach nur umständlich ist, einen geringen Akku hat der schnell leer ist und man auch zum telefonieren braucht wohingegen man bei der Switch sich wenn sie leer ist nur Sorgen machen muss, ob man rechtzeitig gespeichert hat.Außerdem lässt einen die Switch jederzeit die Wahl, ob Mobile oder Konsole was… Weiterlesen »

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Ein wenig mehr gehört schon dazu, die Switch ist um ein vielfaches flexibler als ein stationärer PC. Damit werden auch 30 Minuten Zeitfenster „bespielbar“ da du mit der Switch viel schneller einsteigen kannst als mit dem PC, und dabei reden wir noch gar nicht von Mobilität.
Ich bin mir sicher, dass sowohl die Switch als auch Diablo Immortal einen festen und geschätzten Platz im Alltag vieler Menschen haben/werden.
Stationäres Spielen wird in unserer schnelllebigen/hektischen Welt immer mehr zum Luxus.

!SLICER! 1002
!SLICER! 1002
1 Jahr zuvor

Ich gehöre sicher nicht zu den alten Hasen (bin grade mal 18) aber kann dem nichts abgewinnen. Ich habe nichts gegen Mobile Games aber Hack and Slash, Rpg etc. sind genres welche auf Touchscreen einfach zu unübersichtlich bzw. sogar nervig zu steuern sind. Bei einfachen drag and drop oder Strategiespielen befasse ich mich gerne mal mit einem Mobilegame aber nicht bei einem derartigem Spielprinzip. Und ich ehöre zu den Spielern welche sich gerne zu Hause gemütlich zurücklehnt während man am PC oder einer Konsole spielt. Flexibilität ist für mich nicht wichtig da ich ja nicht zum gamen mein Haus verlasse… Weiterlesen »

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Du musst dich nicht dafür rechtfertigen nicht die Zielgruppe des neuen Ablegers zu sein, wie du schon sagst priorisiert du andere Dinge. Diablo Immortal als vollwertiges neues Spiel zu sehen halte ich für merkwürdig, niemand wird gezwungen es zu spielen. Für manche wird es interessant, für andere uninteressant. Aber ich verstehe dass alle enttäuscht sind dass kein größeres Projekt angekündigt wurde, bin ich selbst ja auch – deswegen muss ich aber das neue Ding nicht schlecht reden, denn das wird sicherlich seinen Platz auf dem Markt finden. Mobile muss nicht immer bedeuten das Haus zu verlassen – ich nutze meine… Weiterlesen »

Kartoffelsack
Kartoffelsack
1 Jahr zuvor

Du hast zwar im groben Recht, aber gerade die Enttäuschung möchten viele Leute nun zeigen und ihnen bleibt da meistens nichts anderes übrig, als zu zeigen, was sie vom neuen Ableger halten. Ich für meinen Teil bin auch extremst enttäuscht, habe mich aber gerade so im Griff, da es leider ein Trend ist, der überall stattfindet. Mobilegames sind halt für alle Leute, die es gerne mögen, „richtig“ zu zocken Abfall. Ob man ein Hardcoregamer ist und sich bedroht fühl, die Ressourcen der Entwickler verschwendet usw,, oder jemand wie ich, der auf Flexibilität in Form von z.B Handys keinen Wert legt,… Weiterlesen »

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Da bin ich ganz bei dir! Ich mag es ebenfalls nicht wenn in der Öffentlichkeit viel auf den Display gestarrt wird. Vertrete deinen Beitrag zu 100%.
Die Flexibilität der Handys gilt aber auch in den eigenen vier Wänden, nicht zwingend außerhalb.
Ich denke aber du verstehst sehr gut was ich meine, der Trend geht aufgrund diverser Gründe Richtung Mobile. Blizzard ist bis heute allerdings der einzige Publisher der das so offen bekundet.
Man sieht ja weshalb, die Fans fühlen sich verarscht da sie glauben ihnen wird ein vollwertiger Ableger auf Mobile präsentiert.

Rico Päthe
Rico Päthe
1 Jahr zuvor

Blizzard hat in den letzte 10 Jahren soviel richtig gemacht, und hatte wirklich nur wenige kleine Fehltritte was für mich diesen Hate gegen die Mobile Diablo Version irgendwie überflüßig macht! Wenn man die ganzen großen Studios beobachtet werkeln doch so ziemlich alle an Mobile Games und auch das hat Finanziell ja auch seinen berechtigten Grund, und sind wir doch mal ehrlich… Diablo wird als Mobile Game auch wieder eine riesige Playbase haben und schon hat Blizzard mit einem Titel dessen Namen ja wohl jeder kennt eine neue riesige Einnahmequelle die eventuell in 2-3 Jahren dann auch Diablo 4 oder ein… Weiterlesen »

Valred
Valred
1 Jahr zuvor

Und wenn man dann noch sieht das es im Grunde einfach nur ein Crusaders of Light Diablo Reskin ist…

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Absolut nicht nachvollziehbar, warum die das genau so gemacht haben… Hätte Blizzard dafür wirklich den Main Slot nehmen müssen? Es ist doch klar das kein Blizzard fan bei der Hauptpräsentation der Blizzcon kein Handyspiel sehen will… Also ich kann mir vorstellen das Blizz schon klar war, dass es nicht gut ankommt. Aber es als Highlight der Con darzustellen war einfach einen riesen Fehler. Dann jetzt auch noch alle 10 Monuten die Kommentare unter dem YT Video zu löschen macht es noch schlimmer.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Und hier das passende Meme Video: https://youtu.be/U_uGSWLkS6A

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

lol danke.

SchnuffelWuffel
SchnuffelWuffel
1 Jahr zuvor

Jetzt will ich aber auch ein DIablo für meinen alten Commodore C 64 .

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
1 Jahr zuvor

hehe

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
1 Jahr zuvor

Der Moderator hat nach der Ankündigung aber die enttäuschten und sehr verhaltenen Zuschauer bemerkt.
Welcher normale Spieler spielt denn stundenlang auf einem Smartphone?
Für mich als Brillenträger sind WhatsApps schon zu klein.
Das war nichts Blizzard…..

maledicus
maledicus
1 Jahr zuvor

Stimme ich dir zu, ich hab schon auf gameboy & co nur gespielt wenn ich mal unterwegs war, aber spaß ist anders, das sind für mich nur notlösungen die ganzen handhelds .. auf den dingern geht für mich gerade noch tetris oder einfache jump’n runs. Und gaming auf’m handy empfinde ich noch übler. „“Welcher normale Spieler spielt denn stundenlang auf einem Smartphone?„“ Kann ich mir auch keinen reim drauf machen. Schade ich hätte lieber ein ausgewachsenes Add-on für Diablo3 gesehen, am liebsten neue Gebiete & Story inklusive Druide als neue Klasse .. aber so wird es das erste Diablo das… Weiterlesen »

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
1 Jahr zuvor

Gerade Blizzard hat so eine große , finanzielle Möglichkeit was gutes zu designen und dann kommt nur ein Mobilespiel dabei heraus.
Ohne Worte….
Ich frage mich wann man denn mal auf einem Smartphone spielt?
Während der Arbeit? geht nicht…
Während der Autofahrt zur Arbeit oder zurück? Klappt nicht
Zuhause? Habe ich eine Konsole und einen PC.
Im Park beim Gassigehen mit dem Hund oder der Frau? Unsozial

Hach….

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

In China spielen alle, da sie nicht genug Geld, Platz und Zeit für normale PC Games haben.
In Japan und Südkorea auch weil kaum Platz und die Öffis und die Mobilfunkverbindung dort viel besser ist.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Wyatt Chang hat sogar nach der Präsentation geweint.

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Das tut mir ehrlich leid für ihn. Ich hoffe er steckt das weg. Persönlich kann er nichts dafür und hat den ganzen Unmut mitbekommen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
1 Jahr zuvor

Oh…

dRyK
dRyK
1 Jahr zuvor

Klasse Blizzard! Endlich der lang ersehnte Schuss ins eigene Knie. smile

Lp obc
Lp obc
1 Jahr zuvor

über 161000 Dislike (5500 Like)
Absolut verdient…
Diablo, mein liebes Diablo was läuft nur falsch…

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Die meisten Fans der bisherigen Diablo-Reihe wollen doch kein Mobiletitel. Dann hätten sie Immortal auf einer Mobilemesse vorstellen sollen. Oder im AppStore bewerben. Sich aber wundern, dass die Fans enttäuscht sind, ist realitätsfern.

