Dead by Daylight: Wetten, ihr erkennt diese Orte kaum noch wieder?

Das Grafik-Update von Dead by Daylight ist in vollem Gange. Einige neue Bilder machen Hunger auf mehr – aber auch Perks werden verbessert.

Der neuste Killer „Die Fäule“ ist inzwischen seit einigen Wochen spielbar und langsam aber sicher nähert sich der nächste Mid-Chapter-Patch. Dort treiben die Entwickler ihre Bemühungen voran, Dead by Daylight optisch auf den Stand von 2020 zu bringen. Nach und nach werden sämtliche Karten und Animationen überarbeitet und grafisch verbessert. Aber auch eine Menge Perks werden verbessert und tauglicher gemacht – sowohl für Killer als auch für Überlebende.

Die nächste Karte, die eine grafische Überarbeitung bekommt, ist das MacMillan Estate. Das ist eines der ersten Reiche, die es überhaupt in Dead by Daylight gab und entsprechend bereits etwas in die Jahre gekommen. Zwar gibt es aktuell nur erste Ideen, doch die können sich durchaus sehen lassen. Erkennt ihr die folgenden Orte wieder?

Bedenkt bei den Bildern bitte, dass es sich bisher nur um Konzeptzeichnungen handelt. Anhand der letzten Neuerungen, etwa am Yamaoka-Anwesen, wissen wir aber bereits, dass die Bilder recht nah an das heranreichen, was später im fertigen Spiel zu sehen sein wird.

Viele Perks werden gebufft, weil sie zu schwach sind

Der nächste Mid-Chapter-Patch hat aber noch mehr dabei, als nur ein paar grafische Aufhübschungen. Die Entwickler haben sich eine ganze Reihe von Perks angeschaut und nehmen größere Veränderungen daran vor. Hatte man früher Sorge, dass Perks als „zu mächtig“ gelten könnten, wurden diese Bedenken inzwischen zerstreut. Daher werden einige Perks noch effektiver, damit sie häufiger Verwendung finden. Ein paar Perks wurden aber auch abgeschwächt. Zu den wichtigsten, geplanten Änderungen gehören:

  • Any Means Necessary (Mit allen Mitteln): Es gibt nun Blutpunkte für das Wiederaufstellen von Paletten. Außerdem wird die Abklingzeit auf 60 Sekunden reduziert.
  • Cruel Limits (Grausame Grenzen): Der Radius der Blockierungen wird auf 32 Meter angehoben (von 24 Metern).
  • Mindbreaker (Seelenbrecher): Der Erschöpfung-Effekt bleibt nun einige Sekunden länger auf den Überlebenden bestehen.
  • Slippery Meat (Gerissenes Fleisch): Es wurde die erhöhte Chance entfernt, um aus Bärenfallen zu entkommen. Stattdessen wurde die Chance erhöht, dass man sich selbst vom Haken befreien kann.
  • Thanataphobia (Thanatophobie): Der Perk reduziert nicht länger die Heilungsgeschwindigkeit aller Überlebenden. Sämtliche anderen Aktionen werden dafür stärker verlangsamt.
  • We’re Gonna Live Forever (Wir werden ewig leben): Es gibt neue Möglichkeiten, um Tokens zu sammeln. Die Geschwindigkeit, mit der sterbende Überlebende (am Boden liegend) geheilt werden, wurde als zusätzlicher Bonus erhöht.
  • Technician (Technikerin): Explosionen von Generatoren werden nun garantiert vermieden. Ein misslungener Skillcheck führt dafür allerdings zu einem größeren Malus.
  • Pop Goes The Weasel (Pop Goes The Weasel): Die Dauer des Perks wurde auf 45 Sekunden reduziert.
Die Perks des Demogorgons werden endlich besser.

Ihr wisst noch garnicht, mit welchen Perks ihr spielen solltet? Unsere Top-Listen halten wir stets aktuell:

Was haltet ihr vom neuen Look des MacMillan-Anwesens? Wie gefallen euch die geplanten Änderungen an den Perks? Sind das gute und sinnvolle Neuerungen oder hätte man sich lieber auf andere Dinge konzentrieren sollen?

Quelle(n): forum.deadbydaylight.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x