Bungie verspricht: Destiny 2 geht mit 9 Content-Drops pro Jahr weiter

Bungie verspricht: Destiny 2 geht mit 9 Content-Drops pro Jahr weiter

Das zehnte Jahr von Destiny 2 wird von den Episoden geprägt. Bungie hat jetzt nochmal zusammengefasst, wie es auf diesem Weg weitergeht.

Woher stammen die Infos? Die britische Computerspielzeitschrift Edge hat ein Interview mit Robbie Stevens (Game Director von Destiny 2), Ben Wommack (Combat Area Lead) und Catarina Macedo (war bis zum 28. Juni 2024 Project Lead für die Erweiterungen von Destiny) geführt. In diesem Interview fasste Bungie die Zukunft von Destiny 2 zusammen.

Das Online-Magazin gamesradar hat die Infos aus der Zeitschrift gesammelt und online zusammengefasst.

Die wichtigsten neuen Infos zur Zukunft von Destiny 2 seht ihr auch in diesem Video:

Was wurde in dem Interview gesagt? Bungie spricht in dem Interview über die Entwicklung von Destiny 2 in Jahr 10 und 11. Manche der Infos sind bereits seit der Vorstellung der Episoden von Anfang Juni bekannt, andere liefern wiederum neue Einblicke zur Zukunft des Loot-Shooters – insbesondere den Episoden.

Bungie erklärte beispielsweise, dass sie das neue System mit den Episoden intern nicht als 3 Content-Drops pro Jahr betrachten, sondern als 9, da mit jeder der drei Episoden 3 Akte ins Spiel kommen.

Das sind die Highlights des Interviews:

  • Die Subklasse Prismatic und der neue Gegner-Typ „Gräuel“ sollen in Destiny bleiben
  • Ben Wommack erklärt, Bungie wäge aktuell noch einen Haufen Ideen ab, wie es mit Prismatic weitergehen könnte und fasst zusammen: „Wir haben entdeckt, dass wir mehr tun können, als wir ursprünglich dachten.“
  • Nach dem Abschluss der Saga um Licht und Dunkelheit geht es bekanntlich mit Episoden weiter, die das alte Season-System ersetzen. Die erste Episode „Echos“ läuft bereits seit dem 11. Juni und endet am 8. Oktober. Im Mittelpunkt von „Echos“ steht der neue Antagonist „der Conductor“, ein Vex.
  • Robbie Stevens erklärt, warum sie den Seasons den Rücken kehrten und jetzt mit Episoden weitermachen: Die Episoden mit ihren Akten erlaube Bungie, eine schnelle Kadenz von Inhalten zu bieten, weil es mehr Content-Drops gibt (9 Content-Drops wegen der 3 Akte pro Episode).
  • In Jahr 10 plane Bungie, mit einer Reihe von bekannten Charakteren und Momenten an existierende Locations zurückzukehren und die Storys einiger Charaktere zu verknüpfen
  • Episode 2, „Wiedergänger“, dreht sich darum, die Eliksni-Prophezeiung zu erfüllen und dem Hohn-Anführer Fanatiker „ein Ende zu bereiten“ sowie die Zukunft der Eliksni vorzubereiten.
  • In Episode 3, Ketzerei, kehrt ihr auf das Grabschiff von Oryx zurück. Es scheint, als werde einer der Schar-Götter das Licht übernehmen können. Die Episode soll zeigen, wie die Zukunft der Schar aussehen könnte.

Die Episoden sollen also ganz klar alle einen anderen, bereits bekannten Gegner-Typen in den Fokus rücken. Zuerst stehen die Vex im Mittelpunkt, dann die Eliksni/ die Gefallenen und in Episode 3 die Schar.

Außerdem verriet Bungie in dem Interview, dass Destiny 2 in Episode 1, Akt 3 eine neue, exotische Mission erhalten soll, die sie als eine „der größten exotischen Missionen, die wir je gebaut haben“ beschreiben: Destiny 2 kündigt das nächste Highlight an: „Eine der größten, die wir je gemacht haben“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SneaX

Ich wäre sehr froh wenn man die exo klassengegenstände auch bei Rahool fokussieren könnte oder man sie in der enklave mit den gewünschten perks irgendwie herstellen könnte. Das stupide kisten farmen ist sowas von langweillig und dauert eine ewigkeit bis man das gewünschte teil hat falls man es überhaupt jemals bekommt.

WooDaHoo

Aus Raider wird Twix … Sorry, der musste sein. 🤣 Na dann jagen wir doch mal im Eisenbanner die zwei recycelten Waffen. Ist ja ein großes DLC mit ganz vielen neuen Inhalten im kompletten Spiel. 🤓 Ach, ignoriert mich einfach. Ich hab ja Spaß aber auch hinsichtlich des Recyclings hat sich eigentlich nicht viel geändert. Und für die neue Rüstung aus dem Bleichen Herzen wollen die mich doch wirklich in grünspanüberwucherte Strikes schicken… ach nö. Dann halt nicht. 🤗

KingK

Die Strikes sind ein wenig neu bestückt. Allerdings spiele ich so selten Strikes, dass das eine ältere Änderung sein könnte. Es geht aber tatsächlich sehr schnell und alle anderen Charaktere haben nach der Kampagne direkt auch das Set freigeschaltet.