Aber den Trend verfolgen ja momentan fast alle großen Entwickler. Spiele, die sich eigentlich niemand wünscht. Uns quasi vorschreiben, was wir zu spielen haben. Sandbox-MMOs, Mobiletitel^2, F2P-Quark, Streaming, maximal HD-Remakes. Das wird auf Dauer nicht funktionieren. Imho wird da mittlerweile zu oft am Kunden vorbei entwickelt.

Ich hoffe, dass Blizzard ordentlich gezeigt bekommt, dass die Fans enttäuscht sind. Gerade Blizzard müsste zu so viel mehr in der Lage sein.

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Ja du hast recht, man hätte es zusätzlich in einer eigenen Nische betreiben müssen, wie Nintendo zb. Die Handy spiele stören den coregamer nicht da die normalen spiele trotzdem da sind.
Was macht Blizzard ? Diablo Immortal wurde ja von jemand anderem entwickelt.
Ist Blizzard überhaupt noch ein Entwickler? Oder was machen die ?

Shayman
Shayman
1 Jahr zuvor

Die sind jetzt ein AAA-Publisher. Die drucken Geld.

Horteo
Horteo
1 Jahr zuvor

Also ich hätte am Diablo Themenareal dezent ein Häufchen hinterlassen. Bei so ner Kacke

Schulterteufelchen
Schulterteufelchen
1 Jahr zuvor

Das Spiel ist sicher nichts neues, würde mal behaupten die Skins uns tauschen und schon hast du Mobile Game Xy aber es wird genug Leute geben die Spaß damit haben werden und das ist doch auch gut.

ABER, und das ist ein großes Aber es hätte halt nicht alles sein soll und dass Blizz die Videos jetzt sogar auf YouTube neu einstellt zeigt, dass sie wohl nicht mit soviel Frust gerechnet haben. Fehlt nur noch, dass die ursprünglichen Trailer gelöscht werden.

dRyK
dRyK
1 Jahr zuvor

Ernsthaft? Die reuppen die Videos damit die dislikes verschwinden? Das ist ne krasse Nummer grin

Schulterteufelchen
Schulterteufelchen
1 Jahr zuvor

Das Video in der Battlenet App soll Gerüchten nach schon geändert worden sein. Ich kanns leider aktuell nicht prüfen.

Fakt ist es gibt den Trailer mehrmals kann halt auch Zufall sein

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Teeren, federn und anschliessend floaten wäre darauf noch eine viel zu freundliche Reaktion. Diablo Immortal sollte als zusätzliche Übersetzung für Shitstorm im Duden eingetragen werden.

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Als ganz treuer DiabloFan, war Das ein ganz bitterer und schwarzer Tag.
Ich mag die Lore , ich mag die Idee 20 Jahre zu erzählen auf ein Mobilegeräte , aber …. zumindest ne Klasse oder sogar ein Balance Patch hab ich erwartet.
Ich wusste wenn ich das Blizzconticket kaufe ist das eine recht wacklige Sache und ging schon mit recht wenig Erwartung ran …. sone Schelle zu kassieren hat noch kein Entwickler geschafft .

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Da hat es unter Anderem Bethesda deutlich geschickter angestellt, als sie an der E3 TES6 offiziell ankündigten und danach (oder auch devor, spielte ja nicht so ne grosse Rolle) noch das Mobile Games TES Legends (so hiess es glaub ich) ankündigten.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Es ist davor angekündigt worden.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Die sind geschickter. Das Problem ist schließlich nicht das sie ein Mobile game entwickeln, sondern nur ein Mobile game entwickeln. TES entwickelt noch den Sechsten Ableger und macht zudem ein Mobile Game. Hätten die es nicht so als Hauptankündigung gemacht wäre es nicht so ein heftiger Flop.

Feuernaur
Feuernaur
1 Jahr zuvor

Naja die Asiaten stehen halt auf Mobile Games. Ich würde mal behaupten, dass der asiatische Markt wahrscheinlich zeitnah ohnehin wichtiger als der westliche wird.

Unabhängig sind die Diablo Fans wie auch ich selbst maßlos enttäuscht. Vor allem nach dem entfachten Hype der letzten Monate.

Ändern wird Blizzard da definitiv nichts mehr. Das ist ein laufendes Projekt. Die haben wahrscheinlich auch krasse Verträge mit Netease.

Schade. RIP

Varoz
Varoz
1 Jahr zuvor

Genauso sehe ich es auch, im Asia Markt ist viel Geld mit Mobile machbar, das lässt sich Blizz bestimmt nicht entgehen.

nyso
nyso
1 Jahr zuvor

Niemand aber auch wirklich niemand hat da etwas gegen. Es geht hier darum, dass die Menschen die Blizzard groß gemacht haben hier mit Füßen getreten werden. Wenn sich Blizzard Aufspaltet und eine Mobile Sparte macht (was nicht einmal der Fall ist, hier wird billigst in China produziert auf dem dortigen Niveau), gut fein. Sagt niemand was, solange die Core Spieler befriedigt werden.

p1d dly
p1d dly
1 Jahr zuvor

Scheint momentan ne ganz beliebte Ansage zu sein, massiv am Kunden vorbei entwickelte Sachen als vom asiatischen Markt gewünscht darzustellen.

Das würde mich a) dann doch in Zahlen ausgedrückt interessieren wie sehr man den US/EU Markt vor den Kopf stoßen kann und b) war es bei Starcraft komischerweise überhaupt kein Problem, alle Märkte zu bedienen. Das wird doch nicht am Ende daran gelegen haben, dass das Produkt einfach gut war?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die entwickeln nicht am Kunden vorbei. Die entwickeln an ihrer Core-Fangruppe vorbei. Mobile-Games sind irrwitzig erfolgreich. Das muss man ja sagen. Nur nicht bei den „Core-Fans.“

Die machen doch nichts, von dem sie sich kein Geld versprechen.

Am Kunden vorbei wäre: „Wir machen was, das keiner will.“ Mobile ist: „Wir machen was, das unsere Core-Fans nicht wollen, aber dafür andere.“

Das Schwierige bei der Diskussion ist, dass Core-Gamer nicht akzeptieren möchten, wer alles „Kunde“ ist. Wir führen die Diskussion auf unserer Seite auch seit Jahren.

„Mobile-Gamer sind keine Gamer!“, heißt es dann immer. Aber Kunden für Gaming-Firmen sind sie auf jeden Fall.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

und die „core-fans“ besuchen die Blizzard-Con (und Ticket preise zahlen) und werden vor dem Kopf gestossen!.. Heureka!

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Wenn zur Blizzcon die Coregamer kommen, war es für die Ankündigung nur der falsche Ort? Ticketkäufer sind auch Coregamer? War das der Fehler der Coregamer?
Tut mir als Coregamer wirklich Leid für Blizz.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die BlizzCon ist nunmal die Messe von Blizzard. Und Blizzard hat 2016 eine Richtungs-Änderung beschlossen, in Esport zu gehen und auf Mobile-Games zu setzen. (Merchandise auch noch – TV-Serien usw.). Und das passiert jetzt gerade. Sollen sie das leugnen und so tun, als wäre das nicht so? Als würden sie weiter PC-Games wie früher machen? Es ist ja einfach nicht so. Vielleicht wäre es noch so, wenn HotS ein Riesen-Hit geworden wäre – ist es ja aber nicht. Sie haben jetzt das vorgestellt, was sie seit 2 Jahren sagen, die Leute wollen es nur nicht hören. Das ist eine bewusste… Weiterlesen »

Keupi
Keupi
1 Jahr zuvor

Ich weiß ja, was du meinst. Komischerweise ist der Aufschrei im Netz doch recht groß. Anscheinend sollten sie diese Marschrichtung besser kommunizieren. Es hört sich nur komisch an, man höre die Fans und wissen, was diese wollen und klatscht dann sowas dahin. Und mit den netten Herren auf der Bühne wollte ich die Vorstellung nicht tauschen. Also kam das auch für Blizz unvorbereitet.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht, ob das überraschend kam.

Es war genau das, was ich erwartet habe. Wir sehen das ja hier auf der Seite auch, jedes Mal, wenn das Thema hochkommt, wie heftig da die Reaktionen sind.

Das war auch bei „Command&Conquer Rivals schon so heftig und stark.“

Wenn ich das kommen sehe, bin ich mir sicher, dass es Leute bei Blizzard auch kommen sehen.

p1d dly
p1d dly
1 Jahr zuvor

Haha, da kommen immer die Parallelen zur SPD. Die behaupten seit Jahren ja auch tapfer, sie hätten dem Wähler nur nicht gut genug kommuniziert wo sie hinwollen.

Na schauen wir mal, wie die Reise für die Truppe hingeht. Als Spieler, der mit WC,SC und D2 groß geworden ist war ja schon Hearthstone ein Schlag mit der Casual-Geldmelkerkeule mitten ins Gesicht.

Mir persönlich bringt das überhaupt nichts, wenn Blizzard dick Geld verdient. Mir wäre es lieber, wenn sie dick MEIN Geld verdienen würden. Aber das haben sie offensichtlich nicht nötig. Dann soll es so sein.

nyso
nyso
1 Jahr zuvor

Eben und Fans dürfen auf diese neue Richtung auch gern ihr Ei legen.

p1d dly
p1d dly
1 Jahr zuvor

Und das ist das was dem PC Spieler Angst macht. Machen jetzt alle nur noch in mobile wirds langsam eng mit den Triple A PC Buden. Zu denen hat Blizzard lange Zeit gehört.

maledicus
maledicus
1 Jahr zuvor

Nicht nur den PC gamern, auch den konsoleros wink

gruß.

Chaggy
Chaggy
1 Jahr zuvor

Ich finds lustig – so ähnlich wie die heutige Gamergeneration auf Smartphonespiele haben die Leute vor ca. 30-40 Jahren auf PC Spiele reagiert, die Brettspiele gewöhnt waren. Da sieht man vlt dass man alt wird

Viciskander
Viciskander
1 Jahr zuvor

Ich denke hier unterliegen Blizzard und andere Entwickler aber einem riesigem Irrtum. In Asien haben im Verhältnis zu EU/NA nur sehr wenige einen PC. Deshalb ist Mobile dort so der Renner. Wenn man jetzt noch einrechnet das die akzeptierten Monetisierungs Modelle in Asien gänzlich anders als hier ist, dann lässt das ein Fazit zu: in Asien kann man mit Mobile sich eine goldene Nase verdiene, wie eine ganze reihe Firmen beweisen. Aber aufgrund der veränderten Infrastruktur und der gänzlich anderen Akzeptanz der Bezahlmodelle, findet man hier mit Mobile sicherlich seinen Kundenkreis. Die Gewinnspanne dürfte aber überhaupt nicht mit Asien vergleichbar… Weiterlesen »

Stefan
Stefan
1 Jahr zuvor

Eigentlich kann selbst Blizzard das nicht ignorieren. Niemand will das haben und Sie müssen irgendeine Antwort bringen. Aber jetzt schweigen und die Fans im dunkeln lassen wäre die dümmste Entscheidung.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Und es geht weiter: über 100.000 dislikes

Chardo
Chardo
1 Jahr zuvor

Die Entwicklungskosten wurden bestimmt von Der Handy Industrie bezahlt. Jeder der es spielen will muss sich erst mal ein neues Gerät kaufen. Damit hat Blizzard sich selbst ins knie geschossen.

Uhu
Uhu
1 Jahr zuvor

das halte ich für unrealistisch, blizzard verdient in erster linie gern viel geld und wenn man sich die umsatzzahlen der top f2p mobile games ansieht wird schnell klar wie man mit wenig aufwand viel geld aus den kunden saugen kann…

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Interessant wird es ja wenn Immortals am Ende sogar noch richtig Spaß macht. Was machen die Coregamer dann? Wenn sie sehen und hören wie viel Spaß die anderen haben. Denn eigentlich hört sich das alles ganz cool an. Nur das Wörtchen Mobile stört.
Aber ich will ehrlich sein. Ich schau mir das an und wenn es gut ist spiele ich es.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Warum auch nicht… Der Shitstorm ist nicht gegen das Mobilegame es ist wegen dem Mobilegame das ist ein Unterschied.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Hm ja. Deshalb frage ich mich ob evtl. die Leute sich abregen wenn sie sehen das Immortal richtig gut geworden ist.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Kaum, ebenfalls aus diesem Grund.

Aber am Montag hat es die Mehrheit trotzdem vergessen wink

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Sie werden sich erst abregen, wenn Diablo Immortal wie TES Blades auch für PC erscheint.

maledicus
maledicus
1 Jahr zuvor

Nein das hat mir der qualität des spiels und wie B das auf nem smartphone hinbekommt nichts zu tun. Es geht darum, das offenbar viele spieler smartphones nicht als gleichwertige spieleplattform zum PC & konsolen wahrnehmen und wenn schon nach jahren was neues im diablo-universum kommt, dann ist das enttäuschend für diese spieler wenn ein mobile game und nichts für die anderen spieleplattformen angekündigt wird. Egal wie gut diablo immortal wird, ich werde das niemals spielen .. nen smartphone ist für mich einfach keine plattform auf der ich größere spiele die mein hobby sind, spielen möchte. Und so scheint es,… Weiterlesen »

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Wobei in einem anderen Artikel hier behauptet wird das die Fans kein Problem mit einem Mobile Diablo haben sondern nur damit das es die einzige Ankündigung war. Ich behaupte aber eher das die Fans kein Bock auf Mobile haben. du bist ja das beste Beispiel. Allerdings bin ich kein Fan von solch radikalen Kontrahaltungen. Ich finde man muss offen für alles sein. Wenn es gut ist und Spaß macht spiele ich es. Nur der Spielspaß entscheidet.

maledicus
maledicus
1 Jahr zuvor

Beides stimmt. Das thema hat mehrere seiten. Es hätte es mich auch besänftigt wenn sie wenigstens für Diablo3 ein großes add-on angekündigt hätten oder vielleicht Diablo Immortal für alle platformen?! Ich habe ansich auch nichts gegen spielen auf mobile und sehe, das es da durchaus verwendung für gibt.Nur habe ich persönlich keine verwendung für spielen auf dem smartphone. Spielen auf dem smartphone is für mich ne notlösung wenn man keinen zugriff auf was komfortableres hat, nur trifft das bei mir einfach aus praktischen gründen sogut wie nie zu. Wenn ich game dann bin ich zuhause, wenn ich unterwegs bin ist… Weiterlesen »

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Du hast es nicht wirklich verstanden, warum alle so sauer sind.
Es geht nicht wirklich um das Spiel, es geht darum das es das einzige Diablo dieses Jahr war. Nicht nur gab es nichts für Diablo 3, Diablo 2 oder aussichten auf ein
Diablo 4. Statdessen gab es ein Mobile Spiel und zwar nur dieses Mobile Spiel.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das habe ich schon gecheckt aber die Kritik geht ja in alle Richtungen. Ich selber hätte auch gern ein D4 gehabt. Und wenn sie diese Änderungen für D3 angekündigt hätten wären sie wohl gefeiert worden. Klar da hätte man einfach das Mobile Game mitankündigen können.

Aber wenn ich deiner Argumentation folge bedeutet das doch das du/ihr Immortal spielen werdet. Weil das Problem ist nicht das Mobile Game selber sondern das es NUR das Mobile game ist wenn ich dir glauben darf.

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Blizzard hat mit der Aktion gegen eine Brüchige Dampfleitung getreten und die wird erstmal lange brauchen, bis der Druck draußen ist. Außerdem haben sie sich dabei ernsthaft verbrannt.
Sämtliche „Kritik“ kannste die nächste Woche erstmal in die Tonne treten.
Da wird keine fundierte Diskussion entstehen. Gerade ist nur Wut.

Und ja, ich werd es garantiert spielen. Das Spiel selbst sieht überhaupt nicht schlecht aus. Das einzige was mich da noch umstimmen könnte wäre das Buisnessmodel. Wobei ich arg bezweifel, dass da irgendein Element von Pay to Win drinne sein wird. Selbst mit Asia Firma im Hintergrund.

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

wenns auf Konsolen, pc und mobile zusammen wäre dann gäbe es bestimmt nicht so nen shitstorm. sollte es mit Controller spielbar sein, würde ich es sogar probieren. eine zusätzliche Ankündigung zu nen neuen D3 char oder sonstwas hätte auch nicht geschadet xD

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

das mindeste was sie bringen sollten wäre ein Controller support, dann könnte es noch was mit spielspaß werden. niemand will mit so einer lächerlichen touch Steuerung Diablo spielen…

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Gibt doch schon Endgeräte wo du dein Handy in einer Controllerhaltung einspannen kannst.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Und nicht jedes Spiel kann damit benutzt werden. Darum geht es schließlich.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

geht Diablo Immortal damit nicht?

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Spaß? Auf nem Smartphone? Bei einem Spiel bei der man kleine Asiatenhände braucht? Ich hatte da bisher mit keinem Spiel Spass auf nem Phone. Generell ist der Mobilemarkt mehr Abzocke als Spielspassfördernd. Wird hier am Ende nicht anders werden.
Selten bin ich so enttäuscht oder auch schon sauer wie hier jetzt.

Was kommt als nächstes? Spiele Diablo demnächst auf einer der freien Touchscreenkochinduktionsfeldplatte, während dein leckeres Essen auf der anderen leise vor sich hinköchelt?

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

ich hoffe ja wenigstens auf controller support, dann ist es wie mit nen modernen gameboy. die touch steuerung finde ich auch mehr als bescheiden.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ja ist auch ganz cool für Leute, die gerne auf smartphones zocken, aber für alle anderen ein schlechter Witz. Da warten die Leute lange genug auf eine halbwegs große Ankündigung für Diablo, egal ob Teil, D2 Remaster oder irgendein halbwegs ordentliches Addon für D3 und bekommen dann nur dieses Handy Spiel.
Die Leute regen sich nicht darüber auf, dass es ein Diablo Handygame gibt, sondern das es die einzige Diablo Ankündigung war. Kein Mensch hätte sich nun beschwert, wenn auch mal wieder Futter für die Fans kommen würde.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Öhm kennst Du Dich bissel aus mit mobilen Games?
Hast Du den Gameplaytrailer gesehen?
An dem Spiel ist nix neu oder herausragend.
Solche Spiele gibt es schon dutzendfach im Playstore,
auch mit Multiplayer Spielinhalten.

Daher bezweifele ich stark,dass jeder um mich herum plötzlich Diablo Immortel spielen wird,
nur weil es Diablo heisst.
Da NetEase es entwickelt hat,wird es auch die übliche Monetarisierung über einen Shop beinhalten.
Ich schätze das man die gefundene Ausrüstung wird aufwerten können
und das Material dazu gibt es im Shop zu kaufen.
Dazu dann noch Tickets für Spezialdungeons wo es besseren Loot gibt.

Stephan Wilke
Stephan Wilke
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich? Diablo: Immortal sieht gut aus, ja. Aber das wäre ein nettes GIMMICK gewesen. Und nicht die Hauptankündigung. Gerade als Diablo-Fanboy finde ich das sehr enttäuschend.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Hat man ja auch mit C&C Rivals gesehen das eine Mobile Solo Ankündigung einer großen Spielreihe komplett durchfällt. Aber wahrscheinlich ist das Spiel so weit das man es nicht weiter zurückhalten konnte weil es quasi Feature-Complete ist.

Dex
Dex
1 Jahr zuvor

Genau das ist einer der Hauptgründe für den shitstorm. Die grossen Entwickler müssen lernen, dass mobile gaming im Westen immernoch, und auch in den nächsten Jahren nicht mehr als eine Niesche sein wird. Bethesda hat das schon geschickter angestellt. In der Mitte des Programms dieses elder scrolls mobile vorgestellt und zum schluss mit es6 das gezeigt was Fans wirklich sehen wollen. Mobile Games haben ihre Daseinsberechtigung, aber wenn man diese grösser macht als sie sind, erntet man ordentlich shitstorm

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich. Ich kann jeden nachvollziehen, der darauf hin Stinksauer wird. Das Problem ist, dieser Hass hat eigentlich Null mit dem Spiel zu tun. Und ich hoffe, Blizzard sieht das und ich hoffe, ihr seht das.Blizzard hätte eine Sache nur machen müssen, etwas liefern für die Core Diablo Fans.Sei es eine HD Version von Diablo 2, Richtig neuer Content für Diablo 3, das momentan so am dahinsiechen ist. Oder zumindest sagen. „We are in early Production of a new entry in the Diablo series“. Und ich hoffe das sind sie. Diablo Immortals sieht nicht schlecht aus. Es wird wahrscheinlich sogar… Weiterlesen »

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Jep dachte auch das Diablo 2 Remake bekommt und Warcraft ein Mobile Game da für Warcraft III immerhin Balance für das Warforged bereits sichtbar in Arbeit waren.

Sina Tyler
Sina Tyler
1 Jahr zuvor

warcraft wäre auch was für s handy gewesen, wenn es denn schon dafür sein muss.

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Perfekt beschrieben!

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ganz Ehrlich, was haben sie gedacht würde geschehen?
Erwähnenswert ist auch noch das auf Youtube die Kommentare gelöscht werden, was das ganze noch mehr anheizt.
Microsoft hatte das mit Gears bei der E3 ganz gut gelöst.
Bethesda mit Fallout Shelder ebenso aber man kann den Fans bei einer sonst schon ernüchterten Vorstellung nicht auch noch einen Schlag ins Gesicht geben.
Und das sehe sogar ich obwohl ich ausser Diablo 3 nicht viele Titel von Blizzard gespielt habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.