5 Gründe, warum Diablo Immortal besser wird, als nun viele fürchten

Die Ankündigung von Diablo Immortal hat Fans auf der BlizzCon einen Schock versetzt, die auf Diablo 4 gewartet haben. Unser Autor Schuhmann sagt: Die Horror-Szenarien sind übertrieben. Es gibt gute Gründe dafür, dass Diablo Immortal besser wird als jetzt befürchtet.

Deshalb hat es Diablo Immortal so schwer: Das Mobile-Spiel wurde unter den schlechtesten Voraussetzungen angekündigt, die man sich nur denken kann:

  • als wichtigstes Event auf der BlizzCon 2018
  • während die Fans auf etwas Neues zu Diablo 4 hofften
  • und vor PC-Core-Gamern, die Mobile ablehnen, weil sie es mit Casual-Spielen á la Candy Crush gleichsetzen

Der negative Reaktion der Spieler war gewaltig und Blizzard ist seitdem im „Schadensbegrenzungs“-Modus. Dabei ist noch mehr Porzellan kaputt gegangen, als während der eigentlichen Ankündigung.

Diablo Immortal Screen 3

Das ist die Angst der Spieler: Die Spieler befürchten Diablo Immortal könne ein „typisches Asia-Mobile-Game“ werden. Mit diesem Begriff verbinden die Diablo-Fans ein Horror-Szenario, das sie unmöglich mit ihrem Bild von Blizzard in Einklang bringen können.

Mobile-Games aus Asien sind berüchtigt für:

  • schwaches Gameplay
  • einen übergriffigen Cash-Shop mit Glücksspiel-Elementen
  • billige Produktionswerte
  • dass sie alle gleich aussehen und sich gleich spielen
  • und dass sie nur für den asiatischen Markt gedacht sind, der komplett anders als der westliche Markt tickt
Einige Fans behaupten, Diablo Immortal sei eine dreiste Kopie

Dem schwersten Vorwurf widerspricht Blizzard sofort

Asia Mobile-Spiele sehen alle gleich aus: Der größte Vorwurf, der nach der BlizzCon auftauchte, war es, dass „Diablo Immortal“ lediglich ein Klon eines bestehenden Spiels von NetEase sei.

Blizzard entwickelt Diablo Immortal zusammen mit den chinesischen Partnern NetEase.

In der Tat sehen auf den ersten Blick viele Mobile-RPGs aus Asien gleich aus. Wie Blizzard selbst gegenüber der koreanischen Seite Inven zugibt, ähneln sich nicht nur die Action-RPGs von NetEase untereinander, sondern die Action-RPGs aus China und Südkorea insgesamt. Die hätten einiges gemein, speziell im Interface.

Dennoch beteuert Blizzard, für Diablo Immortal werde alles neu hergestellt. Sobald Spieler das Inventar, die Items oder Gameplay sehen, würden sie sich fühlen, als spielten sie das neue Diablo.

Frage: Von welchem der 3 Mobile-Spiele hier soll Diablo Immortal genau ein Klon sein?

Diablo-Immortal
Diablo Immortal
marvel-future-fight
Marvel Future Fight
Endless-of-God
Endless of God
Mit der UI und und den ganzen Systemen komme ich nach den Anfangsschwierigkeiten jetzt auch deutlich besser klar. Es wird im Spielverlauf alles gut erklärt.
Lineage 2 Revolution

Antwort: Angeblich von „Endless of God“, denn das ist von NetEase. Die anderen beiden sind vom südkoreanischen Entwickler Netmarble.

Da steckt dahinter: Die Ähnlichkeiten liegt daran, dass sich bei Mobile-Games die Steuerung mit den Daumen durchgesetzt hat. Daher sind die wichtigen Skills unten rechts, die Laufbewegungen gehen über ein Steuerungselement am linken unteren Bildrand.

Dieser typische standardisierte Mobile-Look lässt auf den ersten Blick in der Tat alle Mobile-Games gleich aussehen.

Diablo Immortal Screen 5

Darum wird Diablo Immortal anders als „typische Mobile-RPGs“

Vieles scheint dafür zu sprechen, dass Diablo Immortal ein „Asia-RPG“ von der Stange ist. Es gibt aber einige Gründe, warum Diablo Immortal ein „anderes Spiel“ werden wird.

Typisches Feature fehlt: Blizzard hat schon angekündigt, kein „Autoplay“ in Diablo Immortal zu bringen. Das „Autoplay“ ist ein elementarer Bestandteil der typischen Asia-RPGs. Dort laufen dann die Charaktere alleine herum, während der Spieler weg vom Tablet oder Handy ist. Eine Art „Auto-Pilot“ übernimmt dann die Steuerung des Charakters, der sich durch Monsterhorden schnetzelt.

Für manche fühlen sich Asia-Mobile-MMOS daher an wie „Manager-Spiele, in denen man seinen Helden coacht.“

Alleine dass Autoplay fehlt, macht schon klar, dass es kein „Action-RPG“ von der Stange wird.

Diablo Immortal Monk Intro

Cash-Shop wird nicht so schlimm: Außerdem kann es sich Blizzard gar nicht leisten, ein typisches „Cash-Grab“-Spiel zu veröffentlichen. Der Ruf der Firma wäre dann beschädigt.

Sicher wird Diablo Immortal auf einen Cash-Shop setzen, aber es wird ein „zahmer“ Cash-Shop sein wie in Overwatch, Heroes of the Storm oder Hearthstone. Das geht auch aus ersten Äußerungen von Blizzard-Mitarbeitern hervor, dass man sich an diesen Spielen orientiert.

Ein typischer „Cash-Shop“ aus Asia-RPGs wäre bei einem Blizzard-Titel kaum vorstellbar.

DIablo Immortal DH Intro Titel

NetEase keine typische Klonfabrik: Diablo Immortal wird von Blizzard zusammen mit dem chinesischen Publisher NetEase entwickelt. Zwar hat NetEase in der Tat mit „Klonen“ von bekannten Spielen einen Haufen Geld verdient, aber das ist nur ein Teil des Firmenkonzepts:

  • So betreibt man auch PC-MMORPGs, die seit einem Jahrzehnt gut laufen.
  • NetEase ist ein riesiger chinesischer Konzern, der Deals mit SpatialOs und Bungie gemacht hat. In diese Deals hat NetEase Summen im Bereich von 50 Millionen US-Dollar (SpatialOS) und 100 Millionen US-Dollar (Bungie) investiert. Die sind durchaus innovativ und in den Westen gerichtet.
  • NetEase sind zudem seit 10 Jahren Partner von Blizzard und nicht der „typische Asia-Entwickler“.

NetEase wird Diablo Immortal nicht alleine entwickeln, sondern mit Blizzard zusammen. Dort haben mittlerweile viele Entwickler Erfahrung mit Mobile-Spielen, wie es von Blizzard heißt.

Diablo Immortal Screen 1

Nicht nur für Asien: Diablo Immortal ist ausdrücklich nicht nur für Asien gedacht. Dort wird zwar NetEase den Vertrieb übernehmen, für den Rest der Welt macht das aber Blizzard selbst.

Damit ist klar, dass Diablo Immortal auch für den westlichen Markt ausgerichtet wird. Die Story des Spiels wird zur offiziellen Lore von Diablo gehören. Sie spielt während der 20 Jahre andauernden Lücke zwischen Diablo 2: Lord of Destruction und Diablo 3.

DIablo immortal Necro Intro Titel

Es ist kaum vorstellbar, dass Blizzard hier bewusst zulässt, dass eine Marke durch ein schwaches, nicht passendes Spiel stark geschädigt wird.

Wichtiges Projekt für Blizzard: Blizzard will Mobile-Spiele im Westen etablieren. Das ist ein Trend in der ganzen westlichen Gaming-Industrie, „Core-Gaming“ auf Mobile in den Westen zu bringen. In Südkorea und China ist das schon erreicht, während hier im Westen Mobile-Gaming noch mit „Casual-Games“ wie Candy Crush in Verbindung gebracht wird.

Blizzard hat hier mit Diablo eine wichtige Marke ausgewählt, um damit den Markt zu öffnen. Blizzard will die „Core-Mobile-Games“ für Activision entwickeln, während „King“ weiter die Casual-Sparte bedient.

Das ist eine wichtige, strategische Entscheidung, Core-Mobile-Gaming im Westen groß zu machen.

Es wäre kontraproduktiv hier Billigware anzubieten. Damit würden sie sich die Tür, die sie aufmachen, gleich wieder verschließen.

Diablo Immortal Screen 4

Bedenken sind verständlich, aber übertrieben

Erstmal anspielen: Man kann die Enttäuschung und die Wut der Spieler gut verstehen. Auch die Skepsis ist absolut angebracht bei dem Ruf, den Mobile-Spiele genießen. Allerdings sollte man darüber nicht völlig vergessen, wer Blizzard ist und wofür die Marke steht.

Sicher wird Diablo Immortal nicht das Spiel werden, das jeden PC-Core-Gamer nun zum Mobile-Spieler bekehren wird. Das wird kein Spiel erreichen und das will auch keiner. Die aktuell kursierenden Horror-Szenarien sind aber übertrieben.

BlizzCon 2018: Diablo Immortal zeigt, wie selbstbewusst Blizzard ist

Diablo Immortal ist unter den denkbar schlechtesten Voraussetzungen angekündigt worden. Dennoch ist es kaum vorstellbar, dass es auch nur annähernd so schlimm wird wie jetzt viele fürchten.

Es wird ohnehin noch eine Weile dauern, bis wir Diablo Immortal wirklich spielen und bewerten können.

Vielleicht ist es ja doch ein kleiner Zwischenhappen, bis irgendwann das Diablo 4 erscheint, auf das Core-Gamer warten. Und bis dahin kann man sich ja mit einem anderen Spiel die Zeit vertreiben:

Spiele wie Diablo – Wer braucht Diablo 4? Hier sind 10 aktuelle Alternativen
Quelle(n): Inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
124 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jean Dylon

Naja, heutige Handys wie zb. Das Galaxy S7 Edge. Ist zwar 2 Jahre alt Und Leistung trotzdem noch eins der besten, Blizzard möchte halt neue Dinge ausprobieren, darum kann ich mir denken das Blizzard sich teils auf Kritik eingestellt hat. Weil es Neuland ist, also lasst euch überraschen wie Diablo immortal sein wird, ich freue mich drauf und nicht sagen

Das doch Blödsinn usw, wenn ich als Mobile Gamer sagen kann, das teilweise Games Easy PS4 Niveau haben können. Dann ist es auch so, ich spiele auf nehm Razer Phone und Grafik ist im Thema Punkten der normalen PS4 identisch. Es wird nicht ohne Grund Gamerphones hergestellt aus dem Grund weil jeder nen Handy hat und ein Mega bekanntes Spiel würde dabei profitieren – nur die Fans sieht es nicht ein – denn ein heutiges Smartphone in dem Falle das Galaxy S9+ hat mit ihrem SoC Chip knapp 3 GHz und extrem leistungsstark mit 6GB RAM, und es wird halt die Zeit dazu kommen das mobile nä große Rolle spielen wird ……also warum diese Aufruhr wenn es einfach nur „Horizont erweitern“ ist

Dafür

Auf einem 14x8cm Stäbchen mit den Fingern rumzufuchteln und das dann zocken zu nennen, da sehe ich keinerlei „Horizont erweiterung“. Eher genau das Gegenteil davon.

Das wird selbst dann noch so sein, wenn die Dinger tatsächlich ansatzweise das gleiche leisten könnten. Ein Handy zum zocken ist bestenfalls eine Notlösung, wenn man nichts besseres zur Verfügung hat. Aber ganz sicher keine ernst zu nehmende gaming Plattform. Das wird sich auch niemals ändern, egal wieviele milliarden Asiaten auf ihren endlosen U-Bahn fahrten damit rumspielen.

Mailow Boa

Kennst du dich mit game design aus? Wenn ja würdest du wissen dass deine Behauptung mit der ps4 Grafik nicht ansatzweise stimmt. Models in handy games haben maximal 50% der poly counts (triangles) die pc und konsolen games verwenden. Das mag beim display und der weiten kamera bei handy games vielleicht qualitativ hochwertig aussehen aber ist es keinesfalls im vergleich zur ps4 oder pc.

Happycadaver

Als Diablo Fan werde ich diesen Mobile Mist konsequent boykottieren, schon um Blizzard zu zeigen das ich eben keinen qualitätsreduzierten mobile billig Schrott akzeptiere.

Und schon garnicht, nur weil die grade mit gierigen Stielaugen auf den asiatischen Markt schielen, plötzlich auch damit anfangen Games auf krampfigen, minderwertigen Mobilgeräten zu daddeln.

Selbst wenn das unter den ganzen miesen Handygames das einzig brauchbare werden würde, ich werde es ignorieren und mich nur noch mehr am PC der Konkurrenz zuwenden. Schon aus Prinzip. Eine Menge langjähriger Blizzard Fans, die immer auf die Firma geschworen haben, sehen das ganz genauso.

Von einem AAA Entwickler erwarte ich echte Games, die das Genre auf der besten vorhandenen Technik vorranbringen. Wenn die den Handymarkt billig abschöpfen wollen, sollen die das bei den Asiaten tun, wenn die so sehr darauf abfahren. Bei mir wird das nicht passieren.

Als ambitionierter Gamer ist das schlimmste was ich mir vorstellen könnte, das sich der asiatische mobile Billiggame Markt noch stärker bei uns durchsetzt.

Das ist das letzte was sich jeder wünschen sollte, der neue wirklich hochwertige AAA Games auf dem PC Markt sehen möchte.

Traurig, das das hier von einem Spielemagazin offensichtlich sogar noch gefördert wird.

boy

Also sagst du wenn Diablo:Immortal nicht erschienen wäre, würde jetzt Diablo 4 kommen?

Happycadaver

Ich sage das man dieses Vorgehen nicht unterstützen sollte, indem man es annimmt.

Damit bestätigt man diese Firmenpolitik doch nur, trägt aktiv dazu bei den PC als gaming Plattform zu Grabe zu tragen, und durch Asia-billig Produktionen für Telefone zu ersetzen.

Aber ja, die Möglichkeit das die ohne den Telefonkrempel tatsächlich stattdessen irgendwas am PC rausgebracht hätten, ist gegeben.

John Wayne

Du hast vollkommen recht!

Oli

Eine Frage..
Spielt der Redakteur Diablo 3??

Haui

Macht euch mal alle schön die Augen kaputt bei dem stundenlangen geglotze auf kleine Displays ^^
Also ich bekomme da schon nach wenigen Stunden Kopfschmerzen. Das und 99% pay2win sind auch die Gründe warum ich diesen ganzen Mobile Dreck nicht spiele ^^

Chaz0r

Ich glaube auch das Spiel wird prinzipiell für ein Mobile Spiel OK. Es muss sich Hardcore anfühlen und am Stück auch Mal 2 Stunden spielbar sein, gleichermaßen muss es auf dem Smartphone auch Mal in einem Paket von 15 Minuten etwas bieten. Aber ansonsten ist die Marke zu wichtig um mit dem Spiel jetzt auch noch Mist zu machen und das weiß Blizzard.
Das Problem ist einfach nur der Context. Eine Spiele-Schmiede, die jahrelang die beste Communitynähe hatte kündigt auf ihrer großen Messe, wo hauptsächlich PC Spieler und alte Fans sitzen nur ein Mobile Game für eine Geliebte Marke an, wo alle neuen Content wollen. Als Lehrer könnte man “ Thema verfehlt“ sagen, egal wie gut es inhaltlich wird.

Alexej Vornoskov

Hab die Hälfte der Kommentaren gelesen und esbzeiches sich ein Bild ab, dass hier bloß Leute schreiben, die noch nie auf Handy gezockt haben… Akku leer? Überhitzung? Sieht man nichts? Keine Verbindung? Was habt ihr? 80€ Handy Baujahr 2012? Wir sind mittlerweile bei über 6″ angekommen. Und Zeit zum zocken hat man genug. Im Bus, Pause usw.

Luriup

Es gibt mobile Spiele die Controller unterstützen.(D:I noch unbekannt)

Die gibs für 20-30€.

Damit fallen die Wurstfinger weg.

Verbindung:Ich habe die Erfahrung gemacht,das über Wlan die Verbindung meisst schlechter ist,
als über 4G.
Besonders bei Multiplayer Games würde ich nicht über Wlan spielen.
In Städten kein Problem,auf dem Land eher meh.

Zeit zum zocken:
-auf dem Weg von/zur Arbeit?Nein
-Mittagspause?Nein
-daheim?Ja aber da steht auch ein PC mit wesentlich mehr Power.

Ich habe schon mobile Games über Monate gezockt,
wie das oben abgebildete MFF.
Das sind aber alles Helden Manager gewesen mit Autoplay Funktion.
Da liegt das Handy neben meiner Tastertur und daddelt vor sich hin
und ich zock gemütich am PC.

