Jahr 11 könnte die Spieler von Destiny 2 endlich aus dem Sonnensystem befreien

Jahr 11 könnte die Spieler von Destiny 2 endlich aus dem Sonnensystem befreien

Wer Destiny schon seit seinem Release im Jahr 2014 mitverfolgt, weiß, dass die Hüter immer noch im Sol-System herumirren und noch nie die großen Weiten des Weltalls außerhalb des bekannten Systems erforscht haben. Mit Jahr 11 könnte sich das jedoch ändern.

Das Sol-System ist ein Gefängnis: In Destiny 1 und 2 sind Hüter derzeit nur im Sol-System unterwegs – also das Sonnensystem, indem sich die Planeten befinden, die wir kennen: Erde, Venus, Mars und mehr. Der technologische Fortschritt sollte es den Hütern aber erlauben, noch viel weiter reisen zu können, um entfernte Systeme und unbekannte Planeten zu erkunden.

Obwohl das in der Theorie stimmen mag, sieht es in der Praxis anders aus. Seit 10 Jahren sind Hüter im Sol-System gefangen und das, obwohl die Lore zu Destiny 1 und 2 viele Orte nennt, die man erkunden könnte. In einem Interview mit Bungie gab es jedoch bezüglich Jahr 11 neue Informationen und diese könnten den Entdeckern unter euch gefallen.

„Wir wollen unsere Welten wieder ausweiten“

Was hat Bungie vor? Die britische Computerspielzeitschrift Edge hat ein Interview mit Robbie Stevens (Game Director von Destiny 2) geführt. In diesem ging es nicht nur um Jahr 10, sondern auch um Jahr 11 und was danach kommen soll. Als darüber gesprochen wurde, was nach den derzeitigen Episoden folgen soll, verriet Robbie Stevens Folgendes:

Alle Inhalte, die im Jahr 10 kommen, sind der Katalysator für das, was als Nächstes in Destiny 2 passiert. Und einige dieser Handlungsstränge werden sich auch in der Zukunft fortsetzen. Aber was ich hier wirklich betonen möchte, ist, dass wir uns von der linearen Erzählung […] von Destiny 2 wegbewegen und zu diesen mehr eigenständigen Erlebnissen und Episoden übergehen, in die man leichter einsteigen und sich leichter einlassen kann. Man muss also nicht alles wissen, was unmittelbar vorher passiert ist, um die Geschichte und das Erlebnis zu genießen.

Viele der Gedanken über Jahr 11 und darüber, wie wir nach diesen Episoden wirklich in die nächste Reise einsteigen, werden wir auch auf diese Gedanken stützen. Denn wir haben diese lineare Sache jetzt eine Weile gemacht, und wir wollen unsere Welten und den Weltenbau wieder ausweiten, das Universum von Destiny im Allgemeinen erweitern.

Robbie Stevens via gamesradar

Wie der Game Director das genau meint, ist nicht bekannt, zudem wurden auch keine Beispiele genannt, die offenlegen, wie groß diese „Ausweitungen“ ausfallen werden. Durch den Sieg gegen den Zeugen wurde die Dunkelheit jedoch vorerst gebannt und Hüter dürften endlich weite Systeme erkunden können – doch welche könnten eine Rolle spielen? Wir haben da einige Ideen.

Welche Orte könnten dazustoßen? Die Lore von Destiny bietet viele Optionen, was neue Zielorte angeht. Orte, die Bungie in Erwägung ziehen könnte, wären zum Beispiel:

  • Die Heimatwelt der Schar
  • Die Heimatwelt der Kabale
  • Die Heimatwelt der Gefallenen
  • Die Taschendimension der Erwachten
  • Der Eisplanet, indem der Vagabund und seine Crew gefangen war

Zudem bieten aber auch Orte im Sol-System noch genug Möglichkeiten zur Erkundung. Old Chicago auf der Erde oder der Pluto sind noch nicht erkundet worden. Welche Orte würden euch noch einfallen, die Bungie gut als neue Zielorte heranziehen könnte? Lasst es uns in den Kommentaren erfahren! Destiny 2 kündigt das nächste Highlight an: „Eine der größten, die wir je gemacht haben“

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KingK

Irgendwo muss es ja weitergehen. Aber es wird verdammt schwer.
Der Ausgangspunkt in D1, als wir von unserem Geist gefunden wurden, war nahezu perfekt, wenn man zurückdenkt. Man wurde belebt, erinnerte sich an nichts und war plötzlich Hüter mit Lichtkräften von einer schlafenden Kugel, die über der letzten Stadt schwebte, während wir in Trümmern des alten goldenen Zeitalters gegen die damaligen Bedrohungen kämpften.
Ich denke die Magie von damals, wo alles unbekannt und mystisch war, wird Bungie nie wieder in diesem Franchise erreichen. Ich wünsche es mir, bezweifle es aber.
Mittlerweile ist alles so aufgeblasen und überladen, dass man ja nicht einfach etwas Neues bei 0 anfangen kann.

Lange Vorrede. Neue Systeme bringen wiederum komplett neue Möglichkeiten und neue Rassen. Doch nun gibt es ja auch noch den Winnower, der der direkte Antagonist des Gärtners ist und offenbar die Hand am “Messer”, welches wiederum wohl der Zeuge war.

Keine Ahnung, wie es weiter gehen soll. Aber bitte Bungie, macht was draus und überrascht uns! Ich will ehrlich gesagt nicht, dass Destiny endet. Ich will aber auch keine belanglosen Episoden, die mich zwangsweise wieder und wieder die alte Magie von D1 zurück wünschen lassen.

CandyAndyDE

Aber was ich hier wirklich betonen möchte, ist, dass wir uns von der linearen Erzählung […] von Destiny 2 wegbewegen und zu diesen mehr eigenständigen Erlebnissen und Episoden übergehen, in die man leichter einsteigen und sich leichter einlassen kann. Man muss also nicht alles wissen, was unmittelbar vorher passiert ist, um die Geschichte und das Erlebnis zu genießen.

Klingt für mich wie die Marvel Avengers. Große Handlung abgeschlossen und danach kam nur Mist. Ich kann mit auch nicht vorstellen, dass sie neue Locatins (Planeten) in einer Episode bringen.

againstallodds

@galadham
Frage: Du hast nicht zufällig Two Worlds Online gespielt am PC?
Ich kannte da mal einen der auch so hieß, und wir haben viel miteinander gezockt. War glaub ich auch mal Admin. Habe ihn aber irgendwann aus den Augen verloren

galadham

ja, hab ich.
aber das ist ja schon jahre her.
und nein, ich war dort kein admin, ich hab mich aber immer mit denen angelegt 🙂

againstallodds

Sagt dir der Spieler Name “Slayer of Light” was?

galadham

ne, leider nicht.
aber ich hab “schattenwolf” noch in lebhafter erinnerung.

againstallodds

Ok schade 😅
Wurde immer SOL genannt.
Dachte schon du wärst der gleiche Galadham
Executioner und Sina waren Admins auf dem Server
Und später mal einer aus Australien glaub ich, Popsoy

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von againstallodds
galadham

hahaha, ich lach mich wech.
exe und sina kenn ich tatsächlich noch als admins in “Two Worlds”. an posoy kann ich mich nich erinnern.

und ja, ich bin dieser Galadham.

againstallodds

Haha 😂
Ich bin Slayer of Light
Wir haben gemeinsam ziemlich gegrinded und paar mal PVP
Auf der letzten Map wo man in jeder Ecke einen Spawn von Monster hatte und nur gezaubert hat

Patsipat

Nachdem man ja die ganze Zeit nur in der Defensive wahren wird es Zeit den Spieß mal umzudrehen. 😜

galadham

entw. odysse im weltall, oder
yeah,yeah, yeah space truckin

Chris

Schau mal in die Kommentare weiter oben unter diesem Beitrag. Da wollte einer dich was fragen, aber du wirst von seinem Kommentar wahrscheinlich keine Benachrichtigung bekommen. Deshalb dachte ich, dass es besser ist dich drauf hinzuweisen bevor das noch an dir vorbei geht.. 🙈

galadham

sry @Chris, hab n paar tage nich hier reingesehen, und hab against geantwortet.

Chris

Alles gut.. 😂👍

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx