Blizzard gegen Trump: „Der „Muslim Ban“ richtet sich gegen unsere Werte“

Blizzard hält nicht viel von Trumps neuen Erlassen – kein Wunder, wenn die eigenen Mitarbeiter nun „fremd im eigenen Land“ sind.

Seit der Ernennung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump wurden jede Menge präsidale Anordnungen in den Staaten erlassen, mit denen Trump bestehende Gesetze umsetzt und interpretiert.

Eine der jüngsten „Executive Orders“ hat veranlasst, dass Personen mit einer Staatsbürgerschaft aus bestimmten muslimisch-geprägten Ländern nicht mehr in Amerika einreisen dürfen.warcraft 2 logo

Mike Morhaime, der CEO von Blizzard, hat sich in einem Brief an all seine Mitarbeiter gewandt. Der Brief war eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Es wurde aber aus mehrere Quellen bestätigt, dass er so in der Firma verschickt wurde.

„Einige von Euch haben mich auf die jüngste Rechtsverordnung angesprochen, die Flüchtlinge aussperrt und Bürgern aus dem Iran, Irak, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und dem Jemen die Einreise für 90 Tage verbietet. Ich teile Eure Besorgnis, die viele von Euch und noch mehr in unserer Industrie, zum Ausdruck gebracht haben.

Die Rechtsverordnung vom Freitag betrifft eine kleine Anzahl unserer Mitarbeiter und ihrer Familien direkt und sie zu unterstützen hat für uns Priorität. Unsere Abteilung für Personalwesen und unsere Rechtsabteilung sind mit den Betroffenen in Kontakt und bieten ihnen Rechtshilfe und weitere Beratung an, soweit es notwendig ist. Wenn Ihr mit jemandem über die Auswirkungen dieser Rechtsverordnung reden wollt, wendet Euch bitte an unsere Abteilung für Personalwesen. Wir beobachten diese und andere Situationen und ihre weitere Entwicklung, sodass wir Ressourcen und Unterstützung bereitstellen können. WoW Mike Morhaime CEO Blizzard

Die Rechtsverordnung steht in krassem Kontrast mit unseren Werten, auf welche diese Firma fußt. Wir sind eine Firma, die nach Inklusion strebt, Vielfältigkeit fördert und uns gegenseitig mit Respekt behandelt. Das ist das Fundament, was nicht nur unsere Firma – sondern Amerika – großartig macht, weshalb ich über diese Handlung so besorgt bin. Egal wo du herkommst oder was dein religiöser Glauben ist, unsere Stärke liegt in der Diversität.

Wie immer, wenn Ihr Fragen habt, fühlt Euch frei, mich direkt anzusprechen. – Mike“


Dass Blizzard für seine Mitarbeiter eintritt, ist bekannt. Man gilt als einer der herausragenden Arbeitgeber in den USA

LoL, WoW: Traumjobs! Riot und Activision gehören zu den 100 besten US-Arbeitgebern

Autor(in)
Quelle(n): massivelyop.compolygon.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (61)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.