Eisenbanner geht immer! Freue mich drauf und werde ordentlich Spitzenloot abholen. Gibt ja im PvP keine Quellen mehr dafür, ausgenommen Trials (die diese Woche im Freelance auf dieser Map ein Grauen sind).

WooDaHoo

Ich frage mich nur, was so schwer daran ist für neue Ausrüstung auch neue Herausforderungen zu schaffen. Man hätte das ja mit dem Bleichen Herzen und den permanent stattfindenden Events dort verbinden können. Oder als Zufallsloot. Sei mir nicht böse aber ich kann die alten Strikes wirklich nicht mehr sehen.

Aber auch das Eisenbanner hat gestern nicht wirklich Spaß gemacht. Fähigkeitengespame als gäbe es kein Morgen, nach wie vor grottiges MM, Teamshooting-Hell und als Schmankerl ein Sack alter Waffen und Rüstungen. Man macht sich nicht mal mehr die Mühe, drei grüne Streifen auf die Textur zu pinseln. Das ist einfach deutlich zu wenig für meinen Geschmack.

Laut der Mail von Bungie letztens habe ich 40 Prozent meiner Destiny-Zeit im PvP verbracht. Im dem Zustand, indem sich das PvP nach wie vor befindet, werden es zukünftig höchstens 4 Prozent. Leider. Denn das PvP war nun mal der Kitt, der mich über die Jahre im Spiel gehalten und über jede Saure-Gurken-Phase gebracht hat. Noch macht mir der PvE Spaß und ich habe noch einiges auf der Agenda. Danach könnte es düster aussehen.

KingK

Ich fand es jetzt auch nicht so super, dass ich da in alte Strikes musste. Wollte nur anmerken, dass es echt sehr schnell ging und nicht so schlimm war, wie ich erst dachte.
Eisenbanner ist wirklich anstrengend. Wieder mal SBMM aktiv, das heisst also in den meisten Matches Schwitzen wie im Comp. Aber gab bis hierhin auch schon einige echt spaßige Runden. Sie hätten ruhig mal ein neues Rüstungsset dafür bringen können. Das letzte ist wirklich lange her…

WooDaHoo

Gestern hatte ich auch ein paar spaßige Runden dabei und die zwei Comp-Matches zum Abschluss waren auch schön. Vielleicht hole ich die Rüstungs-Quest irgendwann nach, bevor ich einen Twink nachziehe. 🤗

Etwas fiel mir gestern aber auch negativ auf: Wer hat sich das Pathfinder-System einfallen lassen? Ich möchte den Abend ausschließlich PvP spielen, bekomme aber Aufgaben, die mich fast zwingend in die Vorhut-Playlist schicken. Es gibt ja allgemeine Aufgaben, über die man den Node voll bekommt. Mir hat auch nur eine Aufgabe gefehlt: Besiege 10 Gegner mit Granatenkills ohne zu sterben. Das kann mir gern einer der Profis bei Bungie im PvP vormachen. Und man kann den Node nicht mal zurücksetzen, wenn man nicht weiterkommt. Fällt ihnen denn wirklich nichts mehr ein, um die Kernplaylists mit Spielern zu füllen? Ich verstehe es einfach nicht. Macht doch einfach nen separaten Pathfinder für PvP, Gambit und Strikes…

KingK

Der Pathfinder für die Vorhut ist aktuell stark in der Kritik und dieser kann ich nur zustimmen. Wenn du nur PvP spielst, kriegst du quasi nie einen Pfad zu Ende. Da braucht es separate für jede Aktivität, genau. Im Bleichen Herzen funktioniert das ja sehr gut.

WooDaHoo

Das stimmt. Im Bleichen Herzen ist er sehr gut umgesetzt. Der erledigt sich quasi nebenbei, ohne groß darüber nachdenken zu müssen. Vielleicht bessern sie ja in der Vorhut noch nach. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kritik gänzlich an Ihnen vorbei geht.

Patsipat

Hatte ja auf eine Verbesserung bei den Episoden gehofft aber bisher wurde es schlechter. Grade jetzt wo die Story fahrt aufnimmt ist erstmal drei Wochen Storypause. Hoffe das ändert sich mit den nächsten Seasons die jetzt nicht mehr Season genannt werden.

Walez

Ich freue mich auf den ersten DLC Sale, dann kann ich die Story endlich abschliessen. Der Rest selbst, ihre künstliche Streckung, um die Episoden herum, ist nichts mehr für mich.

Millerntorian

Wir haben entdeckt, dass wir mehr tun können, als wir ursprünglich dachten getan haben“

Geil, das ist doch mal ‘ne Ansage! Selbstreflektion bringt ja doch was.

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen. Ergo nicht zu ernst nehmen. Schöne Woche dann noch. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Millerntorian
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx