Diablo 4: Spieler will mit seinem Barbaren mit fast 500.000 Leben angeben, sorgt direkt für Kritik an der Klasse

Diablo 4: Spieler will mit seinem Barbaren mit fast 500.000 Leben angeben, sorgt direkt für Kritik an der Klasse

Ein Spieler wollte seinen Charakter in Diablo 4 auf eine halbe Million Lebenspunkte aufpumpen und scheitert beim Versuch. Dass das aber überhaupt möglich sein könnte, sorgt schon für Unmut in der Community. Die meint: Die Klassen-Balance des Spiels sei gerade mies und die aktuellen Änderungen absurd.

Woher kommt die Diskussion? Barbaren sind aktuell die stärkste Klasse in Diablo 4. Zusammen mit Jägern führen sie die Tier-List der besten Builds in Season 4 an und haben kaum Konkurrenz.

Sie sind vor allem deswegen so stark, weil sie ein Vielfaches der Lebenspunkte anderer Klassen besitzen, mehr aushalten und dazu auch noch mehr austeilen. Der Schaden auf dem Charakterblatt („Paper Damage“) übersteigt den anderer Klassen bei Weitem. Die Zahlen kommen zu einem großen Teil dadurch zustande, dass Barbaren mehr Waffen tragen können als alle anderen Klassen und damit mehr Werte zur Verfügung haben.

Ein Nutzer auf Reddit hat in Season 4 ein Ziel verfolgt: 500.000 Lebenspunkte erhalten. Selbst mit allen Tränken, Schlachtrufen und mit völlig ausgebauter Ausrüstung kommt er aber lediglich auf etwas über 478.000 Lebenspunkte. Seine Reise endet hier, aber damit hat er einen Streit ausgelöst.

Das ist die Kritik: Statt Glückwünschen zur errungenen Leistung regen sich die Spieler im Thread darüber auf, wieso solche Zahlen überhaupt möglich seien. Oder genauer, warum nur Barbaren so etwas überhaupt können:

Ich mag es, wie Barbaren einfach 10- bis 20-Mal den Lebenspool und den Schaden anderer Klassen haben, und Blizzard plant noch mehr Buffs für sie. #1 Spieldesign hier.

Possible_Baboon auf Reddit

Erst mit dem Mid-Season-Patch wurden Barbaren deutlich stärker. Zwar haben auch andere Klassen einen Buff bekommen, der ist jedoch teilweise deutlich schwächer ausgefallen. Druiden etwa seien immer noch das absolute Schlusslicht.

Zauberer in einem ähnlichen Zustand wie der gezeigte Barbar kämen vielleicht auf 18.000 Schaden und ebenso viel Lebenspunkte – nicht ansatzweise auf eine halbe Million. Selbst einige Barbaren-Spieler zeigen sich von den neuen und kommenden Änderungen überrascht.

Am 8. Oktober erscheint die Erweiterung Vessel of Hatred:

Blizzard bufft alle Klassen, verteilt Nerfs an die schwächsten

In der Woche vom 24. Juni soll Patch 1.5.0 erscheinen und unter anderem den PTR für Season 5 starten. Dazu gibt es wieder Buffs für alle Klassen. Hier steht erneut der Barbar weit oben bei den Verstärkungen vieler Skills.

Auch wenn alle anderen Klassen ebenfalls Buffs erhalten, gibt es etwa für Zauberer direkt einen Nerf dazu: Teleport hat dann 14 statt elf Sekunden Abklingzeit. Das sorgt schon jetzt für Ärger, denn der Skill dient nicht einfach nur zur Fortbewegung, sondern ist eine wichtige Defensiv-Fähigkeit. Durch Teleport werden etwa Barrieren oder Betäubungen getriggert.

In einem weiteren Thread auf Reddit beschweren sich die Nutzer bereits darüber und nennen die Änderung „Salz in die Wunde.“ Zauberer hätten jetzt schon die schlechteste Defensive aller Klassen, der Nerf mache sie nur noch schlechter.

Die Nutzer hoffen nun, dass der kommende PTR dazu genutzt wird, das Feedback der Community umzusetzen, etwaige Nerfs am Zauberer rückgängig zu machen und die Klassen-Balance etwas anzupassen. Starke Barbaren seien nicht einmal das Problem, sondern dass keine andere Klasse mithalten könne: Mid-Season-Patch bufft viele Klassen, aber Spieler finden, zwei haben mehr Liebe verdient

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nasty_McPain

Der Barbar sollte komplett rausgenommen werden so lange es nicht vernünftig ausbalanciert ist. Es ist ja nicht erst seit heute so, dass er viel zu übertrieben ist. In Season 1 war für kurze Zeit mal der Jäger auf der 1#, ab Season 2 nur noch Zauberer und Barbar. Alles wird kaputt gepatcht bis auf den Barbaren. Ob es nun der Kugelblitz Magier ist oder Twisting Blade Jäger, Hauptsache der dämliche Barb bleibt so krass übertrieben. Wenn du spielerisch nichts kannst nimmst du halt die Klasse.

Es kann nicht sein das man mit Lvl 70 / 100 er Alptraumdungeons ohne aufgewertete Glyphen/ passenden Aspekten uvm. laufen kann. Aber der Barbar kann das natürlich. -.-

Wenn ein Kumpel zu mir meint: du nächste Woche kommt der Patch, dort soll der Barbar generft werden, fange ich meist schon laut an zu lachen und meine: dass glaubst du doch wohl selbst nicht. Meist ist er dann noch stärker als er es vorher schon war, andere Klassen und Builds hingegen sind danach nicht mehr spielbar obwohl man so viel gegrindet hat.

Schön und gut wenn es bei Blizzard Leute gibt die ihn bevorzugen aber dann macht die anderen Klassen genauso stark. Das Spiel heißt Diablo 4 und nicht Barber Game.

Holt gerne die Entwickler von Diablo 3 aus dem Altersheim, dann wird Teil 4 vllt auch nochmal gut. Bin langsam an dem Punkt wo selbst als jahrelanger Diablo Fan kein Bock mehr auf das Spiel habe. Mit Twisting Blades habt ihr schon einen gewaltigen Bock geschossen. Was bleibt denn jetzt noch großartig für Nahkampf? Genau der blöde Barb und den will ich persönlich nicht spielen, weil man für den spielerisch nichts können muss. Für Casual Spieler ganz nett aber ansonsten für die Tonne.

Faceless

Ist halt wieder schwer nachzuvollziehen worauf diese Änderungen beruhen. Zauberer sind bisher nicht top aber auch nicht flop gewesen. Es gabn haufen gut spielbarer Skillungen aber es war in der Season keine dabei die irgendwie OP war. Warum jetzt da mit der Nerfkeule rangeht kann ich nicht verstehen.

Zumal der Jump vom Barb nicht generft wird. 1 Aspekt und 1 Skillpunkt und man braucht keine Härteplätze verschwenden um den CD auf lächerlich niedrige Zahlen zu senken. Ahja die Erdbeben Effekte mit der Schadensreduktion und dem mehr an Schaden ja nicht zu vergessen.

Akuma

Meine mir einzubilden das ich bei Rob’s tierlist schon einen clip mit einem 400k Barb gesehen hab.

Ist lustig weil es einem dann ja erstmal egal ist ob der Boss einen Trifft oder nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Akuma
Walez

Hatte Blizzard den Nerf begründet? Wirkt im ersten Moment unverständlich.

Bzgl Barb, man muss den Hieb/Bash aber auch wirklich mögen.

Ich hatte Anfang letzter Woche mit einem Wirbelwind/Staubteufel Barb angefangen und liebte das Movement, schnelles Durchschnetzeln durch die Mobs/Elite, entspanntes hinwegfegen über die Map, durch 100er NMD, bis ich im Pit auf Stufe 91 ankam. Beim Boss war ich in 2-3 Minuten, doch was danach folgte, ein einziges Trauerspiel, ich bekam den nicht klein. Meine Skills waren auf Dust Devil und Crowd Control Duration optimiert, für Bosse in der Grube wirkte es völlig ungeeignet und ich musste das Handtuch werfen. Ich schnappte mir eine Schriftrolle und tauschte die Skills und Paragonpunkte auf ein Bash Barb um, gab 60-80 Mio für Umskillungen der Waffen und Rüstungen aus und spielte ca eine halbe Stunde. Es hatte mir keine Spass gemacht. Ich sammelte noch ein paar Rüstungen, um die schon optimierten ausztauschen/zerlegen und löschte im Anschluss den Barb. Wirbelwind hätte es sein können, taugt aber nicht für Bosse und Hieb macht mir absolut keinen Spass.

Im Anschluss spielte ich wieder meine Heartseekrr Rogue, lief ein paar 95iger Pits, brauche vielleicht 1-2 Min länger bis zum Boss, dafür liegt der dann nach 5-10 Sekunden im Dreck. Mit einem Buddy spielte ich danach noch ein paar 105-115iger Pits.

Fazit: Ich sterbe in 115iger Pits auch nicht mit 50k Lebensenergie, was soll ich mit 500k? Wie weit sind die Besten inzwischen in die Grube vorgedrungen?

Akuma

Hatte Blizzard den Nerf begründet? Wirkt im ersten Moment unverständlich.

Bezüglich Teleport? Nein kein wort. Außer ich hab in dem Campfire gepennt, aber das war eigentlich das wo ich mich drüber aufgeregt hab.

Walez

Ich finde die Verlängerung des Cooldowns heftig, schade das dies seitens Blizzard (mutmaßlich) bis dato nicht begründet wurde. War das eventuell der Skill, der für das dauerhafte Überleben der Zauberin sorgte? Vielleicht greifen für die Abklingzeiten Aspect-Synergien und man kann die Abklingzeiten auf Items skille und tempern, verliert aber Skills- und Härtungsplätze für mögliche Schadenbonis (Verwundbar, Kritschaden, Luck% Freeze etc).

Akuma

Du kannst Cooldown Reduction tempern ja. Es ist aber nicht einfach nur damit getan.

Tempern ist aktuell ein reines Glücksspiel genau das zu Tempern was man braucht. Ich hab jetzt übers Wochenende 2 mal fast perfekte Handschuhe mit Greater Affix dadurch zerstört weil das Tempern fehlgeschlagen ist.
—————-
Die aktuellen Notes für den PTR geben da auch einen kompletten Nerf rein.

Flame Shield – Cooldown erst wenn die Invulnerability endet. Das ist ein reiner nerf weil der Skill aktuell die Sorc deswegen am leben gehalten hat.

Ice Armor wird zwar im Shield gebufft von 25 auf 40% bei der Shield Amount, aber man bekommt keinen bonus mehr durch den Schaden drauf, letzendlich ohne das jetzt durchzurechnen dürfte das auch ein Nerf sein.

Und halt dann Teleport was definitiv ein Nerf ist. Der schaden von Teleport ist dabei völlig egal.

Das Sie dabei die Shock/Blitz-Skills buffen ist kein wirklicher Ausgleich. Zwar waren die Shock-Sachen bis jetzt völlig nutzlos größtenteils aber im Gesamtbild machen Sie die Sorc derzeit eher schwächer als besser.

Und da es bis jetzt keine Unique Off-Hand gibt, wird auch die bisher bekannten neuen Uniques sich weniger positiv auswirken, sie nehmen ja nur Flexibilität weg.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx