Destiny 2 will nervige Lagger im PvP loswerden

Mit dem Update 2.1.3 hat Destiny 2 im Hintergrund neue Sicherheits-Tools erhalten. Damit kann Bungies Security Response Team nun besser gegen Hüter vorgehen, die mit schlechter Verbindungsqualität anderen das Spielerlebnis vermiesen. 

Bei Online-Spielen, besonders bei Shootern, gibt es kaum etwas Nervigeres als Spieler mit einer schlechten Verbindung. Auch in Destiny 2 nerven Lagger.

Dagegen will Bungie nun verstärkt vorgehen. Spieler mit dauerhaft schlechter Verbindungsqualität müssen nun mit Konsequenzen rechnen.

Was hat es mit der Verbindungsqualität auf sich? Trefft Ihr manchmal auf Gegner, die einfach keinen Schaden nehmen wollen? Wurdet Ihr auch schon mal um die Ecke erschossen, habt den Gegenspieler nicht getroffen, weil er nur hin und her teleportiert (also laggt)? Oder habt ihr ihn gar erst nach dem eigenen Tod bemerkt, obwohl er offenbar vor Euch stand? Das liegt häufig an der Verbindungsqualität.

Manchmal ist wirklich die Verbindung an sich schlecht, manchmal sind die Netzwerkeinstellungen schuld. In manchen Fällen wird die Qualität gar mit Absicht gesenkt (Lag Switch), um sich so einen Vorteil zu verschaffen.

Destiny-2-Crucible-pvp

Dagegen will Bungie nun verstärkt vorgehen und das Spielerlebnis im PvP von Destiny 2 verbessern.

Wie will Bungie das Problem anpacken? Bungie hat bereits allerlei Analyse-Tools im Hintergrund laufen, durch die schon der ein oder andere Spieler enttarnt wurde, der die Verbindung absichtlich missbraucht, um sich im PvP einen Vorteil zu verschaffen.

Solche Hüter bekommen dann entsprechend den Bannhammer zu spüren, werden also für eine Weile aus den Aktivitäten im Schmelztiegel ausgeschlossen.

Mit dem Update 2.1.3 hat Bungie nun neue Sicherheits-Tools mit einer Reihe neuer Maßnahmen eingeführt, die seit dem Weekly Reset vom 18. Dezember aktiv sind.

destiny-2-hüter-kampf-pvp

Bald werden generell Spieler mit sehr schlechter Verbindungsqualität eine Warnung im Spiel erhalten, die sie auf dieses Problem hinweist. Spieler, die nun temporäre Probleme haben, müssen sich dabei keine Sorgen machen. Das können die Tools erkennen.

Sollte man eine solche Warnung erhalten, ist es allerhöchste Zeit, sich um seine Verbindung zu kümmern, falls man weiterhin ohne Einschränkungen PvP spielen möchte. Denn Bungie räumt dann einige Zeit ein, um das Problem zu beheben.

Sollte sich die Verbindungsqualität nach einer Warnung jedoch nicht merklich verbessern und wirkt sich weiterhin negativ auf das Spielerlebnis anderer aus, dann kann es dazu kommen, dass der entsprechende Destiny-Account für PvP-Aktivitäten eingeschränkt wird.

Wie sieht die Einschränkung konkret aus? Erhält man eine Einschränkung, hat es zur Folge, dass man zwei Wochen lang aus dem Schmelztiegel ausgeschlossen wird und an keinerlei PvP-Aktivitäten teilnehmen kann.

destiny-2-pvp-2

Sollte man nach der Aufhebung der Einschränkung weiterhin mit einer unzuverlässigen Verbindung spielen und anderen Hütern die Spielerfahrung vermiesen, kann die Maßnahme verlängert werden.

Was soll man tun, wenn man eine Warnung erhält? Für diesen Falls bietet Bungie zunächst selbst Hilfe an und schlägt folgende Maßnahmen vor:

Destiny 2: Letztes Eisenbanner 2018 kommt – Alles zu Start, Loot, Modus

Was haltet Ihr von diesen neuen Maßnahmen? Glaubt Ihr, das wird die Spielerfahrung im Schmelztiegel verbessern? 

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
161 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
huntersyard

komischer weise habe ich die letzten tage viel mehr probleme mit laggern…
wurde extrem oft gegen teams aus itailien oder rumänien usw.gematcht…die man natürlich kaum töten kann…hatte ich vorher nicht so gehabt…vllt.sinken die spielerzahlen,so dass man jetzt öffter solche gegner bekommt,aber wo da ihre tools greifen sollen, ist mir schleierhaft…

Tod durch Missgeschick

Sowieso sinnlos da das DDoS-ing immer mehr gefallen findet. Lag Switches sind out ^^
Und ausserdem kenn ich die Sprüche von Bungie schon seit D1.

Mizzbizz

Ich bin seit längerem im allgemeinen sehr zufrieden mit dem PVP und dem Matchmaking. KA was viele andere da für Probleme haben. Es ist anfangs immer etwas hop oder top aber nach 3-4 Spielen werden die Teams immer sehr gut ausbalanciert, finde ich. Dazu darf man natürlich nich alle 2 Spiele ne neue Suche aktivieren…einfach mal durchhalten. Es bleibt zu hoffen das diese „Tools“ auch wirklich funktionieren und nicht die falschen gebannt werden usw…. mal sehn was es bringt, die Zeit wird es zeigen 😉

A Guest

Das Matchmaking ist so beschissen, dass es auch nichts ändert, wenn sie mal etwas gegen Lagswitcher unternehmen.

Man braucht ca. 20 Minuten um sich einen virenfreien Lagswitch zu besorgen, 10 min zum Einstellen und dann kanns losgehen. Und es passiert nichts von Seiten Bungies, 0. Wenn es euch interessiert, wie es lagswitchern geht, probiert es einfach mal aus – danach werdet ihr aber wahrscheinlich noch weniger Lust auf Spiele haben, in denen nichts gegen Lagswitcher unternommen wird.

Und das geht seit 4 Jahren so … jetzt plötzlich, wo kürzlich erst rauskam, dass kaum wer ihren Premium-Spaß kauft / spielt, haben sie DIE Lösung? ^^
Als ob

Guest

Lol, die haben doch damals in D1 doch während eines Streams mal gesagt, dass eine sehr gute Verbindungsqualität oberste Priorität hat 😀 jetzt noch einmal die selbe Story?

Andreas Straub

Ich benutze seit über zwei Jahren einen Gaming Router mit Ping Check und regionaler Begrenzung (erst Netduma jetzt den XR500 von Netgear mit Netduma SW). Seither habe ich effektiv Null Probleme mit Lag. Da der XR500 auch sonst ein sehr guter Router ist, kann ich ihn vorbehaltlos empfehlen.

André Wettinger

Funktioniert das? Haut dieses Geo Filtering im Bungies Fall überhaupt hin?
Matchmaking erfolgt doch über die Bungieserver. Oder kann man dies trotzdem eingrenzen. Hostet da einer die Runde schon vor dem Matchmaking?

Andreas Straub

Ja, das funktioniert. IP Adressen anderer Spieler, die entweder einen zu langen Ping haben oder ausserhalb des Geofences liegen werden beim Matchmaking abgelehnt (dadurch geht manchmal die Anzahl der bereits gefundenen Gruppenmitglieder wieder nach unten). Dadurch kann das Matchmaking gelegentlich etwas länger dauern, man bekommt aber nur Spieler ins Team, die keinen verbindungsbedingten Lag erzeugen. Der Router enthält dafür spielspezifischen Code, der das Matchmaking Protokoll handhaben kann. Daher funktioniert das auch nur mit den Spielen, die der Router unterstützt. Da sind aber praktisch alle grossen Spiele enthalten.

Lord Grauwolf

Solange das Sicherheits-Tool so funktioniert wie gedacht, wäre ja alles gut. Kann mich noch daran erinnern, dass sie eine Tool Anfang des Jahres eingeführt hatten, um gegen Leute vorzugehen, die vorzeitig das Spiel verlassen. Nach einem Wochenende Trails wurde ich gebannt. Ohne Kommentar oder Hinweis warum und wie lange. Wie ich dann heraus fand, hat es an dem Wochenende einige so getroffen. Bei allen mit denen ich gesprochen habe das gleiche. Das gegnerische Team war im Anflug bzw gleich zu Beginn aus dem Match gegangen. Das war dann ein paar mal vorgekommen. Es wurden die bestraft, die im Match blieben und nicht die, die das Match vorzeitig verlassen haben. Und Bungie verweist auf die Nutzungsbedingungen und nimmt sich das Recht heraus, das sie keine Fehler machen. Bungie antwortet grundsätzlich nicht zu Fragen bezüglich Banns. Wenn man gebannt wird, sollte man zumindest darüber informiert werden warum und wie lange. Insbesondere wenn man sich keinerlei Schuld bewusst ist, was man falsch gemacht haben soll. Nur wenn ich weiß, weshalb ich gebannt wurde, kann ich was dagegen machen, damit es nicht wieder vorkommt.

BSer Wolf

Komischerweise kommt so eine Ankündigung immer wenn die aktuellen PvP Zahlen sinken und passiert ist seit 4 Jahren nichts. Also bleibt es wie gehabt.

Dirk

Ist ja ganz nett, aber ohne Matchmaking ist PvP trotzdem nicht mehr spielbar. Meiner Meinung nach also die falsche Baustelle.

Mampfie

Anstatt mal paar anständige Server zu stellen, wird weiter bei diesem veralteten und schlechten P2P System geblieben.
Leute mit schlechter Leitung werden bestraft dafür aber dass es an diesem scheiß System liegen kann, darauf kommt keiner.
In Battlefield habe ich KEINE Probleme mit laggern, nur in Spielen die P2P nutzen.

Coreleon

Genau DAS ist das Problem, die Technik hinter D1&D2 ist auf dem Stand von ~2000 + Server in Übersee. Da kann man man nun unendlich viele Diagnose Tools laufen lassen wie man will aber es wird so nicht besser werden.
Es ist ja nun nicht so das es nun eine Geheimkunst wäre den Netcode zu entwickeln, gibt da zig Leute die sowas seit Jahren erfolgreich umsetzen und das auch im eigenen Konzern, warum man sich davon keine für D2 geholt hat ist mir ein Rätsel.
So bleibt das leidliche flickschusterei, geht schon irgendwie , vielleicht , naja bei den meisten halt…

Flo

Dennoch haben viele einfach Spaß am Spiel. God Roll farmen und auf die fehlenden Exos hoffen weil millionenfach doppelte Sachen dropen ist halt ein Standard für manche Leute.
Das die Schmieden langweilig werden finde ich nicht. Ich farme seit Tagen die Izanami Schmiede für einen Bogen mit meinem persönlichen God Roll.
Klar, Bungie macht vieles falsch wofür man sie nur zurecht kritisieren kann, aber das Game macht trzdm. Spaß.

Skyzi

Finde ich nicht ok sollen sie das so machen, das laager gegen laager spielen und gut ist,.

Hell Fighter

Endlich!Wird zeit dass die gebannt werden

Christian

Hallo Yolo Trololo,

ich habe Deine Posts, Mails, Kommentare oder was auch immer, jetzt mal von oben bis hier zu diesem Punkt verfolgt.
Klar, das hier teilweise geschriebene Deutsch ist auch in meinen Augen eine Tortur. Da stimme ich Dir meinetwegen zu 1000% zu. Inhaltliche Dinge die hier andere schreiben und die von Dir kommentiert werden kann ich nicht bewerten, da mir zum einen der technische Hintergrund fehlt und zum anderen im Schmelztiegel sowas nicht auffällt. Kannst Du ja gerne kommentieren.
Was ich mich aber echt frage ist, warum hast Du so eine scheiß Laune? Und warum beschäftigst Du Dich eigentlich mit einem Spiel von einem Hersteller, der von Dir augenscheinlich sowas von verhasst ist?

Grüße

Yolo Trololo

Ich habe keine Scheißlaune. Ich will nur nicht von Leuten attackiert werden, die keine Ahnung wovon sie reden (oder ich), aber meinen, sie müssten mir einen auf den Deckel geben. Wer das tun will, soll das begründen, und wenn er recht hat, gebe ich das gerne auch zu. Das ist hier aber nicht passiert; Hier empfiehlt mir jemand Denkpillen, der nicht mal sich selber hinterfrägt, geschweige denn auf meinen Beitrag wirklich eingeht. Mit dem Spiel beschäftige ich mich, weil ich mich dazu breitschlagen lassen habe, es zu kaufen, damit zahlender Kunde geworden und immer wieder verarscht worden bin. Wenn mir jemand die 160 oder so Euro wiedergibt, die ich dafür geblecht habe, lösche ich mein Inventar und meine Chars, deinstalliere das Spiel und lasse mich hier nie wieder blicken. 😉 An meiner Meinung über Bungie würde das allerdings nichts mehr ändern.

Christian

160€? Mensch was hast Du Dir denn da für eine Version andrehen lassen.
Du hast doch sicherlich auch den ersten Teil gezockt. Jeder wusste doch was zu erwarten ist. Sicherlich ist es im ersten Jahr widererwartend noch schlechter gewesen, als man sich hätte vorstellen können. Dennoch, wer sich nach Jahr 3 irgendwelche Super- Sonder- Spezialeditionen geholt hat, noch bevor das Spiel überhaupt draußen war, hm da sag ich mal selber schuld. Dafür kann weder Bungie oder sonst wer was.

Wie dem auch sei, Jahr eins von D1 war das beste. So hätten sie es in meinen Augen weiterentwickeln sollen. Aber das sehe wahrscheinlich nur ich so.

Grüße

Yolo Trololo

Teil 1: 80€
Teil 2 + Addons: 80€

oder so.

Weil der erste Teil so Klo war, habe ich wie viele andere ja auch auf den zweiten Teil gehofft. Wirrbucht und träumende Stadt inkl. Raid sind mit ihren Aktivitäten ja auch wirklich gelungen.

Nur diese unsägliche Loot-Lotterie ist das Allerletzte. Habe heute ein Video von einem Youtuber und Streamer gesehen, der am 23.12. sein erstes !!! Forsaken-Exo bekommen hat, obwohl er seit Forsaken-Release jeden Tag mehrere Stunden gespielt hat. Das ist bescheuert und dient nur dazu, die Spieler endlos im Spiel zu halten, ohne echten neuen Content zu liefern.

Dem gegenüber stehen die mehrfach wiederholten Versprechen und Äußerungen seitens Actibungie, für einen stetigen Nachschub an Content zu sorgen. Sorry, aber in 5 Wochen 4 Schmieden freizuschalten, wo man sich wieder wundgrinden kann, hat mit einem stetigen Strom an Content genau so wenig zu tun wie der aktuelle Dämmerungs-Event, den man ruckzuck durch hat.

Chris Brunner

Die haben also schon den ein oder anderen Laggswitcher enttarnt? Interessant..
Warum laufen dann Leute wie Clay_Is_Clutch im PvP weiterhin rum?
(Man kann ja mal den Namen in Youtube eingeben, damit man weiß was ich meine)

Ich muss sagen ich fände das System ja ganz gut. Nur da ist auch schon das ganz große ABER. Zuerst einmal sind die Bungieserver nicht grade immer die Stabilsten, es gibt Tage, da ist der PvP unspielbar und an denen Lagge auch ich zwischendurch, aber auch nur ausschließlich in Destiny 2.. komisch..
Zudem hauen Leute auch gerne deine Verbindung Massiv runter mit diversen Tricks.
Wenn man mit starken Laggern in der Lobby ist, dann verschlechtert sich automatisch auch die eigene Quali. Mein Ping ist manchmal jenseits von gut und böse wenn ich in einer Lobby mit nem Team aus Franzosen bin.

Ich entsinne mich noch an ein System aus Destiny1. Dort hat ein Lagger einfach weniger Damage gemacht soweit ich mich erinnere,ergänzt mich wenn ich falsch liege. Das hat das Problem zwar nicht gänzlich Eliminiert, aber dem Problem ordentlich Wind aus den Segeln genommen. Das eigentliche Problem sind nicht die Lagger selbst, sondern die Vorteile, die man dadurch erhascht.

Spere Aude

Bei Destiny 1 ist in 3 Jahren außer den (angeblichen) Änderungen der Matchmakingregeln rein gar nichts passiert, um das Gelagge in den Griff zu bekommen.

KingK

Ich finde das wurde bei Titanfall 2 perfekt geregelt. Hat da einer gelaggt, dann hat der gar nichts mehr gemacht und ist letztendlich meist sogar vom Server geflogen. Bei BF1 war es unangenehm, wenn einer nen Ping von 100 oder höher hatte. Oft fing das schon bei nem 80er Ping an. Haben schlecht Schaden genommen, du selbst bist aber genauso schnell verreckt.
Bei Destiny kann ich mich an dieses System mit dem geringeren Schaden nicht erinnern. Bzw. wird es wohl keinen Unterschied gemacht haben, falls es das doch gab. Ich habe bei D2 gefühlt mit weniger laggern zu tun, als noch in D1. Aber wenn einer laggt, dann zieht er Tatsache oft noch weitere Mitspieler oder die ganze Gegnerlobby mit in den Keller.

Lord Grauwolf

Das System, das man weniger Schaden macht, wenn man laggt hatte Bungie schon eingeführt. Das Problem war nur, das es wie einiges andere auch nicht funktioniert hat. Deswegen kannst du dich wahrscheinlich nicht daran erinnern. ????

KingK

Joa, das habe ich ja oben schon vermutet. Hat man einfach nichts von gemerkt xD

Chris Brunner

In Komp treffe ich jede 2. Lobby auf nen Lagger. Für mich ist es aktuell schlimmer denje. Teilweise liegt das aber auch am Spiel. Das nervt mich persönlich aktuell tierisch.

KingK

Ja klar, das würde mich genauso nerven. Gerade im Komp ist das nochmal schlimmer -.-

DerFrek

Finde ich gut.

DerHusti

Und ich find den Frek gut ^^

Psycheater

Also können Leute mit ner schlechten Leitung, wofür man teilweise ja echt nichts kann, auch bald aus dem Tiegel entfernt? Wüsste nicht wie Bungie den absichtlichen Lagswitch erkennen will

Guest

Wird nie im Leben passieren. Zahlende Kundschaft sperrt man nicht aus, das ist Regel Nr. 1.

v AmNesiA v

Diese Sprüche und Ankündigungen zu Laggern und Strafen im PvP höre ich jetzt schon seit 4 Jahren. Und was ist bisher passiert? Hm…
Das reiht sich direkt hinter das sich seit Jahren wiederholende Bungie Geblubber ein, dass man ja JETZT einen stetigen Strom an Content liefern kann, da man eine Erleuchtung hatte.
Zu solchen permanenten Banns aufgrund von schlechten Leitungen, fehlt letztendlich auch wahrscheinlich die rechtliche Grundlage. Dazu müsste Bungie wenns hart auf hart kommt beweisen, dass das Problem nicht vielleicht doch auf eine mangelhafte Bungie IT-Infrastruktur zurückzuführen ist. Dem Kunden das zu Lasten zu legen, bedarf auch eines Beleges und einer Dokumentation seitens Bungie. Die Beweislast liegt hier bei Bungie. Und das geht am Ende nur durch eine Prüfung vor Ort beim Kunden/Spieler (wenn es sich nicht um im System nachweisbare Cheats usw. handelt).
Einen zahlenden Kunden ohne eigenes Verschulden (bspw. Dorfleitung usw.) zu sperren, ohne dass er vorsätzlich einen Fehler begeht, ist nicht so ohne weitere Mittel möglich.
Und da der Aufwand für solche Aktionen bei vielen tausenden Spielern zu hoch ist, kann man davon ausgehen, dass das langfristig nicht durchzusetzen ist.
Und dass potenzielle Klagen von mehreren ausgeschlossenen Spielern in den USA vor Gericht schnell in die Millionen gehen können, weiß Bungie auch.

Scofield

Eine Dorfleitung kann im Übrigen auch kein eigenes Verschulden sein, wenn man in einem Dorf wohnt. Bzw. die Leitungen im Haus zu schlecht sind. Da bringt dir der beste Anbieter nichts.

Ich sehe es im großen und ganzen wie du. Das mit den Klagen ist wirklich ein sehr guter Punkt.

Moons

1. Du hast AGBs akzeptiert:
„[…] Zusätzlich kann Bungie auch Einschränkungen oder Sperrungen für Konten verhängen, die immer eine instabile Verbindung haben, wenn sie Destiny spielen, da dies andere Spieler negativ beeinflusst.“

2. Das Recht (auf das du dich hier beziehst) existiert so nicht. Destiny ist kein Produkt, es ist eher ein Service. Wenn du gegen Nutzungsbedingungen verstößt oder du (durch deine Internetverbindung) das Erlebnis anderer Leute einschränkst, kann man den auch die dir gelieferte Serviceleistung einschränken.

Ich finde es auch nicht super, dass man da Leuten eventuell den PvP-Anteil streicht, aber leider hat das wirklich negative Auswirkungen auf das Spielerlebnis anderer. Grundlegend obliegt es Bungie, den Service einzuschränken – ohne genug Beweise werden sie das auch nicht machen.

Noch dazu bedeutet eine Dorfleitung nicht gleich, dass man im PvP laggt. Selbst mit DSL2000 kann man Destiny ohne Einschränkungen spielen. Es geht hier im Allgemeinen denke ich darum Lagswitcher einzuschränken.

v AmNesiA v

Ja, dass Sperrungen verhängt werden können, habe ich ja auch nicht ausgeschlossen.
Hier geht es aber um die Beweislast. Und die liegt bei Bungie.
Hier müsste Bungie im Härtefall belegen, dass das Problem vom Kunden verursacht wird.
Solche Sanktionen mögen in den AGBs stehen, aber rechtlich sieht das mit der Durchsetzung oft anders aus.
Das ist so ähnlich wie mit den Schildern, die immer an einem Baustellenzaun hängen. Da steht drauf, dass Eltern für ihre Kinder bei Betreten der Baustelle haften.
Das ist nämlich nicht unbedingt so. 😉
Auch wenn etwas in den AGBs steht bedeutet das nicht, dass es nicht anfechtbar ist, wenn man es drauf anlegt.
Das Wort Dorfleitung habe ich nur symbolisch für Leute genommen, bei denen die örtliche Infrastruktur einfach nicht besser ist und es zu starken Leitungsschwankungen und hoher Latenz kommt. Egal welcher Anbieter usw. 🙂

DingDong

Ja, dann fechte mal bitte deine Sperrung vor einem US-Gericht an. Viel Spaß damit. Oder gehst Du erstmal brav zu deinem Regionalgericht, um ausgelacht zu werden?

v AmNesiA v

Es wird gar nicht erst zu durchsetzbaren permanenten Banns kommen, sofern die Leute nicht nachweislich cheaten oder so was. Sonst wäre es in den letzten Jahren schon längst passiert. Das Thema ist so alt wie der PvP in Destiny. Das ist meine Aussage.
Von daher erübrigt sich Deine Frage.

Rene Kunis

Es wird in dem fall in dem land verhandelt, wo der geschädigte gesperrt wurde und lebt. Auch bungie muss sich an geltende regionale gesetze halten. Ob es denen passt oder nicht ist für den rechtssprecher irrelevant

toby lang

Ist denn schon der erste April?

André Wettinger

Nein wir stehen kurz vorm 4 Lichtlein. Aber wenn ich so aus dem Fenster schau könnte es doch April sein????????

Alexhunter

Zum Beispiel das:
„Hoffentlich wird Destiny 3 der Flop des Jahrzehnts und Bungo verschwindet von der Bildfläche, und zwar völlig.“

Dat Tool

Wäre die persönliche Wertung im letzten Abschnitt nicht drin wäre alles andere zutreffend, wobei auch persönliche Meinung legal ist 🙂

Alexhunter

D.h. die übersptitzte Aussage „Ich möchte, dass du elendig verreckst“, mit dem Vermerk „meine persönliche Meinung“ legalisiert die Aussage?

Dat Tool

Das ist deine These :)) wenn du das so aus der Aussage raus liest und das so bewertest. Ich bewerte zum Beispiel alles ausser den letzten Abschnitt und sage lediglich das auch eine persönliche Stellung dazu legal ist.

Yolo Trololo

Und? Was hat das mit mangelnder Denkfähigkeit meinerseits zu tun? Die liegt eher auf Eurer Seite, weil Ihr die ganze Thematik der langjährigen, notorischen Spielerverarsche durch Bungie offensichtlich nicht im geringsten durchschaut habt! Es war Tenor der Presse und Foren wie Reddit, dass Bungie hier versucht, neue Massstäbe in Punkto Kundenausbeutung und -verarsche zu setzen, die die gesamte Gaming-Industrie in ein sehr ungutes Fahrwasser bringen würden, wenn das Schule macht.

Bungie macht seit dem Release von Destiny 1 falsche Versprechungen, ist nicht in der Lage, gleichbleibende, gute Qualität zu liefern und schafft es nicht, für den oft versprochenen gleichmäßigen Content-Fluss zu sorgen. Erzähle mir nicht, die schwarze Schmiede hätte irgendwas mit Content zu tun! Du hast ein paar neue Waffen und Klamotten, für die Du größtenteils Inhalte durchspielen musst, die es seit Monaten, wenn nicht seit Release von Destiny 2 gibt. Die Schmieden werden sehr schnell sehr öde, was dadurch nicht besser wird, dass das Freischalten von Waffenrahmen noch künstlich gestreckt wird.

Der neue „Raid“ ist inzwischen in um 10 Minuten gelaufen worden und droppt praktisch nur Mist.

Der neue „Content“ besteht vorwiegend daraus, dass man dutzende oder hunderte Mal den selben Mist machen muss, den man in diesem Spiel schon seit Monaten gemacht hat, um irgendwelche „God Rolls“ oder das letzte Exo zu kriegen, das man noch nicht hat, weil man immer nur Duplikate und Schrott-Rolls gedroppt kriegt.

Das ist was für Leute, deren Gehirn in permanentem Gemüsemodus ist, sorry. Oder meinetwegen, wenn man den ganzen Tag gestresst wurde und einfache, repetitive Aufgaben mit viel bunt und bumm bumm erledigen will, um abzuschalten.

So, und jetzt darfst Du Deine Intelligenz und Sachkenntnis unter Beweis stellen, indem Du fundierte und stichhaltige Gegenargumente lieferst. Ich bin gespannt.

Nic

Halt die Spieler in Kategorien unterteilen.

1. bis 40ms
2. bis 100ms
3. Daumenkino

So schafft man Anreiz sich um die Verbindung zu kümmern.

Und ja, 40ms sollte für alle in Europa zu meistern sein. Selbst vor 15 Jahre mit DSL1000 hatte ich kaum über 35ms

Norm An

Komisch mit meiner 2k Leitung von 2006 kam ich nie ohne Fastpath unter 70… Nicht immer von sich auf andere schließen.

Der Ansatz ist der total falsche. Was macht der lagswitch noob nun? Genau, er kriegt ne Warnung, macht den quarkt aus. Lässt es vielleicht seien für ein paar Tage und dann gehts weiter damit.
Alle leute die schlechtes Internet haben sollten ausgeschlossen werden. Denn sie vermissen es bei pvp Aktivitäten nicht nur sich selbst sondern auch anderen, fertig. So ist man auch gezwungen sich mit seinem Provider auseinander zu setzen.

JimmyVoice

Für den einen kann der schnellere Provider zu teuer sein, ein anderer hängt über ein Jahr in der Kündigungsfrist fest.

Ich halte nichts von Diskriminierung von Usern mit einer langsamen Verbindung

Besser auch wenn es länger dauert, bei der Spielerauswahl die Verbindung auslesen und die entsprechend Spieler mit gleichen Verbindunsgeschwindigkeit zusammen bringen

Norm An

Und dem Gegenüber dem du sein Spielerlebnis kaputt machst kann was dafür das du es nicht hinkriegst? Genau, man stelle sich mal vor man würde überall so argumentieren.

JimmyVoice

Respekt vor anderen, fängt auch schon beim Spielen an.

Alles rausschmeißen, was einem nicht passt, ist nicht gerade die freundlichste Art

Norm An

Der Respekt den dieser hat, indem er wissentlich anderen den Spielspaß nimmt? Kein Respekt. Vorallem ist der PIng kein Problem der Bandbreite, welche Argumentation hier gerne angefangen wird.

Yolo Trololo

Dein Ansatz ist der total falsche! Bungie soll gefälligst dedizierte Server einsetzen und Destiny entsprechend umbauen! Dann hat jeder Spieler mit ner guten Verbindung keine Probleme mehr, die mit einer schlechten aber schon, und zwar ohne dass irgendein anderer Spieler oder Bungie dafür verantwortlich sind. Trotzdem könnten diese Spieler aber weiter mitspielen, wenn sie sich das geben wollen, weil niemand außer ihnen drunter leidet.

Marki Wolle

Hatten die Spiele vor 15 Jahren auch schon so viel Datentransfer/Pakete^^ wie heutige, oder könnte es dort einen kleinen Unterschied geben?

Nic

Spielt sicher eine Rolle. Allerdings hat DSL bei mir mittlerweile auch <20ms und mit Kabel habe ich 10ms.
Wie schon erwähnt, 80% der hohen Pings kommt durch WLAN und/oder mehrfachnutzung der Internetleitung zu stande.

Tebo

Wie gut Du dich bei mir zuhause auskennst.

120Tsder Leitung über Kabel, Neubau, Einfamilienhaus, Verbindung PC per Ethernet direkt zum Router.

Trotzdem bin ich mit 40-50er Ping unterwegs und Keiner!! weiß wieso. Auch nicht der Kabelanbieter.

Da du dich gut auszukennen scheinst, kannst Du mir da bestimmt helfen ????

vanillapaul

Könnte an der Kategorie deiner Netzwerkabel liegen.

Tebo

Danke für Deinen Tip.
Habe in meiner Verzweiflung schon CAT7 gekauft, was aber keine Besserung brachte.

Habe mich damit inzwischen abgefunden. Ging mir in meinem Post nur darum, das nicht jeder zu dumm ist es anzuschliessen oder billige Komponenten verwendet.

RagingSasuke

Der Ping hat auch nichts mit deiner leitungsstärke zu tun.
Selbst wenn du jetzt ein langsameres Internet bestellst, wirst du den gleichen Ping haben. Da muss man sich manchmal mit abfinden wenn man die Sachen mit dem WLAN schon behoben hat 🙁 hatte in meiner alten Wohnung einen Ping der war nicht mehr schön XD

vanillapaul

Mit Cat7 kannst du nicht mehr machen was das angeht. Hast du jede Komponente mal durchgemessen, ob der Widerstand auch dem entspricht was er sollte?

Tebo

Habe 2 Alternative PCs und 1 Laptop angeschlossen. Das Ergebnis war immer dasselbe. Das heisst die Komponenten sind ausgeschlossen.

Unitymedia hat die Leitungen von draussen zum Haus kostenfrei, die Leitungen im Haus kostenpflichtig durchgemessen – ohne Ergebnis.
Rein technisch sollten laut UM bis 400 k mit Fastpath funktionieren. Ping Zeiten von ca 10 ms müssten möglich sein. Sind es aber nicht.

Wie gesagt find ich das nicht so tragisch.

Sven Kälber (Stereopushing)

Ich kann dir da weiterhelfen: Laß die Technik bleiben, hier geht es um den Kabelanschluß, und du bist ja dann wohl bei Unitymedia auch bald Vodafone Kunde 😉 Uns gehen einfach mit dem aktuellen System die Internetadressen aus, IPV4 hat ausgedient, IPV6 ist auf dem Vormarsch. Zurzeit gibt es aber einfach beides im Internet, und es wird noch Jahre dauern bis IPV4 verschwindet. Jetzt haben alle Kabelanbieter versäumt sich ein ordentliches Paket an IPV4 Adressen zu sichern. Wenn du mal in deine Fritzbox schaust, dann sollte da auch bei Unitymedia Verbunden über Dual Stack Lite stehen. Das bedeutet eure IPV4 Adresse ist nicht echt, sie wird virtuell emuliert und du teilst sie dir quasi mit anderen. Dieser Vorgang, der kostet schon Performance je nach Standort und Mitnutzer. Ich hab ganz tief in die Trickkiste gegriffen, und konnte mir eine echte IPV4 Adresse ergaunern, das hat mir letztendlich sauguten PSN Performance Bosst gegeben. Ich habs, und ich kann glücklich sein damit. In 2018 nicht mal mehr mit ner eigenen Firma wollten sie das machen 😉 Aber richtiges Dual Stack (Gleichzeitig Verbunden mit einer IPV6 & IPV4 Adresse). Das ist die Performance die technisch Möglich ist, und eigentlich bekommt sie keiner. Dual Stack Lite ist zwar vlt. galant für den Kabelanbieter, aber eigentlich null für die Performance 😉

Nic

Du gehörst halt zu den anderen 20%.

Einziger Tipp: UpnP (auch nicht das gelbe vom Ei) eingeschaltet? Am besten manuell Ports forwarden. Das KANN helfen.
Und natürlich darf niemand im Haus gleichzeitig das Netz benutzen, aber das ist wohl klar.

André Wettinger

Ich hab mal gelernt p2p ist eine gute Verbindungsvariante für Nutzer in der selben geographischen Lage. Ich kann’s zwar durch die DNS ein bisschen eingrenzen. Nimm ich aber einen schnellen DNS Server wie 8888 oder 1111 lauf ich wieder Gefahr überm Teich raus zu kommen.

Dazu kommen noch so EU Länder wie Frankreich wo es Zonen gibt wo Rauchzeichen noch unter Highspeed fallen. Leute wo bewusst nach Spielstart Rauchzeichen erzeugen mit Streaming YouTube oder Download. Dann noch Mogler 2.0 wo ne Softwsre laufen lassen oder ne Hardware mit nen Dämpfungsglied bauen. Dann noch die IPv6 Protokolle wo die Bungie/Sonyserver manchmal eh kotzen usw.
Deckeln kannst sowas nur über nen Server.

Andi

Bungie möchte das Problem mit den laggern angehen, also so wie die letzten 4 Jahre… und an den Weihnachtsmann glauben wir dann auch alle wieder…

Dat Tool

Wer bestraft denn die ganzen Kabale, Gefallenen, Vex etc auf die man sein Metall hetzt und die sich plötzlich an anderen Punkten wiederporten? Wie wollen die das erklären? Hab gerad mal ne tägliche gemacht, das ist ja nicht auszuhalten.

Nic

Das liegt oft daran dass Du oder einer deiner Kollegen ne schlechte Verbindung hat.

Dat Tool

Interessant! Das war mir nicht klar!

sir1us

Ich denke heute ist der Sarkasmus wieder am Start ????

Dat Tool

Falls du das jetzt auf mich beziehst sage ich klar Nein, dann würde ich das auch mit angeben. Falls es von Nic ausgeht habe ich es nicht erkannt ^^

Nic

Sorry wenn wir unseren Superspieler aus DE dabei haben im Raid der in dr Party kaum zu verstehen ist weil seine Bandbreite nirgends hinreicht, dann kämpst Du mit laggenden Gegner sowie Bugs ohne Ende. Das hat garantiert Einfluss.

Dat Tool

Ich habe die tägliche Mission alleine gespielt. Zudem kommt hinzu das es nicht alle Gegner waren sondern immer mal wieder einer, nicht der ganze Mob. Dass das an meiner Verbindung liegen kann war mir nicht klar, wie oben schon geschrieben 🙂

Nic

Die Frage ist ob Destiny für Solo Daily ne Ausnahme macht und wirklich nur local gespielt wird. Dann dürfte das nicht passieren. Allerdings sind KI Aussetzer keine Seltenheit. Da man aber immer wieder in gemeinsamen Gebieten unterwegs ist, könnte es sein dass die „Abrechnung“ trotzdem über Server von Bungie läuft.

sir1us

Ouh okay, sorry dann… Ups ????

Dat Tool

Alles gut 🙂

Lotofmimimi

Cool, wird paar Streamer treffen, die laggen häufig, normalos selten 🙂

Spere Aude

„Denn Bungie räumt dann einige Zeit ein, um das Problem zu beheben.“

Lieber Nutzer, Du hast jetzt 2 Jahre Zeit, deine Internetleitung zu fixen. Bis dahin sind die Lemminge durch unsere Ankündigung etwas gegen Lagger zu unternehmen beruhigt und Du kannst, sollte es Dir nicht gelingen, Deine Probleme in dieser Zeit zu beheben, bedenkenlos Destiny 3 erwerben.

KEIN Pinguin ????

Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch ein wenig Angst vor diesem neuen System habe.

Selbst habe ich eine ziemlich instabile und schlechte Leitung und mein Anbieter hat mich (trotz verlegtem Glasfaser bis ans Haus) jetzt 8 Wochen lang vertröstet, dass die Freischaltung „halt ein wenig Zeit in Anspruch nimmt“. jetzt haben wir Weihnachten und es wird wohl Mitte Januar bis zur neuen Leitung.
Momentan versuche ich gerad die Redrix Quest noch diese Season abzuschließen und deshalb halt so viel PvP wie möglich zu spielen.
Jeden Tag adden mich bis zu 10 Leuten (bei ca. 2 h Spielzeit) und beleidigen was das Zeug hält . Von Beleidigungen gegen meine Mutter bis hin zu Todeswünschen ist alles drin.
Zu Ernst nehm ich das nicht, allerdings ist es schon frustrierend zu sehen wie toxic ein großteil der PvP-Spieler ist.
Auch denke ich das das System sowieso nicht ordentlich funktionieren wird und es andauernd Banns geben wird, für Spieler, die eigentlich eine gute Verbindung haben.
Zudem, muss Bungie dort auch ein gutes Mittelmaß zwischen „kurzeitgien Verbindungsproblemen“ und „einfach nur eine schlechte Verbindung“ finden. Wo wird da unterschieden ? ist dauerhaft 100ms gleich schlecht oder wie wollen sie das regeln, um falsche Banns zu umgehen ? Ich hoffe einfach Bungie hat ordentlich über das System nachgdedacht und haut nicht einfach irgendwas raus, um die dauerhaften Nörgler zu beruhigen.

Ich für meinen Teil hoffe einfach, dass Bungie mit dem System noch bis Januar braucht, sodass sich das Problem dann in Luft auflöst (für mich).
Danach versuche ich PvP sowieso wieder zu meiden, da mir das ganze rum geskate und das reinrennen mit der shotgun ein bisschen auf den Keks geht. Zwar macht es Spaß diesen Leuten auf den Deckel zu geben mit der Chaperone, allerdings funktioniert das bei meiner Verbindung auch nicht immer ^^
Auf dann und guten Loot
verlernt

Nic

Dann hör einfach auf mit PvP bis Du das im Griff hast. SORRY. Aber Du hast soooo viele Vorteile mit dem Scheissgelage. Es ist unfair andern gegenüber.

100ms Latenz das ist WAHNSINN in meinen Augen. Aber für Bungie ganz normal. Keine Angst, Du kannst Dir die Redix und Luna und was auch immer so ermogeln. Das ist die 3. oder 4. Ankündigung von Bungie und passiert ist gar nix.

Bakerman

Dann hör auf bis du eine gute Leitung hast. Ansonsten nervst du halt die normalen Spieler die sich an Ordnung und Regeln halten.

David Banner

Das Schlimme ist, dass du ganz genau weißt, dass du eine schlechte Verbindung hast. Und dann wunderst du dich, dass du von anderen Spieler böse Nachrichten bekommst? Über die Art und Weise der Nachrichten brauch man nicht zu diskutieren. Beleidigen geht gar nicht. Trotzdem vermiest du wissentlich anderen den Spielspaß. Und da gebe ich Nic recht. Dann hör auf und warte auf die besser Verbindung. Spielst du trotzdem weiter und wirst gebannt, dann zu recht.

Udo Ratmann

Hier merkt man schon alle die mekern sind warscheinlich betroffen und haben jetzt die hosen voll das sie nicht mehr so gut abschneiden, ich finds nur geil das die Bamusleitungen mal weg kommen, muhahaha

Dat Tool

Dagegen lege ich mal ein Veto ein. Woher wissen wir Spieler das ihr System zu 100% funktioniert? Weil Bungie das sagt und auch für ihre gute Qualität im Bereich Service bekannt ist? Was machst du wenn es auch auf einmal dich selbst betrifft obwohl du ne gute Leitung hast und deren System versagt? Die, die es mit Absicht machen, gehören sicherlich bestraft. Für die anderen sehe ich meine Frage(n) schon als berechtigt an!

sir1us

ich finds nur geil das die Bamusleitungen mal weg kommen, muhahaha – richtig überflüssig… Man kann sich nun mal nicht aussuchen in welchem Gebiet wer und vor allem wie schnell derjenige Internet anbietet. Viele haben das Glück schnelles Internet beziehen zu dürfen, es gibt aber auch leider Gebiete wo es stand jetzt nicht anders machbar ist und die Leute sollen dann bestraft werden? Verstehe ich nicht… Ich selber rege mich über solche lagger auf, aber das man dadurch nicht mehr in den Schmelztiegel darf ist für mich nicht der richtige Weg. Bungie macht es sich ziemlich einfach

Bakerman

Ein anderes Game suchen würde dann Abhilfe schaffen.

sir1us

????????‍♂️ Eigentlich spiele ich NBA 2k aber die server sind scheisse, deswegen muss ich wohl Fifa 19 spielen… Was ein Quatsch ????????????

Marki Wolle

Vielleicht denkt Bungie so:

Personen 1. Klasse = Streamer, Destiny wird danach ausgerichtet mit dem Pass
Personen 2. Klasse = Normalos, PC Gamer – Skaten & Raid Rekord nur mit PC möglich
Personen 3. Klasse = Konsoleros
Personen 4. Klasse = Lagger, also quasi der Abschaum, den es auszumerzen gilt

^^

Scofield

Da hast du wahrscheinlich recht aber das kann dann halt auch ein Grund sein warum das Spiel in der Spielerbasis weiter schrumpft. Die meisten Leute haben nicht die beste Internetleitung und können da nichts dran ändern, da die Leitungen im Haus veraltet sind.

Marki Wolle

Die trifft es dann besonders hart.

Scofield

Ja mich kann das durchaus von mal zu mal auch treffen. Habe eine Leitung die durchschnittlich mehr als ausreicht um ohne zu laggen zu spielen. Aber dann habe ich Phasen in denen es einfach sehr mies ist und da kann ich gar nichts dagegen machen. Router neustarten, reseten etc. bringt nichts. Und am nächsten Tag ist es dann wieder einwandfrei.

Für mich wären solche Schritte von Bungie eventuell ein Grund zu sagen, das wars für mich und D2.

Bungie ist hier in der Verantwortung eigene Server aufzustellen wie ich finde.

Nic

Solange Du kein WLAN benutzt, deine Leitung weder von Dir für Anderes, noch von Anderen Personen benutzt wird hast Du alles getan was nötig ist. Aber daran happert es bereits bei 80%!
Bist Du weit weg vom Verteiler und Dein nächster Knotenpunkt aht viele Teilnehmer, dann wird die Qualität und Bandbreite zu Stosszeiten leiden. Da kannst Du wirklich nichts dafür. Anbieterwechesel?

vanillapaul

Ein Anbieterwechsel bringt nichts wenn der neue Anbieter über genau den gleichen Weg kommt.
Da muss man sich im Normalfall einen Kabelanbieter holen. Die können es bis zu einem gewissen Punkt steuern, was beim Kunden zu Stoßzeiten ankommt.

undead

Solang es wirklich nur die lagswitcher oder Spieler mit einer im PvP auffällig schlechten Verbindung betrifft gut so, wobei mir richtige Server mit evtl. anfallenden Wartungsarbeiten lieber wären. Andererseits könnte das sicherlich auch zu Problemen mit dem ping führen je nachdem wo der Server steht.????

Spere Aude

Die meisten Spieleentwickler (u.a. DICE für Battlefield V) nutzen momentan die Amazon Server , die sind relativ weit verbreitet und qualitativ ziemlich gut.
Aber das Geld für dedicated Server spart sich Bungie bzw Activision lieber.

Dat Tool

Die haben auch kein Geld dafür übrig. Bungie hat laufende Kosten wie Spieleentwickler, Designer etc. Woher soll das Geld jetzt nochmal kommen für die eigenen Server? (Sarkasmus)

Nic

Und da spielen dann Leute mit 100er Pings… Auf offizielen Server gibts es kein Pinglimit, somit ist der Vorteil des dezidierten Server (fast) aufgebraucht.

Spere Aude

Wirklich ins Gewicht fällt das ab einem (konstanten) Ping so ab ca 125ms. Vorher merkt man das nicht wirklich.
Zum Problem wird das Ganze durch den Netcode, in dem die Entwickler Abschnitte einbauen, die dafür sorgen sollen, dass die unterschiedlichen Pings der Spieler, die Aufeinandertreffen ausgeglichen werden. Das funktioniert oft nur unzureichend bis gar nicht, wodurch es zu unbefriedigenden Erlebnissen kommt.
Da muss softwareseitig nachgebessert werden, dann läuft das auch besser. Nur arbeiten in der Gamingbranche oft recht unerfahrene Programmierer, da schlecht bezahlt und miese Zusatzleistungen. Leute, die sowas sauber programmieren könnten arbeiten woanders für erheblich mehr Geld, besseren Arbeitszeiten und Zusatzleistungen.

Nic

Ich finde 125ms ist unspielbar, da merkt man einen gewaltigen Unterschied.

Ich gebe Dir recht dass dieser Netcode der für alle da sein soll damit auch 56k Modem Spieler gewinnen können einen riesen Mist. Aber das würde dann die Spieler stark benachteiligen mit wirklich schlechter Verbeindung, was die Verkaufszahlen beeinflussen wird. Aber dieser Netcode-Mischmasch wird besonders auf Konsolen durchs Band missbraucht, insbesondere bei Destiny. Auf dem PC kann man ganz Anders bescheissen, da brauchts kein Netlimiter.

Yolo Trololo

Verlogener geht es seitens Bungie nicht mehr.

Erst setzen sie aus Kostengründen auf ein Netzwerkmodell aus der Steinzeit und sparen sich so dedizierte Server.

Dann entfernen sie in Destiny 2 die Anzeige der Verbindungsqualität, damit die Spieler nicht vorneweg aus Matches mit Laggern aussteigen oder sie Lagger aus Gruppenaktivitäten (z.B. Raids) ausschließen.

Und jetzt spielen sie sich als große Problemlöser auf und wollen Kunden mit schlechter Verbindung von bezahltem Content ausschließen, nachdem sie sie zuerst angelockt haben.

Das ist einfach widerlich.

Hoffentlich wird Destiny 3 der Flop des Jahrzehnts und Bungo verschwindet von der Bildfläche, und zwar völlig.

Alexhunter

Die „Denkhilfe-Pillen“ brauchst du auch selbst, nicht wahr?

wig

Ja, da bin Ich total auf deiner Linie.
Hatte heute auch schon eine anregende
Debatte im Bungie Forum.
Leider muss ich sagen, denn Ich bin ein
großer Destiny Fan.

Kann Denken

Hm… Ist das jetzt vielleicht der Punkt an dem es einem reichen sollte?

Yolo Trololo

In der Tat.

Die sind bei Bungie wirklich völlig verblendet. Wie die über die Jahre immer ihren Stuss verteidigt, gelobt und eisern dran festgehalten haben. Habe noch nie einen so beratungsresistenten Spielehersteller erlebt.

Die schaufeln sich ihr eigenes Grab, und langsam ist es tief genug.

Ich werde den Tag feiern, an dem ich erfahre, dass Bungie dicht macht.

DrPuNk

Bier steht kalt, ich feier mit xD

vanillapaul

Obwohl du 4 Kopien gekauft hast?

Wrubbel

Na, das war der Pimp und nicht der Punk.????

vanillapaul

Ich weiß. 😉

Dumblerohr

Die sollen allgemein mal was an der Spielersuche ändern…
Im PvP hast manchmal minuten lang 11 von 12 Spielern in der Suche und nix passiert, aber bei der Schmiede Spielersuche wirft er dich nach 20 sekunden Suche einfach solo rein wenn keiner gefunden wird. Noice

Marcel Brattig

Find ich geil. Endlich mal Konsequenzen.

Eotgabe

Bin ganz bei dir.

Spere Aude

Als ob sich was ändern wird. Diese Ankündigung gab es auch zu Destiny 1 in leicht abgewandelter Form. Passiert ist nie was.

vanillapaul

An und für sich ist die Idee löblich und ich habe mir das schon bei diversen Spielen gewünscht.
Sinnvoller wäre es aber alle Bambusleitungen in einen Pool zu packen. Sollen die sich mit ihrem 200er Ping gegenseitig nerven.

Dracon1st

Ja, aber das bekommt Bungie ja auch nicht hin, das hatten sie ja beim Matchmaking schon mal versucht, was aber nicht wirklich funktionierte. Und dann beschweren sich ja wieder die Spieler bei denen es aktuell super läuft, weil sie oft mit Spielern zusammen gematcht werden die keine Chance haben und das doch so viel mehr Spaß macht als da wo das Matchmaking noch nicht defekt war und wenigstens einigermaßen ging. Haben wir ja schon zu genüge gelesen.

Yolo Trololo

Sinnvoll wäre, wenn diese verlogene Bande bei Bungie dedizierte Server einführen würde! Dann wäre der Lagger der einzige mit Problemen in PvP-Matches!

vanillapaul

Das ist die naheliegendste Lösung, ergo die unwahrscheinlichste. ^^

Dracon1st

Damit lasten sie meiner Meinung nach den Spielern nur an was sie selbst lösen könnten und andere schon machen. Eigene vernünftige Server. Und an die Schlaumeier, nur weil man eine 100k Leitung hat und der Speedtest das auch ca. anzeigt, heißt das nicht das die Verbindung stabil und gut ist, von wegen Mindestanforderung. Da müsste dann der Ping dazu, die Entfernung zum nächsten DNS-Server, das Internetnutzungsverhalten der umliegenden Anwohner und demnach am Besten die Zeiten in welcher Region man am besten Spielt weil die Leitung da nicht so beansprucht wird. Und was bringt mir das alles wenn wir mit Trupps aus China spielen und dort das Match gehostet wird?! Normale PvP-Matches sind bei mir sowas von selten. Entweder läuft es übertrieben gut, das ich locker drei Gegner weghaue oder es läuft grotten schlecht, das ich nicht mal das Schild eines Gegners runter bekomme. Und das mit PS4 pro, und mehrfach gemessen 40.000+ und 6-10 ms Ping, Google DNS eingetragen und im Router der Konsole die höchste Priorität gegeben damit mich keine andere Verbindung bremst. Und trotzdem!!!!

darksoul

Ich finde es richtig.
Kann nicht sein das ein Lagger später die Killlist führt und dann auch noch teabaggt anschreibt um zu provozieren und dann gibt er Meldung an Sony weil man abfällig wurde.
Grad die Franzosen führen diese Liste voll.
Wenn man spielen möchte dann sollte man auch dafür sorgen das man halbwegs ne gescheite Verbindung hat,statt andere zu nerven.
Wurde schon lange mal Zeit das Sie was machen.

Dat Tool

Deutschland ist das Land mit der besten Internet Verbindung Stadt/Land. Natürlich wird dieses System einwandfrei funktionieren. Ich sehe da 0 Zweifel wieso nicht und es filtert absolut nur die heraus die tatsächlich dafür sorgen, sich einen extra vorteil zu verschaffen. Und wem das noch zu subtil ist dem sag ich: Sarkasmus.

Wrubbel

Kappa^^

Dat Tool

Ich weiß nicht genau was du damit meinst! 1. Falls es die Marke betrifft, nicht mein Fall.
2. Falls du den Schrei der Freude meinst, das heißt: Tchakka!

Alexhunter

Dein Ernst? Schon mal versucht Kappa bei Google einzugeben? https://uploads.disquscdn.c

Dat Tool

Ich steh immer noch auf dem Schlauch!

Edit: Ich hab es jetzt gelesen und was neues dazu gelernt, danke xD

Alexhunter

Ok dann versuchs mit den Begriffen „Kappa Emote Twitch“
Ansonsten gebe ich auf ????

Dat Tool

Habe ich, danke für den Hinweis 😉

Wrubbel

????????Mach dir nichts draus. Ich habe es bis vor ein paar Tagen auch nicht gewusst ????????

Willy Snipes

Ich seh da echt schwarz wegen meiner Leitung.
Da es über Funk geht hab ich ab und an Schwankungen, hoffe das wirkt sich jetzt nicht negativ aus :/

vanillapaul

Die Bandbreite ist unerheblich solang sie nicht einen gewissen Punkt unterschreitet. Am wichtigsten ist der Ping, also die Reaktionszeit zwischen Anwendergrät und Server. Der kann bei einer 6.000er Leitung besser sein als bei einer 100.000er Leitung, allein schon durch den Wohnort.

Dat Tool

Wenn Vanillapaul da recht hat hast du nix zu befürchten. Ich hoffe es 🙂

Yolo Trololo

Sieh es doch mal so: Es wird noch mehr verärgerte Destiny-Spieler geben, noch mehr negatives Feedback im Netz, und damit löst Bungie das eigentliche Problem, nämlich ihre eigene Existenz, zumindest mittelfristig, weil ihr Name langsam so stinkt, dass niemand mehr ein Produkt von ihnen kaufen wird.

Die schaufeln sich ihr eigenes Grab, und Mann, ist das Loch schon tief.

Dat Tool

Ja absolut. Sehe das genauso.

Mirko

Dat Tool, da bist du leider falsch das Deutschland einer besten internleitInt hat.
Selbst ich lebe in einer Stadt und egal welchen Anbieter ich nehme mehr wie eine 16 Leitung ist nicht drin.
Dieses Netz Ausbau in ggrwissg Gebieten ist einfach schlecht und das ist von der Politik und Anbieter verschuldet weil sie einfach zu langsam sind.

Dat Tool

Ich habe doch extra den Vermerk, Sarkasmus, mit drin Oo

Willy Snipes

Köstlich 😀

Dat Tool

Ich musste auch schmunzeln 😀 Offensichtlicher ging es doch wirklich nicht mehr

Paulo De Jesus

OT Spoiler !!

gibt es was neues warum Uldren wiederbelebt würde?

Scofield

Nichts neues an und für sich aber der Geist „Pulled Pork“ hat anscheinend seit sehr langer Zeit nach seinem Hüter gesucht und dieser Hüter ist Uldren.

Manche Spieler gehen davon aus das am Dienstag also beim nächsten Reset Uldren eventuell im Turm auftaucht.

Paulo De Jesus

Ok Danke, bin mal gespannt ????

Philip Friedrich

Weil ja die server gar nicht laggen oder so… Sperrt bungie dann auch die eigenen Server?

LIGHTNING

wat für server?

Marki Wolle

Lol, Bambus Leitung = PVP Sperre

Auch ein Lösungsweg^^

Scofield

Eigene Server!

Angelo Ebert

Ich bin der Meinung das ist falsch weg weil die Leute mit wirklich schlechter internetleitung können nichts dafür für Leute die das absichtlich tun OK

Stephan Wilke

Trotzdem verderben sie allen anderen den Spielspaß. Als ich nur über meinen Handyhotspot spielen konnte hätte ich auch kein PvP gespielt.

Alex Oben

Ist leider ärgerlich, wenn nicht mehr bei dir verfügbar ist….In solchen Fällen bin ich dafür das der Hersteller dann bei den Mindestanforderungen auf der Packung halt auch eine Mindestbandbreite angibt. Somit weiß man dann von vorne herein…ok das Spiel ist nichts für mich, zumindest im PVP.

Marki Wolle

Empfohlen 999K ^^

gast

denkfehler.
ein spieler ist der host, weil bungie zu blöd ist das gescheit zu programieren und zu geizig um eigene server aufzustellen.
also wird das fanze spiel auf einen spieler abgewälzt, der eugentlich eine gute leitung hat, aber durch den mehraufwand und evtl noch zusätzlich aufkommenden komplikationen der anbietund der eigenen provider untereiander mit evtl umständlichem routing.
du hast provider 1 der schickt dich von dir nach berlin nach münchen, dein wihnnachbar eine tür weiter weiter hat provider 2 der ihn nach köln und dann nach hamburg schickt und dann müesst ihr beide auch irgendwie zusammentreffen.

bei dem grossteil der spieler liegt es weder an der schlechten leitung noch am eigenen netzwerk, noch an sinnst was, sonder schlicht und ergreifend an der der blödheit und dem geiz bungies keine eigenrn server dafür bereitzustellen. und das soll dann nich zusätzlich bestraft werden für etwas wo dir kein provider bei helfen kann und du nichts für kannst?

das ist typisch blizzard activision. schiebs auf die spieler, die sind schuld.
giogle mal nach „unbekannte entität“ aus den anfangszeiten von wow da haben sie auch allrs auf die spieler geschoben obwohl offensichtlich war das der traffic bei blizz angekommen ist, aber von blizz aus nichts zurück beim spieler.

und due ach so tollen tools die sie haben? wieviele leute mit 100+ leitungen haben lag im spiel ider fliegen raus obwohl nachweislich die leitung einwamdfrei funktioniert und die dann doch die blöden ansagen bekommen von wegen strafe etc und es wäre ja ihre schuld.

lagswitcher bestrafen, vollkommen ok, sogar gerne denkompletten account sperren. aber solch eine aussage wieder die hauptsächlich an der eigenen unfähigkeit und willrn liegt ist eine frechheit ihne grenzen.

sillrn sie halt gescheite server aufstellen und das spiel entsprechend umprogramieren und schon hätten 99% der spieler dieses problem nicht mehr

Marcel Brattig

Rechtschreibung ist wohl ein fremdwort. ????

Yolo Trololo

Schreibt jemand, der „fremdwort“ klein schreibt … und mehr fällt Dir zu diesem inhaltich 100% zutreffenden Beitrag nicht ein?

Oh Herr, schmeiß Hirn runter!

Dat Tool

inhaltlich ^^

gast

ist das nicht mega peinlich andere auf rechtschreibung hinzuweisen und dann selbst nicht einmal einen satz fehlerfrei hinzutippen?

Dat Tool

Generell finde ich das unangebracht. Solange man die Kernaussage versteht ist mir das letztlich auch egal wie es da steht.

gast

ich auch, darum tipp ich ja so wie meine finger grad fliegen 🙂
aber wenn man schon einen auf oberlehrer 10xklug machen muss, dann es selbst noch zu versauen …
sorry, so eine steilvorlage kann man nicht unkommentiert lassen

gast

und da dieser kommentar hier in den falschen hals bekommen werden kann und deswegen theoretisch gelöscht wird, was er auch gerne darf aus selbigem grund:

mal ganz abgesehen davon : soll er doch einfach mal vor die tür gehen und sich mit den leuten unterhalten die er trifft. der großteil davon kann nicht einen einzigen satz vernünftig artikulieren, und damit sind nicht ausschließlich menschen mit anderer muttersprache gemeint.
grade in großstädte bekommt das kalte grauen was oder wie so manch einer von sich gibt, aber da sind die diese „lehrmeister“ dann zu feige den mund aufzumachen.
oder einfach mal in einem multiplayer spiel den voice-chat anmachen und es kalt herunterrieseln lassen; und dann mal nach bildungsauftrag googeln und nicht anfangen zu lachen.

Yolo Trololo

Ob Du nun an deiner miesen Verbindung selber gedreht hast oder keine bessere kriegst: Du bist ein Problem für alle Deine Mitspieler! Du gehst ja auch nicht mit dem Mofa auf die Autobahn (darfst Du auch nicht). Zu verlangen, dass jeder Deiner Mitspieler Deine schlechte Verbindung erträgt, damit Du PvP spielen kannst, ist in meinen Augen Egoismus.

Das eigentliche Problem, dass dahinter steckt, ist aber das P2P-Netzwerkmodell, mit dem Bungie auf Spielerkosten Geld spart, und das ist m.E. ne Sauerei. Nur machts leider jeder mit.

DrTie

Eigene Server….

Marcel Brattig

Auch trotz eigener server sind die spieler mit schuld. Es verhindert ja trotzdem nicht das die spieler ne schlechte Leitung haben und sich durch die gegend laggen.

Tom Gradius

Statt eigene Server aufzustellen wird das Problem auf die Kundschaft abgewälzt. Problemlösung à la Bungie. Der Peer to Peer Quark aus der Steinzeit wird beibehalten und die Anzeige der Verbindungsqualität wurde von Destiny 1 zu Destiny 2 einfach entfernt.

Rolf Stühlinger

Wow nach wievielen jahren hat bungie nun reagiert??? D1 inklusive
Armselig . Absolut armselig

Bakerman

Richtig so????diese Lagger,ob Absicht oder nicht,nerven nur und sollten entfernt werden. Ich würde sogar soweit gehen das die,die mit Absicht laggen ganz gebannt werden.Nur so lernen die Lappen das.

gast

und das übliche bla bla bla

Alex Oben

Hört sich erst mal gut an, bin aber trotzdem skeptisch ob das wirklich funktioniert.
Wie oft hieß es schon das Lagger Konsequenzen bekommen bzw. dann ebenfalls Lagger zu gelost bekommen und im Endeffekt hat es nichts gebracht.

Im Gegenteil, Bungie hat ja zu Destiny 2 Launch dann einfach mal die Verbindungsanzeige der anderen Spieler deaktiviert, so dass man gar nicht mehr genau ableiten konnte wie die Quali ist.

Marcel Brattig

Naja das braucht ja jetzt noch etwas zeit. Erstmal müssen die lagger ja auch benachrichtigt werden und dann beobachtet. In einem halben jahr sieht alles schon besser aus dann. Dann wurden viele entfernt hoffentlich und wir können in ruhe zocken.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

161
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x