Spieler jammern: Strikes in Destiny 2 zu schwer – Bungie reagiert!

Destiny 2 ist viel zu leicht, klagten die Spieler. Bungie reagierte und führte mit der Kriegsgeist-Erweiterung teils bockschwere Strike-Modifier ein. Mit den Änderungen ist Bungie laut der Spielerschaft jedoch übers Ziel hinausgeschossen. Der Community Manager dmg04 hat nun verraten, wie Bungie das Problem angehen wird.

Galten die heroischen Strikes in Destiny 1 dank der speziellen Modifikatoren noch als motivierende Herausforderung, fehlten diese Modifiers in Destiny 2 lange Zeit komplett. Zu monoton und zu wenig Unterschiede zur normalen Strike-Playlist, so die Kritik der gelangweilten Hüter.

Mit der Kriegsgeist-Erweiterung hat Bungie geliefert und Modifikatoren eingeführt, die Vor- und Nachteile bei den heroischen Strikes – und damit mehr Abwechslung bieten sollen. In puncto Schwierigkeit ist Bungie nun allerdings über das Ziel hinausgeschossen, wie zahlreiche Beiträge im Destiny-Subreddit belegen.

Destiny 2 IO

Kern der Kritik sind folgende Modifier:

  • Glas – Gesundheit und Schilde sind halbiert, laden aber doppelt so schnell wieder auf
  • Blackout – Das Radar ist deaktiviert und Gegner richten deutlich mehr Nahkampschaden an
  • Geerdet – Spieler erleiden in der Luft den fünffachen Schaden

Jede Spielart allein erhöht den Schwierigkeitsgrad bereits ordentlich – in Verbindung mit den zusätzlich auftretenden Versengen-Modifikatoren (ein- und ausgehender Element-Schaden erhöht) kippen viele Hüter bereits nach nur einem gegnerischen Treffer aus den Latschen.

Destiny 2 Kiregsgeist Oger

Der Umstand, dass die heroischen Strikes mit der Kriegsgeist-Erweiterung ein höheres Powerlevel benötigen, erschwert die Sache zusätzlich. Dies führte unter anderem dazu, dass der Strike Exodus Crash in der heroischen Variante von den Spielern komplett links liegen gelassen wurde – bis Bungie den Strike aus der Rotation entfernt hat.

Destiny 2 hat bald einen heroischen Strike weniger – Doch die Fans freut’s

Community Manager dmg04 bestätigt: „Wir schauen uns die Modifier an“

Wie der Community Manager dmg04 auf Twitter bestätigt, ist sich Bungie der Problematik bewusst und denkt über Änderungen nach, die bereits im Juli-Update berücksichtigt werden könnten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Man verspricht, die Spieler mit Updates zu versorgen, sollte sich in dieser Angelegenheit etwas tun. Vielleicht werden wir schon im wöchentlichen Blog-Post TWAB Antworten erhalten, welcher jeden Donnerstag veröffentlicht wird. Bis dahin werden die Hüter wohl weiter schwitzen müssen!

Was haltet Ihr von den Modifikatoren in den heroischen Strikes? Zu schwer? Oder genau richtig?

Quelle(n): Gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
233 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phillip J. Fry

darf ich euch einen witz erzählen. “heroische“ strikes. hahaha.

überall nur mimimi wenns mal n bischen schwerer ist und dus nicht schaft, dann spiel doch einfach nen farming simulator.

Marek

Da man die Strikes alle kennt, ist man es auch gewohnt, da durchzurauschen. Bei manchen Modifiern geht das nicht mehr so einfach, oder nicht mehr so schnell. Mit Randoms wird das Ganze noch etwas komplizierter: Spielen die taktisch, sind es Rambos? Man selber ist für die anderen ja auch Random, da kann es schon mal frustrierend werden. Zu schaffen sind die Strikes allemal. Nur Exodus Crash war mit Blackout unspielbar.

Binkl

Würde die heroischen Strikes jetzt nicht leichter machen. War gestern auf PL335 drin und im grunde waren sie schon anspruchsvoller aber dennoch schaffbar. Bungie sollte lieber die Strike Playlist patchen dass nicht immer die gleichen Strikes nacheinander kommen, aber das wird ja eh nichts.

Maik Berger

Vorweg möchte ich kurz sagen, ich bin Seit D1 TTK dabei. Auch ich war Anfangs von D2 ein wenig enttäuscht, ganz klar das war zu wenig. Aber das was hier seit einiger Zeit abgeht, nervt mich nur noch. Ständig dieses geheule …. Ich weiß echt nicht was ihr wollt. Wenn es so ein Mist für euch ist, ignoriert das Spiel doch einfach. Aber nein ihr geht stattdessen den Leuten die immernoch Spaß am Spiel haben lieber immer weiter auf den Sack. Und die Krönung ist nun das gejammer über die Schwierigkeit der Hero Strikes, wahrscheinlich noch von den selben Leuten die noch vor einigen Monaten geheult haben es sei zu leicht. Die heroic Strikes waren auch in D1 etwas knackig und das ist auch gut so gewesen. Ich finde es nun auch in D2 gut das Sie wieder anspruchsvoller sind. Aber ganz ehrlich, wenn man die Modifier liest und sie dann auch anwendet, ist es echt kein Problem mehr. Was Bungie allerdings wirklich noch tun könnte ist, das die nicht heroischen Strikes etwas attraktiver werden. Oder es gibt 2 Formen davon, 1 für die Levelphase, mit der Anforderun PL 140 wie gehbat. Und einen für Level 30. Der hat dann die Anforderung 280 oder so. Naja, das wollte ich nur mal loswerden. Alle Hüter die sich durch diesen Post nicht angesprochen fühlen, wünsche ich weiterhin viel Spaß in der Welt von Destiny. 😉

Dracon1st

Also mit höherem Lichtlevel ist das auch mit Randoms kaum noch ein Problem. Das einzige das mich nervt ist das mit dem Nahkampschaden, das die Gegner gefühlt mehr entflammen Schäden austeilen als wir und vor allem das man auf dem Sparrow nicht als geerdet durchgeht sondern ein ordentlicher Treffer ausreicht das man explodiert. Letzteres könnte ich verkraften wenn man noch 1-2 Sekunden hätte um abzuspringen, also ein deutliches Zeichen hat jetzt explodiert er gleich bevor er in die Luft geht. Denn wenn er normalerweise brennt kann ich ja noch ewig rumfahren.

Stefan Just

Destiny ist einfach nur enttäuschend. Man erhält einfach immer nur den gleichen Müll somit ist man einfach nicht stark genug für die strikes und exotische Sachen kann man nicht genug anlegen.. Die anderen strikes sind einfach viel zu einfach und man erhält am Ende sowieso wieder nur einen Haufen Sperrmüll…. Man soll einfach wie schon bei destiny 1 einen mittelschweren strike einführen um wieder etwas mehr Spannung einzufügen. Von den Erweiterungen brauchen wir erst garnicht reden.. Max 2h pro Erweiterung und genauso teuer wie das hauptspiel.. Oh destiny enttäuscht hast du mich ????????????????

Patrick Glowienke

Warum beschweren die sich
Am Ende ähh hab alles zu schnell durch
An Herausforderungen wachsen ist hier der stichsatz

Ilfenomeno

Ich finde die sollten den burn wieder auf 100% anheben. Auch modis wie klein waffen oder energiewaffen machen 100% mehr schaden einfügen. Weiss noch als bei d1 z.B solarburn und sekundärwaffen aktiv waren. Wieviel spass es gemacht hat mit der eisbrecher oder mit der vex durchzulaufen.
Das waren noch momente

Xur_geh_in_Rente!

…mit nem festen Einsatztrupp in der regel kein Thema….mit randys ist es je nach modifier einfach nur Glücksache….Ansonsten aus persönlicher Sicht bestünde jetzt kein Handlungsbedarf….

HaSechs EnZwei

????
Clankollege meinte neulich der härteste Modus ist und bleibt „Randoms“.

Xur_geh_in_Rente!

Da hat dein Kollege absolut recht….brauchst du challenge dann spiel mit Randys..:D

Razor_BL85

Ich finde die Strikes prinzipiell nicht zu schwer aber ich muss doch gestehen, dass es doch sehr nervig ist wenn plötzlich ein Gegner hinter einem Steht und er mit einem Schlag einen ins Jenseits befördert.

Haruki

Ich versteh nicht wo die zu schwer sind … War meiner Meinung nach genau richtig so. Die waren auch unter dem Empfohlene Power level gut machbar. Klar Rushen ging nicht aber es war definitv ohne zu verzweifeln machbar 😀 Und jetzt mit lvl 385 gehts quasi Solo.

Eluri

Aus einem anderen Artikel hier bei mein-mmo:

“Es gibt sie also doch. Lediglich die Drop-Chancen scheinen äußerst gering zu sein. Laut Community Manager dmg04 lassen sich die Chancen aber steigern, indem man die Herausforderung nach oben schraubt. Mit diesem Kommentar des Tweets spielt er auf die verschiedenen Modifier in der Prestige-Version des Nightfalls an.”

Haihappen

Ich finds cool, dass es bissl schwieriger ist, das bereitet Raum für taktisches und “behutsameres” Vorgehen.
Ich bin allerdings auch ein Spieler, der nach dem dritten Mal draufgehen bei Savathün – wegen den kleinen biestigen Grapschern mit blackout – immer noch lacht und dem Leibeigenen postmortem einen Schar-Orden verleiht. Andere Spieler sind da allerdings schon am Fluchen, oder verlassen gar den Strike.

Torchwood2000

Naja, die Frage ist doch viel mehr, warum sollte man sich die heroischen Strikes in dieser Form überhaupt antun? Wegen dem tollen Loot? Haha selten so gelacht.

Haas_54

Also an dem PL oder Schwierigkeit sollen die es BITTE nicht ändern. Sondern mehr Starke Mods wie z. B. Schwere Waffen machen mehr Damage!!! Nahkampf und Granaten Mod zum Vorteil der Hütter finde ich viel zu Schwach, sollen es an die Schwere Waffen anpassen. Granaten aufladen sollen die so ändern wie früher, wo man alle paar sek. eine Granate hatten.

berndguggi

Ich gestehe ehrliche dass mich die heroischen Strikes überhaupt nicht reizen. Mühsamer zum spielen und kein Anreiz für die Mühe.

UGODZILLA

Für mich ist gerade wieder der Zeitpunkt gekommen, wo ich mich frage, was ich in D2 überhaupt noch machen soll. Und das primär, weil D2 generell viel zu einfach ist.
Bin da evtl etwas masochistisch veranlagt, aber mir kann es garnicht schwer genug sein.
Ich finde es voll super, wenn ich auch in Spielen mal meinen Kopf benutzen muss.
Es ist anfangs ja noch lustig, wenn man einem Strikeboss in 2 Sekunden den Gar aus macht. Aber nach dem 2ten oder 3ten Mal wirds schon ultra boring.

maledicus

Sagen wir mal so .. es geht schon und ich würde mich da auch nicht beschweren, aber manche kombinationen bei den modifikatoren in kombination mit dem entsprechenden strike sind schon eher einer dämmerung würdig als einem heroischen strike was die schwierigkeit angeht. Wenn sie anpassen hab ich nix dagegen, aber wenn sie es so lassen ist das auch eigentlich kein problem.

Gruß.

Dark Darkness

Am Anfang habe ich auch lange an den Strikes gesessen aber jetzt brauche ich maximal 10-15 min., habe mich schnell an die neue Modifikatoren gewöhnt heroischen Strikes bleiben Trotzdem viel zu einfach würde mich mehr freuen wenn niemand mehr rumjammert würde. Da dass geheult ziemlich nervig ist. Man sollte die Casual PL beiseite schieben den die braucht keiner sie verfälschen die Kritik, ich habe nichts gegen schwere Spiele mann muss sich bloß nur etwas reinhängen wenn man möchte, wenn nicht sollte man sich fern halten.

Bienenvogel

Ich weiß nur das ich in einer der ersten Wochen 40 Minuten für den Abschluss eines Strikes gebraucht habe (Baum der Wahrscheinlichkeiten). Und wir haben trotz Randy Gruppe nicht unbedingt dumm gespielt. Haltet davon was ihr wollt. ???? Wenn es so lange dauert hab ich einfach keine Lust mehr die Playlist zu spielen, so ehrlich muss ich sein, weil es einfach nur noch frustriert und nervt. Hab deswegen aber nirgendwo rumgeheult. (Außer jetzt vielleicht, tut mir Leid das ich nicht hardcore genug bin ????)

Herausforderung und Modifier sind gut, absolut erwünscht. Zur kommenden Änderung: Vielleicht wäre es sinnvoller die Hüter Boni einfach stärker zu machen. Der Burn z.b. erhöht ja den Schaden “nur” um 25%. Das ist ein Witz, besonders wenn man Eisen dabei hat und das quasi egalisiert wird. In D1 ist man allein durch den Burn manchmal 1-Hit tot gewesen. Aber dafür hat man selbst richtig ausgeteilt. Soll Bungie machen was sie wollen, es ist eh egal was ich jetzt hier fordere. I’m just a dude on the internet.

Patrick BELCL

“Ich weiß nur das ich in einer der ersten Wochen 40 Minuten für den Abschluss eines Strikes gebraucht habe”
und welches PL warst du da in den ersten paar wochen?

Bienenvogel

So um die 347-348 rum, weiß es nicht mehr genau. Edit: und für den Kontext. Wir hatten als Modifier Solarburn, Eisen und “mehr Powermuni Drops” drin. Also jetzt keine Overkill Sachen. Ich muss aber auch sagen das ich den Strike allgemein nicht mag, egal wie schwer oder leicht. ????

Patrick BELCL

und für welches level sind die heroics ausgelegt? 😉

Bienenvogel

Das ist mir klar. Ich hab ja nicht damit gerechnet das ich durchbrause als wäre ich in der Patrouillie. Aber bei 2-3 Punkten Unterschied zum empfohlenen Level ist das schon etwas krass gewesen. Wie gesagt, mir war das zu nervig also hab ich es bis jetzt auch nicht wieder gespielt – ohne auf Reddut rumzujammern. ????

Patrick BELCL

ich für meinen teil hätt mir gewunschen das das niveau der strikes auf dem bleibt wie es war wo man eben noch 340-350 war (wenn der loot passen würde) denn so haben die strikes bock gemacht und waren knackig

mittlerweile rush ich für den meilenstein nurnoch durch ohne mit der wimper zu zucken
solangs keinen strike-loot gibt seh ich kein bedürfnis die strikes zu genießen

und bei der lächerlichen schwierigkeit lässt es das spiel ja zu durchzurushen

KingJohnny

Es ändert sich stark, mit steigendem PL.
Seit ich 360 war, und starke Waffen habe, laufe ich da wieder easy durch.

Am Anfang des Updates waren sie schon etwas knackig, aber jetzt mit über 370 läuft man da in 15 min locker durch.

Eluri

3. Strike Modus wäre cool

– normal
– heroic
– prestige

Dann ist für jeden das richtige dabei

Bienenvogel

Prestige gibts doch schon, Dämmerung 😛

Patrick BELCL

wofür? für den selben unnötigen loot?
sieht ja jetzt schon das die leute mit heroic überfordert sind wennst da dann noch prestige strikes machst na prost mahlzeit die werden dann nach paar wochen so schwach gemacht das du sie genauso schnell erledigst

KingJohnny

Da ist überhaupt nichts zu schwer.
Wir laufen jede Woche ohne jegliche Absprachen in 15 – 20 Minuten durch diverse Strikes.

Manche sind mit bestimmten Modifiers etwas knackig, aber von zu schwer kann man auf jeden Fall nicht sprechen.

Eluri

Der Überschrift muss man nichts hinzufügen. Die trifft es auf den Punkt:

“Spieler jammern…”

Destiny Man

Denke auch, dass das Kriegsgeist-DLC das letzte sein wird, was ich mir “gekauft” (Erweiterungspass) habe.
Die Magie ist weg, die Kollegen sowieso und das Spiel irgendwie durch. Das neue Bezahlsystem ist dann der endgültige Schlusspunkt für mich.

Haas_54

Wenn man wenigstens die Katalysatoren bekommen würde die aus den Strikes droppen sollen!!! Seit dem 2 DLC minimum 100 Strikes u. minimum 50 PVP Matches abgeschlossen und noch keinen einzigen Kat. erhalten. Auch verbuggt? Kann einer das gegenteil beweisen?

Jens

Bei mir sind die Zahlen ähnlich, auch ohne Erfolg. Es scheint sie aber zu geben: https://mein-mmo.de/destiny

Pazifist-AUT

Kindergarten.
Aber wenn ich so mit Randys unterwegs bin, wundert es mich wirklich nicht.
Teilweise irre Aktionen von den Typen, die fern jeder Spieler Logik sind.

Also wenn das jemandem zu schwer ist, sollte sich der oder die ernsthaft überlegen ob das Spiel das richtige ist.

TheRandyman23

Hey, nichts gegen Randys ????
Ich glaube nicht dass wir schonmal miteinander gezockt haben ^^

Pazifist-AUT

Geiler Nick ey.
Fühle dich nicht angesprochen.

TheRandyman23

Ich heiße Randy. Daher auch mein Nick ^^

martaen

Das stimmt, aber für Pazifisten ist das Spiel auch nix, da wird ja geschossen 😉

CandyAndyDE

Zu schwer? Im Ernst?
Was sind das für… Typen?
Endlich sind die Strikes mal wieder eine Herausforderung.

Das einzige, was mir derzeit bei D2 auf den Zünder geht, ist die Community, die ständige nur am rumheulen ist.

Ja, ich habe mich in Vergangenheit auch oft beklagt. Zum Beispiel bei den wöchentlichen Meilensteinen. Dann bin ich in mich gegangen und bin zum Schluss gekommen, dass wir bei RoI mit hochwertigen Loot verwöhnt wurden und man jetzt wieder weniger Chancen hat beim PL aufzusteigen. Was aber auch keine große Sache ist, wenn man die richtigen Leute hat.

Die Community macht sich echt lächerlich. Erst schreien Sie, das Spiel ist zu leicht. Bungie macht’s schwerer. Jetzt ist es (für einige wenige) zu schwer und sie sollen es wieder leichter machen.

Anderes Beispie: Die TTK ist zu hoch. Einige Waffen werden gebufft, nun schreien die Leute rum, die sollen wieder abgeschwächt werden. Das wird diejenigen, die sich über die Höhe TTK aufregen sicher gefallen…

Die Leute beklagen das Eisenbanner-Emote, das es nur für Echtgeld gibt. Als wenn man das unbedingt braucht, um den Raid oder die Dämmerung zu schaffen. In D1 gab es eine Zeit lang auch Dinge, die es nur für Geld gab. Am Ende hat man alles hinterher geworfen bekommen und so wird es bei D2 auch sein.

Bei vielen Sachen die Bungie fabriziert hat, kann man nur die Kopf schütteln, aber die Community ist auch nicht besser.

sedu7

Danke

sedu7

Zuerst escalation protocol und jetzt strikes?!?!? Was für luschen spielen destiny 2 ?? Ich mein muss ja anspruchsvoll sein oder? Hab sowas von kein bock mehr immer dieses mimimi zu lesen es sei zu schwer wenns zu schwer ist dann lasst es bitte sein

Xurensohn

Wenn euch zu schwer ist, Spielt doch Farming Simulator oder heult euch bei Mutti aus!
Jetzt ists ne Herrausforderung und dann is es trotzdem wieder falsch. Entscheidet euch mal. So kann Bungo auch nie was richtig machen. oder?

Alexhunter

Ähm am PL liegt es bei mir nicht, bin PL380. Ich hab auch nicht gesagt das die Strikes zu schwer sind, sondern nervig.
Nervig ≠ Schwer
Es macht mir einfach kein Spaß die Strikes mit diesen Modifikatoren zu laufen.

Verschmelzitus

Nach all der Zeit, in der ich die Destiny-Sektion auf mein-mmo mit höchster Interesse verfolge, muss ich nun auch mal mein Senf dazu geben. Mir liegt einfach was an dem Spiel und der Community. Das Vorgeplänkel, wie lange ich doch schon Zeit in Destiny verbringe, spar ich mir mal da dies völlig irrelevant für den folgenden Text ist. Als Destiny 2 released wurde war für mich der Sprung auf dem Hype-Train ein leichtes. Zu sehr hatte ich mich in den ersten Ableger verliebt. Doch die Ernüchterung folgte. Die erste Zeit, in der ich und meine Freunde das”neue” Universum entdeckten war toll, doch wie schon zuvor erwähnt war das nur von kurzer Dauer. Nach Stundenlangen Exo-farmen, Strike spielen und Raids abgrasen, fühlte es sich irgendwie komisch an. Nicht so wie zuvor. Wie versuchten alles um irgendwie daran festzuhalten, doch zu wenig war im Endgame gegeben. So lösten wir uns auf und verfolgten andere Spiele. Leider getrennt. Die alte Destinyleidenschaft hatte uns verbunden, doch die gab es nun nicht mehr. Wie ich eingangs erwähnte verfolgte ich trotzdem stetig, was sich so in Destiny abspielt. Nach nun ungefähr einem Dreiviertel Jahr Pause, habe ich mir gedacht: ” steig doch einfach mal wieder ein. Zu verlieren hast du nichts”. Da ich vorher auf der Playstation gespielt habe und nun zur dunklen Seite der Macht gewechselt bin, musste ich gänzlich von vorne beginnen. Jetzt beginnt der eigentlich Teil meiner Erzählung. Nach ungefähr einer Stunde war ich wieder verliebt. Ich kann nicht genau beschreiben warum, aber es war da. Der Soundtrack, die Verzweiflung der Hüter hatten mich einfach wieder gefangen. Ich war drinnen und wollte einfach nicht aufhören. Mir gefiel einfach alles, sogar der Loot, den ich zu Anfang als langweilig betrachtete. Die Token die mir mächtig gegen den Strich gingen fing ich an zu begrüßen, die neuen Exo´s und noch vieles mehr. Es ließ mich einfach nicht los. Heute morgen beim aufstehen kam mir dann also die Frage in den Sinn, warum? Warum ist das auf einmal so? ich denke die Antwort ist einfach. Die Community (mich eingeschlossen) muss endlich aufhören so Stur zu sein. Versteht mich nicht falsch, die Kritik die einige hier geleistet haben, haben Destiny sicher zu dem gemacht, was es heute ist. Haben Bungie ein stückweit wachgerüttelt, doch vergesst eure liebe zu dem Universum dabei nicht. Die Freundschaften die ihr geschlossen habt, warum ihr euch so stark für ein Spiel einsetzt, obwohl ihr es einfach links liegen lassen könntet. Lasst uns einfach gemeinsam dieses Spiel genießen.

Breakk Blade

Finde die strikes gut so wie sie sind. Dauert bei manchen zwar länger mit randoms aber wenn man die richtigen leute erwischt, wischt man trotzdem den Boden mit den Gegnern auf. Der loot könnte noch angepasst werden, dann bock es richtig ein paar Stunden in die heroischen zu versenken.

Andreas Straub

Nunja, schwerere Strikes – gerne. Aber “Glas” und “Blackout” führen bei mir auch dazu am nächsten Tag wieder reinzuschauen …. insbesondere wenn man bedenkt, dass man für eine meist leichtere Dämmerung viel mehr bekommt. Da stimmt das Aufwand/Nutzen-Verhältnis nicht.

André Wettinger

Glaub Bungie kennt den Weg des Spiels immer noch nicht.
Und der Orangensaft vom McDonalds hat eindeutig zuviel Fruchtfleisch.

Heiko “IndEnt” Hesse

OT: gab es eigentlich schon mal Neuigkeiten zu den “Prüfungen der Neun”? – find ich irgendwie doof, dass es dafür Meilensteine gibt, und man kann nix machen, da immer “zu wenig Spieler” da steht …

Breakk Blade

Keine Ahnung ob über ein matchmaking nachgedacht wird und ehrlich gesagt muss ich da auch nicht mitmischen… Die Prüfungen sind mir zu schwitzig

Heiko “IndEnt” Hesse

… hab es bis jetzt noch nicht einmal antesten können – find ich trotzdem irgenwie schade – vielleicht kommt dafür im Herbst dann dieses PvEvP-Ding …

Patrick BELCL

oh mann langsam hängts einem zum hals raus..
über die anzahl und auswirkung der verschiedenen modifikatoren lääst sich streiten, mir persönlich sind es auch zu wenige aber zu schwer?
echt jetz?
#turbine mit 3 armen

warum wird ständig geflennt das was zu schwer ist? dann lass ichs halt bleiben und spiel bis zum nächsten daily reset keine strikes wechseln doch eh täglich vorallem gibts doch eh keinen strike.loot also noch uninteressanter das stundenlang zu spielen

wenn jetzt blackout und geerdet GEMEINSAM aktiv wären.. dann ok das könnte ekelhaft werden aber für jeden negativen modi hast du auch einen positiven also arschbacken zusammenkneifen, aufhören zu heulen und das prinzessinnen krönchen richten

verweichlichte spielerschaft die hier groß gehör geschenkt bekommt

huntersyard

also mich störts nicht….finde es gut wenn da bisl was zugehört…
wenn man später highlevel is wirds e wieder leicht,so lange kanns rurch bisl knackig sein…

Chriz Zle

Manche Kombinationen sind wirklich ziemlich hart, immerhin ist Blackout in Kombi mit Brawler irgendwie ziemlich semi-gut ^^
Aber jetzt schon wieder das Geheule es wäre zu schwer?
Herrje dann sollen alle Heulsusen eben einen Tag aussetzen und auf die nächste Kombi von Modifikatoren warten?
So mache ich es immer, oder aber ich spiele einfach die Strikes mit den Modifikatoren auch wenn es halt dann nervt.
Aber es als zu schwer zu bezeichnen würde ich jetzt nicht!

Nebenbei gestern meinen 2. Strike Katalysator bekommen (Wardcliff). Gefühlt nach 400 Strikes und weit mehr als 100 Prestige Dämmerungen.
Hat auch super gepasst da ja eh Powerwaffen Buff aktiv ist/war, so hab ich das Meisterwerk auf knappe 70% gespielt ^^

Alexhunter

Also zu schwer finde ich die hero Strikes nicht, aber nervig. Früher bei D1 hab ich oft einfach mal ganzen Abend nur heroische Strikeplaylist entspannt gezockt. Jetzt bei D2 hat man schon nach 3 Strikes, wenn der Meilenstein fertig ist, kein Bock mehr. Fetzt einfach nicht mit den teilweise nervigen Modifikatoren.
Mit Geerdet hab ich kein Problem, Blackout ist nur bei paar einzelnen Strikes doof und Glas mag ich generell nicht.

buYanotherSheep

Sehe ich auch so. Es sei denn es kam das elende Auge mit Leereburn. 😀

Frystrike

Witzig diese Destiny Community. Man kann es ihnen nicht recht machen, wenn sie nichts meckern haben oder Bungie beschimpfen können sind sie nicht glücklich. Bei Release von D2 konnte ich ja noch einiges Nachvollziehen wie alle geschrien haben, dass das Spiel zu Casual ist und nur für die Casuals so leicht geworden ist und das ja total kacke ist und diese blöden Casuals… So nun was machen wir jetzt?? Die Casuals sind weg also muss es wohl die “Elite” sein die sich jetzt über den Schwierigketisgrad beschwert denn Casuals haben das Spiel schon zur Seite gelegt. Das sind die selben die sich bei Release beschwert haben, dass es zu leicht ist. Egal was Bungie macht und wenn sie das perfekteste der perfekten Spiele daraus machen und alles was die Community möchte mit implementieren aus auswahlmöglichkeit und selbst wenn sie es verschenken und das everversum umsonst ist. Der Destiny Spieler meckert und jammert… Na aber keine Sorge es wird auch wieder leichter damit man sich dann darüber beschweren kann…

Sorry für den Troll Post…

press o,o to evade

diese jammerlappen!

Gordon Shumway

Bin auf level 385, brauch ein neues hobby, lol

Logo

Schon alle Raids und Flawless Geschaft?

Chriz Zle

Wie wär es mit Spaß am Spiel haben? Wenn der Sinn des Spiels nur maximalen Level zu erreichen ist, dann mach ich irgendwas falsch ^^

Chris Brunner

Naja, ich finde Heroische Strikes sollten nicht all zu leicht sein aber auch nicht so übertrieben schwer. Ich find man könnte das Niveau von der Dämmerung dafür höher schrauben und vielleicht dafür auch die Drop Chance des Dämmerungsloots etwas erhöhen, da man dann ja auch pro Lauf mehr Zeit investieren müsste.

Yolo Trololo

Was wirklich sch**sse ist, sind die Drop Rates für Katalysatoren und Reward Items in Strikes und Nightfalls. Du kannst für einen Normalspieler im Schnitt 10 – 15 Minuten pro Strike (inkl. MM) rechnen. Ich habe seit der Warmind DLC draußen ist locker 100 – 150 Strikes gespielt und keinen Katalysator bekommen. Was soll der Schwachsinn wieder? Erst macht Bungo Destiny 2 zu Casual, jetzt soll es ein Hobby werden, aber in Wirklichkeit wird es ein Vollzeitjob. Sind die denn zu blöd, einen Taschenrechner zu nehmen, 100 / Drop Rate * 0.25 = durchschnittlich benötigte Stunden für einen Katalyst-Drop zu rechnen und zu merken, dass da viel zu viel rauskommt? Irgendwie sind sie bei Bungie doch kognitiv gehandicapt.

Peter Reimann

Warum beschwerst du dich, ich z.B. finde stunden langes farmen und hoffen das ein bestimmtes item droppt schön und Befriedigend

dasdasdds

wer son dreck spielt gehört verarscht…

Logo

Danke für deine Konstruktive Kritik 🙂

Bishop

Ich weiß nicht was ich davon halten soll das sich die Mods täglich ändern. Was das Element angeht hab ich das Gefühl das der Schaden der KI um 50% und der Schaden der Spieler nur um 25% erhöht wurde. Und Glas sollte wohl einfach raus! Jedes mal wenn das dran ist und ich will zocken lande ich als erstes bei 1 oder 2 Spielern die seit 30 Minuten im Bosskampf im Pyramideon stecken.

Um eins klar zu stellen, der rest heult wirklich rum! Ich SEHE ja wir ihr spielt… keine Ahnung warum man sich über Geerdet aufregt, einfach mal nicht wie ein scheiß Gummibär durch die Gegend hüpfen! -.-
Bei Blackout hatte ich mal gleich 2 Spieler die FRONTAL nacheinander in ein und den selben Leibeigenen gelaufen sind. Hey Leute wenn ihr nicht mal seht was vor euch steht habt ihr aber ganz andere Probs als ein deaktiviertes Radar! O.o

Christian

Die Leute die so kommentieren: Scheiss Heulsusen. Erst zu leicht, dann zu schwer. Nie kann man es einem recht machen usw.
Schaut mal bitte etwas über den Tellerrand hinaus. Wenn Destiny 2 insgesamt zu leicht war, heißt es ja nicht, dass es besser ist, das Spiel so eklig schwer zu gestalten, das es einfach nur noch abfuckt mal ein paar Strikes mit Randoms zu zocken. Der Erdestrike mit dem Bessenen Endboss ist definitv am Ende unspielbar, wenn leere/arkus in Kombination mit Glas und/oder Geerdet aktiv sind. Und das ist nicht der einzige. Viele Locations passen da nicht mit Modifikatoren zusammen. Hinzukommt ja noch, dass man sich den Arsch für einen Haufen Gulasch abschwitzen muss. Beim Dämmerungsstrike kann ich Kaffee und Kuchen zu mir nehmen und nebenbei noch telefonieren. Und da wären wir wieder beim nächsten Problem: Das Destiny in vielen Punkten nicht gebalanced ist.

Logo

Wo sind die den Bitteschön schwer? Wenn man niedriges lichtlevel ist stellt man sich halt hinter nen Stein und dan dauerts halt mal 10min länger. Ich denke die die sich über die Strikes beschweren sind die für die das die einzigste Endgame Aktivität ist weil sie keine Leute für Raid und Ep haben. Aber gerade die dürften sich doch nicht beschweren sondern freuen das sie da was Herausforderndes haben! Und dan immer das mit dem Loot…meine güte erwartet ihr das ihr dafür Raid oder Pd9 loot bekommt?

pepi pepowitsch

Naja, aber mehr als two token and a blue zehn PL unter meinem wär schon nett. Das krieg ich auch aus den Gammelkisten, die überall rumstehen.

Logo

Ja meine Güte dan öffne doch die verdammten Gammelkisten oder spiel nen Raid mach Ep.

pepi pepowitsch

Geht ja nur darum, dass der Loot nicht angemessen ist, aber das ist ja nu auch keine Neuigkeit mehr.

Logo

Was erwartest du den von nem Strike für loot?

pepi pepowitsch

Ich spiel wenig PvE, nur wenns erforderlich ist. Aber wenn ich da 10-20 Minuten durch nen Strike renne, fänd ich das schon gut, wenn ich belohnt werde. Gut, random rolls gibts nich mehr, aber wie gesagt, ein blaues Item, was 10 Level unter meinem aktuellen ist? Was soll ich denn damit? Wenigstens gleiches Level oder ein bis zwei Punkte höher.

Logo

Ja aber das mit den zwei Punkte höher kann Bungie nicht machen, dan ist man zu schnell max, aber so alle 5 runs mal nen hohes vlt.

Yolo Trololo

Ab und zu bekommst Du blaue 380er Engramme, auch aus heroischen Strikes.

Yolo Trololo

Ab und zu mal nen exotischen Katalysator?

Logo

Ja gut die könnten echt öfter Droppen.

Christian

Du bist halt der beste Spieler der Welt, dann ist es doch okay. Ich musste mir deinen Beitrag zweimal durchlesen. War nicht so einfach zu verstehen ohne Satzzeichen:) Die Strikes sind nicht zu schwer. Es sind die Modifikatoren und das Matchmaking die nerven. Wenn man sich da zu dritt absprechen kann, wer wann, was nutzt, welche Super usw. Toll dann macht es bestimmt auch Bock:) Ich zocke jedoch zu 90% alleine. Bungie sollte dann, wie bei Dämmerung das Matchmaking deaktivieren, weil es wie gesagt mit Randoms z Zt teilweise unmöglich ist
Destiny ist übrigens ein Loot-Shooter. Und es ist kein Geheimnis, dass der Loot seit D2 Vanilla nicht passt und häufig auch keinen Sinn ergibt.

Logo

Aha habe ich gesagt ich zocke die zu dritt im Team? Nein. Und klar ist es ein Lootshooter aber der Loot sollte nicht den ganzen Spielspaß ausmachen. Und schwer ist es auch mit den Modifikatoren nicht, ich bitte dich hast du echt solche riesigen Probleme nen Strike abzuschließen das es direkt einfacher gemacht werden muss?

Christian

Wenn ich fünfmal Oneshot geholt werde in einem Strike, hab ich da einfach keinen Bock drauf. Und das liegt entweder an Glas, Geerdet oder dieser neuer Lichtschalter ohne Radar. Mit Randoms macht man eh 2/3 der “Arbeit” alleine. Es fuckt richtig ab. Ich habe bis jetzt mit meinen Chars alle Strike Meilensteine geschaftt, ja. Gut nee 😀 Und das mit Randies. Darum gehts auch gar nicht. Das habe ich auch vorher schon befürchtet, als ich dir erst nicht antworten wollte;)

Logo

Wenn man fünfmal ge Onshotet wird überlegt man sich was man falsch macht und ändert was.

Christian

Guten Abend und gute Nacht … besser ist das Junge 😉

Logo

Danke, wünsche ich Ihnen auch :).

Yolo Trololo

Tja, das war wohl etwas mehr Wahrheit, als Dein sensibles Ego auf einmal verkraften konnte, was?

Rene Kunis

Ich bin auch 4 mal ge one shootet worden als ich in der luft war. Da hör ich einfach auf zu springen und wähle einen vorsichtigeren spielstil. Wenn man seinen spielstil ein wenig den gegebenheiten anpasst klappt das eigentlich meisstens. War früher auch immer jemand der durch rusht wie ein irrer. Da hat mir das spiel schnell die grenzen aufgezeigt

sedu7

Dann spielst du halst am nächsten tag wenn es nicht mehr aktiv ist du heulsuse

Peter Gruber

Ich wäre schon mal über ein “dass” froh, wenn eines zu schreiben wäre.

Yolo Trololo

Es gibt Strikes, da kannst Du dich irgendwann nirgendwo mehr dahinter stellen. Der Pyramidion-Strike ist mit entspr. Modifiern kaum spielbar, wenn Du es nicht schaffst, den Boss gleich am Anfang zu legen. Und meine Chars sind alle 385 und mir gefällt es, wenn heroische Strikes auch was fordern. Aber die neuen Modifier sind einfach Bullshit. D1 war am Schluss eine runde Sache. Aber nein, Bungo muss ja unbedingt alles neu und anders machen. Hätten se statt den vielen Änderungen an der Mechanik die Zeit lieber in mehr echten Content gesteckt, die Affen.

Es heißt übrigens “eliminiert”.

Logo

Jetzt wird plötzlich rumgemotzt das alles neu ist, und danach wird sich wieder beschwert das alte Sachen kommen. Und zum Pyramidon wenn der Boss in die Mitte kommt und du dir Heavy und Ulti aufgehoben hast solltest du den mit 385 auch “Solo” klatschen können.

iTz LordHELMCHE

Wenn ich fragen darf! Welche Modifier meinst du denn da?
Pyramidion ist an sich sehr einfach…egal welche Modifikatoren aktiv sind…dafür muss man immer nur den Deckungen folgen und dabei halt auch mal Schaden machen…sehe so oft Leute die wild herumspringen und dabei einfach sterben…Taktik ist da gefragt. Wie in jedem Strike mit schwereren Modifikatoren. Darum soll es doch auch gehen…wenn man nur Feinde übern Haufen schießen will ohne Gegenwehr dann kann ich EP spielen. Muss man seine Spielweise halt an die Modifier anpassen. Blackout nicht zu offensiv, ebenso wie bei Glas. Und Geerdet ist ja mal easy 😉

Yolo Trololo

Welches Spiel spielst Du denn eigentlich? Im Pyramidion gibt es beim Boss irgendwann keine Deckungen mehr.

Mando_2003

Wie es ist ist es super!

Logo

Was ist den jetzt schon wieder los…manchen kann man es nie recht machen.

Tod durch Missgeschick

Hallo Cousin ^^ 😀

Logo

Hallo 😀

Dennis Runkel

ich finde es super! kein stumpfes brain afk rush and win….. kann so bleiben …. und nein ich bin kein sauer Zocker sondern abends mal 2 Stunden und gut ist …. aber der Unterhaltungswert und frust aber auch Freude wenn der Boss dann liegt ist gut angestiegen! Soll Bungie die heroic strikes doch noch einmal unterteilen …. meinetwegen Heroisch-Normal ohne modifier und Heroisch-alptraum oder was weiß ich … natürlich mit unterschiedlich guten loot

Kai Acki

Das sind bestimmt auch die leute die immer einen mit dem sparrow überholen oder alles überspringen wollen und zig mal abgeknallt werden. Und dann heisst es..Spieler ist weg.. Mimmmimi

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

233
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x