Alexej Vornoskov

Auf der Weg zur Arbeit ist eigentlich sehr gute Möglichkeit, da ist man teilweise ne Stunde im Zug oder Bus unterwegs.

Arbeit: hängt davon ab was man macht. Bei manchen Berufen hat man immer wieder Zeit wo man länger als 10 minuten am Stück bloß rumsitzt und wartet. Da bietet es sich sehr wohl an Mal zu Spielen.

John Wayne

Nein solche Grind games kann mann nicht mal für 10min spielen da kommt einfach nichts bei rum und beim Handy entsteht eh keine Laune

Happycadaver

Mein Handy ist von 2013, und wird solange es funktioniert auch nicht ersetzt werden. Damit unterwegs rumzudaddeln habe ich ohnehin keinerlei Ambitionen, bei den 5,5″ bekomme ich krampfhafte Zuckungen schon bei der Vorstellung auf sowas winzigem überhaupt ein Game laufen zu lassen.

Ein paar Handygames kenne ich trotzdem vom experimentieren mit Android Emulatoren. Auf denen, in Kombination mit einem großen Bildschirm, sieht man auch dann erst so richtig, für was für ein niedriges technisches Niveau diese Games nach wie vor entwickelt werden. Das liegt selbst bei ganz neuen Handygames bestenfalls im Bereich noch unterhalb der ersten Konsolengenerationen. Das fällt auf den Minibildschirmen lediglich viel weniger auf.

Sancho

Weiß ja nicht wie dein Tagesablauf ist aber ich bin zu 90% mit Auto unterwegs Arbeit ,Kinderabholen mit Frau einkaufen gehen etc..Und DU hast anscheind keine anspruchsvollen handy games gezockt!! Spiel doch mal ein hammer grafik game auf dein super handy das wird nach wenigen minuten heiß und der Akku geht schnell down egal wie alt oder neu dein handy ist! Ja riesen unteschied zwischen 5-6 zoll…was siehst du denn auf 5-6 zoll wenn schon die skills rechts unten den bildschirm verdecken plus mini map 😉 Bosse sollen auch nicht so leicht zu knacken sein zumindest solo schafft man die nicht also noch mehr leute auf dein Riesen 6zoll screen….es gibt games die sind TOP für handys aber kein MMO diablo like

John Wayne

Ich weiß ja nicht was du so treibst aber ich nutze Handygames nur so mal kurzfrist nebenbei wenn ich selten mal im Zug oder Bus sitze ansonsten zocke ich keine Games auf dem Handy ist 1. Zu anstrengend 2. kann mann es garnicht wirklich genießen. Daher wird nur Zuhauße auf dem Rechner vernünftig gezockt.

Kendrick Young

dieses schöngerede ist einfach schrecklich.

Kann ja sein das es für ein handyspiel ganz ok wird, aber kein diablo spieler wollte ein handyspiel.

Man sollte mal eine News machen 10 gründe wieso Diablo Immortal nicht einschlagen wird.

Patrick Engel

Dann fang doch einfach gleich mal an mit den news

FeindStaub

Bitte nicht von dir auf andere schließen.

Ich bin Diablo-Spieler, auf PC und Konsole seit D1 und hab kein Problem damit das es ein Diablo fürs Handy gibt.

Man sollte manchmal einfach über den Tellerrand hinausschauen 😉

Torben M

Ich frage mich auch was alle gegen ein Mobil-Game im Diablo Universum haben.
Die, die mit Diablo groß geworden sind müssten alle mein Alter oder ein Stück älter als ich sein. Ich bin 32 und mit Frau, Job und Familie bleibt gar keine Zeit mehr sich stundenlang an den PC oder die Konsole zu setzen.
Ich finde es gut das Blizzard einen anderen Weg einschlägt als die ganzen „Hardcore“-Spieler sich wünschen. denn der Massenmarkt wandert immer mehr in Richtung Mobile. Wenn Blizzard da jetzt etwas ordentliches zustande bringt wird es weitaus mehr Fans an die Marke binden als wenn man jetzt wieder nur ein Spiel für die verbliebenen „Hardcore“-Fans raus bringt.

Klar ist es Schade für diejenigen die nur am PC/Konsole spielen aber auch diese Zeiten Ändern sich eben irgendwann mal.
Da sollte man schon einmal, wie du es beschrieben hast, über den Tellerrand hinausschauen.

John Wayne

Mit verlaub aber das ist unnötig und schwachsinnig. Ein Mobile game ist nur ein kurzweiliger Faktor der nur im Notfall mal genutzt wird für Gamer mit Anspruch ist das absolut nichts.

John Wayne

Er hat aber nicht unrecht. Anstatt nur diesen Mobile mist anzukündigen hätten sie lieber zusätzlich zum Mobilegame auch Infos/Ankündigungen zu D4 liefern sollen dann wären auch alle glücklich gewesen was aber halt nicht passiert ist. Vielleicht solltest du auch mal über den Tellerrand und sehen was die für einen Mist verzapft haben.

Gerd Schuhmann

Wir haben den Backlash zu Diablo Immortal und die Probleme der BlizzCon in zig Artikeln beschrieben.

Cortyn hat einen Meinungs-Artikel geschrieben, warum es die enttäuschendste BlizzCon aller Zeiten war.

Hier in dem Artikel geht es darum, warum Diablo Immortal lange nicht so schlimm, wie es hier dargestellt wird. 🙂

10 Gründe, warum Diablo Immortal nicht einschlagen wird -> Das muss halt wer schreiben, der auch daran glaubt. Dass Diablo Immortal ein finanzieller Erfolg für Blizzard wird, ich glaube daran haben nicht mal die Leute Zweifel, die es jetzt kritisieren.

Telltale

Soweit kommts noch das ich meinen schönen großen PC Monitor gegen einen winzigen Handy Bildschirm tausche….
Ich hab zwar noch nix mobile gespielt, aber wie kann ich mir das vorstellen? Brauch ich da eine Powerbank fürs Handy damits nicht in 15 Minuten leerläuft? Dann noch einen Internetwürfel für genügend Datenvolumen? Und natürlich ne Powerbank für den Inetwürfel?

Achja, und dann noch ein Top Handy das nicht gleich wegschmilzt (explodiert) wenns drauf ankommt ?
Als ob die neue Generation nicht schon genug am Handy rumhängt …

Visterface

„Brauch ich da eine Powerbank fürs Handy damits nicht in 15 Minuten leerläuft? Dann noch einen Internetwürfel für genügend Datenvolumen? Und natürlich ne Powerbank für den Inetwürfel?“
Kurz: Nein
Lang: Je nach Anwendung kann man schon 2-3 Stunden spielen auf einem Smartphone. Für ne Pause reichts. Neuere Mittelklassehandys laden in 20 Minuten 50% des Akkus wieder auf. Spielen verbraucht kaum Datenvolumen, ca 30 MB, eher weniger. Je nach Größe des Spiels lassen sich, wie bei PC-Spielen, die Settings ändern, sodass auch ältere Handys benutzt werden können oder um den Akku zu schonen. Ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster und behaupte, dass Diablo Immortal sich auch auf 4 Jahre alten Mittelklassehandys spielen lässt.
Du scheinst mir etwas vorurteilsbehaftet zu sein was Smartphones angeht. Wieso ladest du dir nicht mal ein anständiges herunter und probierst es aus? Auf Golem gibt es regelmäßig eine Vorstellung von guten Spielen, die nichts mit dem abzocken zu tun haben, mit denen du diese Art von Spielen vermutlich verbindest. Das Format heißt „Mobile-Games-Auslese“, vlt. Klickst du dich mal durch und probierst eins aus. https://www.golem.de/news/m

Telltale

„Je nach Größe des Spiels lassen sich, wie bei PC-Spielen, die Settings
ändern, sodass auch ältere Handys benutzt werden können oder um den Akku
zu schonen“
Genau so möchte ich nämlich ein Spiel spielen….auf niedrigsten Settings…xD
Ich hab schon ein paar Spiele ausprobiert, und es ist immer aufs selbe hinausgelaufen: heißgelaufen, Akku schnell leer. Und das auf Sony und Samsung Handies. Wobei Samsung Handies auch schon im normal Betrieb kaum einen Tag halten…
Ich will hier jetz nicht alles verteufeln, aber ich finds einfach total ätzend das man die „Handyabhängigkeit“ vieler, die man ja kaum abstreiten kann, so ausnutzt.

Visterface

Kann ich davon ausgehen, dass du auf Konsole spielst oder dir alle 3 Jahre eine neue Grafikkarte kaufst? Die Settings runter schrauben ist nun wirklich keine Erfindung der Smartphones, gibts mit der PSPro sogar auch auf Konsole (siehe MonsterhunterWorld = Mehr FPS dafür weniger Details und umgekehrt) 😀 Ja der Akku geht schnell leer, aber er wird halt auch schnell wieder geladen. Die neue Fastcharge Generation soll sogar in 10 Minuten 50% des Akkus laden.

Telltale

Jep, Konsole und etwas PC. Die sind halt dafür gemacht. Handies nicht!
Meine Meinung.
Schönes Wochenende 😉

Anima Jumper

Blizzard hat nichts dagegen wenn man das Spiel am PC auf einem Emulator spielt, als Diablo 3 Core Gamer der mehrere 1000 Stunden investiert hat finde ich das Konzept selber nicht gut aber solange das geschäftsmodell nicht pay2win wird oder bereits vorhandene klassen wie witchdoctor nicht hinter einer paywall stehen, werd ich mir den neuen story teil ansehen

Julian Von Matterhorn

Ich empfehle die Twitter Nachrichten von Mark Kern (ehemaliger Blizzard Mitarbeiter)
https://imgur.com/gallery/J

Gerd Schuhmann

Da hängt mehr dran als „ehemaliger Blizzard Mitarbeiter“ – man sollte sich da klar machen, dass es eine Ebene hat, was da passiert und warum Mark Kern das sagt, was er da sagt. Und warum dieses Thema auch von außen gerade so hochgekocht wird.

„Kotaku in action“/“Gamer Gate“/“One Angry Gamer“ -> Sollte man sich bewusst machen, was dahinter steckt. Was diese Namen bedeuten und wofür sie stehen.

Das ist eine Bewegung mit klaren Feindbildern, mit klaren Zielen. Die hassen bestimmte „linke Gaming-Journalisten“, bestimmte Entwicklungen, haben da Feindbilder (SJW, Sarkeesian) und pflegen die regelmäßig. Das steckt schon hinter vielem, was so in Richtung „Shitstorm“ das letzte Jahr gelaufen ist.

Mark Kern „Ex-Blizzard-Mitarbeiter“ – ja. Aber der spielt da ganz bewusst eine Rolle wieder – genau wie im Bereich „WoW Classic.“ Das ist nicht „Irgendein Blizzard-Mitarbeiter“, der sich jetzt mal äußert, sondern das ist eine andere Ecke.

Das ist wirklich das Schöne, dass wir das in Deutschland nicht so haben. Obwohl hier’s Tendenzen gibt, das zu etablieren. Kann man schön merken, wenn man die Antennen ausfährt. 🙂

In den USA tobt seit einigen Jahren ein Grabenkrieg zwischen GamerGate und dem klassischen Gaming-Journalismus. Der kocht alle paar Monate hoch. Das ist jetzt wieder der Fall. Mark Kern steht da dick auf der Seite von GamerGate. 🙂

https://twitter.com/Grummz/

Rudi Loca

Mir egal #scheißaufmobile

Yoshi

5 Gründe, wieso Spiel X toll sein wird.

Haben eure Leser schon zu oft gelesen zu jeden xbeliebigen Spiel, die anschließend gescheitert oder tief in der Versenkung verschwunden ist.

TomRobJonsen

Naja so schlimm ist es hier dann doch nicht. Ruhig mal die Kirch im Dorf lassen.

Gerd Schuhmann

Nenn doch mal ein Beispiel für ein solches „xbeliebiges Spiel“, zu dem wir so einen Artikel geschrieben hat.

Bist du einer dieser mega-bitteren Bless-Hater, der sich gewünscht hätte, dass jeder Artikel über Bless so sehr von Hass trieft wie die eigene Meinung?

Das Spiel scheint ja einige mit „asiatischem Nick“ geradezu traumatisiert zu haben.

Ich kann mich bei Bless eher dran erinnert, dass wir angegriffen wurden, weil wir es „zu negativ“ dargestellt haben. 🙂

Yoshi

„Asiatischem Nick“? „Yoshi“?

Yoshi ist hier im Westen ein beliebter Spitzname, die von einigen getragen wird. Und selbst wenn, kann ich mich nur an Yoshi aus Mario denken. An welchen Yoshi denkst du denn bitte?

Ein mega-bitteren Bless-Hater war ich nicht. Auch wenn ich mir aus Videomaterial was anderes erwartet habe. Aber so wie du dich da ablässt, scheinst du von der „Kritik-Welle“ von deinen eigenen Leser sehr in MItleidenschaft gezogen worden sein, sonst würdest du das hier nicht erwähnen oder persönlich werden.

Bzgl. deine „Beispiele“: Google „mein-mmo gute gründe“ – du findest dutzende Unsinnige Artikel zu Spielen, die heitzutage keiner kennt oder heute irrelevant sind. So wie ich es sagte: „Gescheitert“ oder „..verschwunden“. Ja, Bless gehörte auch dazu. Doch geht es hauptsächlich um die Häufigkeit solcher Artikel. Und selbst dann sind da nicht einmal „gute Gründe“. Dass Netease SpatialOS eingekauft hat und du/ihr es dutzend mal erwähn(s)t, macht dem Spiel/Artikel/Weitblick hinsichtlich „Mobile ist die Zukunft“-Prognose nicht interessanter.

Danke. Over & Out.

Rasakka

„Gescheitert sind“ , was erwartest du? Ein neues WoW, was sich über Jahrzehnte hält? Sowas passiert niemals.. Fortnite könnte Glück haben, aber sonst würde mir auch kein Spiel einfallen, dass darauf ausgelegt sein könnte. (( Nein, ich spiele kein Fortnite ))

Patrick Engel

Deutsch und synonyme unverständlich.

TomRobJonsen

Das Spiel wird schon sein Platz im App-Store finden. Es wird genug Geld generieren und neuen Spieler für Blizzard erschließen.

Aber das st nicht die Quintessenz warum es derzeit soviel negatives über diese Ankündigung gibt.

Wie unter mir schon erwähnt, seltsamer Artikel für die die du sonst schreibst. Viele Mutmaßungen ohne Fakten.

screw

das game wird seit jahren mal wieder frischen wind reinbringen. und ich fänds schon nett wenn ich in der SBahn einfach mal was daddeln kann was auch ein echtes spiel ist. ich bin offenbar auch der einzige, der den titel gefeiert hat^^ weils eben nicht von blizz entwickelt wird, die aber die richtung vorgeben.

Sancho

Sorry Gerd sonst sind deine Berichte echt TOP aber was du hier zusammen schreibst ist doch wunsch denken mehr nicht!
Es sind keine Fakten bezüglich cash shop/booster/items kaufen bekannt. Das nun halb EU/NA auf den mobile Zug springt glaubst du doch selber nicht 😉

Wir sind PC/Konsolen zocker und das schon seit Jahrzehnten das wird auch so bleiben weil wir in EU/NA ein ganz anderes zocker verhalten haben als die Asiaten!!
Die zocken ja seit Jahren ihre Games in sogenannten PC Bangs hier in EU völlig undenkbar!! Oder wieviele Leute kennst du in EU die sich in einen Internetcafe treffen und dann 8std lang Diablo/mmos zocken?!

Und wie hier schon einige erwähnt haben man brauch eine gute Verbindung um so ein Game unterwegs zu zocken aufn 5zoll pups handy display akku nach 20min leer?! Verstehe mich bitte nicht falsch aber solche games wie diablo und wie sie nicht alle heißen sind einfach nicht gut im mobile sektor und die Langzeitmotivation ist auch schnell rum.
Wenn ich mal auf mein handy Clash royal zocke ist der akku nach 4-5 runden um 25% gesunken und das game brauch nun wirklich keine großen resourcen.

Gerd Schuhmann

Nein, ich glaube nicht, dass EU/NA auf den Mobile-Zug aufspringt.

Aber ich glaube, dass Diablo Immortal nicht so schlimm wird, wie es jetzt Horror-mäßig gezeichnet wird.

Das hier ist ein Beitrag, der sagt: Es wird nicht so schlimm, wie es jetzt ausgemalt wird in Horror-Szenario.
Das ist kein Beitrag: Diablo Immortal wird das Hammerspiel und alles erobern.

Aber dieses krasse Denken „Mobile gibt’s in EU/NA gar nicht“ -> Das stimmt halt auch nicht. Fortnite Riesen-Hit z.b. Pokémon GO irre erfolgreich.

Sunface

Ich glaube das Spiel wird sogar ganz cool werden. Es ändert aber nichts daran das sie komplett den Kontakt zu den Spielern verloren haben. Ganz besonders seit Adham wieder dabei ist. Die Asiaten werden das Spiel lieben aber Blizzard hat seine Hardcore Fans verloren. Ist halt die Frage ob es das wert war.

Insane

Na bei solchen Fan-atikern braucht man keine Feinde mehr 😀

Patrick Engel

Endlich mal ein sinnvoller Beitrag. Danke

Jedox

Das Ding wurde einfach am falschen Ort zur falschen Zeit und somit für die falsche Zielgruppe präsentiert! Das ist der Kern, alles andere sind nur weitere Negativaspekte, die daraus entstanden sind.
Ich verweise hier gerne auf das Meinungsvideo von Maurice (Gamestar). Er trifft den Nagel auf den Kopf und dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

https://www.gamestar.de/vid

Guest

Für mich kann sich das Blatt nicht wenden, auch wenn das Spiel an sich noch so geil wird. TCGs kann ich per Apps spielen, damit kann ich leben. Pokemon Go war auch eine Besonderheit, das konnte ich zusammen mit Freunden auch eine Weile genießen, aber ein Action oder Rpg Spiel zocke ich nicht auf Smartphones. Ich telefoniere, schreibe, lese und gucke YouTube ab und an damit, hänge auf Instagram und WhatsApp rum, schau mir eure Seite gerne über meinen BlackBerry an, aber zocken ohne Druckpunkt geht einfach gar nicht. Ich hasse den Stift meines 3DS, habe nur Spiele gekauft, die diesen nicht brauchen. Die Wii habe ich aufgrund des Nunchaku-Controllers übersprungen und Virtual Reality kann mir aufgrund dieser Steuerung auch nichts geben.
Also ein Spiel will ich einfach klassisch mit Knöpfen und Tasten zocken, alles andere kann ich auf Dauer nicht genießen.

Theroja

„Diablo sollte Blizzards erster Torschuss auf den großen globalen Handyspielmarkt sein. Spiele wie diese ziehen ein großes mobiles Kernpublikum in Asien an, und das Diablo-Franchise ist in den USA, China, Europa und Korea beliebt.“

Zitat des Analysten Timothy O’Shea – von einem Artikel eurer Schwesterseite.

Damit ist wohl genug gesagt.

Gerd Schuhmann

Ich versteh nicht, was du damit sagen willst. Das ist ja das, was auch im Artikel steht.

Die Gaming-Publisher wollen Core-Mobile-Gaming im Westen etablieren, nachdem es in China und Südkorea schon etabliert ist.

Gerade läuft ein Wettrennen darum, wer diesen Markt im Westen erschließen kann, ob das die Südkoreaner und Chinesen selbst machen (NCSoft/Netmarble/Tencent) oder ob es die westlichen Publisher hinbekommen (Activision, EA, Ubisoft, Epic usw.)

Und Diablo Immortal ist „Blizzard wirft seinen Hut in den Ring.“

Das läuft da grade im Hintergrund seit einigen Jahren. Das kündigt sich seit 2 Jahren an. Aber das ist ja nichts „Schlimmes.“ 🙂

Man hat übrigens an Fortnite auf iOS und Android gesehen, dass das kein „das machen nur die Chinesen“-Sache ist. Das machen auch junge Amerikaner und Europäer.

Man sagt, Minecraft hätte hier, die Tore für eine Generation geöffnet.

Sunface

Fortnite kann man aber nicht damit vergleichen. Zum einen gibt es einen aktuell brutal erfolgreichen PC und Konsolen Part und zum anderen gibt es mehr als ein Spiel das exakt wie DI ist und bisher auch nicht diesen Hype ausgelöst hat.

Gerd Schuhmann

Jo, das stimmt. Ich widerspreche nur der Idee, das Mobile-Gaming „NUR“ für Asien ist und im Westen absolut gar keinen interessiert. Das sehe ich nicht so.

Diese Extreme stören mich in der Diskussion.

Sunface

Okay, ich bin allerdings auch der Meinung das die Asiaten hier richtig auf das Spiel abgehen während der Westen es mal in der Mittagspause oder auf Klo zockt.

Luriup

Würde mich auch mal interessieren so eine Studie,
wer,wo,wie lange in China auf dem smartphone zockt.
Dazu noch hat er Konsole/PC im Haushalt?
Wieviel Geld lässt er in mobilen Spielen pro Monat,
im Vergleich zum monatlichen Einkommen.

Wenn mein Modem die Hufe hochreisst und ich 3-4 Tage kein Internet habe,
reicht das Smartphone als Ersatz.
Sobald aber wieder alles läuft,zieht mich nix dahin.
Auch mit Emulatoren ist das nicht besser.
Mobile Games sehen grottenschlecht auf einem grossem Monitor aus.

Insane

Könnte daran liegen, dass sie nicht dafür gemacht wurden um auf deinem Monitor emuliert zu werden :’D

HUNTER8491

Ich muss sagen das PUBGmobile(tencent) richtiggut geworden ist, da es mega gut aussieht, kein p2w(lediglich andere Klamotten/Skins) und Grafik Gameplay sowie Steuerung grandios gemacht wurde….dass alles kostenlos nebenbei erwähnt, wenn ich jetzt hier 20€ ausgebe für Items bin ich immer noch 10€ günstiger gefahren als für PC + ein Pc Ableger von PUBGmobile gibt es auch!

Zur Hardware selber – holt man sich nicht eh spätestens alle 2 Jahre ein Neues Handy zum Vertrag? Oder habt ihr immer noch euer 3210 inklusive 10 freiminuten mit homezone von Genion? Kann mir nicht vorstellen das leute sich ne 1080graka holen und dann mit nen Samsung galaxy s2 von damals rumrennen.

Fakt ist Blizzard wird kein „müll“ liefern und wenn ja wird aus dem Müll nach weinigen Updates ein gute spiel wie immer.

Dafür

5 Gründe warum ich KEINE positiven Erwartungen an ein „Mobile Diablo“ habe.

1. Meine Wurstfinger verdecken und verschmieren bereits 1/3 des sichtbaren Bildes. Was danach noch von einem durchschnittlichen Handy übrigbleibt ist kaum größer als eine Briefmarke.

2. Ich bekomme bereits Fingerkrämpfe, wenn ich zuviele WhatsApp Nachrichten in folge beantworten muss. Ein Mobile-Diablo könnte ich aus Sicherheitsgründen bestenfalls im Warteraum der Ambulanz daddeln.

3. Ein Mobile Game stellt in absolut allen Bereichen durch die limitierte Hardware zwangsläufig einen Rückwärtschritt dar. Sei es Bedienung, Grafikqualität, Gameplay oder möglicher Umfang.

4. Ich hätte mit Sicherheit auch heute noch mehr Spaß, würde ich Diablo 1 oder 2 auf einem alten 15″ Bildschirm zocken, als mit einem dieser typisch seelenlosen Netease Machwerke auf einem 5″ Krümelbildschirm. 10″ auf einem Tablet reissen da auch nichts bei raus.

5. Ein Mobile Diablo ist garnicht wirklich mobil. Wer mal versucht hat mit einem Handy ein halbwegs schnelles Actionspiel unterwegs zu zocken, weiss warum. Zum einen weil das durchgehend und lange Aufmerksamkeit erfordert, zum anderen weil mobiles Internet dafür zu unzuverlässig ist, das ist erst mit WLAN halbwegs stabil genug. Wozu also überhaupt erst aufs Handy damit.

Warum die Blizzcon Demo ein typischer Netease Klon ist, bekommt man übrigens hier ziemlich gut demonstriert ab etwa 15:45

https://www.youtube.com/wat

Bloody Roar

kann ich nur abslout unterschreiben.

horst

ich hatte auf ein crossplattform game (pc -mobile) gehofft. mobile finde ich grundsätzlich ok und hoffe nun, dass auch wirklich was gutes rauskommt. wenn ich es jemandem zutraue, die mobileplattfoem mobileplattfoem zu revolutionieren, ist es blizzard.

wo jedoch mein problem liegt: bei ihrem anderen mobilegame würde ich niemals die worte „humaner“ cashop in den mund nehmen. ich habe nach 2 jahren mit hs aufgehört, da es mich einfach angepisst hat, vierteljährlich nen 100er reinzuwerfen. hoffen wir einfach, dass es an der tg-problematik liegt und nicht für diablo übernommen wird

Koronus

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass liegt an der TGC Problematik. MtG hat damit ein Feature, dass es zum ersten Mal geschafft hat ein gutes Casual Deck für 20€ anzubieten.

Bloody Roar

Kaum einer behauptet dass Diablo Immortal ein schlechtes Mobile Spiel wird…
Es will aber keiner. Die PC Spieler haben die IP groß gemacht, nicht die mobile Gamer…
Letztendlich wurde das Game nur für den typischen Asia Cashgrab enworfen. Die Sorc ist nicht umsonst rein zufällig eine Asiatin.
Rein Wirtschaftlich für Blizzard der richtige Weg, allerdings mit einem dicken Mittelfinger Richtung Diablo Fans.

Phinphin

In Diablo 3 ist sie doch auch asiatisch?!

Luriup

Ja.
In Diablo 2 konnte man das nicht sehen wegen Pixelbrei in 640×480.^^

terratex 90

die sorc is asiatin weil sie asiaten damit beeindrucken wollen? xD

DeLuXe

Keiner, zumindest mir bekannten Menschen haben sich ein Diablo für Das Mobil Gerät gewünscht

Insane

Kein mir bekannter Mensch kommt aus Bitterfeld -> folglich gibt es kein Bitterfeld.

Jokl

Ich dachte immer das wäre Bielefeld?

Persönlich kenne ich auch keinen der diese Mobil games suchtet, die Zahlen sagen trotzdem das mnd. 5 Millionen Leute Bildzeitung lesen!

Insane

Ich dachte, es ist Zeit für eine neue Verschwörung. Ich wollte erst Berlin nehmen, aber da ich selbst in Berlin wohne fand ichs dann doch nicht so schlau Berlin verschwinden zu lassen.

Jokl

Na ich weiß nicht, wenn ich lese was bei euch so abgeht, würde ich als Ureinwohner auch versuchen was zu unternehmen 😀

Insane

Was geht denn bei uns ab? :O Muss ich mir Sorgen machen?

Wenn du die Gentrifizierung meinst, ne die macht mir keine Sorgen. Wenn du das Konzept der Gentrifizierung kennst und verstanden hast, bist du Teil der Gentrifizierung. Und somit bin ich Täter und nicht Opfer -> also mach ich mir auch keine Sorgen 😛

Jokl

80 Jähriger erlegt Wildschwein auf Supermarktparkplatz fand ich da noch Amüsant. Der Rest gehört nicht auf die Seite hier, da du aber nich weltfremd wirkst denke ich du weißt worauf ich anspiele Oo!

Insane

Ja ich hab gehört das Schwein hat ihn mit seinem Hauer aufgespießt. Nach 2 Tagen elen­dig­lich Qualen folgte der Tod, für das Schwein. Anschließend wurde es vom Greis roh verspeist, während er in dessen Blut badete.

Berliner Rentner können rüstig sein.

Koronus

Ich sage Berlin ist in Wirklichkeit ein großes Sozialexperiment wo nur zum Schein eine Regierung ist da dort die Staatsform Anarchie ist.

Julian Von Matterhorn
Insane

Eine eindeutige Fälschung der Systemlinge um die Lüge vor dem auffliegen zu schützen.

Da du diese Desinformation hier propagierst, gehe ich davon aus, dass du ebenso ein Apostel des Unrechtssystems bist und versuchst hier die Bitterfeld-Lüge zu vertuschen.

Du hast dich hier selbst entlarvt! Du bist ein Feind des Gamings und ein Feind der Wahrheit.

Julian Von Matterhorn
Insane

Das ist kein Witz, deine durchsichtigen Verschleierungstaktiken werden niemand täuschen können.

Nora mon

Ich wohne in Bitterfeld was du meinst ist Bielefeld das gibt es nicht.

Oldskool

Ich wäre vorsichtig mit solchen Prognosen und Artikeln. Wenn ich an Bless denke, da gabs doch hier auch solche Artikel und was es dann geworden ist wissen wir ja alle.

Ein Mobile Diablo war früher oder später zu erwarten aber von einem externen und dazu chinesischen Entwickler irritiert mich schon sehr. Gerade Blizzard steht doch für qualitative Spiele aus ihrem eigenen Hause, wo fasst nichts dem Zufall überlassen und alles bis ins Kleinste optimiert wird.

Gerd Schuhmann

Ich wäre vorsichtig mit solchen Prognosen und Artikeln. Wenn ich an Bless denke, da gabs doch hier auch solche Artikel und was es dann geworden ist wissen wir ja alle.
—-
Also der Bless-Artikel war die Prognose: Es gibt 2018 kein anderes MMORPG. Bless wird einen riesigen Ansturm haben. Der Markt ist reif für das MMORPG.
Aber Bless ist kein Next-Gen-MMORPG. Und wird im besten Fall solide Genre-Kost.

Die Empfehlung war: „Zurückhaltung – keine Wunder erwarten – 48 Stunden abwarten.“

Ich weiß wirklich nicht, was man uns bei den Prognosen für Bless vorwerfen kann. Die haben – in aller Bescheidenheit – den Nagel ziemlich genau auf den Kopf getroffen. Die technischen Probleme konnten wir nicht voraussehen, aber das war schon alles in Ordnung, was wir da gemacht haben. 😀

Hier sind die Artikel:
https://mein-mmo.de/bless-5
https://mein-mmo.de/2018-mm

Bei Bless haben wir eigentlich vorm Release eher auf die Bremse gedrückt.

Das war aber eine Situation:

Die totalen Hater haben gefordert, es in Grund und Boden zu schreiben
und die Fanboys sind auf jede Kritik explodiert

Ich denke, wir haben da Bless differenziert und vernünftig betrachtet.

KnopfChaos

Es geht im Lern wohl weniger darum ob es gut wird. Selbst vielen leuten mit skeptischen Posts ob der Qualität wird es nicht wirklich darum gehen. Es geht um die Tatsache das Blizzard auf einer Messe mit PC spielern, keine news für den pc hatte..

Wenn man ehrlich ist.. Blizzard hat in den vergangenen 8 Jahren, mal abgesehen von hots nur overwatch rausgebracht. Ich werde das Gefühl nicht los, dass man dich dort für toller hält als man ist und dem Kunden ziemlich wenig für das Geld bietet. Wow abo, shops in den anderen spielen..ich finde ihrem Image werden sie seit langer Zeit nicht mehr gerecht. Aber nur meine Meinung.

Sha

Ohne euch zu bemängeln, das Problem wird der Speed sein , das Ding kann einfach nicht schnell werden . Arpg wie diablo metzelt man sich durch Massen von Gegnern in Minuten .
Daher wird’s denke ich nix .
Das war nicht sehen.

Es gibt noch viele andere Faktoren, wie Skills, Ausrüstung etc pp .

Die Tragödie ist doch eigentlich: es heisst diablo. Und den Anspruch kann ein mobil titel nicht erfüllen. Würde es nun es Hause auf heissen oleg und boleg würde es reichen

Für zwischen durch ist das bestimmt toll . Hoff ich.

KohleStrahltNicht

Für junge Spieler mit guten Augen ist das bestimmt etwas , warum auch nicht?
Dazu brauchen sie Eltern die ihnen ein super schnelles und teures Smartphone kaufen und einen Handyvertrag mit mindestens 30 Euro im Monat spendieren.
Also Eltern mit Geld…..
16GB Datenvolumen gibts bei Vodafone schon ab 35 Euro.

terratex 90

16gb für 35€ xD wann schafft es deutschland endlich aus der steinzeit?

Insane

Hallo, ich hab 3 Gb für 40 €.

terratex 90

wer bietet weniger für mehr Geld? xD fühlst du dich nicht betrogen?

Koronus

Ich hatte ursprünglich für 20€ 5 GB. Dann habe ich den Tarif gewechselt für 3GB für 8€, seitdem muss man mich mehrmals anrufen und ich habe eine Minute Rufaufbauzeit und habe nun dort keine Verbindung mehr wo ich vorher eine hatte.

Insane

Ja, wer hätte nur damit gerechnet? ^^

Guest

Ich auch nur 3 GB ür ca. 30 Euro samt Handy

TheDivine

Vielleicht wird es ja ein Diablo im Stil von Fruitninja ????

Ego perspektive Hack and slay ????

Belpherus

Vieles, was hier beschrieben wird, hat mich denken lassen.
„Eigentlich sollte das doch klar sein, oder?“
Im Gegensatz zu dem was viele sagen, bin ich immer noch der Meinung das sich Blizzard seit Jahren kaum verändert hat. Vor allem bin ich nicht überzeugt, das Blizzard so stark von Activision beeinflusst wird wie so mancher behauptet.

Diablo Immortals wird es schwer haben. Ich werden das Ding auch nicht blind unterstützen

Lilith

Sorry aber wie kann man so Pro Blizzard andauernd schreiben bei dem Thema?
Wird man sonst nicht mehr eingeladen zu Presse Events ? ☺

Auf einer anderen Seite stand das es nicht einmal eine Warteschlange gab bei der Blizzcon zu diesem Spiel, und wieso? Weil man es hier nicht will ganz einfach.

Also bitte mal wieder neutraler berichten beim Thema Blizzard. Danke

Gerd Schuhmann

„Neutraler schreiben bei Meinungsartikeln bitte“ – ist doch total hohl.

Ich sag, wie ich die Sache sehe.

Dann setz dich bitte mit dem auseinander, was ich geschrieben habe, und schreib nicht über Presse-Events oder irgendwas. Das ist total hohl.

Zu welchem „Presse Event“ sollen wir denn eingeladen werden? Wir machen die Seite hier seit 4 Jahren. Wir haben bei 0 angefangen und immer die Meinung vertreten, die wir für richtig halten, ob die jetzt bei Lesern populär war oder bei Entwicklern, ist uns da ziemlich schnurz.

Ich halte diese Horror-Szenarien, die gerade kursieren, für unsinnig – aus den Gründen, die ich genannt habe. Ich glaube da sprechen auch Leute über Mobile, die noch nie ein Mobile-Spiel gespielt haben,

Ich glaube auch nicht, dass das „Pro Blizzard“ ist – es ist einfach „Pro Realität.“

Dass bei der BlizzCon keiner ein Diablo-Mobile spielen wollte, das ist schon klar. Aber „ganz einfach“ ist die Sache halt nicht. Es ist völlig richtig, dass die Core-Gamer von Blizzard kein Mobile-Spiele wollen. Das bestreitet auch keiner. Aber es gibt nun mal mehr Menschen auf der Welt.

Hier im Artikel geht’s darum, dass das „Horror-Szenario“, was einige zeichnen, übertrieben und unsinnig ist.

RagingSasuke

Und was meinst du wenn der Sturm sich gelegt hat, wie viele Leute das Spiel aus dem store saugen sobald es da ist. Und selbst einige Core Gamer werden es spielen. Nicht auf die Art wie am pc oder Konsole, sondern mal für zwischendurch. Ich bin da ganz offen, ich hab schon ein paar Handy Games gezockt aber das ist für mich halt etwas was ich in der Pause auf der Arbeit, bei kurzer Langeweile oder wenn man auf irgendwas wartet (bis, Bahn, taxi usw.)
Die Community tobt halt wegen der Erwartungshaltung. Hätten sie Diablo 4 angekündigt und danach immortal, dann hätten sich alle richtig gefreut weil sie direlt 2 Diablo Spiele bekommen xD
Ich werde es definitiv mal anspielen, und vielleicht auch mal öfter „anspielen“. Für konzentriertes zocken bleib ich aber vom Handy weg xD

Julian Von Matterhorn

Ich find das schon sehr gut wie du das machst, Schuhmann. Diskurs gehört dazu und ich bin sehr dankbar, dass du valide, gute Argumente für andere Standpunkte verfügbar machst. Solang das nicht so Stokowski oder Fleischhauer Niveau erreicht kann sich ja jeder seinen Teil denken. Also ein kleines Dankeschön an dieser Stelle.

Insane

Komisch, wenn die Wörter aus deiner Tastatur kommen, liest sich das irgendwie ironisch 😀

Lilith

Also erstens bin ich nicht Hohl. Seltsam sowas zu lesen von einem Mein MMO Mitarbeiter. Wenn ich so reagieren würde wenn ein Kunde mal lust auf Frust abbau hat wäre ich mein Job los <.< .

Zurück zum Thema, Horror Szenarien unsinnig und Pro Realität..
Mark Kern! Kennen vlt einige „alte Hasen“ noch arbeitete unter anderem an Diablo 2, Warcraft 3 etc und selbst er macht sich bei Twitter lustig über dieses Spiel ! Selbst er sagt das Blizz seine Spieler nicht mehr versteht und noch vieles anderes mehr.

Also glaube ich lieber diesen Herren und den gaaaaaaanz vielen Threads bei reddit und Gott weiß wo noch.

Aber lassen wir das Thema lieber, keine lust noch mehr Worte an den Kopf geknallt zu bekommen von den Mitarbeitern hier 🙂 .

Insane

Genau genommen hat der menschliche Organismus eine reihe von Hohlkörpern. Zum Beispiel das Mediastinum, der Thorakalraum oder der Wirbelkanal. So gesehen bist du schon hohl. Sorry, ich konnte nicht widerstehen – ist aber auf keiner Ebene beleidigend gemeint! 🙂

Ich glaube er meinte nicht dich, sondern die Aussage. Und die Aufforderung einen Meinungsartikel neutral zu schreiben ist irgend wie ein Oxymoron oder doch zumindest paradox.

Lilith

Also das finde ich aber nun Hohl xD .
Wenn ich jemanden Hohl nenne oder seine taten ist das für mich ein und dasselbe o,o

Insane

Ich verstehe dich. Aber das was ich bis jetzt in den Jahren von Schuhmann gelesen habe, lässt mich nicht glauben, dass er seine Leser mit Absicht beleidigt. Ich vermute unglücklich formuliert! Ich bin mir sicher, dass er dazu auch noch mal was schreibt.

Gerd Schuhmann

„Selbst Mark Kern sagt das“ -> Mark Kern ist mega-bitter drauf.

Der war auch bei WoW Classic der Rädelsführer und hat sich gegen Blizzard gestellt und da Stress gemacht. Der ist eine Ikone von GamerGate. 🙂

Das ist nicht „selbst Mark Kern sagt das“ – das ist „Natürlich sagt Mark Kern das.

Ich hab gesagt: Das, was du sagst, ist hohl. Nicht, dass du hohl bist. Feiner Unterschied.

Wir sind hier nicht im Kunden-Dienst, dass wir von Lesern alles lächelnd hinnehmen, wenn die hier ihren Frust ablassen. Das ist nicht die Beziehung, die wir hier haben, zwischen „Kundendienst und Lesern.“

Wenn du sagst, dass du dir Meinungsartikel gerne neutraler wünscht, dann kann ich ja wohl sagen, dass ich das für wirklich hohl halte. Soll ich da lächeln und sagen: „Ja, wir werden uns in Zukunft darum bemühen, keine Meinung zu haben, die einzelnen Lesern missfallen konnte, M’Lady?“

Plague1992

„Sorry aber wie kann man so Pro Blizzard andauernd schreiben bei dem Thema?“

Ich denke das Thema generell geht grade gut ab und da freut sich so eine Seite wie MeinMMO nunmal. Wenn man dann noch einen „kontroversen Artikel“ zum eigentlichen kontroversen Thema schreibt lockt man wahrscheinlich noch mehr Leser.

Zudem ist das hier ein potenzielles riesiges MMO für die nächsten Jahre. Es könnte das Zeug haben eines der größten Themen auf dieser Seite für die nächsten Jahre zu werden. Logisch dass man versucht ein wenig optimistisch zu sein, statt es den Lesern vornerein schon zu vermiesen. Von Anfang an zu behaupten: “wird eh scheiße“ hilft weder der Seite noch den Lesern.

Gerd Schuhmann

1. So denkt man nicht. Das wäre die Logik: „Was bringt jetzt am meisten Clicks, diese Meinung habe ich jetzt Mal?“ So denkt kein normaler Mensch.
2. Will grade keiner hören, dass das Thema nicht so schlimm ist. Es wäre viel „lukrativer“ voll draufzuhauen und den Leuten das zu sagen, was sie hören. Gäbe auch deutlich mehr Applaus.
3. „Es hat Potential ein Riesen-MMO zu werden, das darf man den Leuten nicht vermiesen“ … Weiß ich nicht. Also Pokémon GO hatte auch Riesen-Potential und Riesen-Ärger zu Beginn. Es hätte trotzdem nichts gebracht, die Schwächen zu verschweigen.

Es ist letztlich immer besser, wenn du deine eigene Glaubwürdigkeit stärkst, indem du das sagst, was du für richtig hältst.

Diese strategischen Überlegungen sind wichtig, wie man insgesamt die Ressourcen einer Seite verteilt und wie viele Autoren man z.b. auf ein Event oder ein Release gibt. Aber wenn man anfängt, denen zu sagen: „Da schreibst du jetzt aber nur positiv drüber“/“Da schreibst du jetzt aber nur negativ drüber“ -> Das führt zu nichts. Die Leser merken man das und am Ende verliert man eher.

Für uns ist es wichtig, dass die Leser das Gefühl haben, sie werden hier gut informiert und erhalten auch authentische Meinungen.

Phinphin

Irgendwie unfreiwillig komisch, wenn unter Cortyns Artikeln behauptet wird, die Seite würde nur noch über Blizzard / WoW herziehen und unter dem Artikel jetzt behauptet wird, man würde hier dauernd Pro-Blizzard schreiben, um Blizzard nicht zu verärgern.

Insane

Kognitive Verzerrung, dass kann jedem mal passieren. Es wird halt für die Umwelt echt ansträngend wenn es dauerhaft passiert.

Ich spüren kann, der Bias stark in dir ist.

Gerd Schuhmann

Das ist halt so. 🙂

Jeder, der nicht die eigene Meinung vertritt, muss irgendwelche sinistren Motive verfolgen, um anders zu denken als man selbst.

„Ihr hatet nur, damit Ihr Clicks bekommt“
„Ihr kriecht denen nur in den Arsch, weil Ihr gekauft seid.“

Jokl

Naja, will dir nicht zu nahe treten, aber wenn die Leute der Meinung sind ihr betreibt ein wenig Clickbaitin, dann ist das doch das selbe oder nicht? 🙂

Insane

Ich weiß nicht. Für mich ist Cickbaiting wenn im Artikel nicht drinnen ist was drauf steht. Klassisches Beispiel: „Blonde Lehrerin verführt Schüler mit EDV-Schleck“ oder so und dann gehts im Artikel darum, dass es EDV-Schleck jetzt auch mit Brombeergeschmack gibt.

Für mich ist Clickbaiting nicht, wenn die Headline bewusst spannend oder kontrovers formuliert wurde. Davon Leben Magazine – Neugierde zu wecken. Zum Beispiel: Dieses neue Eis kennst du noch nicht – und es ist total verführerisch.

Es sollte halt nur zum Inhalt passen. Manche spielen da echt einfach die Titel-Polizei und meinen jetzt alles schwarz anstreichen zu müssen.

Jokl

Ich hab nur meine Meinung kundgetan 🙂
Mir ist zum einen klar, das man sich alles irgendwie zu Recht rücken kann, das auf jeder Seite irgendwelche Leute nur stunk machen und das Clicks nun mal Geld bedeuten.
Andererseits würde ich auf die Stinker nicht eingehen, sind doch eh immer die selben!
Gefährlich wirds halt wenn man da irgendwann blind für echte Kritik und andere Meinungen wird.

Gerd Schuhmann

Mich stört halt, wenn Motivation unterstellt wird.

Du sagst das nicht so, weil du es so meinst. Du sagst das nur so, weil …

Diese ganzen Diskussionen führen dann zu nichts, weil nichts mehr darum geht, was jemand sagt, sondern um die dahinterliegende Motivation – also um die Person hinter der Meinung.

Das ist auch eine Taktik, um vom Thema abzulenken, und um die eigene Meinung nicht hinterfragen zu müssen.

Wenn ich sage: „Du siehst das gar nicht negativ, weil du es negativ siehst, du siehst das nur negativ, um zu provozieren, damit du mehr Clicks kriegst“ wird damit ja ausgesagt: „Das kann ja niemand negativ sehen. Und wer es negativ sieht, der tut nur so!“

Das steckt halt oft hinter „Das ist doch nur Clickbaiting, damit wer Eure Meinung liest.“

Niemand beschwert sich über Artikel, die seine eigene Meinung wiedergeben. Es kommt immer daher „Ich sehe das anders als du. Wie kann das nur sein? Du musst dich irren/lügen/tricksen!“

Erzkanzler

https://uploads.disquscdn.c

Steht doch voll doll deutlich, is die Meinung von Schuhmann… wenn er der Meinung ist, lass ihn doch. Muss ja nicht mit deiner deckungsgleich sein. Wer nur liest was seiner eigenen Meinung entspricht, nimmt sich ziemlich viele Chancen zu lernen 😉

DOKKTER

ich glaub kaum einer hat angst dass es schlecht wird.. außer der asiatische markt will nur KEINER EIN MOBILE GAME!!!

Nookiezilla
terratex 90

es kann nicht besser werden, ausser sie bringen es doch für pc und konsole.

Luriup

Bin erstmal gespannt ob NetEase überhaupt eine Lizenz für D:I in China bekommt.
Wenn nicht bekommt der westliche Markt plötzlich eine ganz andere Bedeutung.

Cash-Grab:Hat EA nicht davon abgehalten p2w Gatcha Spiele wie Dragon Age Heros/SW Galaxy of Heros heraus zu bringen.
Denen sitzen wie Activision/Blizzard auch die Aktionäre im Nacken.
Wenn das Tutorial vorbei ist und man Zugriff auf den Shop hat,
wird sich zeigen wie „human“ dieser ausfällt.
Wenn mich dort Kostüme mit Stats,Gatchas,Dungeontickets etc. angrinsen,
fliegt es gleich wieder runter.

Was Grafik und Flow beim spielen angeht,
das muss jeder für sich selber testen.
Autoplay für loot ist auch nix anderes als Pindlebots zu D2 Zeiten.

Wir sprechen uns wieder wenn es auf dem Markt ist.
Dann kann man sagen 08/15 mobile Game oder „etwas ganz neues“.

BuckyVR6

bin mit candy crush schon zu beschäftigt wie soll ich da Diablo noch reinquetschen… mal schauen vlt. taugts ja wirklich was für die raucherpausen….

Deader

Das traurige daran ist ja das sie erfolg haben werden und sich dann bestätigt sehen in dem Tun noch mehr mobile zu machen weil es einfach zu viele verwöhnte leute gibt die 1000ende Euro in so scheiss Spiele stecken und dann in 2 Wochen es nie wieder anfassen.

Das Bliz die Marke Diablo überhaupt in die hände von Netease legt ist von mir aus der grösste Skandal. Wir alle wissen was von denen kommt und ausschließlich alle Titel sind übel p2w. Wäre mir der Aussage das sich bliz das nicht leisten kann gar nid so sicher weil sie dann immer noch die Schuld auf Netease schieben können wenn die Spieler motzen.

Warum wurde den nicht ein kleiner Teaser an der blizcom gezeigt ala ja wir arbeiten ausserdem an D4 ? Haben sie gedacht die Spieler fliegen zu ihnen kaufen teuere Tickets um dann ein fucking mobile game zu feiern ? wtf!

Julian Von Matterhorn

und genau diese Einstellung die irgendwo im Management getroffen wurde gilt es zu verurteilen. Und es ist vollkommen in Ordnung das als Firma zu tun, aber man muss sich halt nicht wundern, dass die bisherige Stammkunden das nicht gut finden.

Julian Von Matterhorn

Der wichtigste Grund warum Diablo:Immortal besser wird als viele fürchten………………………………………..

Trommelwirbel

es wird kein Mobile Game!!

oh mist.

Julian Von Matterhorn
Insane

Oh man du schwingst hier schon die ganze Zeit ne ganz schön dicke Keule und trägst hart auf, stellst merkwürdige Fragen aber wenn jemand mal auf deine Fragen eingeht, schweigst du dich aus und haust dafür den Nächsten raus.

Erzkanzler

Im Bestfall wird es einfach belanglos.

Für asiatische Verhältnisse ist es wohl „eins unter vielen“ und, dass der Westrelease vielleicht nicht die hohen Erwartungen der Aktionäre bezüglich des enormen monetären Potentials erfüllt, könnte eine kleine aber wichtige Signalwirkung haben.

Mobile Gaming mag Zukunft sein, aber es ist eben nur ein TEIL der Zukunft die sich Kunden wünschen. Wird Zeit das Gamestreaming in die Gänge kommt und es irgendwann einfach egal ist über welches Endgerät man spielt.

Gorden858

Es wird nie egal sein, über welches Endgerät man spielt. Du wirst immer unterschiedliche Eingabemöglichkeiten haben, unterschiedliche Zeit und Umgebungen in denen gespielt wird. Unabhängig von der möglichen Technik will doch niemand einen mehrstündigen WoW-Raid auf dem Handy spielen oder einen Candy Crush Klon über die Konsole auf dem Fernseher. Unterschiedliche Settings erfordern unterschiedliche Spielmechaniken und unterschiedliche Eingabemethoden verbieten gemeinsames Spiel. Es wird immer den Bedarf an unterschiedlich intensiven Spielen geben und sie werden versuchen möglichst viele davon zu bedienen.

Plague1992

„es wird ein „zahmer“ Cash-Shop sein wie in Overwatch, Heroes of the Storm oder Hearthstone.“

Genau finzanziert das Genre welches „Looten & Leveln“ quasi etabliert hat mit Lootboxen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

124
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x